E-LearningInterne Kommunikation 2.0Intranet und Social Media in der Internen Kommunikation                               s...
www.scmonline.de                                                  Trends und EntwicklungenTrends und Entwicklungen in der ...
www.scmonline.de                                           Trends und EntwicklungenAbteilungs- und hierarchieübergreifend ...
www.scmonline.de                                                 Der E-Learning-KursInterne Kommunikation 2.0E-Learning-Ku...
www.scmonline.de                                                           Auf einen BlickDer E-Learning-Kurs auf einen Bl...
www.scmonline.de                                                           Auf einen BlickDer E-Learning-Kurs auf einen Bl...
www.scmonline.de                                                                      Modul 1Modul 1Grundlagen und Möglich...
www.scmonline.de                                                                 Modul 2Modul 2Implementierung von Social ...
www.scmonline.de                                                                Modul 3Modul 3Intranet und seine Rolle im ...
www.scmonline.de                                                                   Modul 4Modul 4Wandel in der Unternehmen...
www.scmonline.de                                                               Modul 5Modul 5Controlling und rechtliche As...
www.scmonline.de                                                           AnmeldeformularFAX: 030 479 89 800scm   , Weich...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

E-Learning: Interne Kommunikation 2.0

1,170

Published on

Im März/ April 2011 bietet die scm zum ersten Mal einen E-Learning-Kurs zum Thema „Intranet und Social Media in der Internen Kommunikation“ an. Der Kurs besteht aus fünf 90- bis 120-minütigen Videosessions mit wechselnden Referenten, die als Experten ihres Gebiets jeweils verschiedene Aspekte im Hinblick auf eine Interne Kommunikation 2.0 beleuchten. Es geht dabei um Tools mit ihren Stärken und Schwächen, die Plattform Intranet sowie die Einflüsse durch und auf die Unternehmenskultur bis hin zur Arbeitswelt 2.0. Abgerundet wird der Kurs durch die Themen Controlling dieser zwanglosen und übergreifenden Arbeitsweise sowie rechtliche Aspekte.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,170
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
24
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

E-Learning: Interne Kommunikation 2.0

  1. 1. E-LearningInterne Kommunikation 2.0Intranet und Social Media in der Internen Kommunikation scm, Weichselstraße 6, 10247 Berlin Tel. +49(0)30 47 98 97 89, Fax +49(0)30 47 98 98 00 info@scmonline.de, www.scmonline.de www.twitter.com/scm_online
  2. 2. www.scmonline.de Trends und EntwicklungenTrends und Entwicklungen in der internen Kommunikation„Never change a winning team“ – so lauteteine gern zitierte Weisheit. Dennoch müs-sen gerade Interne Kommunikationsma- besten Ideen beim Gespräch unter Kolle-nager immer wieder prüfen, ob ihre Kom- gen in der Kaffeeküche entstehen. Durchmunikationswege und ihr Instrumentenmix Vernetzung können Mitarbeiter ihr Wis-die aktuellen Anforderungen (noch) best- sen direkt dort einbringen, wo es ein Kol-möglich erfüllen, denn der Aufgabenkatalog lege benötigt. Motor für diesen intrinsischist umfassend. Interne Kommunikation soll motivierten Austausch ist der menschlichedurch Informationsverbreitung organisato- Wunsch nach Anerkennung und Reputa- tion. Die Erfüllung dieses Wunsches schafftrenz schaffen, Dialog ermöglichen sowie Mit- -arbeitermotivation und -bindung fördern. ternehmenskultur.Insofern muss der Interne Kommunika- Wissensverteilung (in %)tionsmanager in seinen Überlegungenzur Einbindung von Intranet und Social 4Media gleich zwei Fragen beantworten: 161. Bieten Intranet und Social Media -munikation einen Mehrwert gegenüberdem bestehenden Medienmix? 802. Erwarten die Mitarbeiter die Nut-zung dieser Medien? Personengebunden (in Wikis, Daten- banken etc.)Nach einer Studie der Giga Information Strukturiert (in diversen E-Mails, Power- point-Folien etc.)men personengebunden. Mit anderen Quelle: Giga Information Group
  3. 3. www.scmonline.de Trends und EntwicklungenAbteilungs- und hierarchieübergreifend In Bezug auf die Motivation spielt auchbieten Intranet und Social Media diese die Erwartungshaltung eine große Rolle.Plattform. Die Aufmerksamkeit der ge- Während langjährige Mitarbeiter alssamten Business Community bringt sogar Digital Immigrants sich die neuen Mediengleich zwei Vorteile. Zum einen kommen zumeist erst noch erschließen (müssen),Anerkennung und Reputation für die Ideen ist für viele junge Mitarbeiter die tägli-des Einzelnen von che Verwendung voneiner noch größeren Nach einer Studie der IBM Internet und SocialGruppe als in der arbeiten vernetzte Teams Media selbstverständ-Kaffeeküche. Zum um 20% produktiver als lich. In Anbetrachtanderen verhindert ihre Kollegen. des erwarteten unddie Gefahr, vor der teilweise bereitsgesamten Belegschaft negativ aufzufallen, akuten Fachkräftemangels erweist sichdas Posten unerwünschter Beiträge. Diese auch die interne KommunikationskulturErkenntnisse sind nicht nur logisch, sondern als wesentlicher Faktor für die Mitarbei-auch mit Zahlen belegbar. Nach einer Stu- termotivation und –bindung.20% produktiver als ihre Kollegen.
  4. 4. www.scmonline.de Der E-Learning-KursInterne Kommunikation 2.0E-Learning-Kurs: Intranet und Das bloße Aufspringen auf den Zug IntranetSocial Media in der Internen und Social Media wird allerdings wenig er-Kommunikation folgversprechend sein, denn erstens eignet sich nicht jedes Instrument gleichermaßenDie Möglichkeiten durch Internet und So-cial Media verändern die Kommunikation tatsächliche physische Erreichbarkeit mit-in einem Ausmaß wie kaum ein anderes tels entsprechender Endgeräte fällt dabeiMedium zuvor. Dieselben Medien, die einedialogorientierte Kommunikation in Echt- und –kultur bestimmen darüber, ob sich einzeit bieten, können auch zeitversetzt von Medium aufgrund eines nennenswertenden Kommunikationspartnern verwendet Mehrwerts etablieren kann. Zweitens müs-werden – und zusätzlich über große Ent- sen auch diese Medien sinnvoll in den in-fernungen hinweg. Da verwundert es nicht, ternen Instrumentenmix integriert werden. - auf die Inhalte und Erscheinungsweise der -Produktlebenszyklen werden kürzer und tiviert man Mitarbeiter, die neuen Instru-entsprechend müssen neue Ideen auch mente nicht nur zu akzeptieren, sondernschneller generiert werden. Studien bele- auch zu nutzen?gen, dass Wettbewerbsvorteile in der heu-tigen Zeit hauptsächlich aus der Mitarbei- Der E-Learning-Kurs „Intranet und Socialtermotivation und –vernetzung resultieren. Media in der Internen Kommunikation“ analysiert Chancen und Risiken der neustennutzen, ihre Interne Kommunikation indieser Hinsicht zu entwickeln, und so das lernen, wie Sie die entsprechenden An-Potential ihrer Mitarbeiter bestmöglich wendungen gewinnbringend in Ihrem Me-auszuschöpfen – im Interesse sowohl derGeschäftsführung als auch der Arbeitneh-mer. grieren.
  5. 5. www.scmonline.de Auf einen BlickDer E-Learning-Kurs auf einen BlickZielgruppe: E-Learning: Ihre Vorteile Bei unserem interaktiven E-Learning-Kurs neh-Agenturen und Verbänden, die sich haupt- men Sie an Video-Sessions mit wechselnden - Referenten teil, die Experten zum jeweiligennikation befassen und ihren Medienmix umIntranet und Social Media erweitern wollen, Präsentation des Referenten auf Ihremaber auch Berufs- und Quereinsteiger, Kom- Bildschirm und Sie können seinen Ausfüh-munikationsspezialisten anderer Disziplinen, rungen mittels Webcam und Voice over IPPersonalreferenten, Assistent(inn)en der live folgen. Außerdem können Sie in Echt-Geschäftsleitung, die eine fundierte Ausbil- zeit Ihre Fragen und Anmerkungen anbrin-dung im Bereich Interne Kommunikation gen – fast so, als wären Sie vor Ort. Hinzuanstreben und hier ihr Wissen mit beson- kommen folgende Vorteile, die Ihnen einderem Fokus auf Intranet und Social Media Präsenzkurs nicht bietet:intensivieren wollen, sowie Verantwortlichefür Internetanwendungen und –portale, diediese Medien auch in der Internen Kommu- und Übernachtung.nikation einführen wollen. sondern investieren für die KursdauerLernziel: nur jeweils 90 bis 120 Minuten proSie lernen die verschiedenen Einsatzmöglich- Woche in das Seminar.keiten von Intranet und Web 2.0-Anwen-dungen für die Interne Kommunikation men, können Sie sich die Vorlesungkennen. Sie lernen, wie Sie diese sinnvoll nachträglich als Video ansehen.
  6. 6. www.scmonline.de Auf einen BlickDer E-Learning-Kurs auf einen BlickModule/ Termine: Service:8. März bis 5. April 2011, jeden Dienstag ab sung stellen wir Ihnen zusätzliche Lern- materialien zur Verfügung.8.3.2011: Grundlagen und Möglichkeiten vonSocial Media für die Interne Kommunikation können Sie diese nachträglich als15.3.2011: Implementierung von Social Video ansehen.Media22.3.2011: Intranet und seine Rolle imMedienmix - gemäß Ihren Erwartungen, die wir vorabskultur – Arbeitswelt 2.0 in einer kurzen Onlineumfrage klären.5.4.2011: Controlling und rechtlicheAspekte nehmerbereich auf der scm-Webseite, in dem Sie sich mit anderen Kursteilneh-Teilnahmegebühr: mern austauschen und vernetzen kön-500 Euro zzgl. Mwst. nen.Ermäßigungen:Verbandsmitglieder (s. AGB): 450 Euro zzgl.Mwst.Frühbucher: 475 Euro zzgl. Mwst.Gruppen (ab 3): 425 Euro zzgl. Mwst.NGOs/ Studenten: 375 Euro zzgl. Mwst. Sie haben noch Fragen? Carola Weicksel Kurskoordinatorin Rufen Sie mich an oder schrei- ben Sie mir eine E-Mail. Gerne E-Mail: carola.weicksel@scmonline.de berate ich Sie persönlich und beantworte Ihre Fragen zum Kurs.
  7. 7. www.scmonline.de Modul 1Modul 1Grundlagen und Möglichkeiten vonSocial Media für die Interne KommunikationTermin: 8. März 2011, Beginn: 17.00 UhrWas sind Social Media und was bedeuten sie für die InterneKommunikation? Anwendungen Trainerin: Gaby Neujahr LinxCommunication, Inhaberin Gaby Neujahr gründete 2010 LinxCommunication. Zuvor war sie Lei- terin Social Media der Otto Group, nachdem sie dort die Interne Kom- munikation leitete. Vorher arbeitete sie als freie Journalistin und für die Konrad Adenauer Stiftung. Nach Abschluss des Studiums der Sozialarbeit arbeitete Neujahr zunächst im Öffentlichen Dienst und studierte nebenher internationale Politik und Philoso- wechselte später in das Auslandsressort des Nachrichtenmagazins Focus. Von 2000 bis 2001
  8. 8. www.scmonline.de Modul 2Modul 2Implementierung von Social MediaTermin: 15. März 2011, Beginn: 17.00 UhrWie genau werden die Social Media Tools sinnvoll eingesetztund was ist bei ihrer Einführung in der Internen Unterneh-menskommunikation zu beachten? Trainerin: Gaby Neujahr LinxCommunication, Inhaberin siehe Modul 1 Trainer: Ulrich E. Hinsen Freier Berater und Führungscoach Management, Restrukturierung. Bis August 2010 war er als Bereichsleiter Change Management bei der SKP AG tätig und baute das manage- ment-radio.de auf. Derzeit ist der diplomierte Pädagoge Freier Berater und Lehrbeauf-
  9. 9. www.scmonline.de Modul 3Modul 3Intranet und seine Rolle im MedienmixTermin: 22. März 2011, Beginn: 17.00 UhrWelche Möglichkeiten bietet das Intranet und was ist beiseiner Verwendung auch in Bezug auf den Medienmix mit„traditionellen Medien“ zu beachten? zeitung, Event und Newsletter für verschiedene Zielgruppen einsetzen wohin? (Praxis-Beispiele) Trainer: Jürgen Mirbach btexx business technologies GmbH, Principal Consulting Als Principal Consulting der Firma btexx business technologies berät - hat Jürgen Mirbach namhafte Kunden im Bereich Intranet und Mitarbeiterportal be- - men. Seinen Abschluss als Master of Science in Economics hat er an der Schwedischen Wirtschaftsuniversität in Helsinki erworben.
  10. 10. www.scmonline.de Modul 4Modul 4Wandel in der Unternehmenskultur –Arbeitswelt 2.0Termin: 29. März 2011, Beginn: 17.00 UhrWas bedeutet Arbeitswelt 2.0 und welche Chancen bieten sichdadurch? Trainer: Markus Marenbach btexx business technologies GmbH, Sales Director Als Experte im Bereich „High-Performance-Arbeitsplätze für den mo- dernen Wissensarbeiter“ beschäftigt sich Markus Marenbach seit mehr als 10 Jahren mit innovativen Portallösungen für namhafte Kunden. Neben als Sales Director die btexx Vertriebsorganisation.
  11. 11. www.scmonline.de Modul 5Modul 5Controlling und rechtliche AspekteTermin: 5. April 2011, Beginn: 17.00 UhrWie wird der Einsatz von Intranet und Social Media sinnvollüberprüft? zahlen für Intranet und Social Media gebildet? erhoben werden?Was ist im Hinblick auf Intranet und Social Media rechtlich zubeachten? Trainerin: Ariana Fischer ICOM GmbH, Leiterin Consulting und Managing Partner Ariana Fischer ist Leiterin Consulting und Managing Partner bei ICOM GmbH und führt seit 1998 Beratungsprojekte in den Bereichen in- terne und externe Kommunikation durch. 2003 übernahm sie die Bereichsverantwortung für das Kommunikationscontrolling. Nach ihrem Studium be- Trainer: Jan Schneider Sozietät SKW Schwarz Rechtsanwälte, Partner der Sozietät SKW Schwarz Rechtsanwälte. Seit über zehn Jahren berät
  12. 12. www.scmonline.de AnmeldeformularFAX: 030 479 89 800scm , Weichselstraße 6, 10247 BerlinIch melde mich für den E-Learning-Kurs „Interne Kommunikation 2.0: Intranet und Social Mediain der Internen Kommunikation“ vom 8. März bis 5. April 2011 an und akzeptiere die AGB*:O 500,00 Euro Vollpreis E-Learning-KursO 475,00 Euro Frühbucherpreis für eine Anmeldung bis zum 11. Januar 2011O 450,00 Euro Preis für BdP-, DJV-, DPRG-, FCP-, GPRA-, PRVA- und SPRG-MitgliederO 375,00 Euro Preis für NGOs oder StudentenO Bitte senden Sie mir den scm-Newsletter. O Bitte senden Sie mir Infomaterial zu Ihrem Weiterbildungsprogramm.Ihre Daten Abweichende RechnungsadresseName | Vorname Name | VornameFirma | Institution Firma | InstitutionFunktion | Abteilung Funktion | AbteilungStraße | Postfach Straße | PostfachPLZ | Ort PLZ | OrtE-MailSuccess by organizing and developing know-how.

×