91.Ozonloch
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

91.Ozonloch

on

  • 1,029 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,029
Views on SlideShare
957
Embed Views
72

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

1 Embed 72

http://schweizerkrieger.wordpress.com 72

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

91.Ozonloch 91.Ozonloch Presentation Transcript

  • Ozonloch
  • Ozon - ein natürlicher Sonnenblocker Die Entdeckung, dass die Ozonschicht das gesamte Leben auf der Erde vor der zellschädigenden ultravioletten Strahlung der Sonne schützt, bedeutete nicht nur einen wissenschaftlichen Fortschritt. Sie führte auch zu internationalen Bemühungen zum Schutz der Ozonschicht durch eine Reduzierung ozonschädigender Treibhausgase.
  • Ozonloch
  •  
  • Ozon ist ein dreiwertiger Sauerstoff , der in der Stratosphäre auftritt. Diese liegt über der Troposphäre, in der sich ein Großteil des Wetters abspielt. In der höheren Luftschicht entsteht aus Sauerstoff unter Einwirkung kurzwelliger und sehr energiereicher UV-Strahlung Ozon.
  • Das Ozonlochs über der Antarktis Wenn die Ozonschicht auf mehr als die Hälfte ihrer Dicke reduziert ist, spricht man von einem Ozonloch. Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) und andere Ozon abbauende Substanzen verteilen sich um die ganze Welt. Somit sind fast alle Gebiete der Erde betroffen. Der Ozonverlust wurde allerdings zuerst in der Stratosphäre über der Antarktis registriert. 1966 entdeckten britische Wissenschaftler dort ein "Loch" in der Ozonschicht, das immer größer wird. Der Grund: In der Kälte des antarktischen Winters sammeln sich die schädigenden Treibhausgase auf den Eiskristallen in der Stratosphäre. Im antarktischen Frühjahr tauen die Kristalle unter Sonneneinstrahlung auf. Die Treibhausgase werden nach und nach freigesetzt. In dieser Zeit wird über der Antarktis bis zu zwei Drittel des Ozons abgebaut. Das Ozonloch überschreitet zeitweise die Größe der Landfläche der USA. Im antarktischen Sommer verschwindet es allerdings wieder.
  •  
  • Folgen für Mensch und Umwelt Wegen der Zerstörung der Ozonschicht gelangt mehr UV-Licht auf die Erdoberfläche, was beim Menschen zu Hautschäden bis hin zum Hautkrebs führen kann. Bei fehlender Ozonschicht droht sogar Erblindung innerhalb weniger Stunden.
  • Hautkrebs
  • Das maligne Melanom auch schwarzer Hautkrebs (engl.: malignant melanoma) genannt, ist eine hochgradig bösartige (maligne) Entartung der Pigmentzellen (Melanozyten). Der Tumor neigt dazu, früh Metastasen über Lymph- und Blutbahnen zu streuen und gilt daher als äußerst gefährlich. Neben dem hier beschriebenen Melanom der Haut (cutanes Melanom) existieren weitere Arten des malignen Melanoms wie zum Beispiel das Bindehautmelanom und das Aderhautmelanom des Auges, die gewebespezifische Besonderheiten aufweisen.
  • Menschen haben ein erhöhtes Hautkrebsrisiko, die häufig Sonnenbrand bekommen bevor sie bräunen, lange im Freien sind, schon mal Hautkrebs oder eine Hautkrebsvorstufe hatten, familiär vorbelastet sind, wochentags drinnen arbeiten und am Wochenende schnell braun werden wollen, sich in den Bergen aufhalten – die UVB-Strahlung nimmt um 20 % pro 1.000 Höhenmeter zu, sich viel in der Nähe des Äquators aufhalten, bestimmte Erkrankungen haben
  • Weltweit registriert die WHO jährlich 132.000 Todesfälle durch bösartige Formen von Hautkrebs. Allein 66.000 Menschen sterben jährlich an der gefährlichsten Form des Hautkrebs, dem so genannten malignem Melanom.
  • Es kommt näher
  • Fazit. In ein paar Jahren benötigen wir Raumanzüge um ins Freie gehen zu können. Also machen wir weiter mit der Zerstörung des Ozonloches. IST JA NICHT UNSER PLANET
  • Designed by Mr.Odessa