• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
110.Bodybuilding
 

110.Bodybuilding

on

  • 1,874 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,874
Views on SlideShare
1,075
Embed Views
799

Actions

Likes
2
Downloads
23
Comments
3

6 Embeds 799

http://schweizerkrieger.wordpress.com 789
https://schweizerkrieger.wordpress.com 3
url_unknown 3
http://www.slideshare.net 2
https://twitter.com 1
http://eidgenossen.wordpress.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel

13 of 3 previous next Post a comment

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    110.Bodybuilding 110.Bodybuilding Presentation Transcript

    • Bodybuilding
    •  
    • Bodybuilding wird überwiegend von Männern, aber auch von Frauen betrieben. Bodybuilding ist mehr, als der weithin bekannte Leistungssport. Der Begriff umfasst eine weite Bandbreite von körperlichen Aktivitäten. Angefangen bei Rehabilitationstraining über moderates Fitnesstraining bis hin zum Leistungssport, bietet Bodybuilding jedem Sportler innerhalb seiner Leistungsfähigkeit und Wünsche die Möglichkeit Kraftausdauer, Muskelkoordination, Schnellkraft oder pures Krafttraining zu absolvieren. Bei Wettkämpfen im Leistungsport präsentieren die Sportler in verschiedenen Posen ihren Körper einer Jury. Hier wird ähnlich wie in anderen Sportarten ein Pflichtprogramm und eine Kür absolviert. Auf Amateurebene die Wettkämpfe in verschiedenen Klassen ausgetragen. Die Profi-Wettkämpfe, die in Bildern die öffentliche Wahrnehmung dominieren, werden dagegen nur von weniger als 100 Sportlern weltweit in einer Klasse ausgetragen .
    • Die Glöckner von Notredame
    • Das Bodybuilding-Training ist ein Krafttraining, das den Schwerpunkt auf die erwünschte Umformung des Körpers und weniger auf den damit verbundenen Kraftzuwachs legt. Es kann mit Hanteln oder speziellen Trainingsmaschinen durchgeführt werden, wobei meistens die Hanteln benutzt werden.
    •  
    • So wird beim Bodybuilding meist mit Wiederholungszahlen von acht bis zwölf Wiederholungen pro Satz trainiert, während beim Maximalkrafttraining mit höherer Belastung aber weniger Wiederholungen (zwei bis sechs) trainiert wird. Bei Wiederholungen von 13 bis 20 Stück bewegt man sich im Cardiobereich, der für bestimmte Trainingsmethoden sinnvoll sein kann. Gewöhnlich wird isotonisch trainiert. Hierbei wird der Muskel über einen Großteil seines Bewegungsspielraums mit möglichst konstanter Kraft belastet.
    •  
    • Bei manchen Trainingsmaschinen wird dazu der Kraftverlauf am Angriffspunkt über ein Kurvenrad oder Exzenter so gesteuert, dass der Muskel in jeder Phase der Bewegung gleich stark belastet wird. Weitere Trainingsformen ergeben sich aus einer extremen Minderung oder Erhöhung der Wiederholungszahlen (z. B. einmaliger Maximalversuch oder dem so genannten „100er-Satz“), der Verringerung des Ausführungstempos oder einer negativ-isotonischen Belastung (z. B. kontrolliertes Absenken beim Bankdrücken). Wichtig ist, dass der Muskel nach dem Training Zeit hat, sich zu regenerieren. Aus diesem Grund wird im Bodybuilding ein Splittraining durchgeführt, das sich meist wöchentlich wiederholt und bei dem bei jeder Trainingseinheit andere Muskelgruppen trainiert werden.
    •  
    • Obwohl beim Bodybuilding das Verletzungsrisiko gering ist, gerät die Sportart - aufgrund von Dopingfällen - immer wieder in den Blickpunkt der Medien. Durch die Verwendung leistungsfördernder (jedoch unter die Arzneimittelverschreibungsverordnung fallender) Medikamente wie Steroide oder Hormone (insbesondere Testosteron und dessen Derivate), können bei Männern zum Beispiel Gynäkomastie, Nierenversagen, erektile Dysfunktion oder Herzbeschwerden auftreten. Bei deutschen Amateurwettkämpfen werden jedoch strenge Dopingkontrollen nach Richtlinien des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), des Deutschen Sportbundes (DSB) und der International Federation of Bodybuilders (IFBB) durchgeführt. Strengere und zwischen den Wettkämpfen fortlaufende Dopingkontrollen werden auch von der German Natural Bodybuilding Federation (GNBF) durchgeführt, dort werden teilweise Lügendetektoren eingesetzt. Die Wirksamkeit von Kontrollen ist umstritten.
    •  
    • Am 14. März 1996 starb der Top-Bodybuilder Andreas Münzer mit nur 31 Jahren aufgrund multifunktionalen Organversagens infolge jahrelangen massivsten Dopings. Zweifelhaft ist die Annahme, dass man ohne Steroide nicht aussehen kann, wie zum Beispiel der mehrmalige Mr. Olympia Ronnie Coleman. Ein zusätzlicher Aspekt ist allerdings, dass professionelle Bodybuilder genetische Ausnahmefähigkeiten besitzen und diese durch jahrelanges Training ausgebaut haben.
    •  
    • Doping ?
    • Sind das Frauen ?
    • Oder Monster ? Das sind Frauen Oder das..
    • Oder das.. Oder das..
    • Die weibliche Perfektion
    •  
    • Fazit: Geschmacksache. Jedoch seinen Körper so zu verunstalten, kommt Masochismus gleich.
    • Designed by Mr.Odessa