Mini Handbuch-Joomla1.7
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Mini Handbuch-Joomla1.7

on

  • 750 views

Das Mini-Handbuch zu Joomla 1.7.

Das Mini-Handbuch zu Joomla 1.7.

Statistics

Views

Total Views
750
Views on SlideShare
750
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Mini Handbuch-Joomla1.7 Mini Handbuch-Joomla1.7 Document Transcript

  • Mini-Handbuch Joomla1.7Von Norbert WillimskyStand: 01.11.2011Inhalt1. Idee2. Einführung3. Bedienung der Anwendung4. Joomla technisch5. Komponenten einbinden6. Vorgehensweise Erstellen einer Webseite mit Joomla7. Verwendete Software-Versionen8. Webadressen9. Glossar1. IdeeDas Mini-Handbuch beschreibt Joomla kurz und prägnant. Auf Masken und detaillierteEingabebeschreibungen wird bewusst verzichtet. Es werden nur die wichtigsten Funktionenbeschrieben. Ziel ist es, Anfängern einen schnellen Überblick zu geben. Bei Bedarf können dieThemen mit weiterführender Literatur vertieft werden. Nach dem Studium des Mini-Handbuchssollte es möglich sein, eine einfache Webseite mit Joomla zu erstellen und zu pflegen. Pfade(Menüführungen, Eingaben usw.) werden im Mini-Handbuch mit Schrägstrichen dargestellt,auszuführende Aktionen werden klein geschrieben. Fachbegriffe können im Glossar nachgeschlagenwerden. Die Beschreibungen beziehen sich auf die Joomla-Version 1.7.2. EinführungJoomla ist ein Content Management System zur Erstellung von Webseiten und zur Pflege vonInhalten. Die Webseite wird einmalig erstellt, die Inhalte werden über die gesamte Lebensdauer derWebseite gepflegt. Die Inhalte können von mehreren Benutzern gepflegt werden. Hierfür steht einEditor zur Verfügung. Für die Erstellung einer Webseite muss man die Anwendung Joomla bedienenkönnen. HTML- und CSS-Kenntnisse sind dafür nicht notwendig.Joomla ist mit der Skriptsprache PHP geschrieben und benutzt MySQL als Datenbank. Um Joomla zubetreiben, benötigt man einen Server. Dieser kann lokal dh. auf dem eigenen PC eingerichtetwerden. Soll die Webseite im Internet aufrufbar sein, benötigt man einen Provider, der einen Serverzur Verfügung stellt.3. Bedienung der AnwendungIm Backend können folgende Objekte für eine Joomla-Webseite erstellt werden: Templates, Module,Menüs, Menü-Einträge, Beiträge. Die Bedienung und das Prinzip ist bei allen Objekten gleich: esexistiert jeweils eine Übersichts- und eine Detailmaske. In der Übersichtsmaske werden die Objektetabellarisch aufgeführt. Die Anzeige kann mit Filtern eingeschränkt werden. Funktionen wieNeuanlage, Löschung und Kopieren eines Objekts werden von hier aus gestartet. Detailerfassungenzu einem Objekt - z.B. die Erstellung eines Beitrags - werden in der Detailmaske durchgeführt. DerJoomla-Eingangsbildschirm heißt Kontrollzentrum. Hier werden die genannten Objekte übersichtlichper Icon angeboten. Sie können aber auch über das horizontale Joomla-Menü aufgerufen werden.3.1. TemplateEin Template ist eine Vorlage für das Layout einer Webseite. Man kann vorinstallierte Templatesbenutzen (Bereich = Site) oder man lädt sich ein Template aus dem Internet herunter.Kostenpflichtige Templates haben oft mehr Funktionen und Einstellmöglichkeiten als kostenlose. Mit Mini-Handbuch Joomla1.7 von Norbert Willimsky 1
  • HTML-, CSS- und PHP-Kenntnissen kann ein Template auch selbst erstellt werden. Das ist aber relativaufwändig. Template im Internet suchen und ZIP-File herunterladen Template installieren: Erweiterungen/ Erweiterungen/ template auswählen/ Hochladen & Installieren Template aktivieren: Erweiterungen/ Templates/ template markieren/ Standard3.2. Positionen im TemplatePositionen sind Platzhalter für Module. Sie sind Teil des Templates. Wenn die Vorschau im Templateaktiviert wurde, können die Positionen im Frontend sichtbar gemacht werden. Dann kann manentscheiden, welche Module welchen Positionen zugeordnet werden sollen und ob ein Template fürdie eigenen Zwecke brauchbar ist. Template-Positonsanzeige aktivieren: Erweiterungen/ Templates/ Optionen/ Templates/ Vorschau Modulpositionen = aktiviert Positionen sichtbar machen: /?tp=1 an Frontend-Adresse anhängen.3.3. ModuleModule sind vorgefertigte Bestandteile einer Webseite, die Logik enthalten. In Joomla sind 24Modultypen standardmäßig vorhanden. Beispiele: Navigationspfad, Suchen-Modul, Beliebte-Beiträge. Module müssen einer Template-Position zugeordnet werden. Für Menüs muss ein Menü-Modul angelegt werden. Außerdem kann festgelegt werden, bei welchen Menü-Einträgen ein Modulangezeigt werden soll. Module können natürlich auch aus dem Internet heruntergeladen werden. Modul anlegen: Erweiterungen/ Module/ Neu/ modultyp auswählen Modul im Internet suchen und ZIP-File herunterladen Modul installieren: Erweiterungen/ Erweiterungen/ modul auswählen/ Hochladen & Installieren3.4. MenüsEin Menü besteht aus Menü-Einträgen. Auf einer Webseite können mehrere Menüs angezeigtwerden. Je Menü muss ein Menü-Modul angelegt werden. Menü anlegen: Menüs/ Menüs/ Neu Menü-Modul anlegen: Erweiterungen/ Module/ Neu/ Menü3.5. Menü-EinträgeEin Menü-Eintrag ist ein Link zu einer internen Seite der Webseite. Bei der Erfassung eines Menü-Eintrags wird der Menütyp und damit das Seitenlayout der internen Seite festgelegt. WichtigeMenütypen sind: einzelner Beitrag, Kategorie-Blog, Kategorie-Liste. Außerdem geschieht im Menü-Eintrag die Verknüpfung zu den Beiträgen. Menü-Eintrag anlegen: Menüs/ menü auswählen/ Neu3.6. BeiträgeDer eigentliche Inhalt einer Webseite befindet sich in den Beiträgen. Beiträge der Startseite werdenHauptbeiträge genannt. Beiträge werden im Beitragseditor erfasst. Es stehen die üblichenTextverarbeitungsfunktionen zur Verfügung (inkl. Tabellenbearbeitung). Diese befinden sich in demblau hinterlegten Feld über dem Beitragsinhalt. Beiträge können unkategorisiert sein oder einerKategorie zugeordnet werden. Unter Beitragsoptionen können die globalen Werte überschriebenwerden.Weitere wichtige Editor-Funktionen sind:Links: Links werden mit dem Link-Icon eingefügt oder bearbeitet. Bei externen Links http:// vor dieAdresse schreiben. Bei internen Links Adresse ab index.php angeben. Link auf Startseite: index.php. Mini-Handbuch Joomla1.7 von Norbert Willimsky 2
  • Weiterlesen-Link: Der Weiterlesen-Link wird mit dem Weiterlesen-Icon unterhalb des Editors in denText eingefügt.Bilder: Ein Bild wird mit dem Bild-Icon unterhalb des Editors hochgeladen und mit dem Einfügen-Button dem Beitrag zugeordnet. Bilder können auch über den Joomla-Menüpunkt Inhalt/ Medienhochgeladen werden. Nachteil: in Joomla können Bilder immer nur einzeln hochgeladen werden.Eigene Bilder sollten im Verzeichnis images/ sampledata abgelegt werden. Für die Bearbeitung vonBildern benutzt man das Bild-Icon bei den Editierfunktionen. Bilder sollten immer ausgerichtetwerden. Beitrag anlegen: Inhalt/ Beiträge/ Neu3.7. KategorienSollen Beiträge im Blog- oder Listen-Layout ausgegeben werden, müssen sie einer Kategoriezugeordnet sein. Kategorien können beliebig tief geschachtelt werden. Kategorie anlegen: Inhalt/ Kategorien/ Neu3.8. BeitragsoptionenBeitragsoptionen sind Einstellungen, die das Aussehen eines Beitrags festlegen. Z.B. ob der Autoroder das Erstelldatum unter dem Beitrag ausgegeben werden soll. Beitragsoptionen können anmehreren Stellen festgelegt werden. Für alle Beiträge, für alle Beiträge eines Menü-Eintrags, füreinen einzelnen Beitrag. Häufig benutzte Einstellungen sollten global festgelegt werden. Beitragsoptionen für alle Beiträge erfassen (global): Inhalt/ Beiträge/ Optionen/ Beiträge Beitragsoptionen im Menü-Eintrag erfassen: Menüs/ menü auswählen/ menü-eintrag auswählen/ Beitragsoptionen Beitragsoptionen für einen Beitrag erfassen (spezifisch): Inhalt/ Beiträge/ beitrag auswählen/ Beitragsoptionen Globale Optionen für Blog-Layout erfassen: Inhalt/ Beiträge/ Optionen/ Blog-Bevorzugte Layouts Spezifische Optionen für Blog-Layout erfassen: Menüs/ menü auswählen/ menü-eintrag auswählen/ Blog-Layout-Optionen3.9. SEOMetadaten für Suchmaschinen können global dh. für die gesamte Webseite oder je Beitrag erfasstwerden. Globale Metadaten erfassen: Site/ Konfiguration/ Site/ Globale Metadaten Metadaten je Beitrag erfassen: Inhalt/ Beiträge/ beitrag auswählen/ Metadatenoptionen3.10. BerechtigungskonzeptEs gibt 4 zentrale Begriffe in der Joomla-Benutzerverwaltung:Zugriffsebene, Benutzergruppe, Zugriffsrechte, Benutzer.ZugriffsebeneStandard-Zugriffsebenen: öffentlich, registriert, spezial.Es können neue Zugriffsebenen definiert werden.Den Benutzergruppen, Menü-Einträgen, Kategorien und Beiträgen muss eine Zugriffsebenezugeordnet sein.BenutzergruppeEine Benutzergruppe hat festgelegte Zugriffsrechte und eine Zugriffsebene.Standard-Benutzergruppen im Backend: Manager, Administrator.Standard-Benutzergruppen im Frontend: Autor, Editor, Publisher.Standard-Benutzergruppe im Backend und Frontend: Super Benutzer.Es können neue Benutzergruppen definiert werden. Mini-Handbuch Joomla1.7 von Norbert Willimsky 3 View slide
  • Zugriffsrechte für BenutzergruppenEs gibt 9 Zugriffsrechte (anlegen, löschen usw.). Diese sind den Benutzergruppen zugeordnet undkönnen unter Site/ Konfiguration/ Berechtigungen geändert werden.Üblicherweise werden Zugriffsrechte für Benutzergruppen an Beiträgen und Kategorien festgelegt.BenutzerEin Benutzer muss einer Benutzergruppe zugeordnet werden. Damit sind seine Rechte festgelegt.Vorgehen:Benutzergruppen, Zugriffsrechte für Benutzergruppen (an Beitrag oder Kategorie) sowie Benutzer indieser Reihenfolge anlegen bzw. gestalten.Hinweis: Bei der grafischen Darstellung von Benutzergruppen in Joomla werden Rechtefolgendermaßen vererbt: von links nach rechts bzw. von wenig nach viel. Zugriffsebene anlegen: Benutzer/ Zugriffsebenen/ Neu Benutzergruppe anlegen: Benutzer/ Gruppen/ Neu Zugriffsrechte zentral: Site/ Konfiguration/ Berechtigungen Zugriffsrechte am Beitrag: Inhalt/ Beiträge/ beitrag auswählen/ Zugriffsrechte setzen Zugriffsrechte an Kategorie: Inhalt/ Kategorien/ kategorie auswählen/ Zugriffsrechte setzen Benutzer anlegen: Benutzer/ Benutzer/ Neu4. Joomla technischUm eine Webseite mit Joomla zu erstellen, müssen bestimmte technische Voraussetzungengeschaffen werden. Hierzu gehört die Umgebung in der Joomla läuft. Für einen lokalen Serverentscheidet man sich, wenn Templates, Komponenten oder Joomla getestet werden sollen oderwenn man eine Webseite probehalber erstellen will. Soll die Webseite im Internet aufrufbar sein,muss Joomla beim Provider installiert werden.4.1. Joomla lokalFolgende Software wird benötigt: XAMPP JoomlaSo geht man bei der Installation vor: XAMPP herunterladen und installieren Joomla herunterladen und in das Verzeichnis c:xampphtdocs extrahieren XAMPP-Control-Panel starten Lokalen Server im Browser aufrufen und Joomla installieren4.2. Joomla entferntFolgende Software wird benötigt: Domain und Server bei einem Provider Joomla FilezillaSo geht man bei der Installation vor: Eine Datenbank beim Provider anlegen Joomla herunterladen und in ein beliebiges lokales Verzeichnis extrahieren Verzeichnis mit Filezilla zum Provider hochladen Frontend aufrufen und Joomla installieren4.3. Webseite sichern Mini-Handbuch Joomla1.7 von Norbert Willimsky 4 View slide
  • Eine Webseite sollte regelmäßig gesichert werden.So geht man vor: Root-Verzeichnis beim Provider mit Filezilla auf den PC herunterladen Datenbank mit dem PHP-Admin-Tool des Providers exportieren5. Vorgehensweise Erstellen einer Webseite mit JoomlaVorüberlegungen anstellen Menüs, Menü-Einträge, Seitenlayout, Kategorien, Beiträge, Module festlegen Joomla installieren Template suchen, installieren Entscheiden, ob Template-Positionen für Module brauchbar sindWebseite erstellen Template individualisieren Module einbinden Menüs anlegen, Menü-Module einbinden Beiträge vorbereiten: Kategorien, Dummybeiträge erstellen Menü-Einträge mit Seitenlayout erstellenInhalte erfassen Beiträge im Beitragseditor erfassen Beitragsoptionen setzen Bilder in Verzeichnis imagessampledata hochladen6. Komponenten einbindenKomponenten sind Joomla-Erweiterungen. Einige Komponenten sind in Joomla bereits vorinstalliert.Weitere Komponenten können aus dem Internet heruntergeladen und installiert werden. Danachstehen oft neue Einträge im Joomla-Menü und neue Seitenlayouts zur Verfügung. Beispiele:Bildergalerie Phoca. Komponente installieren: Erweiterungen/ Erweiterungen/ komponente auswählen/ Hochladen & Installieren Komponente anwenden: Komponenten/ komponente auswählen7. Verwendete Software-VersionenSoftware Download-AdresseXAMPP 1.7.1 www.apachefriends.org/de/xampp.htmlJoomla 1.7.0 www.joomla.deFilezilla 3.1.3 http://sourceforge.net/projects/filezillaWebserver z.B. Apache 1.13.19 Vorausetzung für Joomla1.7PHP 5.2.4 Vorausetzung für Joomla1.7MySQL 3.23 Vorausetzung für Joomla1.7IE ab Version 7 Vorausetzung für Joomla1.7Firefox ab Version 38. WebadressenWebadresse Inhaltwww.joomlaos.de Templates, Module, Komponentenhttp://cocoate.com/de/j17de Joomla1.7- Das Einsteigerbuch online lesbar Mini-Handbuch Joomla1.7 von Norbert Willimsky 5
  • 9. GlossarBegriff ErläuterungCMS Content Management System. Inhaltsverwaltungssystem.Frontend Webseite, wie sie für den Aufrufer sichtbar ist.Backend Editierbereich für die Pflege der Webseite durch Berechtigte.Template Vorlage für das Layout der gesamten Webseite.Position Platzhalter für Module. Positionen sind Teil des Templates. Beispiele: Positionen left, right, topModul Vorgefertigte Bestandteile einer Webseite, die Logik enthalten. Beispiel: Suchen-Modul.Menü-Eintrag Ein Menü-Eintrag verlinkt auf eine interne Seite. Bei der Erstellung wird auch das Layout des Seiteninhalts festgelegt. Layout-Beispiele: einzelner Beitrag, Blog-Layout, Listen-LayoutBeitrag Enthält den eigentlichen Inhalt der Webseite. Es können auch mehrere Beiträge auf einer Seite angezeigt werden. Diese müssen dann einer Kategorie zugeordnet sein.Kategorie Ordnungsbegriff für Beiträge. Kategorien können beliebig tief geschachtelt werden.Komponente Komponenten erweitern Joomla um neue Funktionen. Beispiel: Bildergalerie Phoca.lokaler Server Server auf dem eigenen PC.entfernter Server Server beim Provider. Mini-Handbuch Joomla1.7 von Norbert Willimsky 6