• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
KOKONSUM Auf zu einer fairen und ressourcenschonenden Gesellschaft
 

KOKONSUM Auf zu einer fairen und ressourcenschonenden Gesellschaft

on

  • 811 views

Kollaborativer Konsum in der Praxis (Daniel Bartel & Michael Aechtler) Daniel Bartel bietet als Kundenversteher bei http://www.autonetzer.de versichertes Carsharing zwischen Privatpersonen an, Michael ...

Kollaborativer Konsum in der Praxis (Daniel Bartel & Michael Aechtler) Daniel Bartel bietet als Kundenversteher bei http://www.autonetzer.de versichertes Carsharing zwischen Privatpersonen an, Michael Aechtler hat mit http://www.leihdirwas.de die kostenlose Leih-, Miet- und Buchungsplattform im Internet geschaffen. Beides "made in Stuttgart"!

Statistics

Views

Total Views
811
Views on SlideShare
730
Embed Views
81

Actions

Likes
0
Downloads
7
Comments
0

2 Embeds 81

http://socialbar.de 45
http://www.socialbar.de 36

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    KOKONSUM Auf zu einer fairen und ressourcenschonenden Gesellschaft KOKONSUM Auf zu einer fairen und ressourcenschonenden Gesellschaft Presentation Transcript

    • KOKONSUMAuf zu einer fairen undressourcenschonenden Gesellschaft
    • VORSTELLUNG Daniel Bartel Michael Aechtler KoKonsum.org
    • DIE SACHE MIT DER BOHRMASCHINE … KoKonsum.org
    • VON DER INDUSTRIELLENZUR KOLLABORATIVEN REVOLUTION Traditioneller Konsum wird durch moderne Technologie und soziale Netzwerke neu definiert. KoKonsum.org
    • KAUM ETWAS, WAS WIR NICHT TEILEN KÖNNEN KoKonsum.org
    • „PEAK CAR“ ÜBERSCHATTET DEN WESTEN! KoKonsum.org
    • ZWEI WESENTLICHE RAHMENBEDINGUNGENPlanet in der Krise Durchbruch von OnlinemedienDie sozialen,ökologischen und Massenverbreitungökonomischen von stationären undMissstände mobilen Endgerätenerzwingen einen und VerfügbarkeitBewusstseinswandel schnellen Online- Zugangs KoKonsum.org
    • DRITTE WELLE DES INTERNETS1. Welle  Amazon, Google, eBay, eigene Homepages2. Welle  MySpace, Facebook, Twitter  Technologie erschafft Vertrauen zwischen Fremden3. Welle  Zusammenführung mit der realen Welt KoKonsum.org
    • IN DER REALITÄT KoKonsum.org
    • WENIGER BESITZEN, MEHR ERLEBENMehr Lebensfreude Ressourcen schonen gemeinsam weniger konsumieren konsumieren weniger arbeiten weniger produzieren mehr Zeit für andere weniger Abfall KoKonsum.org
    • GEGENSTÄNDE BIS DER ARZT KOMMT KoKonsum.org
    • WO VERSTECKEN SIE SICH? KoKonsum.org
    • WIE OFT VERWENDEN WIR WAS WIR KAUFEN? 90% unserer Produkte, die wir daheim haben, verwenden wir weniger als 1 Stunde im Monat. KoKonsum.org
    • WIE OFR VERWENDEN WIR WAS WIR KAUFEN? Durchschnittliche Nutzungsdauer eines Produktes in Monaten100 80 60 40 Prozent 20 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 KoKonsum.org
    • DIE AKTUELLE SITUATION KoKonsum.org
    • DIE AKTUELLE SITUATION Braucht eine KameraHat eineKamera KoKonsum.org
    • VERTRAUEN SCHAFFEN DURCH TECHNIK (Online) Reputation Lokaler Bezug KoKonsum.org
    • DIE VISION DES KOKONSUMS Einsteigen. Los fahren. KoKonsum.org
    • KOKONSUM-HOCHAUS „OSSIETZKY FOUR“ KoKonsum.org
    • …. FROHEN AUSTAUSCH :-) KoKonsum.org