Einladung zum Links-up Webinar am 24.11.11 um 11.00 Uhr

  • 634 views
Uploaded on

Einladung zum Links-up Webinar: …

Einladung zum Links-up Webinar:
Social Software und soziale Inklusion: Erfolg oder Mißerfolg?
am 24.11.11

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
634
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1.   Learning  2.0  for  an  Inclusive  Knowledge  Society  –   Understanding  the  Picture   www.linksup.eu          Einladung  zum  Links-­‐up  Webinar:  Social  Software  und  soziale  Inklusion:  Erfolg  oder  Mißerfolg?    Das  Forschungsprojekt  Links-­‐up,  das  mit  vollem  Titel  „Learning  2.0  for  an  Inclusive  Knowledge  Society  -­‐  Understanding   the   Picture“   heißt   (www.links-­‐up.eu),   befasst   sich   damit,   wie   Web-­‐2.0-­‐Technologien   die  Bildungspraxis   für   Menschen   verändert,   die   schwer   zu   erreichen   sind   oder   ein   höheres   Risiko   des  sozialen  Ausschluss  haben.  Die  Projektpartner  und  ihre  lokalen  Ansprechpartner  bieten  dieses  Webinar  für  alle  Praktiker/innen  mit  Präsentationen   in   vier   Sprachen   an   (Englisch,   Deutsch,   Niederländisch   und   Italienisch).   Während   des  Webinars  können  sich  alle  Teilnehmer/innen  mündlich  und  auch  schriftlich  beteiligen  und  werden  dabei  in  allen  Sprachen  von  vier  Moderatoren  unterstützt.  Um  was  geht  es  beim  Webinar?  Das   Projekt   präsentiert   in   diesem   Webinar   die   Ergebnisse   der   zweijährigen   Forschung   in  österreichischen,   britischen,   italienischen,   niederländischen   und   deutschen   Projekten,   die   sich   in   ganz  unterschiedlichen  Gebieten  der  sozialen  Inklusion  betätigen.  Dieses  Seminar  soll  dabei  ein  „Lerndialog“  sein,   bei   dem   Beteiligte   zusammengebracht   werden   um   diese   Ergebnisse   zu   bewerten   und   zu  diskutieren.   Es   behandelt   dabei   politische   und   praktische   Handlungsempfehlungen   des   Projekts,   eine  Zusammenfassung   der   Analyse   von   24   Fallbeispielen,   bei   denen   Web   2.0   eingesetzt   wurde   um  „Inklusives   Lernen“   zu   fördern,   und   schließlich   auch   die   Evaluation   von   sechs   eigens   durchgeführten  Experimenten.    Was  wird  beim  Webinar  passieren?  Teilnehmer/innen  am  Webinar  haben  die  Möglichkeit,  spannende  Aktivitäten  zu  Web  2.0  und  inklusivem  Lernen  kennen  zu  lernen  und  können  mehr  zu    darüber  erfahren,  was  in  den  unterschiedlichen  Ländern  in   der   Praxis   läuft   und   welche   Herausforderungen   dabei   bestehen.   Nach   der   Präsentation   der  Projektergebnisse   wird   im   Webinar   die   Möglichkeit   gegeben,   dass   die   Teilnehmer/innen   sich   mit   den  anderen   Expert/innen,   Praktiker/innen   und   Projektpartner/innen   austauschen.   Neben   den   eigenen  Erfahrungen   sollen   dabei   die   drei   Forschungsfragen   diskutiert   werden:   (a)   Unterstützt   Lernen   2.0  tatsächlich   das   inklusive,   lebenslange   Lernen?   (b)   Können   die   Lernen-­‐2.0-­‐Experimente   verallgemeinert  werden?  (c)  Verändert  Lernen  2.0  die  Bildungslandschaft  wesentlich?  Wann  findet  es  statt?  Am  Montag,  den  24.  Oktober  um  11.00  Uhr.     siehe  nächste  Seite   Project  partners:  
  • 2. Wie  kann  man  teilnehmen?  Dies   ist   ein   offenes,   kostenfreies   Webinar,   an   dem   alle   Interessierten   eingeladen   sind.   Das   Webinar   wird  online   durchgeführt,   so   dass   dazu   ein   Computer   und   ein   Internetanschluss   notwendig   sind.   Kopfhörer  und  Mikrophon  werden  ggf.  benötigt,  wenn  man  sich  an  der  (mündlichen)  Diskussion  beteiligen  möchte.    Um  teilzunehmen,  klicken  Sie  bitte  kurz  vor  Seminarbeginn  auf  den  folgen  Link:  http://otavanopisto.adobeconnect.com/teachus.  Thematischer  Hintergrund  Die   Verbreitung   von   sozialer   Software   in   allen   Bereichen   des   Lebens   in   den   letzten   Jahren   ist  phänomenal.  Ebenso  beeindruckend  ist  die  zunehmende  Durchdringung   sozialer  Software  und  ähnlicher  Technologien   im   Bildungsbereich.   Die   Nutzung   von   Weblogs,   Wikis,   Podcasts,   Tagging   und   anderen  „Lernen-­‐2.0“-­‐Anwendungen  –  besonders  in  sogenannten  Grassroots-­‐Initiativen    –  wird  als  Öffnung  neuer  Kanäle   und   Möglichkeiten   für   innovatives   Lernen   sowie   für   soziale   und   digitale   Inklusion   betrachtet.  Allerdings   sind   die   Belege   für   diese   optimistische   Sicht   auf   „Lernen   2.0“   immer   noch   lückenhaft   und  umstritten.   Publikationen,   Videos   und   Präsentationen   zu   diesen   Themen   und   verknüpfte   Initiativen  finden  sich  hier:  http://  www.linksup.eu      Technischer  Hintergrund  Das  Webinar  wird  mit  Adobe  Connect  durchgeführt  werden.  Um  zu  sehen  wie  es  funktioniert,  empfehlen  wir  Ihnen  das  folgende  Video:    http://www.youtube.com/watch?v=5lsoYUirC5Y  (auf  Deutsch)    Deutschsprachige  Ansprechpartner  Thomas  Fischer  Institute  for  Innovation  in  Learning,    Friedrich-­‐Alexander-­‐Universität  Erlangen-­‐Nürnberg,  Deutschland  E-­‐Mail:  Thomas.Fischer@lrf.gr  Sandra  Schön  Salzburg  Research  Forschungsgesellschaft,  Salzburg,  Österreich  E-­‐Mail:  sandra.schoen@salzburgresearch.at         LINKS-­‐UP  has  been  funded  with  support  from  the  European  Commission.  This   publication   reflects   the   view   of   the   author,   and   the   Commission   cannot   be   held  responsible  for  any  use  which  may  be  made  of  the  information  therein.