• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Projekt-Praesentation Moodle 2.0
 

Projekt-Praesentation Moodle 2.0

on

  • 1,078 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,078
Views on SlideShare
986
Embed Views
92

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

2 Embeds 92

http://www4.edumoodle.at 74
http://www3.edumoodle.at 18

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Projekt-Praesentation Moodle 2.0 Projekt-Praesentation Moodle 2.0 Presentation Transcript

    • Projektarbeit eEducation 4 vorgestellt von Sandra Ricker, Wolfgang Graf, Walter Leitner, Markus Stefl Willkommen zur Präsentation unserer Projektarbeit
    • Projektarbeit eEducation 4 Moodle 2.0 und lernerzentrierte Lernarrangements
    • Projektarbeit eEducation 4 Welche Möglichkeiten bietet Moodle 2.0 für lernerzentrierte Szenarien (PLE) und wie werden diese Features implementiert?
    • Projektarbeit eEducation 4 Projektziele
      • Prüfung der Eignung von Moodle 2.0 für lernerzentrierte Lernszenarios mit Web 2.0-Techniken
      • Handreichungen für die Konfiguration der entwickelten Szenarien
    • PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4
    • PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4 „ Es kann per definitionem keine allgemeine Definition von PLE geben, sondern nur eine private.“ (Schulmeister 2009)
    • PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4
    • PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4 „ Systeme, bei denen Lernende verteilte Online-Informationen, -Ressourcen oder Kontakte aus unterschiedlichen Social-Software-Anwendungen und anderen Systemen zentral integrieren und verwalten können und dabei große Freiräume bei der inhaltlichen Gestaltung haben.“ (Schaffert & Kalz, 2009)
    • PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schulmeister 2009)
    • PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schulmeister 2009) (Schulmeister 2009)
    • PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schulmeister 2009) (Schulmeister 2009)
    • LMS vs. PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schaffert & Kalz, 2009)
    • LMS vs. PLE Projektarbeit eEducation 4 „ Auch wenn Lernmanagementsysteme eine Fülle von Funktionen haben, ist ihr praktischer Einsatz häufig auf die Bereitstellung der Unterrichtsmaterialien der Lehrenden reduziert.“ (Kalz et al. 2011) Kerres (2006) spricht vom Lernmanagementsystem als „Lerninsel“ , als einem „Datengrab ohne Leben“.
    • LMS als PLE Projektarbeit eEducation 4
      • Eine E-Learning-Umgebung, die ein LMS als Lernportal auffasst, kann nach Kerres (2006) durch folgende Merkmale beschrieben werden:
      • Das LMS versteht sich als „Tor“ ins Internet , das Studierenden Wege zu Lernmaterialien und -werkzeugen weist.
      • Das Lernportal greift auf Materialien zu, die im Netz verfügbar sind , und bindet sie in das eigene Angebot ein.
      • Die Umgebung unterstützt soziale Gruppenprozesse , indem sichtbar wird, mit welchen externen Werkzeugen die Nutzenden arbeiten.
      • Das Lernportal dokumentiert Lernprozesse und Lernergebnisse der Beteiligten.
    • Projektarbeit eEducation 4 Moodle
      • Modular Object Oriented Dynamic Learning Environment
      • LMS entwickelt von Martin Dougiamas ab 1999
      • Moodle 1.0 – 20. August 2002 Moodle 2.0 – 24. November 2010 Moodle 2.0.2 – 21. Februar 2011
      • große Community auf moodle.org: 1.056 716 registrierte User (Stand: 12.4.2011)
      • weltweit 41.539 763 User (Stand: 12.4.2011)
    • Neue Features Community Hubs Unterstützung von Repositories und externen Portfolios Abschlussverfolgung bedingt verfügbare Aktivitäten globale Gruppen Unterstützung von Web Services IMS Common Cartridge Neue Blöcke ( z.B. Schlagwortsuche) Plagiatsuche Projektarbeit eEducation 4
    • Verbesserungen Projektarbeit eEducation 4
      • Navigation
      • Blöcke
      • Blogs
      • Kommentare
      • Kurseinschreibung
      • Dateiverwaltung
      • Filter 2.0
      • HTML- Editor
      • Mitteilungen
      • Meine Startseite
      • RSS-Feeds
      • Wertungen
      • Rollen und Rechte
      • Designs
      • Übersetzungssystem
      • Nutzerprofilseiten
      • Lektionen
      • Tests und Fragen- Datenbank
      • Arbeitsmaterialien
      • Lernpakete (SCORM)
      • Wikis
      • Workshops
    • Repositories Projektarbeit eEducation 4
    • Portfolios Projektarbeit eEducation 4
    • Externer Blog Projektarbeit eEducation 4
    • Projektarbeit eEducation 4 MyMoodle
    • Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Projektarbeit eEducation 4
    • Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Lernszenarien definiert Projektarbeit eEducation 4
    • Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Lernszenarien definiert Analyse auf verwendete Dienste/Applikationen Projektarbeit eEducation 4
    • Methodischer Ansatz Analyse auf verwendete Dienste/Applikationen Vergleich mit Möglichkeiten in Moodle 2.0 Installation/Konfiguration in Moodle 2.0 Projektarbeit eEducation 4
    • Beispiele für ausgewählte Web 2.o-Applikationen Projektarbeit eEducation 4
    • Projektarbeit eEducation 4 Moodle 2.0 und lernerzentrierte Lernarrangements Projekt-Ergebnisse/Fazit
    • Projektarbeit eEducation 4 Projektergebnisse Viele Funktionen unserer Szenarien ließen sich prinzipiell einbinden oder durch ähnliche Funktionen in Moodle bzw. alternative Webdienste ersetzen.
    • Projektarbeit eEducation 4 Projektergebnisse Allerdings hatten die Lernenden beim Einbinden nicht viele Freiheiten bei der Art, die Dienste einzubinden und viele Dienste waren in ihrer Funktionalität eingeschränkt.
    • Projektarbeit eEducation 4 Fazit Eine ideale PLE, welche eine Person unabhängig von einer Institution beim Lernprozess begleiten soll (Lifelong Learning), kann durch Moodle 2.0 nicht bereit gestellt werden, jedoch kann man auf das Anlegen selbiger in einer geschützten Lernumgebung vorbereitet werden.
    • Projektarbeit eEducation 4 Fazit Moodle 2.0 ist weniger geeignet … - für Szenarien, in denen die Lernenden komplett selbst bestimmen, welche Werkzeuge sie nutzen und diese auch selbständig der Lernumgebung hinzufügen möchten. - für Szenarien, in denen die Web-2.0-Applikationen mit ihren Funktionen direkt in die Plattform eingebunden sein sollen
    • Projektarbeit eEducation 4 Fazit Moodle 2.0 ist geeignet für lernerzentrierte Szenarien in denen die Lernenden … - vorgegebene Web-2.0-Applikationen nutzen - selbst/kollaborativ Content generieren und auf der Plattform bereitstellen