Webeditoren, Html Sites
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Webeditoren, Html Sites

on

  • 405 views

 

Statistics

Views

Total Views
405
Views on SlideShare
404
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 1

http://dorfmayr.wordpress.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Webeditoren, Html Sites Webeditoren, Html Sites Document Transcript

  • Webeditoren haben 2 Aufgeben:  1. Codieren (erstellen) von Websites  2. Verwalten von einer ganzen Website  Bekannte Webeditoren:  • Adobe Dreamweaver  • Frontpage /Neuer Name: Microsoft Expression Web    WYSIWYG‐Editor   What you see is what you get!  Man sieht im Editor was man im Web später auch sieht. BEIDE ANSICHTEN DARGESTELLT      Einer der wichtigsten Tags ist es, LINKS zu machen!  Hyperlink beginnt mit <a>  _blank bedeutet auf eine neue Seite / Nichts bedeutet auf eigener Seite  Einfügen von Hyperlink:   
  • nach dem einfügen des  Hyperlinks                Website verwalten  Eine Website liegt irgendwo auf einem öffentlichen Server wo man zugreifen kann.  Meistens gibt es einen Ordner der Webspace heißt, wo alles draufliegt.    Ordnerstruktur:  wwwroot  Ordner unser Webserver    Afrika  In diesem können mehrere Websites drinnen liegen    Europa      img  Ordner für Bilder      CSS  Ordner für Formatvorlagen (Stylesheets)      3.Ordner  Beliebiger ordner      index.html  MUSS  IN JEDEM ORDNER VORHANDEN SEIN = HOMEPAGE      xxx.html  und alle weiteren Seiten    Arbeitsauftrag für die kommende Woche:   http://coderz‐home.de/index.php?page=Thread&threadID=227   http://www.drweb.de/html/index‐grundlagen.shtml  anschauen und html seite erstellen ‐ THEMA:  webcommunity ‐ (soll enthalten: Links, Text  formatieren, Bilder) 
  • Quelltext aus dem Arbeitsauftrag von MyVideo:  <head>  <title>MyVideo</title>  </head>  <body>  <p><img src=quot;pictures/myvideo_logo.jpgquot; width=quot;250quot; height=quot;57quot; longdesc=quot;pictures/myvideo_logo.jpgquot;></p>  <p><strong>MyVideo </strong>ist ein deutschsprachiges <strong>Videoportal</strong> aus <strong>Rum&aumlnien</strong>, auf dem  Nutzer <strong>Video‐Clips</strong> hochladen und ansehen k&oumlnnen.</p>  <p>Die Maximall&aumlnge der eingestellten Clips beschr&aumlnkt sich bei MyVideo auf 10 Minuten bzw. 100 MB. Die Videos k&oumlnnen  entweder als Link oder mithilfe des embedded MyVideo‐Players in Blogs oder auf anderen Webseiten eingebunden werden.</p>  <H2>Gr&uumlndung</H2>  <p>MyVideo.de wurde seit der Gr&uumlndung im April 2006 von der MyVideo Broadband   SRL, vertreten durch Anca‐Alina Seghedi,  betrieben. Nachdem im September 2006 die SevenOne Intermedia GmbH, ein Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Group, 30,05  Prozent plus Option auf die restlichen Anteile erworben hatte, ist sie  seit 16. Juli 2007 vollst&aumlndiger Eigent&uumlmer der Magic  Internet Holding GmbH,   K&oumlln, mit ihren 100prozentigen Tochterunternehmen S.C. MyVideo Broadband SRL,   Bukarest  [Rum&aumlnien], und Magic Internet GmbH, K&oumlln.</p>  <H2> Entwicklung</H2>  <p>MyVideo wurde im April 2006 gegr&uumlndet. Risikokapitalgeber war unter anderem   der European Founders Fund. In Deutschland  wird <em>MyVideo</em> von der Magic   Internet GmbH mit Sitz in Berlin vertreten. Dessen Gesch&aumlftsf&uumlhrer sind Manuel    Uhlitzsch und Frank Biedka. Manuel Uhlitzsch trat die Nachfolge von Christian   Vollmann (fr&uumlher u.a. iLove und Jamba!) an, der von  April 2006 bis April 2008   Gesch&aumlftsf&uumlhrer der Magic Internet GmbH war. MyVideo.de wird von SevenOne   Interactive  vermarktet.</p>  <p>Laut IVW und AGOF geh&oumlrt MyVideo bereits zu den zehn reichweitenst&aumlrksten   Internetauftritten in Deutschland. MyVideo  setzt auf eine Regionalisierung   seines Angebots: Anfang 2008 wurden eigene L&aumlnderportale f&uumlr Belgien, die   Niederlande,  &Oumlsterreich und die Schweiz gelauncht. Diese   L&aumlnderversionen werden insbesondere durch Medienpartnerschaften mit den    konzernrechtlich verbundenen TV‐Stationen beworben und mit professionellen   Video‐Inhalten versorgt.</p>  <H2> Urheberrecht</H2>  <p>Die Allgemeinen Gesch&aumlftsbedingungen von MyVideo verbieten   ausdr&uumlcklich das Hochladen und die  Ver&amp;oumlffentlichung von urheberrechtlich   gesch&uumltzten oder rechtswidrigen Inhalten. Im Einklang mit den gesetzlichen    Vorgaben werden rechtswidrige Inhalte sofort entfernt, sobald MyVideo auf solche   aufmerksam gemacht wird (sog. Notice‐and‐take‐ down‐Verfahren).</p>  <p>Zudem setzt MyVideo eine softwarebasierte L&oumlsung (Video‐Finger‐Print) ein,   die die ersten Sequenzen eines Videos beim Upload  speichert. Wird ein anst&auml&szliggiger   Clip im Wege des Notice‐and‐take‐down Verfahrens entfernt, ist dieser Beitrag   k&uumlftig  f&uumlr die Plattform MyVideo gesperrt und kann kein weiteres Mal   eingestellt werden, auch nicht von anderen Usern.</p>  <H2> MyVideo‐Show</H2>  <p>Vom 22.12.2006 bis Dezember 2007 pr&aumlsentierte Annika Kipp jeden Freitag um 23:45 Uhr die besten   selbstgedrehten Clips im  Angebot von myvideo.de. Die G&aumlste verabschiedeten sich   am Ende der Sendung mit einer Videobotschaft an alle Zuschauer. Nach  einem Jahr   Laufzeit wurde die Show abgesetzt</p>  <H2>Zahlen</H2>  <table width=quot;283quot; border=quot;2quot;>    <tr>      <td width=quot;151quot;>Videos</td>      <td width=quot;114quot;>&uumlber 2.900.000</td> 
  •   </tr>    <tr>      <td>Video Views pro Tag</td>      <td>&uumlber 8 Millionen</td>    </tr>    <tr>      <td>Mitarbeiter</td>      <td>20</td>    </tr>  </table>  <H1><p align=quot;centerquot;><strong>Diese Informationen stammen von &copy; <a href=quot;http://de.wikipedia.org/wiki/MyVideoquot;  target=quot;_blankquot;>Wikipedia</a>.</strong></H1>  </body>  </html> 
  • MyVideo MyVideo ist ein deutschsprachiges Videoportal aus Rumänien, auf dem Nutzer Video- Clips hochladen und ansehen können. Die Maximallänge der eingestellten Clips beschränkt sich bei MyVideo auf 10 Minuten bzw. 100 MB. Die Videos können entweder als Link oder mithilfe des embedded MyVideo-Players in Blogs oder auf anderen Webseiten eingebunden werden. Gründung MyVideo.de wurde seit der Gründung im April 2006 von der MyVideo Broadband SRL, vertreten durch Anca-Alina Seghedi, betrieben. Nachdem im September 2006 die SevenOne Intermedia GmbH, ein Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Group, 30,05 Prozent plus Option auf die restlichen Anteile erworben hatte, ist sie seit 16. Juli 2007 vollständiger Eigentümer der Magic Internet Holding GmbH, Köln, mit ihren 100prozentigen Tochterunternehmen S.C. MyVideo Broadband SRL, Bukarest [Rumänien], und Magic Internet GmbH, Köln. Entwicklung MyVideo wurde im April 2006 gegründet. Risikokapitalgeber war unter anderem der European Founders Fund. In Deutschland wird MyVideo von der Magic Internet GmbH mit Sitz in Berlin vertreten. Dessen Geschäftsführer sind Manuel Uhlitzsch und Frank Biedka. Manuel Uhlitzsch trat die Nachfolge von Christian Vollmann (früher u.a. iLove und Jamba!) an, der von April 2006 bis April 2008 Geschäftsführer der Magic Internet GmbH war. MyVideo.de wird von SevenOne Interactive vermarktet. Laut IVW und AGOF gehört MyVideo bereits zu den zehn reichweitenstärksten Internetauftritten in Deutschland. MyVideo setzt auf eine Regionalisierung seines Angebots: Anfang 2008 wurden eigene Länderportale für Belgien, die Niederlande, Österreich und die Schweiz gelauncht. Diese Länderversionen werden insbesondere durch Medienpartnerschaften mit den konzernrechtlich verbundenen TV-Stationen beworben und mit professionellen Video-Inhalten versorgt. Urheberrecht Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von MyVideo verbieten ausdrücklich das Hochladen und die Ver&oumlffentlichung von urheberrechtlich geschützten oder rechtswidrigen Inhalten. Im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben werden rechtswidrige Inhalte sofort file:///C|/Users/Dorfmayr/Desktop/robo/Schule/4DEK/MMWD/wwwroot/index.htm (1 von 2) [28.09.2008 10:27:58]
  • MyVideo entfernt, sobald MyVideo auf solche aufmerksam gemacht wird (sog. Notice-and-take-down- Verfahren). Zudem setzt MyVideo eine softwarebasierte Lösung (Video-Finger-Print) ein, die die ersten Sequenzen eines Videos beim Upload speichert. Wird ein anstäßgiger Clip im Wege des Notice-and-take-down Verfahrens entfernt, ist dieser Beitrag küftig für die Plattform MyVideo gesperrt und kann kein weiteres Mal eingestellt werden, auch nicht von anderen Usern. MyVideo-Show Vom 22.12.2006 bis Dezember 2007 präsentierte Annika Kipp jeden Freitag um 23:45 Uhr die besten selbstgedrehten Clips im Angebot von myvideo.de. Die Gäste verabschiedeten sich am Ende der Sendung mit einer Videobotschaft an alle Zuschauer. Nach einem Jahr Laufzeit wurde die Show abgesetzt Zahlen Videos über 2.900.000 Video Views pro Tag über 8 Millionen Mitarbeiter 20 Diese Informationen stammen von © Wikipedia. file:///C|/Users/Dorfmayr/Desktop/robo/Schule/4DEK/MMWD/wwwroot/index.htm (2 von 2) [28.09.2008 10:27:58]