Your SlideShare is downloading. ×
Kinder Ans Netz V02
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Kinder Ans Netz V02

514
views

Published on


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
514
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. KINDER ANS NETZ WORKSHOP Kindern online Laufen lernen
  • 2. Zitat  “Die Realität der Eltern ist das Problem! Es fehlt die Medienkompetenz.” Sendung: arte Yourope am 21. März 2010
  • 3. Medienerziehung  Kinder begleiten Familiäre Medienerziehung erfolgt zusammen  Spielen und Entdecken lassen Medienerziehung erfolgt in der Familie  Kindheit ist heute auch Medienkindheit Medienerziehung gehört zum Alltag  Aufwachsen im Web Online Laufen lernen
  • 4. Medienerziehung  Der richtige Zeitpunkt Kinder so früh wie möglich oder so spät wie nötig an Computer und Internet?  Die passende Methode Freiraum statt Kontrolle Prävention statt Schadensbeseitigung Erziehung statt Verbote
  • 5. Medienerziehung  Situationen erkennen  Risiken bewerten  Freiräume gestalten Verantwortung = Erkenntnis und Gestaltung
  • 6. Zitat  “Eltern begleiten die Kinder zu wenig bei der Nutzung der neuen Technologien” Tito de Morais von der Aktion “Sichere Kids im Internet” [MiudosSegurosNa.Net (port.)]
  • 7. Workshop  Welche Gefahren gibt es?
  • 8. Workshop  Software (unterste Sicherheitsstufe) Systemlösungen, Internet-Filter und spezielle Kinderschutzsoftware  Hardware (mittlere Sicherheitsstufe) Systemversiegelungen, Dongle- & Chip-Lösungen  Kombinierte Software-Hardware-Lösungen (höchste Sicherheitsstufe) TAN-Lösungen, Remote Desktop
  • 9. Workshop Sicherheit
  • 10. Workshop  Kinder an den Computer Ein Kinderzimmer-Computer ist keine Spielkonsole, sondern Lernhilfe, Nachschlagewerk, Kreativplatz Ein Kindercomputer ist ein vollwertiger Computer für die Belange von Kindern konfiguriert.
  • 11. Workshop  Kinder im Netz – aber nicht Kinder ins Netz Auch Kindern gehört das Internet, aber nicht überall gehören Kinder hin – ob, wann, wie viel regeln
  • 12. Workshop  Sicherheit auf dem Datenhighway Sichere Websites, IP-Sperren, DNS, Virenschutz, Javascript, Trojaner, Zombies, Spyware, virtuelle Tastaturen (Keylogger)
  • 13. Workshop  Web 2.0 (im Überblick) Social Communities Codewords der Jugend-Web-Szene verstehen
  • 14. Workshop  Spion wider Willen? Darf man Kinder überwachen?
  • 15. Workshop Privatsphäre
  • 16. Workshop
  • 17. Workshop  Computer gesichert, Pflicht erfüllt?  Was Handy, Smartphones und Konsole kann…
  • 18. Zitat  “Deshalb ist Aufklärung wichtig. Auch die Eltern sind viel zu wenig aufgeklärt. Wenn man aber zulässt, dass Kinder Computer nutzen, muss man sich auch verantwortlich damit beschäftigen.” Sozialarbeiter Wolfgang Gerbig zum Thema “Mobbing an Schulen”
  • 19. Workshop  Förderung: Was nutzt dem Kind?  Erziehung: Welchen Weg kann ich gehen?  Freiheit: Wie weit kann ich gehen?  Risikoabwehr: Wann muss ich korrektiv eingreifen?
  • 20. Was wir tun Im Rahmen der PC-MANUFAKTUR Frankfurt am Main  Vorträge Für Unternehmen, Vereine oder Gruppen  Beratung Analyse, Kaufberatung, Konzeption  Service Hard- und Software-Lösungen, Bereitstellung, Konfiguration, Schulung und Support
  • 21. Was wir tun Im Rahmen der Initiative Kindern online Laufen lernen  Kostenfreie Vorträge für gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet
  • 22.  Vielen Dank für Ihr Interesse!  www.kinderzimmer-computer.de  www.pc-manufaktur-frankfurt.de  twitter.com/pc_manufaktur
  • 23. Zitat  „Kinder machen ihre ersten PC-Erfahrungen nicht in der Schule, sondern bei Freunden, bei Geschwistern oder mit den Eltern. Die sollten die digitalen Entdeckungsreisen der Kids begleiten, um Interesse zu wecken – und Überforderung zu vermeiden.“ FOCUS-SCHULE-Autor Oliver Ibelshäuser
  • 24. Zitat  „Man kann heute nicht mehr von neuen Medien sprechen”, sagte von der Leyen. Der Computer sei mittlerweile ein Teil der Lebenswirklichkeit von Kindern [...]“  „Von der Leyen appellierte an Eltern und Bildungseinrichtungen, sich stärker für die Entwicklung der Medienkompetenz von Kindern zu interessieren. Sie müssten verstehen lernen, was die Kinder mit dem Computer überhaupt tun.” Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen