Agile Skalierung ohne Blaupause (Scrum Day 2014)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Agile Skalierung ohne Blaupause (Scrum Day 2014)

on

  • 186 views

Vortrag von Markus Gärtner und Stefan Roock zur agilen Skalierung ohne Blaupause vom Scrum Day 2014 in Böblingen - mit einer Prise Innovationsmanagement und Organisationslernen.

Vortrag von Markus Gärtner und Stefan Roock zur agilen Skalierung ohne Blaupause vom Scrum Day 2014 in Böblingen - mit einer Prise Innovationsmanagement und Organisationslernen.

Statistics

Views

Total Views
186
Views on SlideShare
185
Embed Views
1

Actions

Likes
2
Downloads
2
Comments
0

1 Embed 1

http://www.slideee.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Agile Skalierung ohne Blaupause (Scrum Day 2014) Agile Skalierung ohne Blaupause (Scrum Day 2014) Presentation Transcript

    • Agil skalieren ohne Blaupause Scrum Day 2014, Böblingen Markus Gärtner, markus.gaertner@it-agile.de, @mgaertne Stefan Roock, stefan.roock@it-agile.de, @StefanRoock
    • Geschäfts- system Innovations- system Nonaka,Takeuchi
    • Geschäfts- system Innovations- system Effizienz optimieren Lernen maximieren
    • Geschäfts- system Innovations- system Effizienz optimieren Lernen maximieren Stabilität Instabilität
    • Innovationskontinuum Stabilität definierte Struktur Instabilität emergente Struktur
    • Innovationskontinuum Stabilität definierte Struktur Instabilität emergente Struktur Agile Scaling Cycle Blaupause
    • Agile Scaling Cycle Teams koordinieren Abhängigkeiten reduzieren Unternehmen entwickeln agile Werte und Prinzipien siehe auch scaledprinciples.org
    • Beispielhafte Praktiken zur Reduktion von Abhängigkeiten Autonomie Feature-Teams Team-MissionenOpen Allocation Verticals Sandboxing Produktschnitt Definition of Done Definition of Ready Modularisierung Team-Verantwortung up-/ downstream ausdehnen synchronisierte Sprints Release Train Continuous Delivery Release Cadence Product Owner Beta Codex niedrig hoch Markt Unter- nehmen Teams Technik
    • Feature-Teams Team hat alle Skills, die notwendig sind, um lieferbare Produktinkremente herzustellen cross-funktional besetzt entwickelt lieferbare Funktionalität (aus Kundensicht) setzt Product Backlog Items um
    • Chief 
 Product Owner Product Owner Product Backlog
    • Chief Product Owner Product Backlog Product Feature Owner
    • ein Product Owner für das Produkt Teams besitzen die 
 Fähigkeit, Features selbst zu detaillieren. Probleme / 
 grobe Features
    • Definition of Ready Definition of Done t Team-Fähigkeiten erweitern: Def. of Ready Teamleistetmehr Teambraucht wenigerVorgaben
    • Communities of Practice Goal#1 Beispielhafte Praktiken zur Koordination Zeitlicher Horizont AnzahlTeams Team-Verløtung Portfolio/Program-Kanban gemeinsame Sprint- Planung gemeinsames Sprint-Review Continuous Integration gemeinsame Release-Planung Besuch bei Daily Scrums Scrum of Scrums konsultative Einzelentscheidung Task-Forces Open Prio Meeting Stunden Tage Wochen Monate
    • „skalieren“ ist einVerb TransitionsteamTransitions- Backlog Produkt des Transitionsteams:Agile Teams in einer agilen Organisation Erkenntnisse aus den agilen Teams
    • Die Zeiten ändern sich… Wertschöpfung für Kunden Hierarchie ist langsam und inflexibel Märkte werden 
 dynamischer, 
 Kunden haben 
 mehr Optionen
    • Organisationen als Unterstützungssystem Wertschöpfung für Kunden lokale Entscheidungen unterstützen statt anweisen
    • Feedbackzyklen statt Befehle Wertschöpfung für Kunden lokale Entscheidungen unterstützen statt anweisen z.B.mitOODA:
 Observe,Orient,Decide,Act
    • •Innovation erfordert andere Strukturen als das operative Geschäft •Geschäfts- und Innovationssystem durch Rotation verkoppeln •Geschäftssystem kundenorientiert gestalten •Organisation als Unterstützungssystem •Strukturen in Geschäfts- und Innovationssystem müssen sich herausbilden und flexibel anpassen Zusammenfassung
    • it-agile hilft auch Ihnen gerne dabei, den eigenen Weg zur agilen Skalierung zu finden. E-Mail: info@it-agile.de IHR HABT EUCH DAGEGEN GESPERRT, EINEN BLUEPRINT FÜR DIE TRANSITION VORZULEGEN. DAMALS HIELT ICH DAS FÜR UNPROFESSIONELL, HEUTE WEISS ICH, DASS IHR RECHT HATTET. Philip Missler Geschäftsführer InteractiveMedia CCSP GmbH (ehem. Projektleiter Scrum Transition Deutsche Telekom Products & Innovations)
    • Vielen Dank für 
 die Aufmerksamkeit Markus Gärtner markus.gaertner@it-agile.de Twitter: @mgaertne ! Stefan Roock stefan.roock@it-agile.de Twitter: @StefanRoock Broschüre zur agilen Skalierung: www.it-agile.de