• Save
Schau, Mutti, keine Programmierzeile
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Schau, Mutti, keine Programmierzeile

on

  • 1,277 views

http://drupalcamp-essen.de/12/node/63

http://drupalcamp-essen.de/12/node/63

Statistics

Views

Total Views
1,277
Views on SlideShare
1,119
Embed Views
158

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

2 Embeds 158

http://drupalcamp-essen.de 155
http://lanyrd.com 3

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Schau, Mutti, keine Programmierzeile Schau, Mutti, keine Programmierzeile Presentation Transcript

  • Schau, Mutti, keine Programmierzeile (look, mum – no code) Ronald Krentz @rokr
  • Ronald Krentz@rokr• Rostock Dresden Hamburg Berlin• Drupal Architekt, Freelancer• Drupalizers• DRUPALCITY• Überjobs
  • Session1. Über Coden und Module2. Artikelbaukasten, Use Case3. Umsetzung4. Was geht besser? View slide
  • Drupal als solide Basis für• Webseiten• Applikationen• Produkte View slide
  • Paradigmen bei der Umsetzung1) Lets code!2) There is a module for that.
  • Projektmanagement:Verhindern, dass im Projektverlauf zufrüh zu entwickeln.
  • Mögliche Kiriterien für Modulauswahl• Kreativität (Lösung)• Zukunftssicherheit• Zusammenspiel APIs• Deployment• Sicherheit, Prformance
  • Mit Modulen Nutzen stiftenMehrere Module kombiniert ergebenmehr als die Summe ihrer Einzelteile.
  • Beispiel: „Builder“ – Artikelbaukasten
  • „Jugend forscht“Konzeption der„Wissenscommunity Genius“der Daimler AG.Kunde: Cobra Youth Communications GmbH Berlin
  • Use Case:„Als Redakteur möchte ich in einemArtikel verschiedene Inhaltselementein unterschiedlicher Reihenfolgezusammenstellen können.“
  • Warum?Strukturierte, semantisch korrektausgezeichnete, wiederverwendbareInhalte.
  • • TYPO3 – „Text mit Bild“• Polldaddy – [zeigen]• Form Builder – [zeigen]
  • Was geht mit Drupal?
  • Was geht mit Drupal?• CCK?• Panels?• WYSIWYG?
  • WYSIWYG – srsly?
  • Welchen Ansatz gibt es noch?[mal so in die Runde fragen]
  • Welchen Ansatz gibt es noch? Nodes
  • Node #1[zeigen]
  • Node Reference#1 #2 #3[zeigen] #4
  • Vorgehen #1• Inhaltstyp pro Medium• Node Reference zeigt auf Artikel (automatisch gesetzt)• (Popups)• View mit allen Medien eines Artikels
  • [Verschieben] [Ändern] [Löschen] [Klonen]
  • Vorgehen #2• Reihenfolge – Draggable Views• Ändern/Löschen – node/edit|delete• Duplizieren – node_clone
  • [Lightbox] [Build/View][editable_field]
  • Custom „Code“ – CSS [zeigen]
  • Möglicher Ausbau• Mehr Inhaltstypen für Medien• Kombifelder + Konfiguration• Mehrfachbenutzung von Content• Beachtung der Integrität beim Löschen von Artikeln
  • Was spricht dagegen?• Nodes als kleinste Einheit? hmm...• Performance – node_load – caching• Rechtesteuerung über Node References• Workflow – Freigaben – Moderation• mgl. Einzelansicht von Nodes• Export, Migration von Daten
  • Was geht besser?• Drupal 7 benutzen :-)• Entities statt Nodes• Entity Reference – Relation• speziell field_collection• Ajax statt Pageloads• Theming• ...
  • Fragen? – Antworten. @rokr