Schreibtipps für Facebook, Twitter & Co.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Schreibtipps für Facebook, Twitter & Co.

  • 2,901 views
Uploaded on

 

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
  • super danke dir, hab das via Suche nicht gefunden :( Mein Handout für meinen Kurs folgt in Kürze. Hab zwei, drei Referenzen zu dir/deinen Schreibtipps drin.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
  • Guckst du http://de.statista.com/statistik/daten/studie/218841/umfrage/von-nutzern-bevorzugte-ansprache-in-social-media-durch-unternehmen/
    Are you sure you want to
    Your message goes here
  • hey Roger, hast du noch den genauen Link zur Statistik von Slide 10?
    Are you sure you want to
    Your message goes here
No Downloads

Views

Total Views
2,901
On Slideshare
2,755
From Embeds
146
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
63
Comments
3
Likes
16

Embeds 146

http://corporate-dialog.ch 95
http://digital.infel.ch 39
https://twitter.com 12

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. #smm13 So schreiben Sie fürFacebook, Twitter & Co. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 2. Besser texten. Mehr erreichen? Einfach formulierte Texte steigerndie Viralität auf Facebook. + 92 Prozent Quelle: www.knallgrau.at @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 3. Besser texten. Mehr erreichen? Konkret formulierte Texte steigerndie Viralität auf Facebook. + 56 Prozent Quelle: www.knallgrau.at @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 4. Besser texten. Mehr erreichen? Emotional formulierte Textesteigern die Viralität auf Facebook. + 64 Prozent Quelle: www.knallgrau.at @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 5. Vertrauen ist die Grundlage. Vertrauen ist der Glaube, dass Handlungenoder Aussagen richtig, wahr und redlich sind. Die Konsumenten haben Ihr Vertrauen in dieWerbung verloren, weil sie nicht immer sorichtig, wahr und redlich ist, wie sie sollte. Das Gegenteil von Vertrauen ist Misstrauen. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 6. Vertrauen ist die Grundlage. Quelle: www.forrester.com @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 7. Wertschätzen statt wertschöpfen. •  Menschen vertrauen Menschen. Das ist die grosse Herausforderung und gleichzeitig die grosse Chance der sozialen Medien. •  Kommunizieren Sie, ob als Ein-Mann-Firma oder als Konzern, von Mensch zu Mensch. •  Verzichten Sie auf Standardantworten Textbausteine Cross- und Multiposting @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 8. Wertschätzen statt wertschöpfen. Quelle: www.leumund.ch @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 9. Duzen oder siezen? Du Sie Facebook x Google+ x Twitter x LinkedIn x Xing x @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 10. Duzen oder siezen? 44% 43% 13% Quelle: de.statista.com Du Sie egal @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 11. Sechs Tipps für bessere Texte. Schreiben Sie, wie Sie reden: 1.  Kurze und einfache Sätze. 2.  Mehr Verben, weniger Substantive. 3.  Aktiv statt passiv. 4.  So viele Adjektive wie nötig. 5.  So wenig Fachchinesisch wie möglich. 6.  Keine Füllwörter. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 12. Schreiben Sie kurze Texte. Zahlen: Facebook | Grafik: de.statista.com @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 13. Schreiben Sie kurze Texte. Quelle: Twitter @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 14. Schreiben Sie kurze Sätze. •  Wir können uns etwa 15 Wörter merken. Ist ein Satz länger, erinnern wir uns nur noch mit Mühe an seinen Anfang. •  Für die dpa Deutsche Presse-Agentur liegt die Verständlichkeitsgrenze eines Satzes bei 9 Wörtern. •  Die Hälfte der Sätze in der Bild-Zeitung ist 4 Wörter lang. Oder noch kürzer. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 15. Kürzen Sie. Aber richtig, bitte. Entsorgen Sie Sprachmüll, zum Beispiel •  Füllwörter wie  eigentlich, irgendwie oder ziemlich, •  Worthülsen wie  innovativ oder nachhaltig und •  Pleonasmen wie die starke Bö oder die schwache Brise. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 16. So schreiben Sie für Facebook. Posts mit 80 Zeichen oder kürzersteigern das Fan-Engagement. + 27 Prozent Quelle: www.buddymedia.com @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 17. So schreiben Sie für Facebook. Posts, die mit einer Frage enden,steigern das Fan-Engagement. + 15 Prozent Quelle: www.buddymedia.com @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 18. So schreiben Sie für Facebook. •  Stellen Sie Fragen. •  Schreiben Sie kurz. •  Schreiben Sie konkret. •  Schreiben Sie emotional. •  Schreiben Sie einfach. •  Posten Sie Originallinks. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 19. URL kürzen. Oder doch nicht? •  Im Prinzip ja. •  Kürzen Sie mit bit.ly, weil Tweets mit bit.ly-Link am meisten retweeted werden. •  Nein, wenn Sie genug Platz für den langen Link haben (Vertrauen) und die Klicks nicht auswerten wollen oder müssen. •  Alternative: Eigene kurze Links generieren. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 20. URL kürzen. Oder doch nicht? Überdurchschnittlich oft retweeted Quelle: www.danzarrella.com @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 21. So schreiben Sie für Facebook. + 300 Prozent Quelle: www.knallgrau.at und www.buddymedia.com Links + 92 Prozent einfach + 64 Prozent emotional konkret + 56 Prozent kurz + 27 Prozent Fragen + 15 Prozent @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 22. So schreiben Sie für Facebook. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 23. So schreiben Sie für Twitter. •  Ideale Textlänge: 80 bis 100 Zeichen. •  Lassen Sie genug Raum für Retweets. •  Lassen Sie genug Raum für Kommentare. •  Setzen Sie Links im Text statt am Ende ein. •  Gehen Sie sparsam mit Hashtags um. •  Setzen Sie # im Text statt am Ende ein. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 24. So schreiben Sie für Twitter. B2B B2C Quelle: www.dknewmedia.com und www.compendium.com ! ø 15 % ø 8 % ? ø 39 % ø 52 % # ö 193 % ø 82 % @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 25. So schreiben Sie für Twitter. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 26. So schreiben Sie für Twitter. •  Langer Link ð Vertrauen •  Überraschende Headline ð Neugier •  Nutzen ð 160 Franken sparen •  Handlungsaufforderung ð Schreib mir … •  119 statt 128 Zeichen ð 9 Zeichen kürzer •  «Sparen» und «du» ð 2 Wörter, die wirken @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 27. Die hohe Kunst der Headline. •  8 von 10 Leuten lesen die Headlines in einer Zeitung oder einem Magazin – aber nur 2 lesen auch den Artikel. •  Die Chance, in einem Newsfeed oder einer Timeline gesehen und gelesen zu werden, sind deutlich geringer. •  Schlecht getextete Headlines werden in den sozialen Medien einfach überlesen. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 28. Die hohe Kunst der Headline. •  Jede Headline ist ein Versprechen. Sie verspricht dem Leser eine Belohnung: –  3 Tipps, wie Spaghetti sicher al dente werden. –  Wie du mit weniger Arbeit mehr verdienst. –  TV: Gene Hackmann jagt den Ku-Klux-Klan. •  Die Headline macht neugierig und motiviert, auf den Link zu klicken und ihn zu teilen. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 29. Sechs Wörter, die wirken. 1.  Sparen 2.  Kostenlos oder gratis 3.  Sicher 4.  Du oder Sie 5.  Sofort 6.  Einfach @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 30. Aus der Texterwerkzeugkiste. www.duden.de/rechtschreibpruefung-online Sucht und findet Rechtschreibfehler online. www.textinspektor.de/text_testen.php5 Misst, wie verständlich ein Text geschrieben ist. lemontree.de/schreibschule/wordcounter.php Sucht und zählt die Füllwörter in einem Text. blablameter.de Prüft, wie viel heisse Luft in einem Text steckt. @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 31. Der wertvollste Rat zum Schluss. «I liko to listen to people. I have learned a great deal Bild: www.studioconrad.com from listening carefully. Most people never listen.» Ernest Hemingway @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 32. Nach der Theorie die Praxis. Workshop, organisiert vom Textverband Donnerstag, 18. April 2013, 15 bis 18 Uhr SAWI, Stettbachstrasse 6, 8600 Dübendorf Mitglieder 120 Franken Gönner 150 Franken Gäste 200 Franken Anmeldung auf www.textverband.ch Anmeldeschluss Donnerstag, 11. April 2013 @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013
  • 33. Fragen? Antworten! Roger Hausmann, Texter und Konzepter Schreibwerkstatt GmbH, Zinzikerstrasse 25, CH-8404 Winterthur +41 44 586 28 50 | info@schreibwerkstatt.ch | www.schreibwerkstatt.ch @roger_hausmann | «So schreiben Sie für Facebook, Twitter & Co.» | Zürich, 26. März 2013