Your SlideShare is downloading. ×
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
AG Softwaretechnik
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

AG Softwaretechnik

236

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
236
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. http://ag-softwaretechnik.de/Der Plan™Idee, Motivation, Strategie
  • 2. http://ag-softwaretechnik.de/Situation BundesIT• infrastrukturell überfordert• zeitlich überfordert• teils fachlich überfordert• „Software-Entwicklung“ Randthema
  • 3. http://ag-softwaretechnik.de/Situation BundesIT• infrastrukturell überfordert ng en tw ic• zeitlich überfordertklu eu en h.•Nteils fachlich überfordert c tis rea lis un• „Software-Entwicklung“ Randthema
  • 4. http://ag-softwaretechnik.de/Situation Software Bund und Landesebenen Primär: Anpassungen• Wordpress • Lime Survey• Drupal • …• MediaWiki • …• EtherPad Lite • …
  • 5. http://ag-softwaretechnik.de/Eigenentwicklungen Bund und Landesebenen• Clearingstelle • von Alios in Haskell.• PiratenID • von Jan S. in PHP • ohne Trennung Code/HTML, 0 Tests, etc.
  • 6. http://ag-softwaretechnik.de/Eigenentwicklungen Bund und Landesebenen• Liquidizer und co. • Java • undokumentiert, ohne Tests.
  • 7. http://ag-softwaretechnik.de/Ausser Konkurrenz• Liquid Feedback • externe Entwicklung • lua, haskell, c • keine Tests, keine Dokumentation
  • 8. http://ag-softwaretechnik.de/Ausser Konkurrenz 2 • Saftige Kumquat • Frontend für Liquid Feedback 2 • node.js • keine Tests, keine Dokumentation • erstes node.js Projekt der Entwickler (laut eigener Aussage)
  • 9. http://ag-softwaretechnik.de/ Probleme• zwischen 1-3 aktiven Entwicklern• nahezu undokumentiert• nahezu ohne Tests• oftmals „zu viel Eigenentwicklung“
  • 10. http://ag-softwaretechnik.de/Zu viel Eigenentwicklung• Etablierte Frameworks ignoriert• Etablierte Bibliotheken ignoriert• Rad selbst neu erfinden• „schlauer sein“• „only learning by doing“
  • 11. http://ag-softwaretechnik.de/Zu viel Eigenentwicklung Probleme:• „Community Review“ fehlt• Übersehen von Standards• kompliziertes Deployment/Ops• Abhängigkeit von 1-2 Entwicklern über den „reinen Zweck“ der Anwendung hinaus (zB. Webframework)
  • 12. http://ag-softwaretechnik.de/Zu viel Eigenentwicklung Probleme #2:• Obskuritäten erschweren Einarbeitung• Hohe Hürden für Interessierte Mitentwickler• Know-How nicht übertragbar
  • 13. http://ag-softwaretechnik.de/Zu viel Eigenentwicklung Fazit:• Alles hängt an einzelnen Personen• Partei macht sich abhängig• Mitarbeit wird (in)direkt verhindert• keiner kommt „lebend heraus“ (=> kein Nachfolger => Von Vorne.)
  • 14. http://ag-softwaretechnik.de/Zu viel Eigenentwicklung Fazit: en• Alles hängt an einzelnen Personen ng• Partei machtwic klu e ue nt sich abhängig h. N ist c isverhindert re al• Mitarbeit wird (in)direkt un Situation nicht „lebend• die aus der herauskommen“ (=> kein Nachfolger)
  • 15. http://ag-softwaretechnik.de/ Erfolgreiche OpenSource Projekte (der letzten Jahre)• strenge Regeln (Architektur, Formatierung, Projektziel)• starke Integration von Nutzern (Kollaboration, Bugtracking) z.B. durch GitHub• Hohe Ansprüche an Tests und Dokumentation
  • 16. http://ag-softwaretechnik.de/ Erfolgreiche OpenSource Projekte Erstaunliches Resultat:• Mitarbeit steigt nachhaltig• Bugs werden schneller gefixt• Projekt-Konsens ist „größer“, demokratischer• Kommunikation steigt
  • 17. Erfolgreiche OpenSource Projekte Erstaunliches Resultat:• Transparente Arbeitsweise und Kritik hilft Neueinsteigern besser, sich in Projekte einzufinden• Tools helfen dabei, diese Kommunikation zu vereinfachen• Qualität steigt!
  • 18. http://ag-softwaretechnik.de/ „Bozo Explosions“• A player hire A+ player, B player hire C player hire ... Z player• was Steve Jobs sagte :-)
  • 19. Politische Relevanz• US-Präsidentschaft 2008/Obama• Bundestagswahl 2009• AGH-Wahl 2011• US-Präsidentschaft 2012
  • 20. http://ag-softwaretechnik.de/Beispiele Deutschland• Schuldenuhr Berlin iPhone App von @plaetzchen• „3 Tage Wach“ der Grünen• 2009: „PiratenVogel“ auf Twitter.
  • 21. http://ag-softwaretechnik.de/Beispiele Deutschland mp f-App von• ka Schuldenuhr Berlin, iPhone a hl W @plaetzchen ru ng• „3 Tageobili wach“ der e siGrünen M• …
  • 22. „Wir sind eine Partei —keine Softwarebude!“• Erheben technologischen Anspruch• haben kein Geld für externe Entw.• stehen für ortsungebundene Teilnahme• haben aber massive organisatorische Probleme damit: „People don‘t scale.“
  • 23. http://ag-softwaretechnik.de/ ungenutzte Chancen• Knowledge-Management • Neupiraten-Information• Organisation • Automatisierung d. Kommunikation • Dynamische Koordination
  • 24. http://ag-softwaretechnik.de/ ungenutzte Chancen• politische Arbeit • Jenseits von Etherpad, LimeSurvey und Liquid Feedback • Thematische Kampagnen-Apps • Crowdsourcing/Bürgerfeedback
  • 25. http://ag-softwaretechnik.de/ ungenutzte Chancen• uvm. etc. pp.
  • 26. http://ag-softwaretechnik.de/ Voraussetzungen• Verlässliche Infrastruktur• Automatisierung der Entwicklung• Praxiserprobte Technologien• Dokumentation und Tests zur Transparenz und gegen „Wissensmonopole“ (Lock-in)
  • 27. http://ag-softwaretechnik.de/ Voraussetzungen • Verlässliche Infrastruktur • Automatisierung der Entwicklung+ Wissen, Erfahrung & Fleiss • Praxiserprobte Technologien • Dokumentation und Tests zur Transparenz und gegen „Wissensmonopole“ (Lock-in)
  • 28. Wie erreicht man die Zielgruppe?• „Kein Scheiss-Policy“. No Holy Wars.• Wenig Experimente• Klar definiertes und limitiertes Engagement (keine „Helden“)• Community-übliche Qualität
  • 29. http://ag-softwaretechnik.de/ Freiheiten• AG Softwaretechnik ist nur eine Möglichkeit.• Kein „Alleinanspruch“ / Zentralismus• Offen für Technologien, die community-/marktübliche Qualitätsanforderungen erfüllen.
  • 30. http://ag-softwaretechnik.de/ Qualität• Agile Vorgehensweise (Kanban, Scrum, XP)• Automatisierte Tests• Lebende Dokumentation• Erleichtert die Entwicklung, Wartung, Wissenstransfer, Review/Audit.
  • 31. http://ag-softwaretechnik.de/ Qualität• Somit klares Zeitmanagement• Auch für berufstätige Vollzeitentwickler• welche nur ein kleines Maß an Zeit übrig haben.
  • 32. http://ag-softwaretechnik.de/Grundlagen schaffen.• Technologieteams in „Stacks“ organisieren.• Basisinfrastruktur schaffen die alle Teams nutzen können.• Rapid Application Development
  • 33. http://ag-softwaretechnik.de/ Qualität• Klares Zeitmanagement.• Berufstätige Entwickler einschliessen.• Zeit ist teuer. Effiziente Zeit-Nutzung.
  • 34. http://ag-softwaretechnik.de/ Qualität tre ss.• ni ge rS Klares Zeitmanagement. W e tre it.• ige rS Berufstätige Entwickler einschliessen. en Effiziente Nutzung. . W teuer. en• Zeit ist er Ri sik W en ig
  • 35. http://ag-softwaretechnik.de/ Fundamente• Planung• Entwicklung• Betrieb
  • 36. http://ag-softwaretechnik.de/ Planung• Wer soll es benutzen?• Wer definiert die Anforderungen?• Wer begleitet die Entwicklung?• Ansprechpartner• Realistische Erwartungen
  • 37. http://ag-softwaretechnik.de/ Entwicklung• GitHub• Automatisierte Tests, ggf. Test Driven Development• Kanban (z.B. Trello)
  • 38. http://ag-softwaretechnik.de/ Betrieb• Wo läuft die Anwendung später?• Wer stellt Ressourcen?• Setup/Wartung?• Deployment?
  • 39. http://ag-softwaretechnik.de/ Disziplin!• YAGI — You aint gonna need it!• KISS — Keep it simple, stupid.• DRY — Don‘t repeat yourself.• It‘s a problem, when it‘s a problem.
  • 40. http://ag-softwaretechnik.de/ Disziplin!• Lösungen finden• keine neuen Probleme suchen.• Deadline: Maximale Projektdauer.
  • 41. http://ag-softwaretechnik.de/ Vorstellung Stack #1 (Hier kenne ich mich sehr gut aus ;-)• Ruby 1.9• Ruby on Rails 3.2• Twitter Bootstrap• SQLite3, MySQL, PostgreSQL• Deployment mit Capistrano ggf. DevOps mit „chef“
  • 42. http://ag-softwaretechnik.de/ Vorstellung Stack #2 durchdachte, gleichwertige Alternativen?• ???• ???• ???• ???• ???
  • 43. http://ag-softwaretechnik.de/ DevOps Gescriptetes Operations• chef, puppet, …• hängt vom „Hoster“/“Zulieferer“ ab (LandesIT, BundesIT, …)
  • 44. http://ag-softwaretechnik.de/ Ambitioniert?• Sicher :-)
  • 45. http://ag-softwaretechnik.de/ Wenn keiner will?• Ich habe gefragt.• Ich kann delivern.• Wenn Leute nicht wollen… …überlasse ich sie ihrem Schicksal :-) (Denn ich habe absolut keine Lust mehr, meine (Frei-)Zeit mit Frickel-Scheiss zu verschwenden. Sorry.)
  • 46. http://ag-softwaretechnik.de/ Wenn keiner will?• Ich habe gefragt.• Ich kann delivern.• Wenn Leute nicht wollen… …überlasse ich sie ihrem Schicksal :-) (Denn ich habe absolut keine Lust mehr, meine (Frei-)Zeit mit Frickel-Scheiss zu verschwenden. Sorry.)
  • 47. ag-softwaretechnik.de …mitmachen!

×