Eine Institution des freien Marktes die die Regierung & Kapitalgesellschaften ersetzte.<br />Von Wendy McElroy (Einleitung...
Wendy McElroy Eine institution des freien marktes die die regierung
Wendy McElroy Eine institution des freien marktes die die regierung
Wendy McElroy Eine institution des freien marktes die die regierung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Wendy McElroy Eine institution des freien marktes die die regierung

370

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
370
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Wendy McElroy Eine institution des freien marktes die die regierung

  1. 1. Eine Institution des freien Marktes die die Regierung & Kapitalgesellschaften ersetzte.<br />Von Wendy McElroy (Einleitung, Englisch) und „New England Mutual Life Relief Association“ (Verordnung, Englisch) ins Deutsche übersetzt von Florian Grebner.<br />Einleitung:<br />Der Libertarismus des 19. Jahrhunderts war voller Bemühungen Institutionen des freien Marktes zu gestalten, die die sozialen Aufgaben, die der Staat oder Kapitalgesellschaften, die von ihm stark reguliert oder privilegiert werden, sich bemächtigt hatten zu ersetzen. Die folgenden Verordnungen stellen solch einen Versuch da. Für arbeitende Männer und Frauen war es oft nicht sicher Lebensversicherung abzuschließen, wenn sie das taten, waren sie anfällig für Betrug von den Versicherungsgesellschaften. Dennoch brauchen arme Arbeiterfamilien größeren finanziellen Schutz als die meisten wenn der Brötchenverdiener stirbt. Die „New England Mutual Life Relief Association“ (Neu englische Organisation zur Befreiung des gemeinsamen Lebens) ist eine der vielen Organisationen die um „The Word“ (1872-1893), die von den individual Anarchist Ezra H. Heywood bearbeitet und herausgegeben wurde, entstanden.<br />Verordnung:<br />Neu englische Organisation zur Befreiung des gemeinsamen Lebens<br />(The Word V, Februar 1887, Seite 2)<br />Verordnung:<br />Artikel I. Diese Organisation soll als N.E. Organisation zur Befreiung des gemeinsamen Lebens bekannt sein. Ihre Funktionäre sollen aus einen Vorstand aus sieben Kuratoren bestehen, welche durch eine Wahl auf dem jährlichen Treffen ausgewählt werden sollen; und das Kuratorium soll einen Schriftführer und Schatzmeister ernennen, diese beiden Ämter können auch mit einer Person ausgestattet werden, wenn die Kuratoren denken, dass dies das Beste sei.<br />Artikel II. Das jährliche Treffen der Organisation soll in Worcaster, Massachusetts, am zweiten Dienstag um 10 Uhr morgens stattfinden und gesonderte Treffen können jederzeit einberufen werden auf Anweisung der Mehrheit des Kuratoriums oder durch einen Antrag von zehn Mitgliedern und wenn der Schriftführer selbigen zur Kenntnis nimmt.<br />Artikel III. Die Kuratoren sollen monatliche Treffen in der Stadt Worcaster halten, die sie hin und wieder benennen sollen, und fünf Kuratoren sollen für die Abwicklung von Geschäftsprozessen beschlussfähig sein.<br />Artikel IV. Es soll die Pflicht des Schriftführers sein an jedem Treffen der Kuratoren und der Organisation teilzunehmen und ein genaues Protokoll von selbigen anzufertigen. Der Schriftführer soll das gesamte Geld für die Aufnahmegebühr und Steuern sammeln und soll das gleiche dem Schatzmeister zahlen. Er soll, zehn Tage nach dem Tod eines Mitglieds, den verbleibenden Mitgliedern mitteilen, dass eine Steuer in Höhe von einen Dollar und zehn Cent für sie fällig ist und alle Mitglieder, die die Steuer nicht innerhalb von 30 Tagen zahlen, werden nicht mehr als Mitglieder angesehen und alle Bescheide und Annahmen werden am Mittag des datierten Tages beginnen. Wenn mehr als Tod gleichzeitig auftritt, soll er festlegen und einsammeln, dass jedes verbleibende Mitglied pro Toten einen Dollar und zehn Cent zahlt, die Witwen oder Erben sollen gleichgroße Summen erhalten. Der Schatzmeister soll den Treuhänder Anleihen geben im Gesamtwert von Drei Tausend Dollar. Er soll alle Steuern der Organisation zahlen, selbige Steuern sind durch eine Bestätigung des Kuratoriums gebilligt. Er soll ebenfalls, wenn der Tod eines Mitglieds eintritt, anhand eines Zertifikats der Kuratoren, die in dem Zertifikat benannte Person, die sein gesetzlicher Vertreter ist, so viele Dollars bezahlen wie Mitglieder in der Organisation sind.<br />Artikel V. Jeder Person die nicht das Alter von 45 Jahren überschreitet, die die Möglichkeit besitzt ihren Beruf auszuführen und wer die vorgeschriebene Bescheinigung über gute Gesundheit von seinem Hausarzt oder einem Friedensrichter unterzeichnet präsentiert, ordnungsgemäß unterzeichnet von einen Mitglieder (oder, während der Abwesenheit eines Mitglieds, von einer anderen vertrauenswürdigen Person), kann ein Mitglied der Organisation werden indem er drei Dollar zahlt und seinen gesetzlichen Vertreter nach seinen Tod benennt. Personen wie oben genannt, die über 45 Jahre alt sind aber 50 Jahre nicht überschreiten, können Mitglied werden indem sie, zuzüglich den oben genannten Mitgliedsbeitrag, einen Dollar für jedes zusätzliche Jahr bezahlen. Personen wie oben genannt, die über 50 Jahre alt sind aber 60 Jahre nicht überschreiten, können Mitglied werden indem sie, zusätzlich zu oben genannten, je zwei Dollar für jedes Jahr zahlen, dass sie über 50 sind. Alle Bewerbungen müssen von dem Schriftführer und der Mehrheit des Kuratoriums, welche die Macht haben bei guten und hinreichenden Gründen die Bewerbung abzulehnen, bestätigt werden. Jedes Mitglied, das seine Steuern nicht zahlen kann aber weiterhin eine gute Gesundheit hat, kann wieder eingesetzt werden indem es alle Gebühren zurückzahlt. Das Kuratorium kann bestimmte Sätze für Personen über 60 Jahren festlegen. Die Mitgliederanzahl dieser Organisation ist, zu diesem Zeitpunkt, auf 3000 begrenzt.<br />Artikel VI. Es soll die Pflicht eines Kurators sein sobald der Tod eines Mitglieds auftritt selbigen den Schatzmeister mitzuteilen, begleitet von einen Zertifikat von einen Arzt, Gerichtsmediziner (oder anderen ausreichenden Beweise für den Tod), welches die Todesursache angibt; und sie sollen ebenfalls die Person oder Personen benennen, die das Mitglied als seine gesetzlichen Vertreter benannt hat, damit sie den Hilfsfond erhalten.<br />Artikel VII. Es soll die Pflicht der Mitglieder sein den Schriftführer über ihren Aufenthaltsort zu informieren. <br />Artikel VIII. Jedes Mitglied, welches sich verhält wie man es verlangen kann, kann durch einen einstimmigen Beschluss des Kuratoriums ausgeschlossen werden und er oder sie verliert alle Ansprüche an der Organisation.<br />Artikel IX. Die Bücher der Organisation sollen von den Kuratoren jederzeit eingesehen werden können und von den Mitgliedern bei jeden Treffen der Organisation.<br />Artikel X. Der Schatzmeister soll bei den regelmäßigen Treffen, und öfters wenn dies von den Kuratoren verlangt wird, eine Aussage über die Finanzen der Institution machen.<br />Artikel XI. Es soll die Pflicht der Kuratoren sein bei ihren regulären Treffen zu entscheiden, welche Entschädigung der Schriftführer und der Schatzmeister für ihre Dienste im kommenden Jahr erhalten sollen.<br />Artikel XII. Diese Verordnungen können verändert, geändert oder neues hinzugefügt werden bei der Hauptversammlung oder bei jedem speziellen Treffen, durch eine Abstimmung der Organisation, eine ausführliche Erklärung der Änderung, der Änderung oder Ergänzung vorausgesetzt, begleiten die Forderung nach einer solchen Sitzung – selbiger Aufruf oder Benachrichtigung soll mindestens einen Monat vor dem stattfinden des Treffens stattfinden.<br />

×