0
IT-Custer MINT-EC
Strategische Überlegungen zur
Einführung von 1:1-Szenarien
Ute Debold, Gymnasium am Tannenberg, Grevesmü...
Wer wir sind!
Vision
Geräte sind immer und überallGeräte sind immer und überall
verfügbar und einsatzbereit.verfügbar und einsatzbereit....
Komponenten
AusstattungAusstattungAusstattungAusstattung Medien / UnterrichtMedien / UnterrichtMedien / UnterrichtMedien /...
Komponenten
InfrastrukturInfrastrukturInfrastrukturInfrastruktur
HardwareHardwareHardwareHardware
SupportSupportSupportSup...
Mehrebenensystem
Breiter, Welling, 2010
Netzwerk
AG ITG
• Module zur Informationstechnischen Grundbildung
• Tabellenkalkulation
• Textverarbeitung
• Präsentation
• Basiswi...
AG Mobiles Lernen
• Lernen mit mobilen internetfähigen
Geräten (Notebooks,Tablets, Smartphones)
• BYOD - Bring your own de...
AG Mobiles Lernen
• Vorbereitende Maßnahmen
• Medienscouts / IT-Assistenten
• LMS zur Kommunikation im Kollegium
• Koopera...
Verfügbarkeit
Beschaffung
Jahrgangsstufe
Speed-Dating
• Werkstattberichte: Umsetzung erfolgt
• Informationen zum Konzept
• Vorbereitende Maßnahmen
• Wechsel alle 2...
Speed-Dating
Ratsgymnasium Wolfsburg
schuleigene Tablets als Pool-Lösung
Annette Weber-Förster
Martin-Luther-Schule Marbur...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Richard Heinen
mail: richard.heinen@uni-due.de
twitter: @richard_he
Koeln mint-ec-w1-1-1-130913
Koeln mint-ec-w1-1-1-130913
Koeln mint-ec-w1-1-1-130913
Koeln mint-ec-w1-1-1-130913
Koeln mint-ec-w1-1-1-130913
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Koeln mint-ec-w1-1-1-130913

153

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
153
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • MÄNNER
  • Transcript of "Koeln mint-ec-w1-1-1-130913"

    1. 1. IT-Custer MINT-EC Strategische Überlegungen zur Einführung von 1:1-Szenarien Ute Debold, Gymnasium am Tannenberg, Grevesmühle Thomas Dettler, Ratsgymnasium Wolfsburg Michael Pichl, Martin Luther Schule Marburg Annette Weber-Förster, Ratsgymnasium Wolfsburg Richard Heinen, Universität Duisburg - Essen MINT-EC Schulleitertagung 2013, Köln Herder Gymnasium, 13./14.9.2013
    2. 2. Wer wir sind!
    3. 3. Vision Geräte sind immer und überallGeräte sind immer und überall verfügbar und einsatzbereit.verfügbar und einsatzbereit. Geräte sind immer und überallGeräte sind immer und überall verfügbar und einsatzbereit.verfügbar und einsatzbereit. Digitale Medien werdenDigitale Medien werden vielfältig, kreativ undvielfältig, kreativ und selbstbestimmt in allenselbstbestimmt in allen Fächern genutzt.Fächern genutzt. Digitale Medien werdenDigitale Medien werden vielfältig, kreativ undvielfältig, kreativ und selbstbestimmt in allenselbstbestimmt in allen Fächern genutzt.Fächern genutzt. Schüler, Eltern und das UmfeldSchüler, Eltern und das Umfeld wissen: Die Schule ist einewissen: Die Schule ist eine „Medienschule“.„Medienschule“. Schüler, Eltern und das UmfeldSchüler, Eltern und das Umfeld wissen: Die Schule ist einewissen: Die Schule ist eine „Medienschule“.„Medienschule“. Lehrkräfte bilden sichLehrkräfte bilden sich (gegenseitig) fort, sind(gegenseitig) fort, sind motiviert und werden durchmotiviert und werden durch die Schulleitung unterstützt.die Schulleitung unterstützt. Lehrkräfte bilden sichLehrkräfte bilden sich (gegenseitig) fort, sind(gegenseitig) fort, sind motiviert und werden durchmotiviert und werden durch die Schulleitung unterstützt.die Schulleitung unterstützt.
    4. 4. Komponenten AusstattungAusstattungAusstattungAusstattung Medien / UnterrichtMedien / UnterrichtMedien / UnterrichtMedien / Unterricht KommunikationKommunikationKommunikationKommunikationPersonal / OrganisationPersonal / OrganisationPersonal / OrganisationPersonal / Organisation
    5. 5. Komponenten InfrastrukturInfrastrukturInfrastrukturInfrastruktur HardwareHardwareHardwareHardware SupportSupportSupportSupport ContentContentContentContent MethodenMethodenMethodenMethoden Medien-Medien- konzeptkonzept Medien-Medien- konzeptkonzept ElternarbeitElternarbeitElternarbeitElternarbeit ProfilbildungProfilbildungProfilbildungProfilbildung VerwaltungVerwaltungVerwaltungVerwaltungSchul-Schul- programmprogramm Schul-Schul- programmprogramm FortbildungFortbildungFortbildungFortbildung TeambildungTeambildungTeambildungTeambildung FinanzierungFinanzierungFinanzierungFinanzierung WerkzeugeWerkzeugeWerkzeugeWerkzeuge SchulleitungSchulleitungSchulleitungSchulleitung Schüler-Schüler- partizipationpartizipation Schüler-Schüler- partizipationpartizipation
    6. 6. Mehrebenensystem Breiter, Welling, 2010
    7. 7. Netzwerk
    8. 8. AG ITG • Module zur Informationstechnischen Grundbildung • Tabellenkalkulation • Textverarbeitung • Präsentation • Basiswissen Internet •Veröffentlichung auf Lehrer-Online www.lehrer-online.de/mint-ec
    9. 9. AG Mobiles Lernen • Lernen mit mobilen internetfähigen Geräten (Notebooks,Tablets, Smartphones) • BYOD - Bring your own device • 1:1 - Computing mit persönl. Geräten • Pool-Lösungen
    10. 10. AG Mobiles Lernen • Vorbereitende Maßnahmen • Medienscouts / IT-Assistenten • LMS zur Kommunikation im Kollegium • Kooperation mit dem Schulträger • WLAN-Ausstattung Schule • Lehrer-Fortbildungen • Einbindung Eltern
    11. 11. Verfügbarkeit
    12. 12. Beschaffung
    13. 13. Jahrgangsstufe
    14. 14. Speed-Dating • Werkstattberichte: Umsetzung erfolgt • Informationen zum Konzept • Vorbereitende Maßnahmen • Wechsel alle 25 Minuten • Abschluss im Plenum
    15. 15. Speed-Dating Ratsgymnasium Wolfsburg schuleigene Tablets als Pool-Lösung Annette Weber-Förster Martin-Luther-Schule Marburg personalisierte schuleigene Tablets Michael Pichl Gymnasium am Tannenberg, Grevesmühlen BYOD - Schülereigene Geräte Ute Debold
    16. 16. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Richard Heinen mail: richard.heinen@uni-due.de twitter: @richard_he
    1. A particular slide catching your eye?

      Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

    ×