Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit

  • 4,120 views
Uploaded on

Votrag beim PR Club Hamburg am 3.6.2010

Votrag beim PR Club Hamburg am 3.6.2010

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
No Downloads

Views

Total Views
4,120
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
154
Comments
2
Likes
26

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 2
  • 2. Einsatzmöglichkeiten in der Unternehmenskommunikation 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 3
  • 3. Unter besonderer Berücksichtung von... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 4
  • 4. PR-Club Hamburg, 3.6.2010 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 5
  • 5. Social Media. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 6
  • 6. Auch das noch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 7
  • 7. Muss das sein? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 8
  • 8. öhm. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 9
  • 9. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 10
  • 10. Kurzes Warmup zum Kennenlernen. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 11
  • 11. Wer von Ihnen liest Blogs? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 12
  • 12. kommentiert in Blogs? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 13
  • 13. bloggt selber? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 14
  • 14. nutzt einen Feedreader? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 15
  • 15. nutzt Twitter? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 16
  • 16. ist auf Facebook? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 17
  • 17. ist auf VZ? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 18
  • 18. hat sich mit Foursquare hier eingecheckt? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 19
  • 19. Das habe ich mir gedacht! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 20
  • 20. Social Media. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 21
  • 21. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 22
  • 22. Er hat Schuld. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 23
  • 23. Wie geht das jetzt genau? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 24
  • 24. Wir brauchen eine Strategie!?! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 25
  • 25. Und dann kommen die User! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 26
  • 26. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 27
  • 27. Der Whopper Sacrifice hat uns alle versaut. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 28
  • 28. Eine Aktion. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 29
  • 29. Bäääm! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 30
  • 30. Alle bekommen es mit! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 31
  • 31. So geht Social Media! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 32
  • 32. Hmm. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 33
  • 33. So geht Social Media? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 34
  • 34. Auch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 35
  • 35. Aber in Wirklichkeit... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 36
  • 36. ist es dann doch ganz anders... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 37
  • 37. direkter... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 38
  • 38. dialogischer... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 39
  • 39. und viel involvierender. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 40
  • 40. aber auch kleinteiliger. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 41
  • 41. Puh. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 42
  • 42. Das klingt anstrengend. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 43
  • 43. Stimmt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 44
  • 44. Lohnt das eigentlich? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 45
  • 45. Das kommt darauf an. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 46
  • 46. Wenn Sie mit allem zufrieden sind... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 47
  • 47. die Zuwachsraten von sozialen Netzwerken ignorieren können... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 48
  • 48. Symbol-Abbildung. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 49
  • 49. Ihnen das veränderte Nutzungsverhalten der User egal ist... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 50
  • 50. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 51
  • 51. oder Sie meinen: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 52
  • 52. Dieses Internet ist eh nur ein kurzlebiger Trend. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 53
  • 53. Dann lohnt das nicht. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 54
  • 54. Ansonsten sehr. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 55
  • 55. Sie bekommen Feedback in Realtime. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 56
  • 56. Sie sind im Gespräch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 57
  • 57. Sie nutzen Multiplikator- Effekte 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 58
  • 58. Sie machen aus Kunden Fans. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 59
  • 59. Sie bieten Mehrwehrt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 60
  • 60. Ja, verrückter Gedanke... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 61
  • 61. Jetzt ist es raus. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 62
  • 62. Sie nutzen Pull mehr als Push. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 63
  • 63. Das kommt an. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 64
  • 64. Aber. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 65
  • 65. Ohne Strategie wird das nichts. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 66
  • 66. (und ohne geeignete Prozesse im Unternehmen auch nicht.) 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 67
  • 67. Silos müssen eingerissen werden. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 68
  • 68. Social Media ist die Schnittmenge vieler Disziplinen. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 69
  • 69. PR, Marketing, Produktmanagement, Support, F&E, etc. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 70
  • 70. Social Media kann viele Facetten haben. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 71
  • 71. Platz für Anregungen und Kommentare. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 72
  • 72. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 73
  • 73. Ist oftmals aber ganz unaufgeregt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 74
  • 74. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 75
  • 75. kann involvierend sein. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 76
  • 76. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 77
  • 77. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 78
  • 78. oder eben auch nicht. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 79
  • 79. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 80
  • 80. Was auch immer Sie vorhaben: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 81
  • 81. Nutzer sind bereits da. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 82
  • 82. ob Sie wollen, oder nicht. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 83
  • 83. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 84
  • 84. Social Media ist die Schnittmenge vieler Disziplinen. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 85
  • 85. Ok, und nun? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 86
  • 86. Wie finde ich jetzt die geeignete Strategie? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 87
  • 87. <Werbepause> 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 88
  • 88. Der Scholz & Friends Social Media Valuator. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 89
  • 89. </Werbepause> 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 90
  • 90. Wichtig. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 91
  • 91. Deutschland ist nicht USA. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 92
  • 92. Erwartungshaltungs- management. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 93
  • 93. Was will ich erreichen? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 94
  • 94. Wie viele Nutzer kann ich realistisch erreichen? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 95
  • 95. Was sollen die Nutzer tun? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 96
  • 96. Wieviele machen mit? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 97
  • 97. Social Media ist irgendwie hanseatisch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 98
  • 98. anders ausgedrückt: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 99
  • 99. Zurückhaltung überwiegt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 100
  • 100. 90/9/ 1 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 101
  • 101. Aber auch: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 102
  • 102. Content is King. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 103
  • 103. Storytelling. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 104
  • 104. Shareability. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 105
  • 105. Likeability. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 106
  • 106. Das Netz wird sozialer. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 107
  • 107. Nutzer werden zu Fans. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 108
  • 108. Nicht alle. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 109
  • 109. Es kann auch mal Kritik geben. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 110
  • 110. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 111
  • 111. konstante Re-Evaluierung. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 112
  • 112. Im Dialog mit den Nutzern. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 113
  • 113. Auf Augenhöhe. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 114
  • 114. Eigentlich alles ganz einfach, oder? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 115
  • 115. Brave New World. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 116