Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit

on

  • 5,207 views

Votrag beim PR Club Hamburg am 3.6.2010

Votrag beim PR Club Hamburg am 3.6.2010

Statistics

Views

Total Views
5,207
Views on SlideShare
4,228
Embed Views
979

Actions

Likes
26
Downloads
153
Comments
2

11 Embeds 979

http://lumma.de 515
http://www.slideshare.net 186
http://www.internetagenten.de 141
http://ansteckend.com 65
http://elkefleing.posterous.com 50
http://hagen-management.at 8
http://static.slidesharecdn.com 5
http://ennome.blogspot.com 3
http://feeds2.feedburner.com 3
http://posterous.com 2
http://twitt-erfolg.blogspot.com 1
More...

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit Presentation Transcript

  • 1. Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 2
  • 2. Einsatzmöglichkeiten in der Unternehmenskommunikation 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 3
  • 3. Unter besonderer Berücksichtung von... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 4
  • 4. PR-Club Hamburg, 3.6.2010 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 5
  • 5. Social Media. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 6
  • 6. Auch das noch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 7
  • 7. Muss das sein? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 8
  • 8. öhm. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 9
  • 9. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 10
  • 10. Kurzes Warmup zum Kennenlernen. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 11
  • 11. Wer von Ihnen liest Blogs? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 12
  • 12. kommentiert in Blogs? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 13
  • 13. bloggt selber? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 14
  • 14. nutzt einen Feedreader? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 15
  • 15. nutzt Twitter? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 16
  • 16. ist auf Facebook? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 17
  • 17. ist auf VZ? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 18
  • 18. hat sich mit Foursquare hier eingecheckt? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 19
  • 19. Das habe ich mir gedacht! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 20
  • 20. Social Media. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 21
  • 21. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 22
  • 22. Er hat Schuld. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 23
  • 23. Wie geht das jetzt genau? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 24
  • 24. Wir brauchen eine Strategie!?! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 25
  • 25. Und dann kommen die User! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 26
  • 26. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 27
  • 27. Der Whopper Sacrifice hat uns alle versaut. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 28
  • 28. Eine Aktion. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 29
  • 29. Bäääm! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 30
  • 30. Alle bekommen es mit! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 31
  • 31. So geht Social Media! 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 32
  • 32. Hmm. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 33
  • 33. So geht Social Media? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 34
  • 34. Auch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 35
  • 35. Aber in Wirklichkeit... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 36
  • 36. ist es dann doch ganz anders... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 37
  • 37. direkter... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 38
  • 38. dialogischer... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 39
  • 39. und viel involvierender. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 40
  • 40. aber auch kleinteiliger. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 41
  • 41. Puh. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 42
  • 42. Das klingt anstrengend. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 43
  • 43. Stimmt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 44
  • 44. Lohnt das eigentlich? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 45
  • 45. Das kommt darauf an. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 46
  • 46. Wenn Sie mit allem zufrieden sind... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 47
  • 47. die Zuwachsraten von sozialen Netzwerken ignorieren können... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 48
  • 48. Symbol-Abbildung. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 49
  • 49. Ihnen das veränderte Nutzungsverhalten der User egal ist... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 50
  • 50. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 51
  • 51. oder Sie meinen: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 52
  • 52. Dieses Internet ist eh nur ein kurzlebiger Trend. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 53
  • 53. Dann lohnt das nicht. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 54
  • 54. Ansonsten sehr. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 55
  • 55. Sie bekommen Feedback in Realtime. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 56
  • 56. Sie sind im Gespräch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 57
  • 57. Sie nutzen Multiplikator- Effekte 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 58
  • 58. Sie machen aus Kunden Fans. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 59
  • 59. Sie bieten Mehrwehrt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 60
  • 60. Ja, verrückter Gedanke... 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 61
  • 61. Jetzt ist es raus. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 62
  • 62. Sie nutzen Pull mehr als Push. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 63
  • 63. Das kommt an. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 64
  • 64. Aber. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 65
  • 65. Ohne Strategie wird das nichts. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 66
  • 66. (und ohne geeignete Prozesse im Unternehmen auch nicht.) 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 67
  • 67. Silos müssen eingerissen werden. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 68
  • 68. Social Media ist die Schnittmenge vieler Disziplinen. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 69
  • 69. PR, Marketing, Produktmanagement, Support, F&E, etc. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 70
  • 70. Social Media kann viele Facetten haben. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 71
  • 71. Platz für Anregungen und Kommentare. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 72
  • 72. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 73
  • 73. Ist oftmals aber ganz unaufgeregt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 74
  • 74. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 75
  • 75. kann involvierend sein. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 76
  • 76. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 77
  • 77. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 78
  • 78. oder eben auch nicht. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 79
  • 79. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 80
  • 80. Was auch immer Sie vorhaben: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 81
  • 81. Nutzer sind bereits da. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 82
  • 82. ob Sie wollen, oder nicht. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 83
  • 83. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 84
  • 84. Social Media ist die Schnittmenge vieler Disziplinen. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 85
  • 85. Ok, und nun? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 86
  • 86. Wie finde ich jetzt die geeignete Strategie? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 87
  • 87. <Werbepause> 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 88
  • 88. Der Scholz & Friends Social Media Valuator. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 89
  • 89. </Werbepause> 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 90
  • 90. Wichtig. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 91
  • 91. Deutschland ist nicht USA. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 92
  • 92. Erwartungshaltungs- management. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 93
  • 93. Was will ich erreichen? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 94
  • 94. Wie viele Nutzer kann ich realistisch erreichen? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 95
  • 95. Was sollen die Nutzer tun? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 96
  • 96. Wieviele machen mit? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 97
  • 97. Social Media ist irgendwie hanseatisch. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 98
  • 98. anders ausgedrückt: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 99
  • 99. Zurückhaltung überwiegt. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 100
  • 100. 90/9/ 1 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 101
  • 101. Aber auch: 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 102
  • 102. Content is King. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 103
  • 103. Storytelling. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 104
  • 104. Shareability. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 105
  • 105. Likeability. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 106
  • 106. Das Netz wird sozialer. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 107
  • 107. Nutzer werden zu Fans. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 108
  • 108. Nicht alle. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 109
  • 109. Es kann auch mal Kritik geben. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 110
  • 110. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 111
  • 111. konstante Re-Evaluierung. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 112
  • 112. Im Dialog mit den Nutzern. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 113
  • 113. Auf Augenhöhe. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 114
  • 114. Eigentlich alles ganz einfach, oder? 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 115
  • 115. Brave New World. 03.6.2010 I Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit I PR-Club I Hamburg I 116