Your SlideShare is downloading. ×
0
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Real. Social. Digital. - Neue Bausteine zur Verbindung digitaler und realer Einkaufswelten.

5,855

Published on

Mit dem Label Neo von adidas geht ein Konzept Live, das erneut den Versuch wagt die realen Verkaufswelten mit digitaler Kommunikation zu verbinden. Neu dabei ist, dass Social Media der Kitt zum Kleben …

Mit dem Label Neo von adidas geht ein Konzept Live, das erneut den Versuch wagt die realen Verkaufswelten mit digitaler Kommunikation zu verbinden. Neu dabei ist, dass Social Media der Kitt zum Kleben sein soll. Hier treffen gleich mehrere Disziplinen der Gestaltung und Konzeption aufeinander. Zeit Spielregeln zu definieren. Was geht überhaupt und was nicht? Ist das Ladenlokal ein neues Device für IA-Spezialisten? Was sind mögliche Bausteine? Wie entstehen eigentlich die Konzepte dazu? Der Vortrag beleuchtet Ansätze und Möglichkeiten der verkaufsfördernden Verbindung zwischen realer und digitaler Konsumwelt.

Published in: Business
1 Comment
2 Likes
Statistics
Notes
No Downloads
Views
Total Views
5,855
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
52
Comments
1
Likes
2
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. IA Konferenz 2012. Essen.Zollverein. Real. Social.Digital. Namics.Werner Spengler. Principal Consultant.Patrick Schneider. Senior Consultant.11. Mai 2012
  • 2. R EAL! VIRTUELL!
  • 3. R EAL! ! Lad enlokal VIRTUELL! e! o mmerc o bile, eC O nline, m
  • 4. R EAL! ! Lad enlokal VIRTUELL! e! o mmerc o bile, eC O nline, m s.! look ing glas hrou gh the Alice t
  • 5. R EAL! ! Lad enlokal VIRTUELL! e! o mmerc o bile, eC O nline, m s.! Alice in adida s NEO tookinok ing glas he lo g gla hr ough l ss. 2.0! Alice t
  • 6. 1998.Lufthansa Heavens Store.
  • 7. 1998! Heav ens Store,Lufthansa
  • 8. Lufthansa Heavens S Store, 1998! to avens re, Modell! Lu fthansa He
  • 9. LufLuftthansa Heaavens S tSto,re, 1998! hansa He vens S ore Konz to avens re, M dellpte! e! Lu fthansa He
  • 10. LufLuftthansa Heaavens S tSto,re, 1998! hansa He vens S ore Konz to avens re, M dellpte! e! Lu fthansa He ns Store, Konzepte! Lufthansa Heave
  • 11. LufLuftthansa Heaavens S tSto,re, 1998! hansa He vens S ore Konz to Lufthansa avens re,Store, llpte! Heavens M de eBildwand! ! Lu fthansa He ns Store, Konzepte! Lufthansa Heave
  • 12. LufLuftthansa Heavens S nSre,re,re,98! RA! hansa Heavens vsto tStKonz F S o o 19 ll! L t fan a nsa eaven e s , Modeepte! te! H Hea tore Lufuhthsa eavens Store, Konzep Lufthansa H
  • 13. Lufthansa HeaLLufthansaHeavens SStore, e,re,98! RA! Instanz! ufthansa Heavens SnSre,rKo19 F Virtuelle vens vsto tSto n ea e s o Modeepte! en tore, z ll! LuLuhthsnsa eav ft fan a a H H onzepte! Lufthansa Heavens Store, K
  • 14. Lufthansa HeaLLufthansaHeavens SStore, e,re,98! RA! Instanz! ufthansa Heavens SnSre,rKo19 F Virtuelle vens vsto tSto n ea e sSo oro,deepte! en tore,t Me z ll8! L t fan ansa eavaven HH 199! Lufuhthsa a Havens s tore, Konzepte! e Lufthans S Lufthansa He
  • 15. ! Lufthansa Hea , Spiel or,ee,98! RA! Instanz! ufthansa HeavensentSretrKoLLufthansaHeavens vSStore, e r19 F Virtuelle vens vsno S ,to n HH v a Haeea S sstSoro,deepte! a n e reo Me z ll8! e to S,t 199! ft fthans e eaven S thansa LuLuhansa a Havens s tore, Konzepte! Lu fthans He Luf Lufthansa
  • 16. …das Ganze kam nicht insFliegen.
  • 17. Radio Online InteraktivPrint TV Mobile 2012! Flyer Displays Nearfield Beschallung Optimierung Infield Commerce
  • 18. adidas NEO.
  • 19. adidas NEO.Neues Konzept zur Verbindungrealer mit digitaler Einkaufswelt.
  • 20. adidas NEO.Ziel adidas (bis 2015):Umsatz von 1 Milliarde Euro.
  • 21. adidas NEO.Zielgruppe:(Weibliche) Teenager.
  • 22. O.! al. adidas NEL adenlok
  • 23. Ladenloka l. adidas NEO.! O.! . adidas NE Lad enlokal
  • 24. Ladenloka l. adid s Social Mirror.aadidas NEO.! NEO NEO.! al. adidas .! L adenlok
  • 25. Ladenloka l. adid s Social Mirror.aadidasid!NEO.! EO.! NEO EON .! i . ad . as rrordas N i l Mi d Soenaokal. a L adc l
  • 26. Social MirLadenloka ror. adidas NEO.! l. adid s Social Mirror.aadidasid!NEO.! EO.! NEO EON .! i . ad . as rrordas N i l Mi d LSoenaokal. a adc l
  • 27. Altes Modell.             Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 28. Altes Modell.             Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 29. Altes Modell.       Netzwerk         Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 30. Altes Modell.       Netzwerk         Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 31. Neues Modell.       smart!     +!   Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 32. Neues Modell.       smart! Netzwerk         Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 33. Neues Modell.         smart! Netzwerk       Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 34. Social Morror verbindet dieWelten.
  • 35. Reichweite wächst beiderseits.
  • 36. Zusammen Spass haben.
  • 37. Sich zu Hause fühlen.         smart! Netzwerk       Home   Ladenlokal   online! ! offline
  • 38. Integration der Produktwelt.
  • 39. Ableitungen.
  • 40. 1.Content kann aus einer neuenSicht betrachtet werden.
  • 41. 2.Konzepte müssen am Kundenund nicht am Kanalausgerichtet sein.
  • 42. 3.Infield Commerce braucht eineverzahnte Zusammenarbeitüber Kanäle hinweg.
  • 43. 4.Es ist fragwürdig eineKonzeption nur aus Sicht einesKanales zu erstellen !
  • 44. Diskussion.
  • 45. Kontakt.
  • 46. Patrick Schneider.Senior Consultant. Namics.Direkt.+49 69 365 059 210Mobile.+49 151 527 022 03Mail.patrick.schneider@namics.com
  • 47. Patrick Schneider.Senior Consultant. Namics.Patrick  Schneider  ist  seit  2006  als  Senior  Konzepter  bei  der  Namics  (Deutschland)  GmbH  in  Frankfurt  am  Main  täDg  und  dort  im  Speziellen  in  den  Bereichen  Konzept,  InformaDon  Architecture,  User  Experience,  Conversion  Rate  OpDmizaDon  und  eCommerce.  Er  hat  zahlreiche  Relaunches  konzepDonell  von  der  Analyse,  über  das  Grobkonzept,  den  Prototypen  und  Usability  Test  bis  hin  zum  Feinkonzept/Fachkonzept  und  nachgelagerten  Phasen  begleitet  und  sich  in  den  letzten  2  Jahren  fokussiert  auf  das  Thema  CRO  und  KonzepDon  für  B2C-­‐  und  B2B-­‐eCommerce-­‐Sites.  
  • 48. Werner Spengler.Senior Manager. Namics.Direkt.+49 69 365 059 230Mobile.+49 151 527 022 81Mail.werner.spengler@namics.com
  • 49. Werner Spengler.Senior Manager. Namics.Werner  Spengler:  Studium  der  Architektur  (1989).  Au]au  eines  SpinOffs  mit  dem  Schwerpunkt  eCommerce  und  virtuelle  Einkaufswelten.  Verkauf  des  Unternehmens  an  eine  Unternehmensberatung  (2001).  Danach  leitende  PosiDonen  bei  KPMG  und  Bearingpoint  (ehemals  KPMG)  mit  dem  Schwerpunkt  Beratung  eCommerce  und  KommunikaDon.  Branchenübergreifende  Projekterfahrung  im  Bereich  MulDchannel  Commerce  bei  Unternehmen  wie  Villeroy  &  Boch,  adidas,  ZF,  Siemens,  Luehansa.  Bei  Namics  seit  2010  täDg  mit  dem  Schwerpunkt  MulDchannel  eCommerce  in  Deutschland.  
  • 50. Vielen Dank für IhreAufmerksamkeit.werner.spengler@namics.compatrick.schneider@namics.com© Namics

×