• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
09.08.01 hg hotelblogs_ho
 

09.08.01 hg hotelblogs_ho

on

  • 533 views

 

Statistics

Views

Total Views
533
Views on SlideShare
533
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    09.08.01 hg hotelblogs_ho 09.08.01 hg hotelblogs_ho Document Transcript

    • Hintergrund Moderne Kommunikationswege Unterwegs im Web 2.0 Web-2.0-spezifische Anwendungen und Text: Nathalie Kopsa Dienste sind in der Reisebranche weiter auf dem Vormarsch. Auch Hoteliers gehen beim Online-Marketing mit dem Einsatz von Blogs, Podcasts und Twitter neue Kommunikationswege. Bild: Bobby Earle – fotolia.com Glaubt man den Verfechtern des Web CRM by Blog zu generieren und wahre Magneten für 2.0, hat die statische Webseite, bei der Bill Marriott bloggt, die Starwood-Grup- Internet-Suchmaschinen», sagt Christi- man als Besucher die einseitig verbrei- pe tut es und die Intercontinental Ho- an Blind von der Salzburger Agentur tete Unternehmensbotschaft lediglich tels auch. In der Schweiz scheinen Ho- Corporate Blogdesign, die sich auf die abrufen konnte, endgültig ausgedient. tel-Blogs dagegen nicht sehr verbreitet Entwicklung und Pflege von Unterneh- Das Internet bietet heute jedem, zu sein. Wenn, dann in erster Linie auf mens-Blogs spezialisiert hat. Mit einem der einen Zugang zu den technischen Destinations- oder Buchungsportalen Arbeitsaufwand von ein bis zwei Stun- Möglichkeiten hat, viele Kanäle, sich wie rooms.ch, ferienart.ch oder den in der Woche und vergleichsweise öffentlich darzustellen und mit den davos.ch, in denen die Betreiber zum in- niedrigen Kosten habe man damit ein Usern zu interagieren. Denn es sind die teraktiven Austausch aufrufen. Auch effizientes Marketinginstrument. Nutzer, die das Web von heute gestal- kleinere Privathotels berichten in On- Frank Hägele, Hoteldirektor und ge- ten, indem sie selber Inhalte produzie- line-Tagebüchern, den Blogs, über Neu- schäftsführender Gesellschafter im Ber- ren und diese in Blogs, Foren oder so- igkeiten und kommunizieren auf die- lin Plaza Hotel, bloggt seit dem Relaunch zialen Netzwerken wie Flickr, MySpace sem Weg mit ihren Kunden. «Blogs sind seiner Hotelwebseite im Jahr 2007 unter und Videoportalen verbreiten und sich ein hervorragendes Hilfsmittel, um hö- blog.plazahotel.de mit dem Ziel, mög- untereinander vernetzen. here Besucherzahlen für die Homepage lichst viele Interessenten auf seine Web- 2 3/2009
    • seite zu locken. Mehr Besucher auf der Webseite bedeuten für ihn auch mehr Bild: Nmedia – fotolia.com potenzielle Internet-Buchungen über seine hoteleigene Buchungsmaschine. Knut, der weltberühmte Eisbär aus dem Berliner Zoo, oder die in Berlin gastie- rende Teenie-Band Tokio Hotel – solche aktuellen Aufhänger sind es, die sich Hägele für seinen Blog herauspickt und mit konkreten Verkaufsmassnahmen Der Weg zum eigenen Blog verknüpft. Dabei entstehen wie von selbst positive Nebeneffekte: Während Uwe Frers, geschäftsführender Gesellschafter der Online- der letzten Tokio-Hotel-Tournee 2007 Buchungsplattform Escapio (http://www.escapio.com) gibt Tipps zu Hotelblogs. benannte er eines seiner Hotelzimmer in «Zimmer 483» um (so lautet ein Song 1. Technische Voraussetzungen: Ein In- Spa-Bereich». Ein guter Blogbeitrag wird der Popgruppe), schnürte ein Paket mit ternetzugang und ein aktueller Browser. aber automatisch von den Lesern kom- kostenlosem VIP-Shuttle zum Konzert Im Internet gibt es eine Vielzahl von Sei- mentiert. sowie einer Limited Version des Liedes ten, die den Betrieb von Blogs kostenlos anbieten, wie http://blog.de oder http:// 8. Risiken: Es kann sein, dass sich unzufrie- auf CD als Geschenk und stellte das An- de.wordpress.com. Der Hotelier muss sich dene Gäste über die Kommentarfunktion gebot in seinen Blog. Er konnte sich si- einmalig registrieren, das Layout für den melden und deren Beitrag auf der Hotel- cher sein, dass die Google-Treffer für Blog festlegen und kann dann sofort be- seite veröffentlicht wird. Aber es ist bes- Tokio Hotel auch das Berlin Plaza Hotel ginnen. ser, wenn der Hotelier über den Blog da- rauf angemessen reagieren kann, als im Ranking der Suchmaschine um eini- 2. Gestaltung: Der Blog sollte sich grob an wenn er einen negativen Beitrag z.B. auf ges nach oben katapultieren würden. der Gestaltung der bestehenden Inter- einer Hotelbewertungsseite vorfindet. Zuweilen garniert er seine Einträge mit netseite des Hotels orientieren. Diese Ele- selbst gedrehten Videos, die er mit der mente lassen sich durch den Hotelier 9. Verdienstmöglichkeiten: Ein Hotelblog selbst im Blog festlegen. Eine Multimedia- sollte sich durch die Marketingleistung für Video-Plattform YouTube verlinkt. Auch agentur kann einen Blog mit wenig Auf- das Hotel bezahlt machen. Ein spürbarer das verspricht zusätzliche Treffer für wand noch besser an die Internetseite des positiver Nebeneffekt ist sicherlich auch seine Webseite und verbessert das Ran- Hotels anpassen. die Wertung eines Blogs bei den Such- king. Ein RSS-Feed ermöglicht ausser- maschinen: So bewertet Google Seiten 3. Eigene Inhalte: Blogs werden nur gele- mit Blogs höher als Seiten ohne Blogs. dem, dass User den Blog abonnieren sen, wenn Sie Mehrwert für den Nutzer Über die Integration zusätzlicher Werbung und via E-Mail weiterverbreiten. bieten. Ein Hotelier sollte über Neuigkei- in einen Hotelblog über Anbieter wie ten aus dem Hotel schreiben, also über www.google.com/adsense oder http:// Audio-Podcast: Hotel-Radio Specials, neue Angebote, neues Personal, www.linklift.de lassen sich kleinere Ne- Veranstaltungstipps oder Vorschläge für beneinnahmen generieren. Hier muss al- zum Mitnehmen Ausflüge. Ein Blog sollte nicht zu marke- lerdings beachtet werden, dass Wettbe- Das Best Western Hotel Ypsilon in Essen tingslastig sein, auch selbstkritische Töne werber ausgeschlossen werden. ist eines der ersten deutschen Hotels, dürfen vorkommen. die einen iPod-Verleih für ihre Gäste zur 10. Integration einer Gästebewertungs- 4. Integration fremder Inhalte: Bei der In- plattform: Es gibt reichlich Hotelbewer- Verfügung gestellt haben. Seit der tegration fremder Inhalte muss für jeden tungsseiten (z.B. www.tripsbytips.de oder Markteinführung 2005 können die Ho- Einzelfall das Nutzungsrecht geprüft wer- www.holidaycheck.de), die sich darauf telgäste kostenfrei den beliebten MP3- den, dies gilt auch für Plattformen wie spezialisiert haben, insofern macht die In- Spieler nutzen. Sie haben die Wahl zwi- Flickr und YouTube. tegration keinen Sinn. schen 300 Musiktiteln oder können 5. Verantwortlichkeit: Verantwortlich für 11. Kundengewinnung: Ein einfaches, aber Podcasts ihrer Wahl auf den iPod laden. die Inhalte ist der Blogbetreiber, also der sehr wichtiges und gut funktionierendes Für Hoteldirektor Ralf J. Hoffmann war Hotelier. Mittel sind Kommentare des Hoteliers in der Weg zum eigenen Hotel-Podcast anderen themenrelevanten Blogs. Kom- 6. Frequenz: So oft es Neuigkeiten zu ver- mentiert ein Hotelier dort, wird sein Name möglicherweise schon deshalb kein wei- melden gibt – bloggen um des Bloggens verlinkt auf seinen eigenen Blog. Leser ter. Sein Motto: «Be My Guest – Out of willen macht keinen Sinn und wird vom eines anderen Blogs finden über diesen the Ruhrpo(tt) straight to your iPod». Leser auch sofort als unpassend erkannt. Weg ganz einfach zum Hotelblog. The- Der gebürtige Franke hat seit 2005 fünf- menrelevante Blogs findet man bei der 7. Anregung von Meinungsaustausch: Blogsuchmaschine www.technorati.com zig kurze Audiobeiträge in Serie produ- Einzelne Blogbeiträge können zum Bei- – man kann dort z.B. nach Tourismus, ziert, die er für seine Hörer, das sind 350 spiel Umfragen enthalten, z.B. «Wir su- Touristik, Wellness oder einer Region Abonnenten, zum Download ins Inter- chen einen Namen für unseren neuen suchen. net gestellt hat. Statt Marketing und 3/2009 3
    • Hintergrund Moderne Kommunikationswege Werbung für sein Hotel, behandeln die sodass die Online-Gemeinde jede Bau- die bahnbrechende Kommunikations- Beiträge Themen rund um Gastfreund- phase vom eigenen Schreibtisch aus ver- plattform der Zukunft gehandelt wird. schaft, Entwicklungen der Hotelbran- folgen konnte. Zugegeben, so viel Trans- Twitter ist ein Mix aus Social-Web- und che und nette Geschichten aus dem Be- parenz ist man von einer eitlen Branche News-Dienst, Chat, Mail und SMS. Mit rufsleben der Gastgeber: «Jeder, der in wie der Hotellerie nicht gewohnt. Doch dem Mikroblog-Tool lassen sich Kurz- der Hotellerie arbeitet, kennt eine der in Marketingfragen versierte Hotel- botschaften via Webseite, Handy, vom Menge solcher Geschichten. Nur brau- chef und Mit-Betreiber, -Gründer und Desktop aus oder über Instant-Messa- che ich dank Podcast nun kein Buch -Initiator des Prizeotel-Brands, Marco ging-Systeme schnell und einfach ver- mehr zu schreiben», sagt Hoffmann. Nussbaum, weiss sehr genau, was er da senden und empfangen und im Internet Fragen von Touristen, die Sitten in tut. Kein Hochglanz-Prospekt und keine verbreiten. Die Nachrichten auf die China, hohe Übernachtungspreise, die teure Printanzeige hätten seinem Hotel Startfrage «Was tust du gerade?» müs- Fussball-Weltmeisterschaft – der Hote- die gleiche Publicity verschafft, ist er sich sen kurz und knackig sein: Maximal 140 lier greift alles auf, was das Zeitgesche- sicher. Und das zu vergleichsweise ge- Zeichen stehen für ein «Tweet» oder hen und die Branche gerade umtreibt. ringen Kosten. Für seinen Videocast war «Update» (so heissen die Botschaften im Auch sozialpolitische Töne kommen auf. Nussbaum neben seinen Verpflichtun- Twitter-Jargon) zur Verfügung. Weil Etwa, wenn er sich voller Anerkennung gen als angehender Hoteldirektor als man die Nachrichten anderer Benutzer über einen Kollegen in Dresden äussert, Hauptakteur und Chefreporter in eige- bzw. «Follower» als Feed abonnieren der sich weigert, die Anhänger einer ner Sache unterwegs und informierte kann, funktioniert Twitter auch als so- rechtsradikalen Partei in seinem Haus Kunden, Kollegen und Freunde über alle ziales Netzwerk. zu beherbergen. Details der Entstehung seines Hotels. Gestartet wurde Twitter 2006 als For- Mit den zusätzlichen Downloads nach Der Videocast wurde alle zwei Wochen schungs- und Entwicklungsprojekt von Veröffentlichung kommt er auf zirka aktualisiert und auf der Hotel-Webseite drei Mitarbeitern einer US-Podcasting- 1000 Hörer pro Monat. Derzeit legt prizeotel.com sowie auf den Plattfor- Firma. Seitdem verzeichnet der Dienst Hoffmann gerade eine Podcast-Pause men iTunes und YouTube hochgeladen. rasante Zuwächse. Die Zahl der Twitter- ein – aus Zeitgründen, und weil er sich Auf iTunes kann dieser ausserdem als User weltweit wird heute auf zirka sechs insgeheim mehr Feedback erhofft hat. RSS-Feed abonniert werden. Millionen beziffert, jeden Tag kommen Der grösste Teil der Produktionskosten zwischen 5000 und 10 000 Twitterer Video-Podcast: für den Prizeotel-Videocast wurde über hinzu, wie das US-Marktforschungsun- Making-of eines Hotels die Sponsoren wieder eingespielt, wo- ternehmen Hubspot ermittelt hat. Das Budget-Design-Hotel Prizeotel in bei die Produktionskosten für einen Das Suchwort «Hotel» fördert zurzeit Bremen hat bereits während des Pre- Videocast bei zirka 500 € die Minute bei Twitter mehrere hundert Treffer zu- Openings einen Video-Podcast (kurz: starten. Marco Nussbaum ist überzeugt tage, d.h. Accounts von Usern, die dem Videocast oder Vodcast) in die Online- vom viralen Marketing- und langfristi- Hotelbereich zuzuordnen sind. Viele Vermarktung des Hotels miteinbezogen. gen Kundenbindungseffekt, welcher grosse Hotelketten- und Gruppen sind Mittels kurzer Filmbeiträge liess es seine der Launch des Videocasts entfaltet hat. darunter, wie Kempinski, Accor oder Entstehung im Internet dokumentieren, Anders als herkömmliche Mailingaktio- Swissôtel. Viele nutzen den Mikroblog, nen, die bei den Adressaten mehr und um über ihre aktuellen Angebote und mehr in Verruf gekommen seien, sei Kampagnen zu informieren. Andere tau- Gut zu wissen beim Videocast die nachhaltigere Wir- schen sich auch direkt mit ihren Follo- Ein Weblog ist ein Internet-Tagebuch, bei kung durch Empfehlungsgenerierung wern aus. Dabei gilt: Jeder muss seine dem die einzelnen Einträge in chronologisch im Spiel, so Nussbaum. Der Link zum Vi- eigene Twitter-Strategie finden. Und: umgekehrter Reihenfolge aufgeführt wer- deocast werde von Usern immer weiter Twitter ist wie alle neuen Medien im den. Gebräuchlich ist inzwischen auch die Kurzform von Weblog, also Blog. Den Ver- versendet und erzeuge, weil er auch Web jeweils das, was man daraus fasser eines Weblogs nennt man Blogger. über den Eröffnungszeitpunkt hinaus im macht. I Ein Podcast ist eine Serie von Mediendatei- Internet zu sehen sei, weiterhin neue en im Audio- oder Video-Format, die über Kontakte. Diesen von der Online-Com- das Internet verbreitet wird. Die Dateien kön- nen mit relativ wenig Aufwand erstellt wer- munity freiwillig erzeugten Werbeeffekt Links den, in der Regel ist hierfür nicht mehr Tech- nutzt der Hotelier gerne aus. • blogs.marriott.com (Marriott) nik als ein PC mit Soundkarte und Mikrofon • thelobby.com (Starwood) sowie ein Internetzugang nötig. Nach Fer- • travel.intercontinental.com tigstellung werden die Audio- oder Video- Twitter: Hotel-Gezwitscher • blog.plazahotel.de (Berlin Plaza Hotel) dateien bei einem sogenannten Webhoster Das Prizeotel ist mittlerweile auch ein ak- • hotelpodcast.de (Hotel Ypsilon) platziert, der den benötigten Speicherplatz tiver User von Twitter (engl. Gezwit- • davos.ch/blog/ im Internet bereitstellt. scher), dem populärsten unter den Mi- • www.twitter.com kroblogging-Diensten, der von vielen als 4 3/2009