• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Verleihung des 2. GLOBONET eTourism-Award mit Roman Kilchsperger im Lake Side, Zürich
 

Verleihung des 2. GLOBONET eTourism-Award mit Roman Kilchsperger im Lake Side, Zürich

on

  • 222 views

Zürich / Wil (ots) - - Hinweis: Die Gewinnerliste sowie ein vorgefertigter Artikel können kostenlos im pdf-Format unter http://presseportal.ch/de/pm/100052064 heruntergeladen werden - Der Gewinner ...

Zürich / Wil (ots) - - Hinweis: Die Gewinnerliste sowie ein vorgefertigter Artikel können kostenlos im pdf-Format unter http://presseportal.ch/de/pm/100052064 heruntergeladen werden - Der Gewinner ... / http://ots.ch/600dbec

Statistics

Views

Total Views
222
Views on SlideShare
222
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Verleihung des 2. GLOBONET eTourism-Award mit Roman Kilchsperger im Lake Side, Zürich Verleihung des 2. GLOBONET eTourism-Award mit Roman Kilchsperger im Lake Side, Zürich Document Transcript

    • Aufgrund des grossen Medieninteresses stellen wir Ihnen am Montag, 4. Juni 2012,Aufgrund des grossen Medieninteresses stellen wir Ihnen am Montag, 4. Juni 2012, ab20 Uhr Uhr unter www.globonet-etourism-award.ch/presseBildmaterial bereit. bereit. ab 20 unter www.globonet-etourism-award.ch/presse erstes erstes Bildmaterial Am Dienstag, 5. Juni 2012, finden Sie ab 12 Uhr an gleicher Stelle hochwertiges Bild-Am Dienstag, 5. Juni 2012, finden Sie ab 12:00 Uhr an gleicher Stelle hochwertiges Bild- und Filmmaterial in den gängigen Formaten (Video: Professional HD 720p).und Filmmaterial in den gängigen Formaten (Video: Professional HD 720p). +++++++++++ SPERRFRIST: MONTAG, 4. Juni 2012, 17:30 Uhr +++++++++++ Zürich, den 4. Juni 2012Die besten mobilen Tourismus-Webseiten der SchweizGLOBONET eTourism-Award geht an Region du LemanZürich - Der Gewinner des zweiten GLOBONET eTourism-Award heisstRegion du Leman. Aus den Händen von Starmoderator Roman Kilchspergernahm ein Vertreter der beliebten Schweizer Tourismusdestination bei derPreisverleihung in Zürich die Siegertrophäe entgegen. Die Ränge zwei unddrei des GLOBONET eTourism-Award belegten die Regionen Laax bzw.Appenzellerland.Die Spannung hielt bis zur letzten Minute: Tourismusdirektorinnen und -direktorenaus der gesamten Schweiz waren zur jährlichen Generalversammlung des VSTMins Restaurant Lake Side in Zürich gekommen. Sie alle fieberten EINEM Momententgegen: Welchen Namen würde Laudator Roman Kilchsperger gleich aufrufen?Wer würde der Gewinner des diesjährigen GLOBONET eTourism-Award? 157Schweizer Tourismusdestinationen waren Vorfeld unter die Lupe genommenworden; lediglich drei von ihnen würden auf dem Siegertreppchen landen.Für die internationale Expertenjury – darunter Vertreter der Hochschule Luzernund der Fachhochschule Westschweiz – bedeutete dies im Vorfeld ein hartesStück Arbeit. Anhand eines penibel ausgearbeiteten wissenschaftlichenFragenkataloges hatten sie die mobilen Internetseiten der nominiertenDestinationen auf Herz und Nieren geprüft. Dabei spielten insbesondere dieKategorien Design, Nutzerfreundlichkeit, Informationsgehalt, Interkonnektivität undPersonalisierung eine Rolle.„Am Ende war es ein echtes Kopf an Kopf-Rennen“, fasste Roman Kilchsperger inseiner Laudatio zusammen. Jede der acht nominierten Regionen – neben Regiondu Leman, Laax und Appenzellerland waren noch Thurgau, Chur, Ostschweiz,
    • Crans Montana und Heidiland im Rennen – hätte sich den Preis verdient. DieNase vorn hatte schlussendlich die Region du Leman. Dicht gefolgt wurde dasGenferseegebiet von Laax und dem Appenzellerland.„Alle Nominierten können wirklich stolz sein auf ihre Leistungen“, lobte RogerIsenring, CEO der Online Marketing-Agentur GLOBONET. „Der Award zeigtdeutlich, dass die Schweizer Tourismusdestinationen im Bereich mobileInternetseiten bestens aufgestellt sind.“ Gemeinsam mit Stefan Otz vom VSTMund Vertretern der Hochschule Luzern bzw. der Fachhochschule Westschweizhatte Isenring im vergangenen Jahr den Wettbewerb ins Leben gerufen. „EinenÜberblick darüber geben, wie fit unsere Tourismusregionen im Einsatz neuerMedien sind; besonders gelungene Beispiele hervorheben; andere zumNachrüsten motivieren“, beschreibt Stefan Otz die Ziele des einzigartigen Awards.– Einzigartig ist der GLOBONET eTourism-Award deshalb, weil sich niemandbewerben kann, weil er unbestechlich ist, weil grosse wie kleine Organisationenberücksichtigt werden und auf diese Weise die Chancengleichheit gewahrt bleibt.In 2013 geht der Wettbewerb in die nächste Runde. Welche Disziplin dann vonden Experten ins Visier genommen wird, bleibt vorerst geheim. „Nach dem Spielist vor dem Spiel“, blickt Roger Isenring vielsagend in die Zukunft. Es bleibt alsospannend.Nähere Informationen: www.globonet-etourism-award.chBild- und Filmmaterial: www.globonet-etourism-award.ch/presseFacebook: www.facebook.com/GLOBONET.eTourismAwardTwitter: @etourismaward Seite 2 von 2