Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 1
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung
1.1 Überlegu...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 2
4.3 Beschäftigung
5 Fütterung
6 Mögliche Pro...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 3
digiload24 GbR
www.digiload24.de
support@dig...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 4
Probleme bei der Darstellung?
Sollten Sie Pr...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 5
1 Einleitung
„Man kann ohne Hunde leben, abe...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 6
liegt es in den wenigsten Fällen an seinem G...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 7
 Wenn kein Eigenheim vorhanden ist, darf ei...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 8
 Gibt es im Haushalt noch andere Tiere, der...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 9
Natürlich ist es für jeden Hundebesitzer ein...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 10
1.3 Züchter oder Tierheim?
Die Meinungen, o...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 11
Bei einem seriösen Züchter ist es immer mög...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 12
sobald sie anfangen zu fressen. Impfungen, ...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 13
Anlaufstelle. Im Tierheim gibt es nicht nur...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 14
kostenlos und eine enorme Hilfe, wenn ein T...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 15
Fast jeder hat eine Lieblingsrasse, die er ...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 16
Ein Hund passt sich seinen Menschen an und ...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 17
eignet sich für diese Hunde besonders gut, ...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 18
kurzen Übungszwecken Stufen laufen. Wenn Si...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 19
2 Was braucht der Hund? (Sinnvolle Ausstatt...
Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 20
Sie haben das Ende der Leseprobe erreicht.
...
Der erste eigene hund   leseprobe
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Der erste eigene hund leseprobe

83 views
68 views

Published on

Frischgebackene „Hundeeltern“ – und was jetzt?

Hunde begeistern sehr viele Menschen. Doch viele Menschen haben auch Angst vor ihnen oder mögen sie schlichtweg nicht. Damit es nicht zu unangenehmen Situationen zwischen Hundehaltern und Hundegegnern kommt, muss der Hundehalter verantwortlich handeln und seinen Hund entsprechend auf das Leben vorbereiten. Dazu muss er jederzeit Herr der Lage und über seinen Hund sein. Ein rücksichtsvoller Umgang mit den Mitmenschen sollte für den Hundehalter selbstverständlich sein, um Probleme und Streitigkeiten zu vermeiden.

Einen Hund halten kann doch gar nicht so schwer sein. Schließlich haben so viele Menschen einen Hund zuhause. Weit gefehlt. Das Zusammenleben mit Hund ist nicht immer ganz einfach und viele Anfänger in der Hundehaltung haben nach kurzer Zeit ziemliche Probleme mit ihrem Vierbeiner. Teils resultieren diese aus Unwissenheit, teils aus Unsicherheit. Dabei ließen sich viele Probleme vermeiden, wenn sich die künftigen Halter bereits vor der Anschaffung Gedanken machen und sich informieren. Besonders über die verschiedenen Charaktere der Hunde und ihre ursprünglichen Zuchteigenschaften.

Hunde, egal welcher Größe, müssen erzogen sein und folgen. Und das ohne Wenn und Aber. Natürlich hat ein großer Hund wesentlich mehr Beißkraft im Kiefer, doch auch die Zähne eines kleinen Vertreters der Gattung tun weh. Was soll ein Hund nun aber alles können? Und wie bringt man es ihm bei? Welche (bösen) Überraschungen können in der Hundehaltung auftreten? Können Hunde krank werden? Viele Fragen tauchen auf, wenn der erste Hund ins Zuhause einziehen soll. Natürlich geben befreundete Hundehalter viele Tipps, die teilweise doch sehr unterschiedlich ausfallen können. Zahlreiche Punkte in der Hundehaltung rufen unter Hundebesitzern wilde Diskussionen hervor. Für viele langjährige Hundebesitzer sind viele Sachen selbstverständlich, daher sind ihre Tipps für Anfänger der Hundehaltung nicht immer hilfreich. Auch wenn sie gut gemeint sind, können sie teilweise nicht helfen, sondern wirken eher verwirrend.

Besonders die Punkte zum Thema „Ein Hund kommt ins Haus“ werden beschrieben. Darin ist zu finden, wie die ersten Tage sein sollten, was Hunde benötigen oder wie sich das künftige Zusammenleben gestalten könnte. Die Fütterung ist besonders für Anfänger in der Hundehaltung nicht ganz einfach. Es gibt zahlreiche verschiedene Futtersorten, da ist die Auswahl nicht gerade leicht. Hier bietet der Ratgeber hilfreiche Hinweise, welches Futter das Richtige sein kann. Die Pflege und Beschäftigung des Hundes kommen ebenfalls nicht zu kurz, da sie wichtige Bestandteile des Zusammenlebens mit dem vierbeinigen Hausgenossen sind.

Dieser Ratgeber soll Anfängern der Hundehaltung einen Einblick in das „Hundeeltern-Dasein“ vermitteln und ihnen die Grundlagen der Hundehaltung näher bringen.

Published in: Lifestyle
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
83
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Der erste eigene hund leseprobe

  1. 1. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Überlegungen vor dem Kauf 1.2 Welpe oder erwachsener Hund? 1.3 Züchter oder Tierheim? 1.4 Welche Rasse soll es sein? Oder lieber ein Mischling? 2 Was braucht der Hund? (Sinnvolle Ausstattung oder überflüssiger Schnick-Schnack) 3 Die ersten Tage im neuen Zuhause 3.1 Welpen 3.2 Schlafplatz 3.3 Stubenreinheit 3.4 Vorbereitung auf das Leben 3.5 Erziehung 3.6 Beschäftigung 4 Erwachsene Hunde 4.1 Eingewöhnung 4.2 Erziehung
  2. 2. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 2 4.3 Beschäftigung 5 Fütterung 6 Mögliche Probleme oder Unarten 6.1 Betteln 6.2 Anspringen 6.3 Alleine bleiben 7 Pflege 7.1 Fellpflege 7.2 Pflege im Winter 7.3 Ohrenpflege 7.4 Zahnpflege 8 Krankheiten 9 Abschied
  3. 3. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 3 digiload24 GbR www.digiload24.de support@digiload24.de ISBN 978-3-944793-29-0 Copyright © digiload24 GbR, Nittendorf Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung - auch auszugsweise - ist nur mit Zustimmung von digiload24 erlaubt. Alle Rechte vorbehalten. 1. Auflage, Juli 2013 Trotz sorgfältigen Lektorats können sich Fehler einschleichen. Autor und digiload24 sind deshalb dankbar für Hinweise. Jegliche Haftung für Folgen, die auf unvollständige oder fehlerhafte Angaben zurückzuführen sind, ist ausgeschlossen. Coverbild und Bilder unterliegen dem Copyright und entstammen folgenden Quellen: Coverbild © Saksoni - Fotolia.com; © javier brosch, © Tootles, © Denis Babenko - alle Fotolia.com;
  4. 4. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 4 Probleme bei der Darstellung? Sollten Sie Probleme bei der Auflösung oder richtigen Darstellung der Inhalte auf Ihrem Endgerät haben, so senden Sie an unseren Kundenservice eine E-Mail (support@digiload24.de) mit einer Kopie der Rechnung im Anhang. Wir werden Ihnen dann ein anderes Format zukommen lassen, damit Sie auch ohne Probleme unsere Ratgeber lesen und anwenden können. Folgen Sie uns! Profitieren Sie von unseren Gewinnspielen, Gutscheinaktionen, Rabattaktionen und verpassen Sie keine Neuveröffentlichung! http://facebook.com/digiload24 http://twitter.com/digiload24
  5. 5. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 5 1 Einleitung „Man kann ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht.“ Heinz Rühmann spricht mit diesem Zitat zahlreichen Hundebesitzern und -freunden aus der Seele. Hunde gelten seit Tausenden von Jahren als der beste Freund des Menschen, Beschützer, Spielkamerad oder Seelentröster. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass viele Menschen sich den Traum vom eigenen Hund erfüllen möchten. Dieser Ratgeber soll frischgebackenen „Hundeeltern“ Tipps für ein harmonisches Zusammenleben mit dem Vierbeiner geben. Es gibt viele Wege seinen Hund zu erziehen. Hundeschulen arbeiten nach unterschiedlichen Methoden. Welche für Sie die Passende ist, müssen Sie für sich selbst herausfinden. Während manche mit Leckerli arbeiten, ist das für andere absolut verwerflich. Auf manchen Hundeplätzen ist der „Kasernenhofton“ zu vernehmen. Einen Hund anzuschreien ist nicht nötig, Hunde haben ein sehr gutes Gehör. Sie werden feststellen, dass Ihr Hund, egal wo er sich im Haus oder der Wohnung aufhält, die Kühlschranktür immer hört. Hört er dagegen manche Kommandos von Ihnen nicht,
  6. 6. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 6 liegt es in den wenigsten Fällen an seinem Gehör, sondern eher daran, dass die Ohren gerade auf Durchzug stehen. Hundeerziehung sollte ohne Härte und Strenge erfolgen, denn ein gut erzogener Hund soll nicht nur gehorchen, weil er Angst vor seinem Besitzer hat. Arbeiten Sie mit Ihrem Hund zusammen und Sie werden einen Begleiter bekommen, der Ihnen in jeder Situation vertraut und dennoch brav folgt. Entscheiden Sie sich für die Leckerli-Variante, ziehen Sie die Menge der gefütterten Leckerchen vom Futter ab, da Ihr Hund sonst schnell zu dick wird. 1.1 Überlegungen vor dem Kauf Wenn Sie sich einen Hund anschaffen möchten, sollten Sie sich überlegen, dass Sie für die nächsten Jahre die Verantwortung für das Tier übernehmen. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld Gedanken zu machen. Folgende Fragen sollten sich künftige Hundebesitzer stellen:  Sind alle in der Familie mit dem Hund einverstanden?
  7. 7. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 7  Wenn kein Eigenheim vorhanden ist, darf ein Hund überhaupt gehalten werden? Was steht im Mietvertrag?  Ist genug Zeit vorhanden, sich um das Tier zu kümmern? Kann dem Hund genug Auslauf und Beschäftigung geboten werden?  Wer kümmert sich vertretungsweise um den Hund, wenn man selbst verhindert ist?  Ist man bereit, für viele Jahre die Kosten für Futter, Pflege, Versicherung und Tierarzt zu übernehmen?  Ist man bereit, für die nächsten Jahre sein Leben teilweise dem Hund anzupassen und gegebenenfalls auf Flugreisen oder nächtelange Partys zu verzichten?
  8. 8. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 8  Gibt es im Haushalt noch andere Tiere, deren Haltung eventuell durch einen Hund beeinträchtigt werden könnte? (Beispielsweise Jagdtrieb des Hundes bei Kleintieren). Haben Sie alle Fragen gründlich erörtert und kommen zu dem Schluss, dass die meisten Fragen mit „Ja“ beantwortet werden können, steht einer Zukunft mit Hund nichts mehr im Weg. Bezüglich der anderen Tiere im Haushalt müssen Sie gegebenenfalls eine Lösung schaffen, die beiden gerecht wird, sowohl Hund als auch dem anderen Tier. So, dass beide ohne Stress gut leben können. 1.2 Welpe oder erwachsener Hund? Die Entscheidung, ob ein Welpe oder ein erwachsener Hund einziehen soll, hängt von den persönlichen Vorlieben und der Einschätzung nach den eigenen Fähigkeiten ab. Beide Varianten haben ihre Vorteile und können ebenso ihre Nachteile haben.
  9. 9. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 9 Natürlich ist es für jeden Hundebesitzer ein Traum, seinen Hund aufwachsen zu sehen und ihm von klein auf alles selbst beizubringen. Das spricht für einen Welpen. Andererseits macht ein Welpe sehr viel Arbeit und kann einen unerfahrenen Hundehalter schnell überfordern. Da der Hund ein verlässlicher Begleiter werden soll, ist seine Prägephase besonders wichtig. Gravierende Fehler in dieser Zeit können zu größeren Problemen mit dem Hund führen, wenn er älter wird. Ein älterer Hund, der seine Charakterzüge bereits entfaltet und gefestigt hat, kann in manchen Fällen die bessere Wahl sein. Allerdings sollte es sich um einen anfängergeeigneten Hund handeln, der sich leicht lenken lässt und über ein ausgeglichenes Wesen verfügt. Ein sogenannter „Problemhund“ wäre als der erste eigene Hund für Anfänger keine besonders gute Wahl.
  10. 10. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 10 1.3 Züchter oder Tierheim? Die Meinungen, ob der Hund aus dem Tierheim oder vom Züchter kommen soll, gehen bei vielen weit auseinander. Während für die Einen ausschließlich ein Hund vom Züchter in Frage kommt, sagen die Anderen, ausschließlich aus dem Tierheim. Natürlich gibt es noch andere Wege, wie beispielsweise Kleinanzeigen in regionalen Zeitungen oder Anzeigen aus dem Internet, einen Hund zu bekommen. Wenn Sie sich für einen Hund vom Züchter entscheiden, sollten Sie sich gut informieren und einen guten Züchter suchen. Seriöse Züchter haben nichts zu verbergen. Wichtig ist Ihr erster Eindruck beim Besuch des Züchters. Sind die Zuchtanlage und das angrenzende Areal sauber und gepflegt? Bestätigt sich der Eindruck bei Ihren nachfolgenden Besuchen? Machen die Welpen einen munteren und gesunden Eindruck? Sind sie lebhaft und an ihrer Umgebung interessiert? Sind Welpen sehr scheu und laufen nicht freudig auf Menschen zu, fehlt ihnen die Prägung auf den Menschen.
  11. 11. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 11 Bei einem seriösen Züchter ist es immer möglich, die Elterntiere zu begutachten. Den Mutterhund auf jeden Fall, beim Rüden kommt es darauf an, ob er im gleichen Haushalt lebt oder von einer anderen Zucht stammt. Falls der Züchter keinerlei Fragen stellt, wo der Welpe hinkommt und wie er gehalten wird, dann sollten Sie hellhörig werden. Ein guter Züchter möchte wissen, wem er seine Welpen verkauft. Vorsicht heißt es, wenn im Internet oder in Zeitungsanzeigen gleichzeitig mehrere Rassen vom gleichen Züchter angeboten werden. Welpen von seriösen Züchtern verlassen die Zucht nicht, bevor sie mindestens acht Wochen alt sind. Sie sind bei der Abgabe vom Tierarzt durchgecheckt und bereits mit Impfungen und Wurmkur versorgt. Zur Kennzeichnung und eindeutigen Identifikation haben sie schon ihren Mikrochip erhalten. Einen Nachweis, beispielsweise in Form vom Wurfabnahmeprotokoll, zeigt Ihnen ein guter Züchter gerne und ohne Zögern. Natürlich hat ein Welpe aus einer Zucht seinen Preis. Dieser ist allerdings absolut gerechtfertigt, da eine Aufzucht der Welpen für den Züchter ebenfalls mit hohen Kosten verbunden ist. Er benötigt spezielles Futter für den Mutterhund und für die Welpen,
  12. 12. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 12 sobald sie anfangen zu fressen. Impfungen, Wurmkur und Mikrochip verursachen Tierarztkosten. Wenn Sie sich ganz sicher sein möchten, einen guten und seriösen Züchter zu finden, können Sie sich in Hundeforen oder speziellen Rasseforen informieren und verschiedene Meinungen über Züchter einholen. Der VDH – Verband für das Deutsche Hundewesen kann ebenfalls eine gute Hilfestellung bieten. Viele möchten einen Hund vom Züchter, aber keinesfalls den vollen Preis dafür bezahlen. Aber, Hände weg von Billigangeboten aus dem Internet! Diese Hunde stammen in fast allen Fällen aus dem Ausland von Vermehrungsfarmen und sind fast ausnahmslos krank. Viele dieser armen Kreaturen überleben das erste Jahr nicht. Was sich der Käufer am Kaufpreis spart, muss er oft in dreifacher Höhe an Tierarztkosten bezahlen, ohne Gewähr, jemals einen gesunden Hund zu haben. Im schlimmsten Fall ist der kleine Hund so krank, dass er gar nicht überlebt. In den Tierheimen warten viele Hunde auf die Chance, ein neues Zuhause zu bekommen. Auch auf der Suche nach einem Welpen ist das Tierheim eine gute
  13. 13. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 13 Anlaufstelle. Im Tierheim gibt es nicht nur Mischlingswelpen, sondern in vielen Fällen Welpen von verschiedenen Rassen. Es kommt immer wieder vor, dass Hündinnen ihr Zuhause verlieren, weil sie trächtig sind. Sie landen dann im Tierheim, wo sie bis zu ihrer Vermittlung und der Vermittlung ihrer Welpen sitzen. Wer sich für einen erwachsenen Hund entscheidet, hat im Tierheim meist eine sehr große Auswahl. Hunde verschiedenster Rassen, Größen, Farben und Alter stehen zur Auswahl. Die Mitarbeiter der Tierheime kennen ihre Schützlinge sehr gut und können daher perfekt beraten. Sie wissen genau, welcher Hund sich gut für einen Anfänger eignet. Wem die Abgabegebühren im Tierheim zu hoch erscheinen, der sollte sich überlegen, dass ein Hund beim Züchter deutlich mehr kostet und das Tierheim enorme Kosten pro Tier hat. Ein Tierheimhund ist bei Abgabe geimpft, entwurmt und bereits kastriert oder sterilisiert. Seinen Mikrochip hat er ebenfalls bereits bekommen. Ganz wichtig ist es, Ihren Hund, ob Welpe oder erwachsener Hund, mit seiner Mikrochipnummer in einem Haustierregister, wie beispielsweise Tasso, zu registrieren. Der beste Chip nutzt nichts, wenn der Hund nicht registriert ist, da in so einem Fall trotz Chip die Besitzer nur schwer ausfindig zu machen sind. Das Haustierregister ist
  14. 14. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 14 kostenlos und eine enorme Hilfe, wenn ein Tier abhandenkommt. Viele Tiere konnten ihren Besitzern dank Mikrochip und Haustierregister wiedergebracht werden. Der Mikrochip mit seiner speziellen 15-stelligen Nummer befindet sich bei fast allen Tieren an der linken Halsseite. Die Tierärzte bringen ihn durch eine Kanüle unter die Haut des Tieres. Egal ob Tierarzt oder Tierheim, mit einem Lesegerät lässt sich durch die individuelle Transpondernummer der Besitzer ausfindig machen. 1.4 Welche Rasse soll es sein? Oder lieber ein Mischling? Rassehund oder Mischling? Diese Frage hängt eigentlich ausschließlich vom persönlichen Geschmack ab. Wenn jemand unbedingt einen Rassehund möchte, ist ein Mischling nicht das Passende. Andererseits gelten Mischlinge als deutlich gesünder, weil sie nicht die typischen Rassekrankheiten haben. Mischlingshunde sehen oft wunderhübsch aus und bestechen durch einen umwerfenden und bezaubernden Charakter.
  15. 15. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 15 Fast jeder hat eine Lieblingsrasse, die er einmal sein Eigen nennen möchte. Hier sollten sich die neuen Hundebesitzer allerdings gründlich Gedanken machen, ob die auserkorene Rasse die Richtige ist. Jede Hunderasse wurde für einen bestimmten Zweck gezüchtet und hat ihre ganz eigene Bestimmung. In den meisten Fällen kommen die Rassen nicht mehr für ihren ursprünglichen Zweck zum Einsatz, dennoch haben sie die Eigenschaften in sich vereint. Hunde wurden als Hüte-, Jagd-, Schutz- oder Laufhunde gezüchtet. Dass manche Menschen mit ihren Hunden kleine oder große Probleme haben, kann von unterschiedlichen Ursachen herrühren. Zum einen sind viele Hunde schlichtweg nicht erzogen, zum anderen legen sich die Leute eine Rasse zu, von der sie nicht wissen, was sie sich ins Haus holen. Es wäre der falsche Weg, sich einen Hund rein nach dem Aussehen anzuschaffen, nur weil man ihn besonders hübsch oder niedlich findet. Im Vorfeld ist der beste Weg sich gründlich Gedanken zu machen, für welchen Zweck der Hund angeschafft wird und was Sie mit ihm machen möchten. Soll der Hund agil und sportlich sein, soll er ein guter Wächter sein, soll er besonders familienfreundlich sein oder vielleicht ein besonders gemütlicher Vertreter seiner Art?
  16. 16. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 16 Ein Hund passt sich seinen Menschen an und tut so ziemlich alles dafür, ihnen zu gefallen. Ein Hund, der immer so gehalten wird, dass er seiner Bestimmung nie folgen kann, wird sich in seinem Wesen verändern. Diese Haltungsweise geht voll und ganz auf Kosten des Hundes. Dabei kann es in der Folge passieren, dass der Hund seelisch verkümmert, resigniert, sich aufgibt oder aggressiv wird. Nicht jeder Hund eignet sich gleichermaßen gut für jeden Menschen. Würden sich die Menschen mehr Gedanken vor dem Kauf machen und bei Problemen den Hund nicht gleich abgeben, wären die Tierheime wesentlich leerer. Noch dazu würde es deutlich weniger Vorfälle mit Hunden und Probleme geben. Hütehunde beispielsweise brauchen eine sinnvolle Beschäftigung, die sie fordert und auslastet. Haben sie die nicht, eignen sie sich mitunter seltsame „Hobbys“ an. Ihre Bestimmung ist das Hüten. Wer einen Vertreter dieser Sektion als reinen „Kuschel- und ein bisschen Spaziergehhund“ halten möchte, bekommt nach kurzer Zeit Probleme. Dem Namen nach liegt die Bestimmung der Hütehunde im Hüten. Die wenigsten Menschen sind stolze Besitzer einer Schafherde, daher müssen sie ihrem Hund eine passende Alternative bieten. Agility oder Tricks und Kunststückchen sowie alle Dinge, die den Hund geistig fordern, eignen sich perfekt. So bezeichnetes Intelligenzspielzeug
  17. 17. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 17 eignet sich für diese Hunde besonders gut, doch auch alle anderen Rassen können hervorragend damit spielen. Wer gerne sportlich unterwegs ist und einen Hund möchte, der kilometerweit am Fahrrad mitläuft, ist mit einem Laufhund oder einer besonders agilen Rasse besser beraten als mit einem Hütehund. Wer einen Schutzhund oder Wachhund sucht, sollte sich genau informieren, welche Rassen einen höheren Schutztrieb haben. Nicht alle Hunde eignen sich als Schutzhunde. Die Größe des Hundes spielt natürlich ebenso eine Rolle. Wie viel Zeit jemand seinem Hund widmen kann und möchte, ist ebenfalls ein entscheidender Punkt. Die Größe des Hundes sollte immer an die Wohnsituation angepasst sein. Ein Bernhardiner ist in einer Zwei-Zimmer-Stadtwohnung eher nicht der passende Mitbewohner. Die Lebensumstände beinhalten natürlich immer auch Ausnahmen. Wer beispielsweise die meiste Zeit mit seinem Hund unterwegs ist und ihm genug Auslauf und Beschäftigung bietet, kann ihn unter Umständen trotzdem mit einer eher kleineren Wohnung zufriedenstellen. Die großen Vertreter sollten dennoch in einem Haus oder einer Erdgeschoßwohnung mit Garten ein Zuhause finden. Zu bedenken ist, dass Hunde die ersten Wochen und Monate keine Stufen laufen sollten. Sie müssen es zwar lernen, um als erwachsene Hunde damit keine Probleme zu haben, dennoch sollten sie nur zu
  18. 18. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 18 kurzen Übungszwecken Stufen laufen. Wenn Sie sich für eine große und schwere Rasse entscheiden, bedenken Sie dabei bitte im Vorfeld, dass Sie diesen Hund unter Umständen bis zu seinem sechsten Lebensmonat die Treppen hinauf- und heruntertragen müssen. So können Sie seine Gelenke schonen, damit diese im Alter möglichst wenige Probleme bereiten. Ihre Gelenke hingegen werden dadurch nicht besonders geschont.
  19. 19. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 19 2 Was braucht der Hund? (Sinnvolle Ausstattung oder überflüssiger Schnick-Schnack) Daran, was ein Hund wirklich braucht oder nicht, scheiden sich die Geister. Von dem die Einen meinen, es ist absolut notwendig, denken die Anderen, es ist überflüssig. Auf jeden Fall benötigt ein Hund zwei Näpfe, einen für Futter und einen extra für Wasser. Natürlich auch dazu das entsprechende Futter und immer frisches Wasser. Die Größe der Näpfe richtet sich nach der Größe des Hundes. Ob die Näpfe aus Plastik, Metall oder Keramik sind, macht für den Hund keinen Unterschied. Für sehr ungestüme Fresser eignet sich ein schwerer Napf eher, da dieser nicht so sehr in der Gegend herumgeschoben werden kann. Auf jeden Fall muss der Napf leicht zu reinigen sein. Futterreste gehören entfernt und der Napf muss nach jeder Fütterung ausgewaschen werden. Für Hunde mit langen Ohren, wie beispielsweise Cocker Spaniel, gibt es spezielle Näpfe, die einen deutlich höheren Rand haben und kegelförmig sind. So kann der Hund fressen, ohne seine Ohren in der Futterschüssel hängen zu haben. Es gibt zahlreiche Futterständer, damit der Hund in einer erhöhten Position fressen kann.
  20. 20. Copyright © 2013 digiload24 Der erste eigene Hund | Silke Reininger | Seite 20 Sie haben das Ende der Leseprobe erreicht. Kaufen Sie jetzt das eBook für nur 4,99 € bei Amazon. Das eBook steht Ihnen sofort nach dem Kauf zur Verfügung. Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank für Ihr Vertrauen.

×