Your SlideShare is downloading. ×

Social Media Praxiswissen

3,592

Published on

Die Vorlesung von Michael Praetorius (Geschäftsführer NOEO) zum Umgang mit sozialen Netzwerken in der Praxis. …

Die Vorlesung von Michael Praetorius (Geschäftsführer NOEO) zum Umgang mit sozialen Netzwerken in der Praxis.

Kontakt unter www.noeo.com oder @praetorius

Published in: Education
0 Comments
6 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
3,592
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
6
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Social Media Michael Praetoriusim praktischen Einsatz Geschäftsführer NOEO GmbH, MünchenSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 2. Kurzvorstellung: Michael Praetorius Geschäftsführer der NOEO GmbH, München Online-Strategieberater Publizist & Social Media Ambassador Twitter: @praetorius Blog: praetorius.com Videoblog: isarrunde.de Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook mit Michael Praetorius vor der Unternehmenszentrale in Palo Alto, California. Die NOEO GmbH berät führende Unternehmen hinsichtlich ihrer Online-Strategie. Im Focus stehen Konzepte für Veränderungen im Medien- und Werbemarkt sowie die Nutzugn des Social Webs. NOEO startete 2003 als Entwickler für Content Management Lösungen. Inzwischen verwenden international führende Unternehmen das Online-Redaktionssystem und betreiben damit globale Websites, Presse-Server, Händler-Extranets oder Social Media Anwendungen. www.noeo.com | blog.noeo.comSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 3. Relevanz von Facebook iPad Michael Jackson Obama Facebook PornoJanuar 2008 weltweites Suchvolumen bei Google Dezember 2010 von Januar 2008 - Dezember 2010 Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 4. Formen von Social Media: Blogs Microblogging Podcasts Wikis Forums Filesharing live and on demand Video websites Social Networks Social Bookmarking Instant Messaging Local Check-in Services Social Commerce Cloud MusicGemeinsame Faktoren: Open Data / deep analytics easy publishing tools browser-based cloud-services no/low costs for data allways and everywhere on easy to enter & open for all Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 5. Dialog statt Markenwelt Marke MarkeSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 6. Channel9 - Offene Kommunikation/Motivation Robert ScobleSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 7. Im Unternehmen nach Evangelisten & Kardinälen suchen Community-Manager Experten im Unternehmen Moderiert Verkünden die frohe BotschaftSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 8. Planung & Auswertung 1.Zeitplan / Aktionsplan 2.Monitoring (Non Financial Impact) 3.Raster (Frequence, Reach, Yield) 4.Positives / Negatives Feedback 5.Monitoring (Financial Impact) 6.versch. Aktionspläne überlagern 7.Wiederkehrende Muster beobachten 8.Zusammenhänge belegenSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 9. Zur Vorstellungsrunde Zu jeder Aktion sollte der Impact gemessen werden. Dabei gibt es financial impacts und non-financial impacts. Website-Besucher Retweets positive/ negative Presse neue Follower Click-Throuh verbreitete Gutscheine Facebook Fans Kundenanfragen Blog-Kommentare Page-Impressions positives/negatives WOM ... ... non-financial impacts sind aber noch kein Return on InvestSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 10. Herangehensweise.... 1 Reputation & Personas aufbauen 2 Plattformen erschließen & mit Influencern vernetzen 3 Aktionspläne in der Online- & Offline-Kommunikation überlagernSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 11. Web 1.0 Web 2.0 Portale = Salatbar Mashups = EintopfSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 12. Veränderungen durch Social Media share crowd- create,public is the intellectual sourcing / comment,new private property and funding share infrastructure new level ofideas over we tag the mass of access tocosts everything niches informationSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 13. Silodenken aufbrechenSuche nach relevanten Themen & Personen impersönlichen &beruflichen Umfeld.Aufbau einer eigenen Reputationim Unternehmen, die positivauf das Unternehmen abstrahltTransparente Darstellung der Geschäfts-beziehungen und Verbindungen.Zugang zu jungen vernetzten Köpfen Open Space Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 14. Open Company „We put the consumer in the center of our company“ „We leave money on the table“ „Our brand is 2 million brands“Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 15. Meetups als Tor zur Offline-WeltSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 16. Offline Meetups Das Unternehmen organisiert lokale Treffen Nutzern. Diese Meetups dienen dazu Multiplikatoren untereinander besser zu vernetzen und sie positiv für die Marke zu gewinnen. Der Austausch der Teilnehmer ist ein wichtiger Baustein der Social Media Strategie und des Reputationsmanagement » Regelmäßige lokale Treffen an verschiedenen Orten » Unternehmens-Evengelist nimmt teil, aber leitet die Runde nicht » Teilnehmer tauschen Kontakte aus » Fotos oder Blogeinträge dokumentieren das Treffen » Unternehmen hört zu, was Nutzer wollen » Idealerweise sind die Teilnehmer Heavy-User oder Multiplikatoren zu erreichender ZielgruppenSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 17. Open CompanySocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 18. Open Company | Beispiel Mirapodo! „Wir haben kein Callcenter – wir haben ein Service Team“! eigene unternehmerische Verantwortung! Individuelle Gespräche - Kunde beendet das Gespräch! Verweis auf Konkurrenz-Angebote! Serviceteam ist namentlich bekannt! Multichannel-Service Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 19. Open Company | Beispiel Mirapodo• Geschäftsführung nutzt SM selbst und ist Vorbild für die gesamte Firma (z.B. Blogs, Twitter, YouTube)• Alle Abteilungen nutzen SM Tools intern und extern (Wissensmanagement, Dialoge unter Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden, Crowdsourcing, Sales etc.)• Alle haben Social Media Regeln verstanden und leben sie, SM ist Teil der Zielvereinbarungen• professionelles SM Monitoring, Krisenpläne, und gute Orchestrierung aller Abteilungen• Es herrscht eine Social Media Kultur• Neue SM-affine Mitarbeiter werden angezogen und Kultur verstärkt sich weiterSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 20. Open Company | Beispiel Mirapodo erster Kontakt nach draussen, noch vor dem Launch via Facebook und Twitter Aufbau eines Kontaktnetzwerkes zu Multiplikatoren Insights – Blick hinter die Kulissen Mitarbeiterrecruiting Crowdsourcing Research Dialoge mit Kunden Marketing & Service mehr als 10.000 verkaufte Schuhe und über 350.000 Euro Umsatz innerhalb einer Woche vor dem offiziellen Launch des Shops!Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 21. Unternehmen müssen sich eine Reputation im Social Web aufbauenSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 22. Social Media Kultur fördern: Bei Daimler spielt Social Media offenbar in einigen Abteilungen die gleiche Rolle wie alle die anderen Kommunikationsprozesse im Unternehmen. Der Umgang mit Social Media ist spielerisch und natürlich. Er wird im Unternehmen gelebt. Der Dialog mit Kollegen via Twitter ist so selbstverständlich wie eine SMS geworden.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 23. Social Media Kultur fördern: Mitarbeiter wählen unterschiedliche Kommunikationskanäle und sind auf manchen davon auch freiwillig jederzeit ansprechbar. Der Checkin-Dienst Foursquare z.B. kann auch im Kollegenkreis genutzt werden, um ausgewählte Personen darüber zu informieren wo man gerade ist.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 24. Social Media Guidelines Hören Sie zu und antworten Sie menschlich 1 Nutzer führen Gespräche. Hören Sie gut hin und antworten Sie mit menschlicher Stimme. Bleiben Sie auf Augenhöhe, können diese Gespräche neue Märkte sein. Bleiben Sie authentisch 2 Agieren Sie nicht als Roboter, kreieren Sie keine virtuellen Kundenberater, setzte echte Menschen an die Spitze Ihrer Social Media Aktivitäten und geben Sie Ihrem Unternehmen viele echte Gesichter.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 25. Social Media Guidelines Kommunizieren Sie transparent Unter Nudisten fühlt sich nicht niemand nackig Aktionen im Social Web 3 sind transparent. Dies bietet Chancen zur offenen Kommunikation bei der Entwicklung von Produkten und der Kundenbindung. Diese Transparenz erlaubt aber kaum noch Inszenierung und das Kaschieren von Informationen. Spielen Sie aktiv mit 4 Nutzer setzen sich mit Unternehmen und Marken auch ohne deren Beteiligung auseinander. Wer Gespräche über sich mitgestalten will, muss aktiv werden.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 26. Social Media Guidelines Bleiben Sie auf Augenhöhe 5 Sie sind Teil eines einer vernetzten Gesellschaft, im Social Web sind Unternehmen keine Gastgeber, sondern Gäste. Machen Sie sich Freunde Unternehmen, die sich digital mit Fans und Multiplikatoren vernetzt haben 6 sind weniger anfällig für negative Reaktionen. Über längere Zeit befreundete Meinungsführer können die Kommunikation im Social Web dominieren.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 27. Social Media Guidelines Seien Sie technologisch überlegen 7 Setzen Sie sich mit Programmierschnittstellen auseinander, vernetzen Sie Ihre digitalen Aktivitäten, digitalisieren Sie Ihr Kerngeschäft und fördern Sie die Medienkompetenz unter allen Ihren Mitarbeiten. Bieten Sie einen echten Mehrwert Biete Sie relevante Informationen, spammen Sie nicht und schaffen Sie 8 Anreize für Nutzer mit Ihnen bzw. Ihrer Marke zu interagieren. Bieten Sie anderen Nutzern die Möglichkeit dieses Mehrwert in ihrem Netzwerk weitertragen.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 28. Social Media Guidelines Verteilen Sie Kudos Ehren Sie Nutzer, deren Aktivitäten sich positiv auf Ihre Ziele auswirken. 9 Verschaffen Sie diesen Nutzern durch Ihre Aktivitäten eine positive Reputation und Reichweite. Erlangen diese Nutzer Relevanz und Glaubwürdigkeit, profitieren Sie ebenso davon. Arbeiten Sie mit Nutzern zusammen Erfinden Sie das Rad nicht neu und schon gar nicht alleine. Im Web gibt es 10 für alles Spezialisten. Sie sind durch soziale Netzwerke in der Lage sich mit diesen Spezialisten zu verbinden. Nutzen Sie diesen Mehrwert. Im besten Fallen werden Sie selbst zu einer relevanten Plattform.Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 29. Plattformen nach Gattungen nutzen und erschließen Content Community CommerceSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 30. Social Media firstSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 31. Plattformen vernetzen Ein Social Media Newsroom ist der Spiegel der Dialoge und Aktion im Social Web auf der Corporate Website und verbindet Web2.0-Plattformen mit klassischen Dialogmaßnahmen. - Pressemitteilungen - Blogeinträge - YouTube Videos - Flickr-Bilder - Facebook-Kommentare - Twitter-Updates - Xing-ProfileSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 32. Besonderheiten des Social Media Newsrooms Strukturierung und Suchmaschinenoptimierung • Videos und Bilder aus dem Social Web erhalten eine Internet-Adresse auf der Corporate Website und werden durch Texte ergänzt. • Social Media Plugins sorgen für eine Vermenschlichung der Inhalte • Das Angebot zieht sich Inhalte aus dem Social Web und lenkt den Nutzer innerhalb der Corporate Website und auf die offiziellen Profile des Unternehmens ins Social WebSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 33. Strategie & Herangehensweise 1 In welchen Plattformen im Web 2.0 sind ausgewählte Mitarbeiter des Unternehmens aktiv? 2 Welche Mitarbeiter sind aktiv und wollen Inhalte für den Newsroom bereitstellen? 3 Welche Art Inhalte werden in externen Content-Plattformen wie Youtube, Flickr oder Slideshare veröffentlicht? Welche internen Quellen wie Pressemitteilungen oder Beiträge der 4 normalen Corporate Website sollen zudem im Newsroom aggregiert werden? 5 In welchen Themenwelten oder Microsites des Newsrooms sollen diese Inhalte gebündelt dargestellt werden?Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 34. Feedback PlattformenZiel ist die Steigerung der Nutzerzufriedenheit, der Online-Reputation und die Besänftigungvon Kritikern, sowie die Risiko-Minimierung bei neuen Geschäftsbereichen. Containing negaive Collaborative Customer relationsship feedback developmentUnternehmen federt negatives Feedback auf einer eigenen Feedbackplattform ab.Nutzer übermitteln eigene Ideen und können diese mit anderen diskutieren.Die Plattform ermöglicht ein Voting der besten Ideen.Unternehmen begleitet die Plattform mit einem Entwicklerblog, und kommunizierttransparent Veränderungen und neue Entwicklungsströme. Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 35. Facebook Pages als Service KanalSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 36. Facebook Pages als Service KanalSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 37. Wie durchbricht man den Relevanz-Filter?• Dialogische Inhalte, die Nutzer anregen zu kommentieren oder „gefällt mir“ zu klicken.• Nutzer animieren, häufig mit einem zu interagieren• Nutzer untereinander gut vernetzen• Relevante Inhalte posten, um nicht verborgen zu werden• Automatismen oder Bots vermeidenSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 38. Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 39. Social Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 40. Facebook Neuigkeiten werden gefiltertSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 41. Facebook Neuigkeiten werden gefiltertSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 42. Facebook Neuigkeiten werden gefiltertSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011
  • 43. Kontakt:NOEO GmbHThierschstraße 11-15D-80538 MünchenT +49 89-416171940info@noeo.com@noeoSocial Media > Praxiswissen | NOEO GmbH | www.noeo.com München, 13.05.2011

×