Praesentation
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
454
On Slideshare
445
From Embeds
9
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 9

http://moodle.gym1.at 9

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Klasse Klassen
    Vorläufiges Markenlogo …
  • 2. Im Mittelpunkt steht nicht Technik
    http://click7.org/image-mosaic-generator/
  • 3. sondern IHR!!!, und …
  • 4. … und Lehrer/innen
  • 5. Umfrage-Ergebnisse
  • 6. Interessante Erkenntnisse …
  • 7. Stichworte (aus dem Bauch heraus)
  • 8. Ich habe ein Talent für …
  • 9. Ich gehe gerne ins AAG
  • 10. Ich wünsche mir abwechlungsreichen Unterricht
  • 11. Ich wünsche mehr „modernen“ Unterricht
  • 12. Computer und Lernen sind selbstverständlich für mich…
  • 13. Meine Computerkenntnisse sind …
  • 14. Heuriger Computereinsatz
  • 15. In welchen Fächern?
  • 16. Apropos Fächer I
    WICHTIGSTES FACH
    BELIEBTES FACH
  • 17. Apropos Fächer II
    UNBELIEBTE FÄCHER
    AM MEISTEN AUFWAND
  • 18. Klassengemeinschaft
  • 19. Taschengeld
  • 20. Handybesitz
  • 21. Ich besitze einen PC
  • 22. Notebook/Netbook
  • 23. Bin im Gesichtsbuch
    Myspace
  • 24. Computer/Fernseher/Lesen/Sport
  • 25. Worumgehtesbeider KLASSE2 ?
    Angemessene Medienausstattungund hohe Verfügbarkeit von (aktueller) TechnologieAndere „didaktische“ Ansätze (neben traditionellem Unterricht)und neue Lernformen
    Wir wollen nicht übertreiben …
  • 26. Es wirdauchnicht so zugehen…
  • 27. Unsere Erwartungen …
    richten sich verstärkt auf - eure traditionellen Fach- und digitalen Kompetenzen - einen maßvollen Medieneinsatz mit Hirn- vermehrt eigenverantwortliches Lernen - Ansätze kooperativer und offener Lernformen - fächer- und schulübergreifende Projektarbeiten - die Teilnahme an einschlägigen Wettbewerben- und wohl auch die Vermittlung von so genannten Schlüsselkompetenzendes 21. Jahrhunderts.
  • 28. Technische Rahmenbedingungen
    Stabile IT-Infrastruktur (Datenserver, personalisierter Account, Internet- und Intranetserver, usw.) Interactive Whiteboard(s) + Laptops (oder Standcomputer) in den KlassenIndividuelle personalisierte elektronische „Devices“Digitales Backbone vieler E-Learning Aktivitäten über eine Lernplattform (Moodle-Server). Gezielte WEB 2.0 – Anwendungen (Klassenblog, ePortfolio, …)
  • 29. Humane Rahmenbedingungen
    motivierte Schülerinnen und Schüler, die für ihr Lernen auch Verantwortung übernehmen
    aufgeschlossene Lehrerinnen und Lehrer, die sich auf Neues einlassen
  • 30. Danke für die Aufmerksamkeit!