Your SlideShare is downloading. ×
Online Fundraising – vom Besucher zur Spende
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Online Fundraising – vom Besucher zur Spende

693
views

Published on

Online-Fundraising für gemeinnützige Organisationen. Eine Einführung!

Online-Fundraising für gemeinnützige Organisationen. Eine Einführung!

Published in: Education

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
693
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
26
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Online-Fundraising Vom Besucher zur SpendeJona Hölderle | Dolziger Str. 39 | 10247 BerlinT +49 163 697 696 4 | jona@pluralog.de | pluralog.de
  • 2. ÜberJona Hölderle • NPO-Online Marketing | Pluralog.de • Gründer | Pluragraph.de • Autor | sozialmarketing.de • Online-Marketing | NABU BundesverbandPlu|ra|log 2Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 3. Ablauf1. | Worüber wir beim Online-Marketing reden2. | Warum Online-Marketing?3. | Online-Marketing • Die eigene Homepage • E-Mail Marketing • Externe Plattformen • Social Media4. | Lessons learnedPlu|ra|log 3Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 4. Wovon ich rede, wenn ich von Online-Marketing redenPlu|ra|log 4Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 5. s ter e n sit ine eb let sch W ma ws re ch de Ne Su An Suchmaschinen Marketing Social Media Affiliate Marketing Banner WerbungE-Mail Marketing Plattformen SEO Homepage Interne Interne Tools Communities (Spendenshops) Plu|ra|log 5 Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 6. s ter e n sit ine eb let sch W ma ws re ch deNe Su An Social Media Plattformen Homepage Interne Interne Tools Communities (Spendenshops) Plu|ra|log 6 Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 7. Online-Marketing beinhaltet • Homepage (und die Bewerbung derselben) • E-Mail • Externe Plattformen • Social MediaPlu|ra|log 7Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 8. Warum Online- Marketing?Plu|ra|log 8Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 9. Geld einnehmen • Es gelten die normalen Fundraising-Weisheiten • Bekanntheit steigern • Gute „Produkte“ anbieten • Gelegenheiten schaffen • Spenden einfach machen • Fragen, Fragen, Fragen (Trigger) • ...Plu|ra|log 9Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 10. SpendenmöglichkeitenanbietenPlu|ra|log 10Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 11. Interessierte erreichen • Die Bekanntheit erhöhen • Einstiegshürden in die Organisation senkenPlu|ra|log 11Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 12. Spendenpyramide Aktivenpyramide An Pr unkt f sa tzp Erblasser Vorstände ob ü r OIntensität des Engagement lem nline Großspender Vereinsaktive be ktivi Dauerspender Mitglieder re täten -A ich Mehrfachspender Aktivisten Erstspender Multiplikatoren Interessenten Anzahl Personen Plu|ra|log 12 Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 13. Vertrauen schaffen • 53 % der Spender sind unsicher, welchen Organisationen sie vertrauen können. • Karmabanking betreiben. • Grundlagen für das Fundraising schaffen.Plu|ra|log 13Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 14. ≈ Transparenz & Vertrauen • Je mehr Transparenz, desto mehr Vertrauen wird geschaffen. • Je mehr Vertrauen, desto geringer das Bedürfnis nach Transparenz.Plu|ra|log 14Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 15. Online ist auch nur Offline inneuen Schläuchen? • Einfachere „Betriebsmittel“ • Es ist viel einfacher die einzelnen Zielgruppen adäquat anzusprechen!Plu|ra|log 15Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 16. Die eigene HomepagePlu|ra|log 16Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 17. Genutzte InformationsquellenBevölkerung ab 14 Jahren 80 % 70 % 60 % Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) 2000 - 2010 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % Fernsehen Zeitung Internet 0% 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010Plu|ra|log 17Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 18. Genutzte Informationsquellen14-29 Jahre 90 % 79 % 68 % Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) 2000 - 2010 56 % 45 % 34 % 23 % 11 % Fernsehen Zeitung Internet 0% 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010Plu|ra|log 18Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 19. Internetnutzer in ProzentGesamt 75,9 %100  14-19 J.  20-29 J.  30-39 J.  40-49 J. 75  50-59 J.  60 + 50 ~ 8 Millionen Quelle: ARD/ZDF Online-Studie 2012 25 0 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 Plu|ra|log 19 Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 20. Es einfach machen zu spendenPlu|ra|log 20Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 21. Grund geben jetzt zu spendenPlu|ra|log 21Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 22. Interessierte finden • Interessante Inhalte für die Zielgruppe bieten • Suchmaschinen-Optimierung • Anzeigen • Anzeigen in Suchmaschinen • Display-Anzeigen • Crossmediale VerlinkungPlu|ra|log 22Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 23. Plu|ra|log 23Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 24. Plu|ra|log 24Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 25. Plu|ra|log 25Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 26. Machen Sie Ihre Homepage so Nutzerfreundlich wie möglich!Plu|ra|log 26Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 27. Die Wege der Spender sind... Homepage SpendeNewsletter Homepage Spende Anzeige Homepage SpendePlu|ra|log 27Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 28. ... ergründlich, aber kompliziert!Google Homepage Newsletter Homepage Homepage SpendeFacebook Homepage Google Homepage Spende Event Homepage Facebook Google Homepage Spende Variable Zeit Plu|ra|log 28 Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 29. E-Mail-MarketingPlu|ra|log 29Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 30. E-Mail ist pushy • Sie geben den Impuls • Aus einer einmaligen Information wird eine langfristige UnterstützungPlu|ra|log 30Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 31. Verteiler aufbauen • Build your Community before you need it • Bei Öffnungsraten von ~15 % und Responce Rates von ~0,1 % brauchen Sie einen großen Verteiler. (USA) • Double-Opt-In beachtenPlu|ra|log 31Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 32. Newsletter schreiben • Schreiben Sie zu echten Personen • Achten Sie auf Betreff und Absender • Vergessen Sie nicht zu fragen • Fokussieren Sie sich auf ein ema • Fragen Sie sich, warum der Empfänger ausgerechnet ihre E-Mail zu diesem Zeitpunkt lesen soll?Plu|ra|log 32Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 33. Landinpage optimierenPlu|ra|log 33Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 34. Externe PlattformenPlu|ra|log 34Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 35. Extern • Vergleichbar • Projektbezogen • MedienübergreifendPlu|ra|log 35Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 36. Verschiedene Arten derSpende • Spendenplattformen • Aktivisten-Fundraising • Crowdfunding-Plattformen • Einkaufs-Plattformen • Social Payment • Suchmaschinen • ...Plu|ra|log 36Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 37. Merkmale • Einfache Einrichtung Keine eigene Technik benötigt • Eher auf Projekte als auf Organisationen bezogen • Leichte Einbindung externer Unterstützer • Oft kostenpflichtig • Geringere Bindung / Erschwertes Follow upPlu|ra|log 37Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 38. BeispielPlu|ra|log 38Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 39. Social MediaPlu|ra|log 39Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 40. Was ist Social Media? • Social Media sind Plattformen welche zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen! • Oft werden jedoch Social Media Plattformen nur dazu benutzt, um Traffic zu bekommen. • Es ist die Kultur, die nach und nach das Web umbaut. Hier liegt der reale Wandel, der unabhängig von den Plattformen bleibt.Plu|ra|log 40Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 41. Facebook-NutzungNutzer/Total Nutzung/Zeit 12 % 10 % Quelle: ARD / ZDF Onlinestudie 2011 | comScore 2010 43 % 57 % 51 Mio. Onliner 78 % Facebook Online Facebook Google AnderePlu|ra|log 41Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 42. Demographie Nutzer 20106.000.000 Nutzer 20125.250.0004.500.0003.750.000 Quelle: Facebookmarketing.de | Facebook3.000.0002.250.0001.500.000 750.000 0 13-17 18-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65+Plu|ra|log 42Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 43. UnterschiedePlu|ra|log 43Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 44. Soziale Medieneignen sich um: • Glaubwürdigkeit zu erhalten • Transparenz herzustellen • Klar den eigenen Bedarf kommunizieren • Geschichten zu erzählen • Plus: Erfolg ist tatsächlich messbar (wenn auch aufwendig)Plu|ra|log 44Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 45. Zuhören / Feedback einholen • Was wird über uns geredet? • Was wird über emen geredet? • Was reden wir im Netz?Plu|ra|log 45Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 46. Eigene Inhalte verbreitenInformationen müssen nicht mehr abgeholt werden.Plu|ra|log 46Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 47. Markenaufbau • Bekanntheitsgrad steigern!Plu|ra|log 47Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 48. Suchmaschinenmarketing • Backlinks • Einbindung in die SuchePlu|ra|log 48Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 49. Fundraising betreibenPlu|ra|log 49Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 50. Förderer binden• Feedback und Diskussion• Austausch untereinanderPlu|ra|log 50Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 51. Beispiel:Willkommen WolfPlu|ra|log 51Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 52. Beispiel:Aktion Deutschland Hilft • Karmabanking • Im Bedarfsfall gezielt anfragen Ostafrika JapanPlu|ra|log 52Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 53. Beispiel:Golden Donkey • 5.000 € und 5.000 Fans in einer WochePlu|ra|log 53Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 54. Karmabanking • In sozialen Medien können Sie Vertrauen schaffen und eine dauerhafte Bindung zu Ihrer Zielgruppe aufbauen!Plu|ra|log 54Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 55. Lessons learned?Plu|ra|log 55Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 56. Wie sieht ihr Spender aus? • Das kann jede Organisation nur für sich selber herausfinden!Plu|ra|log 56Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 57. Lessons learned • Online-Marketing muss Vertrauen und Bindung schaffen! • Die Wege der Spender sind nicht einfach • Jede Organisation muss selber ihre Spender & Interessierten kennenlernen • Wer seine Zielgruppe kennt, kann ihnen einen besseren Weg in die Organisation bahnenPlu|ra|log 57Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 58. Danke!Jona Hölderle • www.pluralog.de • jona@pluralog.de • twitter.com/pluralog • slideshare.com/pluralog • xing.com/profile/Jona_HoelderlePlu|ra|log 58Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 59. VorträgeVorträge über Chancen und Risiken des Social-Media-Einsatzes in Ihrer Organisation • Social Media für Vereine und Verbände • Erfolgsfaktoren & Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken • Social-Media-Policy – Hilfestellung für Mitarbeiter und Aktive • Online-Fundraising & Social-Media-Marketing • Angepasste Strategien für Ihren Social-Media-Einsatz • Wikipedia und interne Wikis im Einsatz • Soziale Medien als Form interner KommunikationOb auf Ihrer Fachtagung oder im kleinen Kreis. Fragen Sie mich für einenindividuellen Vortrag direkt an!Plu|ra|log 59Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 60. SchulungenLernen Sie das Social Web kennen und erfahren Siealles von den Grundlagen bis zu Expertentipps füreinen erfolgreichen Social-Media-Auftritt. • Recherche/Monitoring: Up-to-date mit Hilfe sozialer Medien • Intern: Verbesserte Kommunikation durch Online-Tools • Online-Communities: Facebook einrichten und richtig nutzen • Für Leitungskräfte: Relevanz sozialer Medien Welche Tools sind wichtig für unsere Organisation und wie setze ich sie ein?Gerne erstelle ich, nach Ihren Vorstellungen, eine auf Ihre Bedürfnisseangepasste Social-Media-Schulung.Plu|ra|log 60Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 61. BeratungGerne unterstütze ich Sie mit meiner Erfahrung imBereich Social-Media-Marketing und Online-Fundraising. • Prozessbegleitung bei der Einführung von Social-Media-Angeboten • Entwicklung einer Social-Media-Strategie • Entwicklung einer Social-Media-Policy • Suchmaschinenmarketing & Werbung auf Facebook • Strategische Einführung von Online-Fundraising-MaßnahmenKontaktieren Sie mich bei Beratungsbedarf oder Fragen in Sachen Social Media!Plu|ra|log 61Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 62. CoachingEinzel-Coaching für Social-Media-Verantwortliche • Sie wollen die Social-Media-Aktivitäten verstärken? Um die eigene Social-Media- Strategie nachhaltig umzusetzen, stellen wir Ihnen für die erste Zeit nach dem Beginn der Social-Media-Aktivitäten ein kontinuierliches Coaching zur Verfügung.Online-Coaching für Führungskräfte • Führungskräfte müssen die Zukunftsfähigkeit der eigenen Institution sichern. Dabei müssen sie sich häufig auf die Aussagen ihrer Mitarbeiter oder externer IT- Dienstleister verlassen. • Das Führungskräfte-Coaching bietet deshalb ein Einzelcoaching, um Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten in den Bereichen Online-Kommunikation, Social Media und technischer Innovation auszubauen.Plu|ra|log 62Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende
  • 63. Kontaktieren Sie mich!Jona Hölderle • www.pluralog.de • jona@pluralog.de • twitter.com/pluralog • slideshare.com/pluralog • xing.com/profile/Jona_HoelderlePlu|ra|log 63Online-Fundraising – Vom Besucher zur Spende