Das egoistische Mem

2,069 views
1,973 views

Published on

Die Kultur der Internet-Meme

Published in: Technology
0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
2,069
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1,119
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Das egoistische Mem

  1. 1. Das egoistische Mem Die Kultur der Internet-Meme Christian Heller re:publica'09 2. April 2009, Berlin
  2. 2. Kleine Evolutionstheorie “The Selfish Gene” / “Das Egoistische Gen” ● Richard Dawkins, 1976 – – Träger welcher Eigenschaften setzen sich in ● einer wechselhaften Umwelt durch? 1. Stabilität – 2. Selbst-Verbreitung – 3. Flexibilität – Zum Beispiel: “Gene” ●
  3. 3. Ein anderes Beispiel evolutionäre Dynamiken in menschlicher Kultur ● Sprachgeschichte – Religionsgeschichte – Ideengeschichte – – “Mem” analog “Gen” ● sich durchsetzendes Informationsmuster – Umwelt menschlicher Geist, menschliche Kultur – “egoistisch” wirkende Verselbständigung möglich –
  4. 4. Einige Text-Meme? Internetsprache ● “LOL” – “ROFL” – “brb” – – Slashdot ● “First post!” – “Imagine a beowulf cluster of these!” – “But does it run Linux?” –
  5. 5. 4chan-Bild-Meme? Quellen: Encyclopedia Dramatica, http://encyclopediadramatica.com
  6. 6. Link-Meme? Rick Roll Screenshot: YouTube
  7. 7. 1. Stabilität alt ● analoges Stille-Post-Spiel – Präzision in der Nachbildung ist teuer – – neu ● absolute Kopiergenauigkeit – exakte Kopie billiger als ungefährer Nachbau –
  8. 8. 2. Selbst-Verbreitung alt ● ein Weniger an Kommunikation – Kommunikation hierarchisiert, gefiltert – – neu ● ein Mehr an Kommunikation – Kommunikation kreuz & quer, unzensierbar –
  9. 9. 3. Flexibilität alt ● Information nur technisch beschränkt anpassbar – enge Kontextgebundenheit von Informationen – – neu ● alle Informationen technisch 100% anpassbar – totale Dekontextualisierbarkeit aller Informationen –
  10. 10. Faktoren memetischer Auslese? Kultur-Technik ● PageRank, Webdesign, Neues-oben-Altes-unten – befördert SEO-Content, Neu-ismus – menschlicher Verstand ● begrenzte Verarbeitungskapazität – befördert Kleinteiligkeit & Einfachheit – was auch immer unterm Verstand begraben ist ● Geschlechtstrieb, Ekel, Zwerchfell, Instinkt? – befördert Zuspitzung auf derlei Triebe –
  11. 11. Niedlichkeit Quelle: Encyclopedia Dramatica, http://encyclopediadramatica.com
  12. 12. Ekel
  13. 13. Irritation Quelle: http://pictureisunrelated.com
  14. 14. Mutation & sexuelle Fortpflanzung Transformations-Sets durcharbeiten ● z.B.: Be-/Entschleunigung, Farb-Invertierung, – Falsch-Untertitelung, Neu-Synchro, Nachspielen Transformations-Meme ● Mutationsverfahren werden selbst wiederum Meme – Kombination mit allen anderen Memen durchgehen – optimierte Rekombinier- & Reorganisierbarkeit ● Kontextunabhängigkeit – Leerstellen-Meme –
  15. 15. Beispiele Snowclones “I for one welcome our new ● [Diskussionsgegenstand] overlords” “In Soviet Russia [Objekt] [Prädikat] [Subjekt]” ● “I think [Diskussionsgegenstand] is a pretty cool ● guy. eh [Aktivität des Diskussionsgegenstandes] and doesn't afraid of anything”
  16. 16. Beispiele Twitter-Meme “[Beleidigungsspruch] #beleidigung2.0” ● “[Worte, die behaupten, dass der Sprecher ● gerade etwas höchstwahrscheinlich für ihn Tötliches tut] #famouslastwords”
  17. 17. Image macros Quelle: http://icanhascheezeburger.com
  18. 18. Imageboard-Grammatik I Quelle: Encyclopedia Dramatica, http://encyclopediadramatica.com
  19. 19. Imageboard-Grammatik II Quelle: Encyclopedia Dramatica, http://encyclopediadramatica.com
  20. 20. Von Höhlenmalerei zur Schrift Quelle: Wikipedia
  21. 21. Meme dümmer & schlauer als wir dümmer ● tendieren oft zu vorintelligenten Reizen – Reduktion vorher komplexer kultureller Formen – – schlauer ● wissen mehr über uns als wir – rekombinieren sich zu neuen Intelligenz-Formen –
  22. 22. Untreue der Meme Verselbständigung gegenüber Herkunft ● blind gegenüber Autorenschaft oder Intentionalität – Verselbständigung gegenüber Maßstäben ● Amoralität – Unkontrollierbarkeit ● einmal in die Freiheit entlassen ... –
  23. 23. (Q & A)

×