Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Good Practice 11 (SPRI)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Good Practice 11 (SPRI)

  • 531 views
Published

 

Published in Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
531
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5

Actions

Shares
Downloads
5
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. weitsichtigHR-Kommunikation als Teil derStrategie der Schweizerischen PostPerikom Good PracticeZürich, 22. Juni 2011
  • 2. Fakten und Zahlen 2010öffentlich-rechtliches Unternehmenim Eigentum des BundesÜber 61’000 Mitarbeitende,davon 7740 im AuslandBetriebsertrag: 8 736 Mio. CHFGewinn: 910 Mio. CHFBriefe, Werbung, Zeitungen:15 Mio. Sendungen pro TagÜber 100 Mio. Pakete pro JahrRund 3600 Zugangspunkte121 Mio. Passagiere bei PostAuto pro Jahr894 Mio. Transaktionen bei PostFinance pro Jahr Seite 2
  • 3. Wie die Post organisiert istEin Konzern mit sieben starken Bereichen Verw altungsrat Präsident Peter Hasler Interne Rev isionMartina Zehnder Konzernleiter Jürg Bucher* Rechts- und StabsdienstPeter Nobs Finanzen Personal Kommunikation Markus Zenhäusern* Y v es-André Jeandupeux* Daniel Mollet PostAuto PostFinance PostMail PostLogistics Sw iss Post Sw iss Post Poststellen Daniel Jürg Bucher* Ulrich Hurni* Dieter International Solutions und Verkauf * Mitglied der Konzernleitung Landolf * Bambauer* Jean-Pierre Frank Patrick Streich* Marthaler* Salamin* Serv icesHans-Christof Schregenberger (Immobilien, Inf ormationstechnologie, Konzerneinkauf , Inf raPost AG, Sprachdienst) April 2010 Seite 3
  • 4. Kommunikationsstrategie Auf einen BlickHerausforderungen Stossrichtungen Stossrichtungen Ziele 2013 Kommunikation KonzernMitarbeitende sind Botschafter Interne Motivation Qualität, Preis, KostenVerankerung als Gesamtdienstleister Wissenin vier Märkten Schärfung des Profils Qualität, Preis,Positionierung im Ausland Kosten, Wachstum ImageUnternehmerische AusrichtungDie Marken der Post Aktive Positionierung Qualität, Preis, im Meinungsmarkt Kosten, WachstumPolitische Rahmenbedingungen EinstellungArbeitsmarktE-Positionierung Nachhaltigkeit Qualität, Wachstum Verhalten und InnovationAnstellungsbedingungen
  • 5. Personalstrategie 2011 bis 2013 Personalbezogene Umfeldanalyse UnternehmensanalyseGesellschaftliche WirtschaftlicheDimension Dimension Konzern- PA PV PM PL SPI SPS PV strategiePolitische TechnologischeDimension Dimension Personalstrategie Strategische Herausforderungen PersonalLeistungs- Entwicklung im Anstellungs- Innovations- Wandel Arbeitsmarkt fähigkeit Ausland bedingungen fähigkeit Strategische Stoßrichtungen Personal … … … … … … … … … … … … … … … … … … Ziele Fachausschuss Personal Seite 5
  • 6. HR-Strategie Herausforderungen und StossrichtungenStrategische Herausforderungen Strategische Stossrichtungen PersonalPersonal Wir wollen…Leistungsfähigkeit des Unternehmens - durch eine systematische Kaderentwicklung die Führungsqualität erhalten und steigern.partnerschaftlich erhalten und fördern - das unternehmerische, eigenverantwortliche und nachhaltige Denken und Handeln fordern und fördern. - die Mitarbeitenden und Führungskräfte partnerschaftlich bei der Erhaltung und Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit unterstützen. - dass die richtigen Personen am richtigen Ort arbeiten. - unsere Mitarbeitenden und Führungskräfte dabei unterstützen, ihren Arbeitsmarktwert zu erhalten und zu steigern. Wir wollen…Gestaltung des Wandels und Umgang - unsere Mitarbeitenden befähigen, die Auswirkungen und persönlichen Konsequenzen, welche sich aus Veränderungenmit Veränderungen aktiv unterstützen ergeben, eigenverantwortlich mitzugestalten. - die zunehmende Komplexität in der Organisation der Post auf der Personalebene meistern (KMU- und Grosskonzern, In- und Auslandorganisationen mit der notwendigen Differenzierung). - unsere Mitarbeitenden in schwierigen Situationen, die der Wandel mit sich bringt, unterstützen. Wir wollen…Schaffen von kulturellen und - Unterstützung bieten, um die notwendigen Voraussetzungen für das internationale Personalmanagement zu schaffen,strukturellen Voraussetzungen nachhaltig umzusetzen und wo sinnvoll Synergien zu überprüfen.unterstützen, um die Entwicklung im - interkulturelle Kompetenzen entwickeln, leben und konsequent für den Erfolg der Schweizerischen Post nutzen.Ausland erfolgreich zu leben - die Werte der Schweizerischen Post adäquat in den Auslandgesellschaften verankern und durch aktive Einbindung der Auslandgesellschaften einen gegenseitigen Lernprozess initialisieren. Wir wollen…Konkurrenzfähigkeit durch - die Opportunitäten der neuen arbeitsrechtlichen Grundlagen nutzen, um eine vermehrte Flexibilisierung durchFlexibilisierung der Branchenorientierung und Regionalisierung bei den Anstellungsbedingungen anzustreben.Anstellungsbedingungen anstreben - konkurrenzfähige, zeitgemässe Vorsorgelösungen anstreben, welche die unterschiedlichen Voraussetzungen der Branche und/oder des Landes berücksichtigen. Wir wollen…Die passenden Personen auf dem - die Post als attraktive, international tätige ArbeitgeberinArbeitsmarkt effizient finden, gewinnen positionieren und gleichzeitig die Dach- und Leistungsmarken stärken.und integrieren - potenzielle Mitarbeitende differenziert ansprechen. - mit durchmischten Teams erfolgreicher sein. - die Personalgewinnung als durchgängigen und effizienten Prozess gestalten. - neue Mitarbeitende professionell in das Unternehmen Post integrieren. Wir wollen…Innovationsfähigkeit fördern - das innovative Denken und Handeln der Mitarbeitenden fördern. - unsere Führungskräfte befähigen, gegenüber innovativen Ideen der Mitarbeitenden und Kollegen offen zu sein und diese zu unterstützen. - die entsprechenden Instrumente und Ausbildungen so gestalten, dass Innovationen möglich werden.
  • 7. HR-Kommunikation Anspruchsgruppen, Themen, Instrumente Bereich P und HR- Interne Externe Abteilungen Bereiche Öffentlichkeit ÖffentlichkeitThemen Instrumente- Personalmarketing Mitarbeitende - Publikationen intern / extern Dossierführer K Potenzielle- Sozialpartner . HR-Fachpresse Mitarbeitende- HR-Projekte - Intranet / Internet- Corporate Social HR-Leiter Konzern - Anlässe: Responsibility . P ensemble HR-Kommunikation Gewerkschaften . HR-Konferenz- Weiterbildung . ehem. Kader Post Div. Leitungsgremien . Führungstreffen P (GLP, FAP, KIK)- Berufsbildung - Briefe, E-Mail und- Diversity Pensionierte Referate für Leitung Ausbildung Mediamatiker- Gesundheits- Medien / - u.a. management externe Anfragen- Pensionskasse Post Vision und Strategie Personalpolitik HR-Strategie- u.a.
  • 8. Employer BrandingArbeitgebermarke ist Teil der Unternehmensmarke