Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access Repositories in Germany

1,427 views
1,325 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,427
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5
Actions
Shares
0
Downloads
18
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access Repositories in Germany

    1. 1. 2012 Census of Open Access Repositories in Germany und seine Relevanz für DINIPaul Vierkant - DINI-AG-EPUB-Treffen 2012-10-16
    2. 2. Interne Erkenntnisse• Census• Hosting• Anteile• Open Access Player in Deutschland• DINI-Verzeichnis• Validator• Fazit
    3. 3. 2012 Census ofOpen Access Repositories in Germany • 141 OAR, 31 mit DINI-Zertifikat • 2012-03/09 • Paul Vierkant, Michaela Voigt, Jens Dupski, Sammy David, Mathias Lösch • Poster Raum 110
    4. 4. Gefühlte Erfahrung wird bestätigt und widerlegt
    5. 5. Minor To-Dos• Definition eines Institutional Repository, bzw. seiner Subkategorien (Ansätze im Census bereits erarbeitet)• OAI-PMH-Identify Syntax Empfehlung• Abgeschlossene DINI-Zertifizierung via OAN-Blog bekannt machen
    6. 6. Hosting• von 141 Repositorien 38% werden 53 gehostet• 51 OPUS- 96% Installationen• 4 mit DINI-Zertifikat 8% (alle 2007)
    7. 7. Anteile a) b) 7% 13% 34% 52% 30% 35% 29% 52% 19%a) Anteil der DINI-zertifizierten Repositorien in Deutschland in der jeweiligen Größenkategorieb) Anteil der DINI-zertifizierten Repositorien innerhalb des DINI-Raums
    8. 8. Nationale Verteilung des DINI-Zertifikats
    9. 9. Anteile
    10. 10. Open Access Player in Deutschland• von 23 Unterzeichnern der Berlin Declaration haben 7 ein DINI- Zertifikat 30%• von 17 Institutionen mit DFG- 29% Publikationsfonds haben 5 ein DINI-Zertifikat• von 17 COAR-Mitgliedern haben 35% 6 ein DINI-Zertifikat
    11. 11. DINI-Verzeichnis items Anteil der erfassten Repositorien0-1.000 70%1.000-5.000 72%5.000< 92%
    12. 12. Validator• Durchschnittsscore aller 74 deutschen Repositorien• Durchschnittsscore aller deutschen Repositorien mit DINI-Zertifikat 77• Durchschnittsscore aller deutschen Repositorien ohne DINI-Zertifikat 73
    13. 13. Ø 72/100 Ø 72/100 Ø 79/100 Ø 74/100
    14. 14. Validator Scores der verschiedenen DINI-ZertifikateØ 71/100 Ø 75/100 Ø 91/100
    15. 15. Prozentuale Verteilung deutscher Repositorien
    16. 16. FAZIT&To-Dos• Mehr mit OPUS-Hosting-Anbietern zusammenarbeiten (DINI-Ready)• kleine Repositorien 0-1.000 items als Zielgruppe entdecken (vgl. Hosting)• DINI-Zertifikat in die neuen Bundesländer und nach Bayern bringen• DINI-zertifizierte Repositorien sind die bekannten nationalen Open Access Player• DINI-Verzeichnis sollte aktualisiert werden
    17. 17. FAZIT&To-Dos• Validator Score zeigt keine merklichen Unterschiede zwischen DINI- und Nicht-zertifizierten Repositorien (aufgrund des 2004er Zertifikats).• Validator zeigt, dass 2010er und neue Software-Instanzen hohe Scores erreichen.• Validator zeigt, dass EPrints (OPUS 4) und „Eigenbau- Software“ hohe Scores erzielen• Validator als DINI-Zertifikatstool weiter ausbauen um neue Zertifizierungen anzustoßen (vgl. LMU,) Mittlerweile teilweise bereits umgesetzt: Kluedo, PUB, LMU, etc.
    18. 18. FAZIT&To-Dos Mehr für die „Kleinen“ tun!Alt-zertifizierte in Metadatenqualität anheben!
    19. 19. One more thing... Was bedeutet eigentlich Netzwerkinformation?
    20. 20. Danke!

    ×