Mit dem Ohr näher an den Lesern?Welche Erwartungen, Ziele, Strategien hat einklassisches Medium im und an das Social Web?T...
Über die Salzburger NachrichtenÜberregionale und unabhängige TageszeitungEigener Lokalteil für SalzburgNationaler journali...
Menschen bewegen sich immeröfter und mehr in Social Web …Wir hören den Menschen zuWir begleiten unsere Leser durch den Tag...
Wie hören den Menschen zuBeispiele: Umstürze in Tunesien, Ägypten, Erdbeben in Japan, …Überblick abseits der Agenturen (zu...
Wie begleiten unsere Leserdurch den TagTwitter als Nachrichten- und Fan-Kanal (Koller)Facebook als Unterhaltungskanal und ...
Nichtleser abholen und sie für dieZeitung und Online interessierenChance, sich als modernes Verlagshaus zu präsentierenCha...
Prinzipien für die Social Media WeltWir sind ansprechbar und angreifbar für Leser und Nicht-LeserWir wirken näher, menschl...
Content-Ausrichtung im Social WebKein automatischer FeedLieber Exklusivität als AgenturBewusst persönlicher, menschlicher,...
Danke für Ihre AufmerksamkeitThomas HofbauerRessortleiter Online und Neue Medienthomas.hofbauer@salzburg.com
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Thomas Hofbauer, Salzburger Nachrichten, , P8 HOFHERR, Social Media Symposium

1,145 views
1,065 views

Published on

„Mit dem Ohr näher an den Lesern“ – Social Media ist für ein klassisches Printmedium heute ein Muss. Thomas Hofbauer zeigte am Beispiel der Salzburger Nachrichten wie eine Tageszeitung von den neuen Möglichkeiten des Web 2.0 profitieren kann. Diskussionen über Artikel, Information in Echtzeit über Twitter, gemeinsames Erleben von Sport-Events am Liveticker – all das vollbringt die moderne Online-Welt. Interaktion ist auch für die Medien zum Stichwort geworden: jeder kommuniziert mit jedem. Die Themen für die Berichterstattung bestimmen im 21. Jahrhundert die Leser selbst – dank Social Media. Die klassischen Medien müssen sich dieser Herausforderung stellen und diese neue Form der Kommunikation nutzen.

Published in: Technology, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,145
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
22
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Thomas Hofbauer, Salzburger Nachrichten, , P8 HOFHERR, Social Media Symposium

  1. 1. Mit dem Ohr näher an den Lesern?Welche Erwartungen, Ziele, Strategien hat einklassisches Medium im und an das Social Web?Thomas HofbauerRessortleiter Online und Neue Medienthomas.hofbauer@salzburg.com
  2. 2. Über die Salzburger NachrichtenÜberregionale und unabhängige TageszeitungEigener Lokalteil für SalzburgNationaler journalistischer AnspruchFührende Qualitätszeitung (neben Presse und Standard)Knapp 300.000 Leserinnen und LesernEin Drittel davon ist außerhalb Salzburgs (OÖ, Wien)Kronen Zeitung als Konkurrent auf dem HeimmarktReichweite pendelte zwischen 43 und 48 Prozent
  3. 3. Menschen bewegen sich immeröfter und mehr in Social Web …Wir hören den Menschen zuWir begleiten unsere Leser durch den TagWir holen Nichtleser dort ab und interessieren sie für uns
  4. 4. Wie hören den Menschen zuBeispiele: Umstürze in Tunesien, Ägypten, Erdbeben in Japan, …Überblick abseits der Agenturen (zusätzliche Quelle)Was bewegt die Menschen (Inland, Ausland)Wir fragen unsere User auch aktivVorsicht! Zielgruppe, Manipulation, ...
  5. 5. Wie begleiten unsere Leserdurch den TagTwitter als Nachrichten- und Fan-Kanal (Koller)Facebook als Unterhaltungskanal und für wichtige NachrichtenLive-Ticker mit Interaktionsmöglichkeit (Ski-WM)Youtube als Kanal für lokale VideosSN-Saal für Begegnungen mit unseren Leserinnen und LesernLive-Streaming mit Interaktionsmöglichkeit http://twitter.com/salzburg_com , http://twitter.com/andreaskoller http://www.facebook.com/salzburger.nachrichten , http://www.facebook.com/wizany
  6. 6. Nichtleser abholen und sie für dieZeitung und Online interessierenChance, sich als modernes Verlagshaus zu präsentierenChance zu vermitteln, wofür das Verlagshaus steht (Inhalt)Chance zu vermitteln, was ein Medium leisten kann (Service)Im Mix mit anderen Maßnahmen zu sehen (Zeitung, Online, Saal)
  7. 7. Prinzipien für die Social Media WeltWir sind ansprechbar und angreifbar für Leser und Nicht-LeserWir wirken näher, menschlicher, lockererWir geben der „Zeitung“ ein neues GesichtKonsequenzen: Permanentes Monitoring, Social Media Guidelines
  8. 8. Content-Ausrichtung im Social WebKein automatischer FeedLieber Exklusivität als AgenturBewusst persönlicher, menschlicher, spielerischer (Zielgruppe)Neue Recherchemöglichkeiten (Publikum/Reichweite hinterfragen)Neue Möglichkeiten, Leser einzubinden (Betreuung)
  9. 9. Danke für Ihre AufmerksamkeitThomas HofbauerRessortleiter Online und Neue Medienthomas.hofbauer@salzburg.com

×