• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Private Content
Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren
 

Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren

on

  • 856 views

http://www.opitz-consulting.com/go/3-3-921 ...

http://www.opitz-consulting.com/go/3-3-921

Die Modellierung von Geschäftsprozessen wurde mit Hilfe von BPMN wesentlich vereinfacht. Während früher die Modellierung durch Businessanalysten z. B. mit EPK erfolgte, können die Geschäftsprozesse mit BPMN heute direkt durch die Fachabteilungen erstellt werden. Dadurch rücken die Fachabteilungen und die IT wesentlich enger zusammen. Damit die Anforderungen der Fachabteilungen in der IT entsprechend umgesetzt werden, muss die Zusammenarbeit gut funktionieren. Jedoch gibt es gerade hier erfahrungsgemäß Missverständnisse und Informationsverluste. Diesem Problem kann man mit agilem Vorgehen in der Erstellung des Geschäftsprozesses entgegenwirken.

Dieser Vortrag geht auf die Probleme in der Geschäftsprozessmodellierung mit BPMN ein und stellt anhand eines agiles Vorgehens in 6 Schritten vor, wie ein BPMN-Projekt erfolgreich umgesetzt werden kann.

Stefan Kühnlein arbeitet als Solution Architect bei unserer IT-Beratung und hielt diesen Vortrag am 20.11.2013 bei der DOAG Konferenz in Nürnberg.

--
Über uns:
Als führender Projektspezialist für ganzheitliche IT-Lösungen tragen wir zur Wertsteigerung der Organisationen unserer Kunden bei und bringen IT und Business in Einklang. Mit OPITZ CONSULTING als zuverlässigem Partner können sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und ihre Wettbewerbsvorteile nachhaltig absichern und ausbauen.

Über unsere IT-Beratung: http://www.opitz-consulting.com/go/3-8-10
Unser Leistungsangebot: http://www.opitz-consulting.com/go/3-8-874
Karriere bei OPITZ CONSULTING: http://www.opitz-consulting.com/go/3-8-5

Statistics

Views

Total Views
856
Views on SlideShare
856
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
13
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren Presentation Transcript

    • Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren Stefan Kühnlein Solution Architect OPITZ CONSULTING München GmbH Nürnberg, 20.11.2013 Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 1
    • Agenda 1. Überblick Business Process Management 2. Prozessanalyse, Dokumentation und Modellierung 3. Implementierung des Prozessflusses 4. Implementierung der Benutzerschnittstelle 5. Implementierung der Prozessinteraktionen 6. Erweiterung der Benutzerschnittstellen 7. Abschließende Implementierung Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 2
    • 1 Überblick Business Process Management Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 3
    • Überblick Business Process Management BPM-Projekt Fokus Vortrag Projektphasen Aktivitäten Analyse & Design Planung • • • • • • Projektziele Zeitplan Risiken ROI-Betrachtung Budget Ressourcen • • • • Anforderungsanalyse Ist-Analyse Soll-Analyse Prozessmodellierung Umsetzung • • • • • • Rollout Datenmodell • Prozessfluss • Benutzer• interaktion Geschäftsregeln Integration externen Systeme Fehlerbehandlung Dokumentation Schulung Einführung Betrieb • • • Technischer Betrieb Fachlicher Betrieb Governance Projektmanagement & Change Management QuerSchnittsfunktionen Qualitätsmanagement Konfigurationsmanagement & Deployment Planung, Aufbau, Betreuung Infrastruktur Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 4
    • Projektmanagement und der BPM Lebenszyklus Designziele Modellierungsziele •Prozessermittlung •Prozessanalyse •Erstellung eines Prozessmodells •Prozessanpassungen •Simulation Design mehrmalige Iterationen notwendig Modellierung BPM Optimierung Ausführung Optimierungsziele Ausführungsziele •Analyse und Auswertung der PKI •Evaluierung des Prozesses bzgl. der Erfüllung der Geschäftsziele •Implementierung •Anpassung der Geschäftsprozessanforderungen •Deployment und Monitoring Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 5
    • Geschäftsprozess Aktivitäten Input Output Geschäftsprozesse sind betriebliche Abläufe eines Unternehmens, die einem bestimmten Vorhaben dienen sollen. Diese betrieblichen Einzelschritte können sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Unternehmens bestehen. Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 6
    • Prozessmodellierung Prozess Modellierung Geschäftsprozess Deskriptive Modellierung Beschreibt den Prozess als High-Level Modell an Hand der Geschäftsanforderungen über die gesamte Organisation. Analytische Modellierung Zeigt alle relevanten Aktivitäten und Prozessschritte, die notwendig sind, die Anforderungen an den Geschäftsprozess zu erfüllen. Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren Ausführbare Modellierung Deployment Ein Modell, dass die funktionalen Anforderungen beschreibt, die für die Implementierung der ausführbaren Prozessanwendung notwendig ist. © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 7
    • BPM Projektentwicklung Vision Enterprise-Ebene Enterprise Kontext • • • • Organisation Prozesslandkart Domänenmodell Anwendungskatalog BPM-Projekt Prozessorientierte Analyse und Design • • • • Prozessmodellierung Prozessorganisation User Task Management Geschäftsregeln Serviceorientierte Analyse und Design • • • • • SOA-Komponentisierung Frontends Prozesskomponenten Businessobjekte Technische Architektur Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren Beschreibende Modellierung Analytische Modellierung Ausführende Modellierung © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 8
    • Teammitglieder eines BPM-Projektes • Process Sponsor • Process Owner • Programm Manager/Project Lead • Subject Matter Expert • Core BPM Project Development Team • BPM Analyst • BMP Developer – Process • BPM Developer – Integration Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 9
    • 2 Evolutionsstufe 0 Prozessanalyse, Dokumentation und Modellierung Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 10
    • Prozessanalyse, Dokumentation und Modellierung Evolutionsstufe 0 Entwicklung Beschreibende Modellierung Discovery Analytische Modellierung Analyse As Is Modell Überprüfung Ergebnisse: • • • • Strategische Ziele und KPIs des Prozesses Kritischen Erfolgsfaktoren Umfang Dokumentation des bestehenden Prozesses • Bestandsmodell - Prozesslandkarte - Dokumentation Verantwortlichkeiten Input Aktivitäten Output Pain Points • • • • • • • • • • Verfeinerung des aktuellen Prozessmodels Value-add Analyse Root cause Analyse Priorisierung der Opportunities Prozesssimulation • • • • • Geschäftsdaten KPI und Metriken Business Case Aufwand Nutzen Analyse Prozessmodelldiagramm (BPMN) Beteiligte Rollen • • • BPM Analyst BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher • • • BPM Analyst • BPM Projektmanager • Prozessverant• wortlicher Ende der Prozessevolutionsstufe To Be Modell BPM Analyst • BPM Projektmanager • Prozessverant• wortlicher Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren BPM Analyst BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Fertigs Modell für die Implementierung • • • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler – Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Endanwender Report Analyst © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 11
    • Iterationen in der Evolutionsstufe 0 Erfassen Ausarbeiten Verfeinern Dokumentieren Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 12
    • 3 Evolutionsstufe 1 Implementierung des Prozessflusses Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 13
    • Analyse der Geschäfts- Prozessdaten Input Output Geschäftsdaten Prozessdaten Geschäftsdaten Prozessdaten Task 1 Geschäftsdaten Prozessdaten Task 1 Geschäftsdaten Prozessdaten Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 14
    • Implementierung des Prozessflusses Evolutionsstufe 1 Entwicklung Ausführbare Modellierung Überprüfung Implementierung von Gateways Variablen und Datenflusses Ende der Prozessevolutionsstufe Routing Task Ergebnisse: • • • Erstellung des Prozessdatenmodells Definition der Variablen und deren Typen Implementierung der Variablen • Implementierung des Prozessablaufs • Definition der beteiligten Gruppen Implementierung des Taskroutings • Fertige Implementierung des Prozessablaufs Beteiligte Rollen • • • BPM Entwickler BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher • • • BPM Entwickler BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher • • • BPM Entwickler BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren • • • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler – Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Endanwender Report Analyst © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 15
    • 4 Evolutionsstufe 2 Implementierung des Benutzerschnittstellen Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 16
    • Implementierung der Benutzerschnittstellen  User Task Management  Identifikation der wichtigsten Aufgaben im Prozessmodell  Modellierung der Benutzerinteraktionen mit BPMN  Definition und Gestaltung von Arbeitslisten  Definition der Geschäftsregeln für die Zuweisung der Aufgaben, Timeouts und Eskalation  UI Design  Definition der Anwendungsfälle  Rudimentäre Implementierung der UIs  Mapping der Businessdaten auf die entsprechenden Steuerelemente  Implementierung der wichtigsten Funktionen zum Abschließen einer Aufgabe  Implementierung der Schnittstellen zu den zugrundeliegenden SOA-Diensten Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 17
    • Implementierung der Benutzerschnittstellen Evolutionsstufe 2 Entwicklung Ausführbare Modellierung Erstellung der Benutzerschnittstellen Überprüfung Ende der Prozessevolutionsstufe 2 Ergebnisse: • • • Business Prozess Definition mit UI-Schnittstellen und vollständigem Datenmapping Festlegung des UI-Designs der Masken Modellierung der Benutzerschnittstellen mit BPMN Festlegung des Datenmappings Beteiligte Rollen • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler - Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren • • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler – Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Endanwender © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 18
    • 5 Evolutionsstufe 3 Implementierung des Prozessinteraktionen Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 19
    • Geschäftsregeln Geschäftsregeln können für folgende Fälle eingesetzt werden: • • • • • • Entscheidungspunkte im Kontrollfluss Vollständigkeitsprüfung von Formularen Prüfung der Datenkonsistenz Prozessüberwachung (automatisierte Eskalation) Zuweisung von Tasks zu Personen und Gruppen Generierung von Ereignissen Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 20
    • Implementierung der Prozessinteraktionen Evolutionsstufe 3 Entwicklung Ausführbare Modellierung Implementierung der Geschäftsregeln Überprüfung Implementierung der Ereignisse Ende der Prozessevolutionsstufe 3 Integration Ergebnisse: • Implementierung des Ablaufes inkl. der Geschäftsregeln • Implementierung des Verarbeitung der Ereignisse • • • BPM Entwickler BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher • Integration mit weiteren Systemen Fertige Implementierung des Geschäftsprozesses inkl. Verarbeitung der Ereignisse, Integration der externen Systeme sowie die Realisierung der Geschäftsregeln Beteiligte Rollen • • • BPM Entwickler BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher • • • • BPM Entwickler BPM Entwickler - Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren • • • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler – Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Endanwender Report Analyst © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 21
    • 6 Evolutionsstufe 4 Verfeinerung der Benutzerschnittstellen Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 22
    • Erweiterung der Benutzerschnittstellen Evolutionsstufe 4 Entwicklung Ausführbare Modellierung Erweiterung der Benutzerschnittstellen Ergebnisse: • Implementierung der Portal-Benutzerschnittstellen • Erzeugen der JavaScript Ereignisse • Implementierung von AJAX Überprüfung Ende der Prozessevolutionsstufe 4 Business Prozess Definition mit fertig implementierter Benutzerschnittstelle Beteiligte Rollen • • • BPM Entwickler BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren • • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler – Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Endanwender © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 23
    • 6 Evolutionsstufe 5 Abschließende Implementierung Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 24
    • Abschließende Implementierung Evolutionsstufe 5 Entwicklung Ausführbare Modellierung Abschließende Implementierung Ergebnisse: • Performance-Tunning • Ende der Prozessevolutionsstufe 5 Business Prozess Definition kann zum Test und Deployment übergeben werden Fehlerhandling • Überprüfung Validierung der KPIs Beteiligte Rollen • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler - Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren • • • • • • • BPM Analyst BPM Entwickler BPM Entwickler – Integration BPM Projektmanager Prozessverantwortlicher Endanwender Stakeholder © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 25
    • Business Process Management System Prozessentwickler Fachanwender Prozessanalyst Prozessportal Systemadministratoren Prozessgestaltung Kollaborative Umgebung für Umsetzung, Ausführung, Optimierung Einheitliche Sicht auf alle Aspekte des Prozessmanagements Prozessautomatisierung Prozessausführung Modellierung Implementierung Ausführung, Monitoring/Anal yse Prozesseigner Prozessmonitoring & -analyse Dokumentenmanagement Prozessdefinition Prozessinstanzen Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren EAI/SOA Business Rule Managment © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 26
    • Fragen und Antworten Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 27
    • Kontakt Stefan Kühnlein Solution Architect OPITZ CONSULTING GmbH Weltenburger Str. 4 | 81677 München Tel. +49 89 680098-0 Mobil: +49 173 727 93 07 Stefan.Kuehnlein@opitz-consulting.com youtube.com/opitzconsulting @OC_WIRE slideshare.net/opitzconsulting xing.com/net/opitzconsulting Geschäftsprozesse mit BPMN erfolgreich in 6 Schritten implementieren © OPITZ CONSULTING GmbH 2013 Seite 28