Internethauptstadt Köln 2009 - Antwort Martin Börschel (SPD )

  • 401 views
Uploaded on

Antwortmail auf den Ratsbeschluss von 2010

Antwortmail auf den Ratsbeschluss von 2010

More in: Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
401
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. HerrnMarc Manthey Köln, 05.12.2011marc@let.deInternethauptstadt KölnSehr geehrter Herr Manthey,ebenso wie Sie bedauere auch ich sehr, dass sich die Erarbeitung des von derSPD-Fraktion beantragten Konzeptes „Internetstadt Köln“, das für das4.Quartal 2010 in Auftrag gegeben wurde, in der Verwaltung krankheitsbe-dingt verzögert hat. Hierfür kann man Niemandem einen Vorwurf machen.Allerdings habe ich kürzlich die Zusage erhalten, dass wir nun endlich Anfang2011 mit der Vorlage des Konzeptes rechnen dürfen und ich sage Ihnen schonheute zu, dass sich die SPD-Fraktion weiterhin meinungsführend in die weite-ren Diskussionen einbringen wird.Nachdem wir im Februar letzten Jahres bereits ein sehr erfolgreiches Barcampdurchführen konnten, aus dem Ideen und Anregungen in den am 17.Oktober2010 im Rat beschlossenen Auftrag eingeflossen sind, wollen wir den gutenAustausch und die wertvollen Diskussionen mit interessierten Bürgerinnen undBürgern auch im Rahmen der Bewertung des von der Verwaltung vorgelegtenGesamtkonzeptes fortsetzen.Die Durchführung einer entsprechenden Veranstaltung ist in Vorbereitung. Siewerden selbstverständlich frühzeitig über die Ihnen bekannten Wege infor-miert und sind herzlich eingeladen, sich weiterhin engagiert einzubringen.
  • 2. 2Ich würde mich freuen, wenn ich auch Sie wieder unter den Teilnehmern be-grüßen kann.Mit freundlichen GrüßenMartin Börschel, MdLFraktionsvorsitzender