Your SlideShare is downloading. ×
0
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Las Fallas
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Las Fallas

427

Published on

Presentación audiovisual sobre la Fallas de Valencia. Trabajo realizado para el Proyecto Comenius Bilateral.

Presentación audiovisual sobre la Fallas de Valencia. Trabajo realizado para el Proyecto Comenius Bilateral.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
427
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Die Fallas, finden jedes Jahr in Valencia vom 15.bis zum 19. März statt.Der Ursprung der Fallas-Feiern geht auf dieletzten Jahre des 15. Jahrhunderts zurück, als dieZimmerleute der Stadt am Vorabend der Feier zuEhren ihres Schutzpatrons, Sankt Joseph, vorihren Werkstätten, auf Straβen und öffentlichenPlätzen unnützes Gerümpel zusammen mit denGeräten verbrannten, mit denen sie während derWintermonate ihre Öllampen anzündeten, um denArbeitsplatz zu erhellen.
  • 2. Anschschlieβend wurden aus diesen Resten “ninots” (Puppen) aus Holzgeformt, aber erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts nahmen sie die unsheute bekannte Gestalt an.
  • 3. Die Fallas sindMonumente ausHolz und Karton.Jede von ihnen(es werden mehrals 300 in derganzen Stadterrichtet) stellteine Szene desLebens dar, ohnedass die Ironiefehlt oder miteiner satirischenAbsicht.
  • 4. Oft wiegen die Fallas mehr als zehn Tonnenund kosten über 600.000 Euro.
  • 5. Presupuesto: 900.000 €Primer premio Sección Especial
  • 6. 2010Die billigste Falla: 3000 €
  • 7. Die Treibende Motor der Fallas sind die fast 150.000Mitglieder der Fallas-Vereine aus den knapp 400 StadtviertelnValencias, die jeweils einen Häuserblock oder mehrereStraβenzüge umfassen. Jeder Verein hat sein Hauptquartier,genannt Casal Fallero. Die Mitglieder entrichten einenJahresbeitrag und beteiligen sich das ganze Jahr über an denFestvorbereitungen. Jeder Fallas-Verein wird von einemPräsidenten vertreten und organisiert ganzjährig Feste,Tombolas, ... um Geld für das Fest zu sammeln.
  • 8. Es braucht Stunden, bis die Fallera angezogen und geschmückt ist.
  • 9. Zopfschnecken bedecken die Ohren, deinHinterkopf schmückt ein kunstvollgeflochtener Zopf. Es werden dieSchmuckstücke aus Gold oder Silber insHaar gesteckt, kostbare Ohrringeangebracht, Broschen und andereVerziehrungen platziert.
  • 10. Die Schuhe sindselbstverständlich aus demKleiderstoff gemacht.
  • 11. Keine ist wie die andere, und jede hat nicht nur ein Kostüm.
  • 12. 1929 rief dieStadtverwaltung einenPlakatwettwerb ins Leben,um die Fallas zu fördern undwurde 1932 mit derEinführung der Fallera-Woche zum Veranstalter desgesamten Festprogramms.
  • 13. Jeder Fallerokünstler wählt die Figur (ninot), die am besten zum entsprechendenZeitpunkt passt. Einige Wochen vor der Plantà, [ihrem Aufbau auf der Strasse]werden alle ausgewählten Ninots in einer gemeinsamen Ausstellung vorgestelltdie bis zum 15. März auf der Explanada de Nuevo Centro zu sehen ist.
  • 14. EXPOSICIÓN NINOTS FALLAS GRANDES
  • 15. EXPOSICIÓN NINOTSFALLAS INFANTILES
  • 16. Das Publikum spielt beidieser Ausstellung einefundamentale Rolle, denn dieBesucher wählen eine dieserFiguren aus, die dann„begnadigt“ wird und somitvom Feuer verschont bleibt.
  • 17. Sie kommt ins MuseoFallero, das Falla-Museum, wo nebenFotos, Plakaten undanderen Exponanten zurIllustration derGeschichte der Fallasalle „begnadigten“Ninots, seit 1934 zusehen sind.
  • 18. Am Ende Februar gibt die Fallera Mayor, zusammen mit Valencias Bürgermeisterin den offiziellen Beginn der Fallas-Fiesta bekannt. Tausende von Falla-Anhängern versammeln sich dazu gegenüber den Torres de Serrano, den Resten der ehemaligen Stadtmauern.Die Bürgermeisterin von Valencia, Rita Barberá, übergibt dieSchlüssel der Stadt an die Fallera Mayor Valencias. Diese wirddann, in Begleitung von der Fallera Mayorinfantil, und deren jeweiligen Ehrengefolgen,alle Valencianer und jedermann dazu aufrufen,an den Feierlichkeiten der Fallas teilzunehmen.
  • 19. Am 15. März werden dieFallas und Ninots mitLastwagen von denWerkstätten an ihren Standortgefahren, wo sie dannschnellstmöglich aufgestelltwerden.
  • 20. Man arbeitet die ganzeNacht über.Die Falleroskünstlersetzen sie Stück umStück zusammen undgeben ihnen den letztenSchliff mit Mauerputz,Plastillin, Klebstoff undFarbe.
  • 21. Eine Mascletá ist ein riesiges Feurwerk, das hauptsächlichaus rhythmischem Geknallen besteht.
  • 22. Bei der Mascletá werden viele Kilo (100 – 120 kg)Schwarzpulver in vorprogrammierter Weise verschossen.
  • 23. Alle warten gespannt bis 14.00.Vom Balkon des Rathauses gibt die Könige des Festes, die Fallera Mayor,das Startsignal: Herr Pyrotechniker Sie können mit der Mascletá beginnen.
  • 24. UNA MASCLETÁ SE DIVIDE, TRADICIONALMENTE, ENVARIAS ETAPAS:- La primera parte es aérea y de poca duración- La segunda parte es terrestre. Comienza tímidamente, perova tomando fuerza progresivamente.- La tercera parte es la traca final, en la que varias tiras demasclets se encienden a la vez. Es el momento de mayor nivelsonoro, y puede llegarse a los 120 decibelios.
  • 25. La cuarta y última parte es un fuego aéreo, muy corto peromuy potente. Los morteros lanzan al aire simultáneamentedecenas de “carcasas”, que estallan sobre nuestras cabezas.
  • 26. Es dauert nur 5Minuten. Trotzdemkommen bereits 30Minuten vorher wahreMenschenmassen, umsich einen guten Platzzu sichern, um ...
  • 27. ... nichts zu sehen !
  • 28. Während der Mascletá soll man den Mund öffnen, damit das Trommelfellnicht platzt.
  • 29. Täglich, ab dem 15. März, findetin der Nacht ein Lichterfeuerwerkstatt.Diese Feuerwerke am Ufer desTuria ziehen jedes Mal mehrerehunderttausend Zuschauer an. Täglich, ab dem 15. März, findet in der Nacht ein Lichterfeuerwerk statt. Diese Feuerwerke am Ufer des Turia ziehen jedes Mal mehrere hunderttausend Zuschauer an.
  • 30. Für fast alles Erdenkliche gibt es in Valencia Jurys, diewährend der Festtage Preise verteilen. Es gibt Preise fürdie leckerste Paella, das besten Falla-Monument, diebeste Mascletá, die schönste Ausschmückung derStraβen, den schönsten Lichtschmuck, ...
  • 31. calles iluminada500.000 bombillas
  • 32. das Blumenopfer zu Ehren der heiligen Jungfrau
  • 33. Einer der wichtigstenFestakte ist dasBlumenopfer zu Ehren derHeiligen Jungfrau Virgen delos Desamparados,Stadtpatronin von Valencia.
  • 34. Die Falla-Kommissionen ziehendurch die Straßen der Innenstadtbis zum Plaza de la Virgen bei der Kathedrale, um dortBlumensträuße niederzulegen.
  • 35. Aus den Sträußen werdenwunderschöne, sensationelleBlumenteppiche gebildet,die den Platz mehrere Tagelang schmücken.
  • 36. La Mantilla es obligatoria en el acto deLa Ofrenda de Flores.
  • 37. Bei diesen Umzügensind auch ganzkleine Trachtenkindermit dabei. Oft liegensie schlafend in denArmen von Papaoder Mama.
  • 38. Die grösseren Kinder sindvoller Eifer auch dabei.Durch die FrühzeitigeEinführung in dieseTradition sind sie Garantdafür, dass die Traditionder Fallas weiter lebt.
  • 39. Die Falleras undFalleros werden vonrund 300Musikkapellen mitca. 14.000Musizierendenbegleitet.
  • 40. Die “Ofrenda de Flores” ist erstseit 1945 Bestandteil des Festes.
  • 41. La Cremà - Die VerbrennungCirca eine Million Menschen und 754Fallas warten in der Nacht vom 19. aufden 20. März auf den Höhe- undAbschlusspunkt des Festes.
  • 42. Ab 22 Uhr werden zuerst die Kinder-Fallas undspäter die großen Fallas verbrannt.
  • 43. Circa 500 Feuerwehrleute stehen bereit, um mit ihren Wasserschläuchendie nahen Hausfassaden und den Asphalt auf der Staβe ein wenigabkühlen.
  • 44. Wie jedes spanische Festhat auch die Zeit der Fallasihre typischen Spezialitäten.
  • 45. Churro ist ein spanischesSpritzgebäck, eine Art längliche,sternförmige Krapfen ausBrandteig, die in heißem Ölknusprig frittiert und dann mitZucker bestreut werden.
  • 46. Normalerweise kauft manChurros und Buñuelos amChurro-Stand, der sich oftauf Hauptstaβen und Plätzenbefindet.
  • 47. HAN PRESENTADO EL ACTO: María Moreno Alejandro Rodríguez Víctor Sales
  • 48. Bruno Aparisi Ana Crespo Miguel Llop Michaela Mondion, Katia Bispalava, Jorge Castañeda, Alejandro Segundo, Álvaro Fuertes, Alejandro Aparicio, Sandro Calzaverini, Josevi Gómez,
  • 49. Vielen Dank für eure AufmerksamkeitMuchas gracias por vuestra atención

×