Your SlideShare is downloading. ×
KDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

KDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell

150
views

Published on


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
150
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. data.wien.gv.at ∙ www.kdz.or.atOpen-Government-VorgehensmodellVersion 24. Oktober 2012OGD D-A-CH-LI-KonferenzBernhard Krabina, Brigitte Lutz
  • 2. Vorstellung Mag. Bernhard Krabina KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung  Kompetenzzentrum für  Public Management/Public Governance,  Finanzwirtschaft und  Stadtwirtschaft  Forschung, Beratung und Weiterbildung  Know-how-Transfer Wissenschaft <-> Praxiswww.kdz.or.at 03. Oktober 2012 · Seite 2
  • 3. Warum ein Vorgehensmodell? OGD war in Österreich ein Community-Thema Wie sollen Verwaltungen vorgehen? Wien im deutschsprachigen Raum Vorreiterin 2011: Vorgehens- modell Version 1 2012: Version 2www.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 3
  • 4. Open-Government-Vorgehensmodell Version 2http://www.kdz.eu/de/open-government-vorgehensmodellwww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 4
  • 5. Phase 1: Open GovernmentDatawww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 5
  • 6. Maßnahmen in Phase 1www.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 6
  • 7. 1.1 OGD Kompetenzzentrum Virtuelle Organisation als internes Steuerungs- gremium und externe Ansprechstellewww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 7
  • 8. 1.2 Datenkatalog erstellen  Politik: politische Schwerpunkte  Fachabteilungen: fachliche Schwerpunkte  Selbst: Was haben wir selbst bereits veröffentlicht?  Fremd: Was haben andere bereits veröffentlicht?  Stakeholder: Was wollen die Stakeholder?www.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 8
  • 9. Datenmonitoring Produkt/Leistung: Datensatz:1.2 Datenmonitoring Primärquelle: Datenliefernde Stelle: Gewünschtes Veröffentlichtungsdatum: Fragestellungen Link zum Datensatz: Datum der Bewertung:  Welche Daten haben wir? Durchgeführt von:  Wie eignen sich diese Kriterium Erläuterung Bewertung Unterliegen die Daten Geheimhaltungspflichten oder für die Veröffentlichung? Geheimhaltung / rechtliche Hindernisse sonstigen rechtlichen Beschränkungen bzw. handelt es sich um infrastrukturkritische Daten? 3 Handelt es sich um personenbezogene Daten bzw.  Welche Kriterien wenden wir an? Personen- oder Unternehmensbezug lassen sich Rückschlüsse auf Personen oder Unternehmen daraus ableiten? 5 Besitzt die Verwaltung das alleinige Nutzungsrecht der Nutzungsrecht Kriterienkatalog Daten? 2 Nutzen Wie hoch wird der Nutzen für alle Zielgruppen eingeschätzt? Wie hoch ist der Aufwand für die Veröffentlichung? 4 Aufwand  Ausgangspunkt: Produkt-/ 3 Wie hoch wird die Datenqualität eingeschätzt? Inhaltliche Datenqualität (Vollständigkeit, zeitliche Nähe, Genauigkeit, Leistungskatalog Technische Verfügbarkeit Fehlerhaftigkeit,…) Verfügbare Datenformate, offene Standards: 5-Sterne- 5 Modell , OGD-Formate 2  8 Kriterien inkl. Erläuterung Synergie Werden Daten/Dienste bereits anderweitig von der Verwaltung angeboten? 3 Summe 27 & Bewertungsraster Summe in Prozent Maximalwert 68% 40  Bewertungen in Punkten 0 – 5 (0 = K.O) Geheimhaltung / rechtliche Hindernisse 5 4 Personen- oder Synergie Unternehmensbezug 3 2 1 Technische Verfügbarkeit 0 Nutzungsrechtwww.kdz.or.at Inhaltliche Datenqualität Nutzen 03. Oktober 2012 · Seite 9 Aufwand
  • 10. Maßnahmen in Phase 1www.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 10
  • 11. 1.5 Phasenplan erstellenwww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 11
  • 12. 1.6 Metadaten erfassen OGD Metadaten 2.0  http://reference.e-government.gv.at/uploads/media/OGD- Metadaten_2_0_2012_10_01.pdf Wo erfassen?  Bei Erstellung des Datenkatalogs: Im OGD-Cockpit (Verwaltung des internen Datenkatalogs): Excel bzw. Web- Datenbank (z. B: Semantic MediaWiki)  Bei/Vor Veröffentlichung: im Datenportalwww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 12
  • 13. 1.7 Portal aufsetzen Eigenes Datenportal:  nur für große Organisationen sinnvoll Österreichisches Datenportal:  Cloud-Service ab 18. Oktober  Upload von Daten, Eintrag von Metadaten  Import/Export und Logo der Behörde ab Ende 2013www.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 13
  • 14. Ergebnis: Daten veröffentlichthttp://data.wien.gv.atwww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 14
  • 15. Die nächsten Phasen:Open Government in Wienwww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 15
  • 16. Kontakt  Mag. Bernhard Krabina  krabina@kdz.or.at  www.twitter.com/krabina  www.kdz.or.at  Ing.in Brigitte Lutz  brigitte.lutz@wien.gv.at  www.twitter.com/ogdwien  www.wien.gv.at/opengov  http://data.wien.gv.athttp://www.kdz.or.at/de/open-government-vorgehensmodellwww.kdz.or.at 4. Oktober 2012 · Seite 16

×