• Like
  • Save
So versauen Sie Ihren Adressbestand richtig
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

So versauen Sie Ihren Adressbestand richtig

on

  • 2,106 views

20 Tipps wie man garantiert schlechte Adressen mit vielen Dubletten und noch mehr Fehlern erhält.

20 Tipps wie man garantiert schlechte Adressen mit vielen Dubletten und noch mehr Fehlern erhält.

Statistics

Views

Total Views
2,106
Views on SlideShare
1,061
Embed Views
1,045

Actions

Likes
0
Downloads
10
Comments
0

2 Embeds 1,045

http://blog.doubleslash.de 1044
http://www.slideshare.net 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    So versauen Sie Ihren Adressbestand richtig So versauen Sie Ihren Adressbestand richtig Presentation Transcript

    • 20 Tipps wie Sie am schnellsten Ihren Adressbestand versauen und nie wieder sauber bekommen
    • Adressdaten niemals überprüfen lassen und das Geld lieber für eine weitere Frankiermaschine ausgeben. In neue Softwareanwendungen niemals an Datenqualität denken, da sich auch unsere Enkel damit rumschlagen sollen. Die Wichtigkeit dieses Themas immer unter den Tisch kehren, da es ja auch versteckte Kosten sind. Warten bis die Revision einen Compliancereport will denn erst dann wird es richtig teuer die Daten aufzuräumen. »Aufbau der Organisation «
    • Auf gar keinen Fall eine intuitive Oberfläche, sonst werden noch richtige Daten in die richtigen Felder eingetragen. Wer will das schon? Felder nicht beschriften, damit Daten ordentlich vertauscht werden. Eingabefelder immer als Freitextfelder damit auch wirklich ALLES reinpasst. Auf Pflichtfelder komplett verzichten um richtig viele Dubletten zustande zu bekommen. »Layout der Erfassungsmaske «
    • Vermeiden nachzufragen und schon gar nicht den Namen am Telefon wiederholen und sofort den Namen einzutippen. Anreden komplett weglassen da das System hoffentlich automatisch erkennt, dass es der Name „ Michèl “ ein Frauenname ist. Automatische Vervollständigung im System abschalten, da man die Postleitzahl inzwischen auswendig kann. Kunden keine Chance geben die Änderung der Anschrift mitzuteilen und lieber einen neuen Datensatz anlegen. »Dialog mit Adressinhaber«
    • So viele Mitarbeiter wie möglich schreibenden Zugriff geben, um eine Vielfalt von Datensätzen zu erzeugen. Rückläufer von Mailings niemals im Adressbestand ändern denn jede Adresse zählt. Adressdaten von anderen Anwendungen regelmässig importieren, um auf einen Schlag gleich richtig viele Dubletten zu erhalten. Auf UTF-8 komplett verzichten, da wir nur Kunden mit deutschen Namen haben. » Architektur der Softwareanwendungen «
    • Auf fehlertollerante Suche komplett verzichten, weil Suchen per Definition Zeit kosten müssen. Suchtreffer niemals optisch hervorheben, schliesslich weiss man ja was man gesucht hat. Niemals die Aktualität der Adressen mit ausgeben man ist ja froh, wenn überhaupt was gefunden wird. Verzichten auf Bearbeitungshistorie, da die Verantwortung für Kundenadressen doch immer bei irgendeinem Vertriebsmitarbeiter liegt. »Funktion der Suche «
    • Besuchen Sie www.doubleSlash.de