• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Trainer Profil Norman Kaulfuß 2013
 

Trainer Profil Norman Kaulfuß 2013

on

  • 296 views

Aktuelles Trainerprofil: Training, Coaching & Beratung - Norman Kaulfuß - 2013

Aktuelles Trainerprofil: Training, Coaching & Beratung - Norman Kaulfuß - 2013

Statistics

Views

Total Views
296
Views on SlideShare
296
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Trainer Profil Norman Kaulfuß 2013 Trainer Profil Norman Kaulfuß 2013 Document Transcript

    • Persönliches Profil 1 Kontaktdaten Training, Coaching & Beratung F ü hru ng * Ve rk au f * Kom mun i k ation N o rm an K au l fu ß Löcknitzstraße 18 Dipl. Komm.-Psych. (FH) 15537 Grünheide (bei Berlin) Tel.: +49-3362-939 410 Mob.: +49-151-1720 5299 Fax: +49-3362-939 411 E-Mail: info@tcb-nk.de G-Talk: n.kaulfuss Web: http://www.tcb-nk.de Skype: nordmann110 Board: http://flavors.me/nkaulfuss Trainings- und Seminarerfahrung  Führungskräftetraining/-coaching, Mitarbeiterführung Grundlagen der Führung, Mitarbeiterführung, Mitarbeitergespräche, Mitarbeitermotivation, Verhaltens- steuerung mit Lob und Kritik, Führung und Emotionen, Rolle der Führungskraft, Führungsverhalten und -stile, Aufgabendelegation, Umgang mit Konflikten, kritische Führungssituationen reflektieren; Unternehmens- und Unternehmerberatung in strategischen Fragen zur Nutzung moderner Kommunikationsplattformen und -netze; Möglichkeiten und Grenzen des Web 2.0, Social Web- Anwendungen für den Mittelstand, Rechtliche Aspekte und gesetzliche Grundlagen im Umgang mit dem Social Web  Verkaufstraining/-coaching, Vertriebstraining, Vertriebsstrategien Grundlagen des Marktes und Handelns, Verkauf im engeren Sinn: Training und Coaching im Führen von Verkaufsgesprächen, Phasen des Verkaufsgesprächs; individuelle Anpassung der Verkaufs- grundlagen auf den jeweiligen Kontext, Erarbeitung individueller Konzepte für interne Schulungen  Kommunikationstraining/-coaching, Gesprächsführung, Rhetorik Kommunikation in besonderen Kontexten, Rhetorik, Argumentation und Gesprächsführung; Training und Coaching im Präsentations-, Moderations- und Verhandlungsbereich, Selbstmanagement, Konfliktmanagement  Präsentationstraining, Bewerbungscheck, ACs/Auswahlverfahren Kommunikations- und Verhaltensaspekte im Bewerbungsprozess, Vorbereitung auf Auswahlverfahren, Vorbereitung, Training und Simulation von Vorstellungsgesprächen inkl. Videoanalyse u. -feedback, Vorbereitung auf einzelne Übungen eines Assessmentcenters, Sensibilisierung für Gruppensituationen in ACs, Umgang mit kritischer Haltung des/der Gesprächspartner/s  Personalsuche/-auswahl, Entwicklung v. Methoden und Strategien (KMU) Erstellung von Stellenbeschreibungen, Festlegung von Kriterien zur Stellenbesetzung, Begleitung im Auswahlprozess, Training zur Durchführung von Einstellungs- und Entlassungsgesprächen, Entwicklung von Werkzeugen für die Personalauswahl, Gesprächsführungstechniken bei der Personalsuche, -auswahl, -führung, -entwicklung und -freisetzung; Nutzung des Social Web für den Recruitingprozess  Dozententätigkeit & Lehraufträge (berufsbild. Schulen, Hochschulen) Betriebspsychologie, Markt-, Werbe- und Medienpsychologie, Wirtschaftspsychologie, Konsum- verhalten, Medienkompetenz, Social Web, Social Web für den Mittelstand, Social Media, Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie, Soft Skills (Kommunikation, Lerntechniken, Employability) Referenzen / Kunden (Auszug) Agentur für Arbeit, Dresden * AHAB-Akademie, Berlin * ARGULOG-Training, Berlin * BAG Behncke International Advisory Services GmbH, Frankfurt/Main * bbw, Berlin * Berufsfortbildung und Umschulung e. V. (BfU), Berlin * Bluepartner GmbH, Berlin * date up Education GmbH, Hamburg * Deutsche Angestellten Akademie GmbH, Sachsen * Deutsche Telekom AG, T-City Wettbewerbsbüro Görlitz * Dr. Thorsten Bosch AG, Schondorf am Ammersee * Europanorat GmbH, Berlin * FernHochschule Riedlingen * Gaetan Data GmbH, Berlin * Goldnetz gGmbH, Berlin * Hochschule Fresenius, Idstein (Taunus) * Hochschule Zittau/Görlitz * Hypnosepraxis Gunnar Schnabel, Dresden * IMK – Institut für Marketing und Kommunikation, Berlin/Wiesbaden * Infobox e.V., Berlin * Infotech GmbH, Görlitz * INPA Privat-Akademie GmbH, Berlin * Institut für Dialogmarketing GmbH, Berlin * Institut für Gesundheit und Entspannung, Dresden * Institut für Kommunikation, Information und Bildung (KIB) e.V., Görlitz * ISG Personalmanagement, Frankfurt/Main * IT-Netzwerk Oberlausitz, Görlitz * itw Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH, Berlin * Kathi Rainer Thiele GmbH, Halle (Saale) * Lausitz Matrix e.V., Görlitz * MultiMediaPark Görlitz GmbH * Nestor Bildung gGmbH, Berlin * Perform gGmbH, Berlin * Pflegeservice Wirtz, Mittweida * PFH - Private Fachhochschule, Göttingen * SAPOS (Soziales Arbeits-Projekt Ostsachsen) gGmbH, Görlitz * Seminar-zentrum Göttingen, Berlin * SRH FernHochschule Riedlingen * Stadtverwaltung Görlitz * Telemarketing Initiative Mecklenburg-Vorpommern e. V. * trias gGmbH, Berlin * Volkshochschule Görlitz und Löbau-Zittau * WBS Training AG, Bautzen/Görlitz
    • Persönliches Profil 2 Berufstätigkeit seit 08/2006 Training – Coachin g – Bera tung freiberufliche Tätigkeit als Kommunikationspsychologe seit 07/2010 Dozent/Lehrbeauftragter für Guerilla-Marketing im Studiengang Marketing und Werbung Priv. Institut für Marketing und Kommunikation (IMK), Berlin seit 04/2010 Consultant – Personaldienstleistungen, Human Resources ISG International Service Group - Niederlassung Berlin seit 01/2010 Dozent für Konsumverhalten im Studiengang Wirtschaftspsychologie FernHochschule Riedlingen, Studienzentren Berlin & Hannover seit 02/2009 Dozent für Werbe-/ Medienpsychologie und Angewandte Markt-/ Werbe-/ Medienpsychologie im Studiengang Business Psychology Priv. Hochschule Fresenius, Idstein (Taunus) seit 07/2008 Verkaufs- und Führungskräftetrainer Dr. Thorsten Bosch AG, Schondorf am Ammersee 2006 bis 2007 Projektkoordinator für Görlitzer Bewerbungsschrift im T-City-Wettbewerb der Deutschen Telekom AG Schwerpunkte im Studium Psychologie der Beratung Inhaltliche Gestaltung und Durchführung von Seminaren und Trainings, Strategieentwicklung und Vermittlung von Taktiken in Rhetorik, Argumentation und Gesprächsführung, Training spezifischer Gesprächstechniken und Gesprächssituationen, Videoanalysen, Feedback Personalsuche & -auswahl/Eignungsdiagnostik Entwicklung von und Umgang mit Instrumenten für Personalentwicklungsprozesse, Vermittlung eignungsdiagnostischer Grundlagen bzgl. Persönlichkeit, Teams/Gruppen und Handlungsabläufen, Beurteilung von Arbeitsplätzen nach Kriterienkatalogen, Erarbeitung von Profiling-Konzepten, Erstellung fundierter Stellenbeschreibungen, Teamentwicklung, Prozess- und Veränderungsbegleitung Psychologie der (multi-) medialen Kommunikation Gestaltung und Einsatz neuer Medien; optimaler Medieneinsatz in Veranstaltungen, Schulungen, Präsentationen und im betrieblichen Alltag, Chancen und Risiken neuer Medien, Web 2.0 und was außerdem auf Unternehmen zukommt, gesellschaftliche und sozialpsychologische Bedeutung von Social und Status Web, Bearbeitung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, Optimierung ergonomischer Aspekte der Multimedia-Arbeit (Arbeitsplatz- und Software-Ergonomie), Diagnose/ Evaluation multimedialer Software/(Lern-)Umgebungen/Plattformen/Websites Werbung und Informationsverarbeitung Wissensvermittlung/Training in Verkauf, Werbung, Mediennutzung für Verkauf und Werbung, Planung/Durchführung von Werbekampagnen für Unternehmen und Institutionen, Vereine und Netzwerke, Begleitung bei/Beteiligung an der Planung/Durchführung von kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Großprojekten, Bearbeitung werbepsychologischer Themen auf der Grundlage menschlicher Informationsverarbeitungsprozesse, Werbewirkungsforschung und Einsatz neuer Instrumente zur Erweiterung der methodischen Kompetenz Interkulturelle und ästhetische Kommunikation Aufbau und Entwicklung von Methoden und Übungen zur Erweiterung der interkulturellen Kompetenz von Individuen, Beratung für ästhetische Kommunikation: kreatives Gestalten und kreatives Schreiben zur Selbstexpression, Anwendung selbstexpressiver Methoden: Darstellung und Schauspiel, innerbetriebliche Rollenspiele als Basis für Kompetenzen, wie Perspektivübernahme, echtes Verstehen etc. Grünheide (Mark), Juli 2013