Weniger ist mehrLibreOffice / OpenOffice.org als kostengünstigeund effiziente Office-SuiteDr. Matthias Stürmer, Ernst & Yo...
Ernst & Young AdvisoryAbteilung IT Risk & AssuranceUnsere Dienstleistungen      Application Services      Third Party Re...
Kurzportrait       Senior Advisor, Ernst & Young AG in Bern       Dr. sc. ETH Zürich: SNF-Forschungsprojekt        zu Op...
Agenda1. OpenOffice.org vs. LibreOffice2. Verbreitung und Referenzen3. Migration und Einführung4. Fazit und Ausblick7. Mär...
1. OpenOffice.org vs. LibreOffice7. März 2011   Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als   5               kost...
Sun, Oracle und The Document Foundation13. Oktober 2000: Sun gründet OpenOffice.org Projekt     Code-Beiträge durch Sun, ...
Google Trends: openoffice vs. libreoffice7. März 2011   Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als   7           ...
OpenOffice.org Markt heuteOracle     Oracle Open Office: kommerzielle Version für EUR 39     Oracle Cloud Office: angekü...
Gemeinsamkeiten und UnterschiedeGemeinsamkeiten      Rund 99% des Source Codes identisch      Künftige Bug Fixes zur Zei...
Persönliche Einschätzung bezüglich des ForksVorteile      Neue Dynamik, Wettbewerb belebt den Markt      Mehr Gestaltung...
2. Verbreitung und Referenzen7. März 2011   Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als   11               kosteng...
Weltweit grössten OpenOffice.org InstallationenRang   Land              Organisation                              Branche ...
Verbreitung Office-Programme in Deutschland“OpenOffice auf über 21% der Computer”                                         ...
Abgeschlossene MigrationenSchweiz       Bundesgericht (StarOffice): 320 Arbeitsplätze       Viele Schulen (Kt. Genf, Bur...
Verbreitung in Europa        Suche nach „openoffice“ auf OSOR.EU ergibt 420 Treffer         von News und Fallstudien:7. M...
3. Migration und Einführung7. März 2011   Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als   16               kostengün...
Stärken von OpenOffice.org/LibreOfficeFeatures     Neben Writer (Pendant zu Word), Calc (Pendant zu Excel), Impress      ...
Gründe für Wechsel aufOpenOffice.org/LibreOfficeKosten     Anstehende Lizenz-ErneuerungenKompatibilität PC/Mac     Dokum...
Herausforderungen beim WechselDokumentenformat     Organisations-Externe können nicht auf ODF „gezwungen“ werden     Mic...
Hilfestellungen bei der MigrationDokumenten-Migration       Beschreibung der nicht        unterstützten Format-Bereiche: ...
Empfehlungen von IT-VerantwortlichenGute Umschulung     Einführungsschulung für alle (Was ist neu/anders?)     Bücher (G...
DanksagungHilfreiche Rückmeldungen erhalten von       Florian Effenberger, The Document Foundation       Götz Wohlberg, ...
4. Fazit und Ausblick7. März 2011   Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als   23               kostengünstige ...
FazitWeniger ist mehr      Was brauche ich wirklich? OpenOffice.org/LibreOffice testen      Vieles ist Gewöhnung (Micros...
Ausblick AOpen Source Whitepaper von Ernst & Young      „Open Source im geschäftskritischen Einsatz“Inhalt      Vorteile...
Ausblick BOpen Source Plattform www.opensource.ch      Swiss Open Systems User Group /ch/open      Go-Live 16. März 2011...
Fragen, Diskussion               Dr. Matthias Stürmer               Senior Advisor,               Ernst & Young           ...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Weniger ist mehr - LibreOffice / OpenOffice.org als kostengünstige und effiziente Office-Suite

3,503

Published on

Viele Benutzer von Office-Software verwenden im Alltag bloss rund 10% der vorhandenen Funktionen. Auch bringt der Wechsel von Microsoft Office 2003 auf Office 2007/2010 grosse Umstellungen in der Benutzerführung mit sich. Aus diesen Gründen und weil Open Source Software grundsätzlich Lizenzkosten-frei ist, macht es Sinn, LibreOffice/OpenOffice.org näher kennen zu lernen. Das Referat zeigt auf, wo und wie die Open Source Office-Lösung heute produktiv eingesetzt wird, welches die Vorteile und Herausforderungen sind und was bei der Einführung zu beachten ist.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
3,503
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Weniger ist mehr - LibreOffice / OpenOffice.org als kostengünstige und effiziente Office-Suite

  1. 1. Weniger ist mehrLibreOffice / OpenOffice.org als kostengünstigeund effiziente Office-SuiteDr. Matthias Stürmer, Ernst & Young7. März 2011, BEA expo, BernInfo Society Days 2011, Swiss eEconomy Forum
  2. 2. Ernst & Young AdvisoryAbteilung IT Risk & AssuranceUnsere Dienstleistungen  Application Services  Third Party Reporting  Information Security Services  Program Advisory Services  IT Assurance  IT Effectiveness Services  Information Management and Analysis Services  Vendor and Contract Risk Services  Open Source Advisory Services  Social Media Governance Services7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 2 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  3. 3. Kurzportrait  Senior Advisor, Ernst & Young AG in Bern  Dr. sc. ETH Zürich: SNF-Forschungsprojekt zu Open Source Dynamics am Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation  lic.rer.pol. Universität Bern: Studium Betriebswirtschaft und Informatik  Vorstand Swiss Open Systems User Group /ch/open  Geschäftsleiter Parlamentarische Dr. Matthias Stürmer Gruppe Digitale Nachhaltigkeit Senior Advisor, Ernst & Young  Seit 9 Jahren OpenOffice.org User matthias.stuermer@ch.ey.com Mobile: +41 58 289 61 977. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 3 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  4. 4. Agenda1. OpenOffice.org vs. LibreOffice2. Verbreitung und Referenzen3. Migration und Einführung4. Fazit und Ausblick7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 4 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  5. 5. 1. OpenOffice.org vs. LibreOffice7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 5 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  6. 6. Sun, Oracle und The Document Foundation13. Oktober 2000: Sun gründet OpenOffice.org Projekt  Code-Beiträge durch Sun, grosse Anwender-Community  Eher geschlossene Entwickler-Community20. April 2009: Oracle kauft Sun für 7.4 Mrd. USD  Open Source Communities von Sun in Aufruhr  Siehe auch „Oracle vs. Open Source“ Artikel bei t3n.de28. September 2010: LibreOffice und The Document Foundation  Zwist zwischen OpenOffice.org Community und Oracle  Fork: Community und Oracle gehen getrennten Weg7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 6 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  7. 7. Google Trends: openoffice vs. libreoffice7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 7 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  8. 8. OpenOffice.org Markt heuteOracle  Oracle Open Office: kommerzielle Version für EUR 39  Oracle Cloud Office: angekündigt  OpenOffice.org: Aktivität abnehmendThe Document Foundation  LibreOffice: Supported by Google, Canonical, Red Hat, Novell, FSF etc.  Stiftung mit >EUR 50000 in Deutschland gegründetIBM  Lotus Symphony: seit September 2007 Closed Source Ableger von OpenOffice.org  Lotus LotusLive: seit Februar 2011 Cloud Office-Angebot7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 8 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  9. 9. Gemeinsamkeiten und UnterschiedeGemeinsamkeiten  Rund 99% des Source Codes identisch  Künftige Bug Fixes zur Zeit kompatibel  Erweiterungen zur Zeit kompatibel  Dokumentenformat Open Document Format ODFUnterschiede  Governance: Community, Strategie etc.  Bezeichnung: OpenOffice.org 3.3, LibreOffice 3.3.1  Kleine Features: LibreOffice kann SVG öffnen und bearbeiten etc.7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 9 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  10. 10. Persönliche Einschätzung bezüglich des ForksVorteile  Neue Dynamik, Wettbewerb belebt den Markt  Mehr Gestaltungsfreiheiten seitens LibreOffice  Mit LibreOffice besseres, gesundes Open Source Projekt (Unabhängigkeit, Offenheit, Transparenz und Meritokratie)Nachteile  Aufspaltung von Entwickler-Ressourcen und -knowhow  Noch ein Open Source Produkt mehr am heterogenen Markt  Mögliche künftige Inkompatibilitäten beim Dokumentenformat7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 10 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  11. 11. 2. Verbreitung und Referenzen7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 11 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  12. 12. Weltweit grössten OpenOffice.org InstallationenRang Land Organisation Branche Arbeitsplätze Status 1 Spain / Andalucía Education, Guadalinfo Centers, Public Governement, Education 255000 Started Libraries 2 Rep. Macedonia Every Elementary and Secondary School Education 180000 Started 3 France Region Ile de France (Capital Region) Government 175000 Planned 4 Brazil Petrobras Oil 90000 Started 5 France Tax Agency Government 80000 Started 6 France Gendarmerie Nationale Government 70000 Done 7 Spain / Education, Health Service, Public Governement, Education 70000 Started Extremadura Libraries + Public Admin. of Extremadura 8 Spain / Catalunya Public Schools Education 60000 Started 9 France Ministry of Equipment Government 55000 Started 10 Brazil Federal Government Organizations Government 50000 Started 11 France Ministry of Interior Government 50000 Started 12 Australia (NSW) NSW Department of Education Government, Education 41000 Started 13 US/Global Everex (First International Computer) Retail PC 35000 Ongoing 14 Brazil Banco do Brasil Finance 35000 Started Quelle: Market Share Analysis http://wiki.services.openoffice.org/wiki/Market_Share_Analysis 7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 12 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  13. 13. Verbreitung Office-Programme in Deutschland“OpenOffice auf über 21% der Computer” Trend: Langzeittrend gibt OpenOffice.org- Derivaten einen Zuwachs von über 3% pro Jahr Quelle: Webmasterpro Webanalyse, Januar 2010 Methodik: Analyse von charakteristischen Schriftarten (OpenSymbol von OpenOffice.org); 1.2 Millionen Rechner wurden analysiert7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 13 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  14. 14. Abgeschlossene MigrationenSchweiz  Bundesgericht (StarOffice): 320 Arbeitsplätze  Viele Schulen (Kt. Genf, Burgdorf etc.)  Kt. Solothurn (begrenzt): 2000 ArbeitsplätzeDeutschland  Stadt München: rund 5000 Arbeitsplätze  Stadt Freiburg im Breisgau: 2100 Arbeitsplätze7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 14 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  15. 15. Verbreitung in Europa  Suche nach „openoffice“ auf OSOR.EU ergibt 420 Treffer von News und Fallstudien:7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 15 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  16. 16. 3. Migration und Einführung7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 16 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  17. 17. Stärken von OpenOffice.org/LibreOfficeFeatures  Neben Writer (Pendant zu Word), Calc (Pendant zu Excel), Impress (Pendant zu PowerPoint), Base (Pendant zu Access) auch Draw (ev. Pendant zu Visio)  Plattform-unabhängig: Windows, Mac, Linux, SolarisOpen Source Software  Freier Zugang zum QuellcodeOpen Standards  Open Document Format ODF7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 17 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  18. 18. Gründe für Wechsel aufOpenOffice.org/LibreOfficeKosten  Anstehende Lizenz-ErneuerungenKompatibilität PC/Mac  Dokumentenaustausch zwischen Windows und MacBedienung  OpenOffice.org „ähnlicher“ zu bedienen zu Microsoft Office 2003 als Microsoft Office 2003 im Vergleich zu Microsoft Office 2007/2010Vorlagen  Einfaches erstellen guter Vorlagen7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 18 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  19. 19. Herausforderungen beim WechselDokumentenformat  Organisations-Externe können nicht auf ODF „gezwungen“ werden  Microsoft OOXML (docx, xslx etc.) werden nicht korrekt in OpenOffice.org importiert (ODF)  Dokumentenwandler sind zeitaufwändig und umständlichMacros  Visual Basic Scripts müssen neu in Java oder C++ geschrieben werdenBenutzeraktzeptanz  Endanwender, die Neues lernen müssen, sind ein Risiko (insbesondere Lehrer...)7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 19 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  20. 20. Hilfestellungen bei der MigrationDokumenten-Migration  Beschreibung der nicht unterstützten Format-Bereiche: „Document Migration Issues and Workarounds for Microsoft Office Documents“Software-Migration  Migrationsleitfaden: „Migrating from Microsoft Office to StarOffice 9“7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 20 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  21. 21. Empfehlungen von IT-VerantwortlichenGute Umschulung  Einführungsschulung für alle (Was ist neu/anders?)  Bücher (Galileo Press) und Video (video2brain) für Power User  Spezialschulungen für Power User (Community Training)Übergangsweise parallele Nutzung  Während Übergangsphase Microsoft Office und OpenOffice.org gleichzeitig installiert habenProfessionelles Vorlagenmanagement  „Gute Vorlagen motivieren“, Vorlagen-Spezialisten definieren7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 21 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  22. 22. DanksagungHilfreiche Rückmeldungen erhalten von  Florian Effenberger, The Document Foundation  Götz Wohlberg, Oracle  Rüdiger Cszieschla, Stadt Freiburg im Breisgau  Daniel Brunner, Bundesgericht  Philipp Tobler, Vineyard Bern  Daniel Hofmann, Open Work Place AG  Stefan Wenigmann, Ernst & Young7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 22 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  23. 23. 4. Fazit und Ausblick7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 23 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  24. 24. FazitWeniger ist mehr  Was brauche ich wirklich? OpenOffice.org/LibreOffice testen  Vieles ist Gewöhnung (Microsoft Office 2003 vs. 2007)Vorteile mit Open Source  Gute Abklärungen und Planung wichtig: TCO-Analyse, Integrationsstrategie, Support-Dienstleister etc.Herausforderungen  Office ist eine wichtige Endanwender-Domäne  Austausch Dateiformate -> gemeinsam Lösung entwickeln7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 24 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  25. 25. Ausblick AOpen Source Whitepaper von Ernst & Young  „Open Source im geschäftskritischen Einsatz“Inhalt  Vorteile, Risiken und Good Practices  Open Source im professionellen Umfeld  Umgang mit Open Source Lizenzen  Hintergrundwissen zu Open Source SoftwareErscheinungsdatum  Ende März 20117. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 25 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  26. 26. Ausblick BOpen Source Plattform www.opensource.ch  Swiss Open Systems User Group /ch/open  Go-Live 16. März 2011Inhalt  OSS News  OSS Knowhow  OSS Jobs  OSS Events  OSS Videos7. März 2011 Weniger ist mehr – LibreOffice / OpenOffice.org als 26 kostengünstige und effiziente Office-Suite
  27. 27. Fragen, Diskussion Dr. Matthias Stürmer Senior Advisor, Ernst & Young matthias.stuermer@ch.ey.com Mobile: +41 58 289 61 97
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×