• Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
2,228
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Elektrische Lastganganalysen zur Verbesserung des Energiemanagements von Klein- und Mittelverbrauchern Dipl.-Ing. Renè Braunstein Dr. Ernst Schmautzer Dipl.-Ing. Werner Friedl Institutsleiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Lothar Fickert Technische Universität Graz Institut für Elektrische Anlagen Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
  • 2. Einleitung
    • Klima-Diskussionen, steigender Stromverbrauch
      • Sorgfältiger Umgang mit elektrischer Energie
    • Energiemanagement
      • Optimierung des Einsatzes des Energieträgers „elektrischem Strom“
    • Elektrische Lastganganalysen
      • Identifikation von Effizienzsteigerungsmethoden
    • Technischer Realisierung des Messkonzeptes
      • Test- und Kalibrierphase
    • Praktische Beispiele
      • Klein- und Mittelverbrauchern
      • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • 3. Energiemanagement (1)
    • Interdisziplinäres und spannendes Gebiet
      • Ziel des sparsamen und ressourcen- und umweltschonenden Einsatzes der verschiedenen Energieträger.
    • Kernpunkte
      • Wirtschaftlichkeit
      • Optimale Energiebereitstellung und Nutzung
      • Ressourcenschonende und umweltgerechte Energienutzung
      • Ausreichende und sichere Versorgung mit Energieträgern
      • Störungsfreie Energiebereitstellung und bedarfsgerechte Nutzung
    • Höchste Priorität
      • Wirtschaftlichkeit
      • Energie(ein-)sparen niemals mit Komfortverlust verbunden
  • 4. Optimierung des Energieträgers „elektrischer Strom“
    • Kontaktaufnahme mit Stromkonsumenten, Stromabrechnungen
    • Ermittlung d. elektrischen Verbraucher. Erfassung der Prozesse
    • Kennzahlen und Vergleiche zu ähnlichen Verbrauchern (Benchmarks)
    • Grob-Studie der energieintensiven Prozesse (Pareto-Prinzip)
    • Detaillierte Prozess- und Betriebsanalyse vor Ort, Ergänzungen
    • Lastgangmessung vor Ort
    • Lastgang- und Prozessanalysen
    • Detailplanung von Prozessverbesserungen und Stromeinsparmaßnamen
      • „ Energy Action Teams“
    • Ausarbeitung von Konzepten (Pareto-Prinzip) zur betrieblichen Optimierung
    • Übergabe des Konzeptes mit Verbesserungsvorschlägen, Maßnahmen, Tarifanalysen, Kosten-Nutzen-Analysen, Kontrollmethoden…
  • 5. Vielkanalige Lastgangmessung an Stromverbrauchern
  • 6. Test- und Kalibrierphase (1)
    • Kalibrieren von Messsensoren:
    • Stromzangen am Institut
    • Rogowski-Spulen:
    • Amplituden- und Frequenzgangkorrektur
    • Kalibrierfaktoren in Sensor-Datenbank
    • gespeichert.
  • 7. Test- und Kalibrierphase (2)
  • 8. Test- und Kalibrierphase (3)
  • 9.
    • Mögliche Fehler und Probleme
      • In Testphase erfassen und korrigieren
    • Minimierung der Messungenauigkeit
      • Auch kleine Ströme richtig erfassen
    • In Hinblick auf Langzeitaufzeichnungen
      • Speichermanagement
    • Mögliche Unterbrechungen der Versorgungsspannung
      • Absichern gegen Stromausfälle
    Test- und Kalibrierphase (4)
  • 10. Lastgang - Haushalt
  • 11. Prozessanalyse Landwirtschaft (1)
  • 12. Prozessanalyse Landwirtschaft (2)
  • 13. Wirtschaftlichkeitsberechnung - Beispiel
  • 14.
    • Spannende vielfältig interdisziplinäre Thematik
    • Elektrische Energieeffizienz
      • Nutzen für Mikroökonomie
      • Nutzen für Makroökonomie
    • Stärkung des Energiebewusstseins
      • Energieverbrauch, Kosten, Nutzungsverhalten
    • Grundlagenarbeit
      • Dimensionierung von Netzen
      • Dimensionierung Verbraucheranlagen
      • Diskussionen um intelligente Netze
    Zusammenfassung und Ausblick
  • 15. Elektrische Lastganganalysen zur Verbesserung des Energiemanagements von Klein- und Mittelverbrauchern Dipl.-Ing. Renè Braunstein Dr. Ernst Schmautzer Dipl.-Ing. Werner Friedl Institutsleiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Lothar Fickert Technische Universität Graz Institut für Elektrische Anlagen Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation