• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Ne(x)t Generation Learning
 

Ne(x)t Generation Learning

on

  • 1,202 views

Präsentation am Talent Management Infotag von SAP Österreich zum Thema Next Generation Learning - E-Learning in Zeiten von Web 2.0.

Präsentation am Talent Management Infotag von SAP Österreich zum Thema Next Generation Learning - E-Learning in Zeiten von Web 2.0.
Wien, Austria, 2. Juli 2009.

Statistics

Views

Total Views
1,202
Views on SlideShare
1,189
Embed Views
13

Actions

Likes
0
Downloads
8
Comments
0

2 Embeds 13

http://paper.li 8
http://www.slideshare.net 5

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Ne(x)t Generation Learning Ne(x)t Generation Learning Presentation Transcript

    • Next Generation Learning E-Learning in Zeiten von Web 2.0 Michael Zeiller Fachhochschulstudiengänge Burgenland mailto: michael.zeiller@fh-burgenland.at | http://www.fh-burgenland.at/
    • Next Generation Learning Social Social Learning Learning Next Generation Learning 2 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Informal Learning Lernen außerhalb formaler Lernumgebungen Communities Lernen in Gruppen of Practice Kommunikation Next Generation Learning 3 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Personal (Informal) Learning Suche nach und Zugang zu allen möglichen Arten von Lern-Ressourcen Erstellen neuer Ressourcen Speichern für leichtes Wiederauffinden Next Generation Learning 4 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Kommunikation In Beziehung treten mit Gleichgesinnten mit denen man kommunizieren kann und Ideen, Ressourcen, Erfahrungen austauschen und teilen kann Next Generation Learning 5 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Kollaboration Gruppen von Lernenden organisieren sich selbst, um zu kollaborieren und Content gemeinsam zu erstellen und an Ideen, Ressourcen, Erfahrungen gemeinsam zu arbeiten und zu lernen Next Generation Learning 6 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Learning Organisation Quelle: Downes, S. (2007). Organisational Learning model Next Generation Learning 7 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Web 2.0 / Social Software Next Generation Learning 8 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning Spannungsfeld Medien-Didaktik Pädagogik Erzählstrategien Next Generation Learning 10 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Wiki WikiWikiWebs Typ: asynchrones webbasiertes Kommunikationsinstrument Charakteristika:  kollaborative Content-Erstellung  aktive Beteiligung der Nutzer  Hypertext-Medium  Versionsverwaltung  zeitnahe, zentrale Informationsbereitstellung „Jeder kann den Text ändern“ „Strukturen entstehen bottom-up durch Verlinkung“ Next Generation Learning 11 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Wiki Einsatz im E-Learning meist geschlossenes Wiki mit definiertem Kreis von Nutzern Wikis als Lernumgebungen  zentrale Kommunikationsplattform kooperativer Prozess der Textproduktion selbst organisierendes Lernen Einsatzszenarien:  instruktionale Szenarien  semikollaborative Szenarien  vollkollaborative Szenarien Next Generation Learning 12 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Wiki Anwendungsszenario Experimentier- und Dokumenationsumgebung Ziel: Dokumentation und Diskussion in Seminar Input der Seminarunterlagen durch Lektor alle Zwischenergebnisse und Referate im Wiki Fazit: kollaboratives Schreiben bei fehlenden Informationen initiiert Anregung zur Weiterführung von Texten dialogorientierte Kommunikation individuelle Autorenschaft beibehalten Next Generation Learning 13 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Wiki Anwendungsszenario Standortübergreifendes Seminar – Blended Learning Ziel: kollaborative Erarbeitung von Lehrinhalten im Rahmen der Fernlehre Vorgabe von Themenfeldern durch Lektor  selbst gesteuertes Verfassen von Texten durch Lernende Fazit: „Zusammenfassung“ von erarbeiteten Inhalten unterschiedliche Beteiligung ohne Vorstrukturierung schwierige Startphase Startvorgaben erforderlich Next Generation Learning 14 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Weblog Definition „Weblogs sind Online-Publikationen, die sich durch kurze, umgekehrt chronologisch angeordnete Einträge sowie eine starke Dialogorientierung auszeichnen und besonders expressive, authentische Ausdrucksformen ermöglichen.“ Zerfaß / Boelter: Die neuen Meinungsmacher, S. 20 Next Generation Learning 16 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Weblog Einsatzfelder Knowledge Blogs Knowledge Blogs Collaboration Blogs Collaboration Blogs Weblogs als  Lerntagebuch Festhalten und Reflexion des eigenen Lernfortschritts  Forschungstagebücher  „Notizzettel“ Next Generation Learning 17 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Podcasting Was ist Podcasting? Next Generation Learning 18 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Podcasting pod + casting pod … casting iPod, MP3-Player, Broadcasting von Mobiltelefon, mobile Audioinhalten oder Media-Player audiovisuellen Medieninhalten Next Generation Learning 19 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Podcasting Podcast-Arten  Audio Podcast nur Audio: Sprache + Sound  Video Podcast (Vodcast) Bewegtbild, z.B. Live-Aufnahme  Enhanced Podcast Multimedia-Content synchronisiert zu Audio  Screencast Bildschirmaufnahme + Audio-Kommentar Next Generation Learning 20 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Podcasting Einsatzfelder von Studierenden produzierter Inhalt Integration Hausarbeit, Seminararbeit ergänzende Inhalte Extracasting Wiederholung Extracasting Vorbereitung Precasting Vorlesungsaufzeichnung Coursecasting Next Generation Learning 21 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Podcasting Einsatz im Blended Learning Blended Learning = Kombination aus Lernen mit persönlicher Anwesenheit und Fernlehre (z.B. mit Hilfe einer online Kommunikationsplattform) viele Möglichkeiten durch Podcasting Vorbereitung auf Präsenz Precasting eigene Inhalte für Fernlehre Extracasting Abo-Funktion Abo-Funktion Next Generation Learning 24 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Podcasting Distribution MPEG-4 (MP4)  iPhone MP3 Shockwave Flash  WWW Next Generation Learning 28 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Social Networks Learning Networks A social network is a social structure made of nodes (which are generally individuals or organizations) that are tied by one or more specific types of interdependency, such as values, visions, ideas, financial exchange, friendship, sexual relationships, kinship, dislike, conflict or trade. Definition found on Wikipedia Next Generation Learning 32 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Communities of Practice Learning Communities Lave & Wenger (1991): Lernen im Kontext sozialer Beziehungen Entscheidend für den Entscheidend für den Wissenserwerb ist die Wissenserwerb ist die Teilnahme an einer Teilnahme an einer Gemeinschaft, in der das Gemeinschaft, in der das Wissen konstruiert wird Wissen konstruiert wird Next Generation Learning 33 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Communities of Practice Learning Communities Lektoren Lektoren Studentierende Studentierende Community of Practice Community of Practice Alumni Alumni Administration Administration Partner Partner Next Generation Learning 34 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Electronic Portfolio Begriff „An E-Portfolio is a  selective and structured collection of information  gathered for specific purposes and showing/evidencing one’s accomplishments and growth which are stored Ein pädagogisches Portfolio ist eine „zielgeleitete Ein pädagogisches Portfolio ist eine „zielgeleitete digitally and managed by appropriate software, developed Sammlung“ von Dokumenten, die die Lernentwicklung Sammlung“ von Dokumenten, die die Lernentwicklung by using appropriatevon Schülernand customarily within a multimedia und Lernleistungen von Schülern bzw. Studierenden und Lernleistungen bzw. Studierenden web environment and retrieved from a website, or delivered veranschaulichen soll. veranschaulichen soll. by CD-ROM orInstrument, um den Lernprozess individuell by DVD.“ Ein eP ist ein Instrument, um den Lernprozess individuell Ein eP ist ein Challis, 2005 zu dokumentieren und zu reflektieren. Es dient der zu dokumentieren und zu reflektieren. Es dient der Dokumentation und Präsentation der Kompetenzen. Dokumentation und Präsentation der Kompetenzen. nach Bratengeyer, Donau-Universität Krems nach Bratengeyer, Donau-Universität Krems Next Generation Learning 35 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Electronic Portfolio ePortfolio am Studiengang Angew. Wissensmgmt. eP eP eP eP eP eP eP eP eP eP eP eP ePortfolios aller Studierenden als  Lernportfolio  Entwicklungsportfolio  Laufbahnportfolio  Präsentationsportfolio  Dokumentationsportfolio  Bewerbungsportfolio  … Next Generation Learning 37 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Shared Library LibraryThing Beispiel: Gemeinsame Library der Community des Studiengangs Angewandtes Wissens- management Social Social Cataloging Cataloging Next Generation Learning 38 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • The Future 2.0  3.0 Quelle: Amit Agarwal, Digital Inspiration, 30 May 2009 Next Generation Learning 39 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Next Generation Learning supporting Blended Learning Blended Learning Next Generation Learning 40 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Literatur Next Generation Learning 41 Michael Zeiller / FHS Burgenland
    • Literatur und Quellen Abfalterer, E. (2007). Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht. Hülsbusch. Agarwal, A. (2009). Web 3.0 Concepts explained in plain English. Digital Inspiration, 30 May 2009. http://www.labnol.org/internet/web-3-concepts-explained/8908/ Allan, B. (2007). Blended Learning: Tools for teaching and training. London, UK: Facet Publishing. Bernhardt, T., Kirchner, M. (2007). E-Learning 2.0 im Einsatz: "Du bist der Autor!" ; vom Nutzer zum WikiBlog-Caster. Hülsbusch. Bitter, G. ., & Legacy, J. (2007). Using Technology in the Classroom. Allyn & Bacon, Ed. 7. Himpsl, K. (2007). Wikis im Blended Learning: Ein Werkstattbericht. Hülsbusch. Kerres, M. (2001). Multimediale und telemediale Lernumgebungen. Konzeption und Entwicklung. Oldenbourg, Ed. 2. Lave, J., & Wenger, E. (1991). Situated learning. Cambridge, UK: Cambridge University Press. Macdonald, J., 2008. Blended Learning and Online Tutoring. Gower, Aldershot, UK. 2nd edition. Richardson, W. (2006). Blogs, Wikis, Podcasts, and Other Powerful Web Tools for Classrooms. Corwin Press. Schiefner, M. (2007). Educating the Net Generation?!. Fachtagung "Lifetime Podcasting", 5. Juli 2007, Universität Graz. Stöber, A., Peters, P. (2007). Einsatzszenarien für Podcasting in der Hochschule. Fachtagung "Lifetime Podcasting", 5. Juli 2007, Universität Graz. Salzburg Research Forschungsgesellschaft (2007). Didaktische, organisatorische und technologische Grundlagen von E- Portfolios und Analyse internationaler Beispiele und Erfahrungen mit E-Portfolio-Implementierungen an Hochschulen. Thelen, T., Gruber, C. (2003). Kollaboratives Lernen in WikiWikiWebs. In: Kerres, M., Voß, B. (Hrsg.). Digitaler Campus. Vom Medienprojekt zum nachhaltigen Medieneinsatz in der Hochschule. Waxmann Verlag. Next Generation Learning 42 Michael Zeiller / FHS Burgenland