Your SlideShare is downloading. ×
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09

374
views

Published on

Kai Malkwitz, Geschäftsführer, pvxchange. …

Kai Malkwitz, Geschäftsführer, pvxchange.
"Der Solarmarkt als attraktives Umfeld für Investitionen in Krisenzeiten"


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
374
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Der Solarmarkt – Chancen auch in der Krise Referent: Kai Malkwitz, CTO 28. Februar 2009 Aktiencamp Berlin
  • 2. Solarenergie ist ein weltweiter Markt Leitnationen: Deutschland, Japan, China Aufstrebend: USA, Italien, Tschechien Stagnierend: Griechenland Absteigend: Spanien
  • 3. Ein junger Markt mit Potential Aussicht: Da die Preise für konventionelle Brennstoffe explodieren und der Preis für Erneuerbare Energien stetig sinkt, wird das Wachstum der Branche weiter anhalten. • Ziel der Branche ist es, von 2005 bis 2020 insgesamt 200 Mrd. EUR in Anlagen zur Nutzung der Erneuerbaren Energien zu investieren • bis zum Jahr 2020 will die Branche insgesamt 500.000 Menschen beschäftigen
  • 4. Schatten- und Sonnenseiten • nicht transparent • extrem volatil • stark bottle-neck-dominiert (Rohstoff) • hoher Finanzbedarf für Großprojekte • verspricht weiterhin große Wachstumschancen • viele Staaten fördern Erneuerbare Energie direkt • indirekt beflügelt von der Öl- und Energiefrage • Strom-Einspeisung ist in vielen Ländern rentabel • 60 Länder haben weltweit mittlerweile ein „EEG“
  • 5. Verlauf der letzten Jahre • Professionalisierung und Internationalisierung • enorme Lernkurveneffekte • interessante Geschäftsentwicklungen für Konzerne • Beispiel Solarworld (Shell), Beispiel Ersol (Bosch) • Großbanken (DB) steigen zunehmend als Investoren ein • Aufkommen neuer, günstiger Technologien (Dünnschicht) • Wandel vom Verkäufer- zum Käufermarkt • Konsolidierung der Branche, kleine Hersteller gefährdet • Kostendruck bei Herstellern und Händlern
  • 6. Überkapazitäten verändern Markt Neuinstallationen Kapazitäten Neuinstallationen Kapazitäten 2008 2008 2009 2009 D: 1,5 GWp 4 GWp D:1,5-1,8 GWp 9 GWp ES: 1,5 GWp ES: 0,48 GWp RoW: 1 GWp RoW: 1,75 GWp Ges.: 4 GWp Ausgeglichen Ges.: 4 GWp Überhang: +5 GWp
  • 7. Wer besteht am Markt? • Unternehmen, die kostengünstigen Zugang zu den Rohstoffen haben >> lange Lieferverträge sind Vorteil und Risiko zugleich • Technologieführer, Hersteller von Dünnschicht-Modulen • International agierende Unternehmen mit gutem Vertrieb • Kleinere Produzenten, No-Name-Hersteller und unflexible Händler werden es schwer haben
  • 8. Anlegerstrategien Generell: alle Vorstufen der Solarfertigung sind interessant, je weiter vorn in der Wertschöpfungskette, desto attraktiver und solider der Börsenwert! Also: Hersteller v. Rohsilizium – Ausgangsstoff – top! No-Name-Hersteller und Händler – eher nicht investieren! • auf Marktführer gehen (Q-Cells, First Solar) • Integratoren (Solarworld, Suntech Power) • Hidden Champions (SMA, Applied Materials, pvXchange)
  • 9. Hidden Champion ist Online • pvXchange ist weltweit größter Spotmarkt für Solarmodule • Erprobtes und skalierbares Konzept • Zunehmende Integration von handelsbegleitenden Dienstleistungen • weltweit größte Modul-Datenbank (Technik, Preise) • 2009 Relaunch des Portals, Expansion in USA und Italien • strategische Kooperationen innerhalb der Branche •Ende 2008 Holding gegründet pvXchange international N.V. •Stammkapital: 157.000 EUR •Listing ab Ende 2009 •Einstieg für Investoren und Aktionäre, breite Streuung •Strategisches Ziel: B2B-Standard für Handel und Know-how
  • 10. Contact You are always welcome pvXchange GmbH Headquarters Kai Malkwitz Office Cologne Obentrautstr. 57 Moltkestr. 123-131 D-10963 Berlin D - 50674 Köln Tel + 49 (0) 30 44 04 81 11 Tel + 49 (0)221 80 00 61 - 0 Fax+ 49 (0) 30 44 04 81 12 Fax + 49 (0)221 67 77 45 02 9 info@pvxchange.com koeln@pvxchange.com