Februar 2014

FLASH INSIGHT
Corporate Incubation
Wettbewerbsvorteile generieren mit dem
MS&C Corporate Incubation Model
Copyright

Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger
Zustimmung von MÜCKE, STURM...
Seit 2005 ist die Zahl der Inkubatoren in Deutschland deutlich gestiegen, auch
immer mehr Konzerne widmen sich dem Thema I...
Die Analyse zeigt ein deutlich besseres Abschneiden der unabhängigen
Inkubatoren im Vergleich zu den Konzerninkubatoren.
B...
Das MS&C Corporate Incubation (CIM) Model liefert einen integrierten Ansatz, der
Konzernen dabei helfen kann, sich der Her...
In Abhängigkeit von Finanzkraft und Innovationsintensität ist das CIM in
unterschiedlichen Ausprägungen und Branchen imple...
Es gilt heute mehr denn je, dass Konzerninkubation als Bestandteil der
Innovationsstrategie signifikante Wettbewerbsvortei...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Corporate Incubation - Wettbewerbsvorteile generieren mit dem MS&C Corporate Incubation Model

833 views
626 views

Published on

Seit 2005 ist die Zahl der Inkubatoren in Deutschland deutlich gestiegen, auch immer mehr Konzerne widmen sich dem Thema Inkubation. Es ist zu beobachten, dass die Inkubation als Bestandteil der Innovations- und Wachstumsstrategie technologieintensiver Corporates immer bedeutender wird. Das MS&C Corporate Incubation (CIM) Model liefert einen integrierten Ansatz, der Konzernen dabei helfen kann, sich der Herausforderungen Inkubation zu stellen.

Published in: Business
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
833
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
8
Actions
Shares
0
Downloads
14
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Corporate Incubation - Wettbewerbsvorteile generieren mit dem MS&C Corporate Incubation Model

  1. 1. Februar 2014 FLASH INSIGHT Corporate Incubation Wettbewerbsvorteile generieren mit dem MS&C Corporate Incubation Model
  2. 2. Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM & COMPANY gestattet und bedarf der korrekten Zitierung. Sämtliche verwandten Firmennamen, Logos, Marken, Markenzeichen, eingetragenen Markenzeichen sowie Produkte und Warenzeichen sind alleiniges Eigentum der entsprechenden Firmen und dienen rein zu illustrativen Zwecken. 2
  3. 3. Seit 2005 ist die Zahl der Inkubatoren in Deutschland deutlich gestiegen, auch immer mehr Konzerne widmen sich dem Thema Inkubation. Entwicklung der Anzahl der Inkubatoren seit 2005 Konzerne im Startup-Ökosystem In Deutschland verzeichnete die Gründerszene allerdings erst in den letzten Jahren eine starke Zunahme an Inkubatoren, besonders im direkten Umfeld von TechnologieKonzernen. Es ist zu beobachten, dass die Inkubation als Bestandteil der Innovations- und Wachstumsstrategie technologieintensiver Corporates immer bedeutender wird. Neben den bekannten Inkubatoren Rocket Internet und Team Europe, hat die Anzahl der Konzerninkubatoren in den letzten Jahren stark zugenommen. Im Hinblick auf zukünftige Innovationen setzen Konzerne immer häufiger auf das Mittel Inkubation über einen eigenen Konzerninkubator. Bei der Durchführung des Inkubationsprozesses sehen sich diese Unternehmen häufig mit folgenden Fragestellungen konfrontiert: 1. Wie kann der Konzern von eigenen Inkubatoren profitieren und welche Herausforderungen sind damit verbunden? * Inkubator Konzern *Die Otto Gruppe ist führender Investor von Project A Ventures Quelle: Mücke, Sturm & Company 2. Wie sind die jetzigen (Konzern-)Inkubatoren zu bewerten und welche Eigenschaften hat der Markt für Inkubation? 3. Wie sollen Konzerninkubatoren aufgebaut werden und welche Herausforderungen sind damit verbunden? 3
  4. 4. Die Analyse zeigt ein deutlich besseres Abschneiden der unabhängigen Inkubatoren im Vergleich zu den Konzerninkubatoren. Bewertung von Inkubatoren Insights Nach einer Gründerbefragung haben für Gründer drei Kriterien die höchste Wichtigkeit bei der Wahl eines Inkubators:  Die Erfahrung und das Know-How der Manager  das Netzwerk des Inkubators  die prozentuale Beteiligung des Inkubators *You Is Now und Hubraum bieten jeweils zwei unterschiedliche Programme an. In dieser Graphik werden ausschließlich die Inkubator Programme der beiden Unternehmen berücksichtigt. **Nur Startups in Deutschland fanden Berücksichtigung. Quelle: Mücke, Sturm & Company 4
  5. 5. Das MS&C Corporate Incubation (CIM) Model liefert einen integrierten Ansatz, der Konzernen dabei helfen kann, sich der Herausforderungen Inkubation zu stellen. Das MS&C Corporate Incubation Model 5 Quelle: Mücke, Sturm & Company
  6. 6. In Abhängigkeit von Finanzkraft und Innovationsintensität ist das CIM in unterschiedlichen Ausprägungen und Branchen implementierbar. Einsetzbarkeit des MS&C Corporate Incubation Model im Branchenvergleich Branchenabhängige Umsetzung möglich In Abhängigkeit von Finanzkraft und Strukturwandel bzw. Innovationsgeschwindigkeit ist das CIM in unterschiedlichen Ausprägungen und in verschiedenen Branchen implementierbar. Für Branchen, deren Marktführer hohe (bzw. mittelgroße) Umsätze generieren und die gleichzeitig eine mittelgroße (bzw. hohe) Innovationsintensität aufweisen, eignet sich die Implementierung des CIM mit hoher Eigenständigkeit. Dabei bezeichnet Innovationsintensität den Anteil der Unternehmen mit Marktneuheiten in Relation zu allen Unternehmen der Branche. Dazu zählen die Branchen Automobil und IT, Telekommunikation und Medien. Branchen, die diese Eigenschaften nicht erfüllen und gleichzeitig mittlere bis hohe Umsatzgenerierung bzw. Innovationsintensität aufweisen, wird empfohlen, das CIM mit Fokus auf Kooperationen durchzuführen. Dazu zählen u.a. die Branchen Energie, Handel und Banken und Versicherungen. Allerdings könnte sich die eigenständige Durchführung des CIM aufgrund einer hohen Intensität der Innovationaufwendungen für einzelne Unternehmen dieser Branche dennoch eignen. Dabei bezeichnet die Intensität der Innovationsaufwendungen den Anteil der Innovationsaufwendungen am Umsatz des Unternehmens. 6 Quelle: Mücke, Sturm & Company
  7. 7. Es gilt heute mehr denn je, dass Konzerninkubation als Bestandteil der Innovationsstrategie signifikante Wettbewerbsvorteile schafften kann. Fazit Wir analysieren laufend Trends und Entwicklungen der Industrie in den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation. Fazit Konzerninkubation wird zu einem entscheidenden Bestandteil der Innovationsstrategie. Darüber hinaus kann sie hohe Wachstumspotenziale eröffnen und eine langfristig hohe Investitionsrendite schaffen. Inkubatoren geben Konzernen die Möglichkeit, ihre Geschäftsfelder sowohl durch Akquise als auch durch Vermarktung von ungenutztem Wissen und bestehenden Technologien zu erweitern und die Nachfrage nach eigenen Produkten und Dienstleistungen zu stabilisieren. Zudem haben Konzerninkubatoren einen positiven Einfluss sowohl auf die Kultur des Konzerns als auch auf sein Image und seine Attraktivität aus der Perspektive des Kunden. Allerdings führt die Einführung von Konzerninkubatoren zu neuen Herausforderungen, die außerhalb der Kernkompetenzen der Konzerne liegen könnten. Wenn Sie die Auswirkungen von Konzerninkubation auf Ihr Business besprechen möchten, kontaktieren Sie uns gerne: Achim Himmelreich Partner a.himmelreich@muecke-sturm.de Christian Reichmann Consultant c.reichmann@muecke-sturm.de Das MS&C Corporate Incubation Model liefert einen integrierten Ansatz zur Implementierung eines ganzheitlichen Inkubationsprozesses unter Berücksichtigung der Eigenständigkeit der Einzelakteure. 7

×