Your SlideShare is downloading. ×

eBooks für die Schule

1,898
views

Published on

Überlegungen zum eBook-Markt und zum Einsatz von eBooks in der Schule aus der Perspektive der deutschsprachigen Schweiz

Überlegungen zum eBook-Markt und zum Einsatz von eBooks in der Schule aus der Perspektive der deutschsprachigen Schweiz


0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,898
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. E-Books für die Schule?
    Vernetzungstag für Kursleiter/innen ICT
    Wil, 12. März 2011
    gabi.schneider@htwchur.ch
  • 2. Schlaglichter
    • Juli 2010: Amazon meldet, im Juni auf 100 gebundene Bücher 180 Kindle-E-Books verkauft zu haben
    • 3. 2009 gaben die Universitätsbibliotheken in der Schweiz 1/3 Ihrer Erwerbskredite (23 Mio von 70 Mio CHF) für elektronische Dokumente aus
    • 4. Juli 2009: Governor Schwarzenegger kündigt in Kalifornien die „digital textbook initiative“ an
    Effektiv: E-Books = ca. 10% des Umsatzes im Fachbuchmarkt, 0.x – 3% im Belletristikmarkt
  • 5. (Bild: Andrea Keller)
  • 6. Beispiele
     Bsp. KindleBook auf PC
    Kalifornien, „digital textbook initiative“ (http://www.clrn.org/fdti)
    Dynamic Books (http://dynamicbooks.com)
  • 7.
  • 8. E-Books für die Schule: Eigenschaften (Potenzial)
    Lesen
    Notizen machen, kommentieren, markieren
    Buchzeichen setzen
    Volltextsuche
    verlinken, Video/Audio, Animation
    Vorlesen (Aussprache, Leseunterstützung)
    Vokabular (semantisch und phonetisch)
    austauschen, teilen, gemeinsam bearbeiten
    Moderation, Lernkontrolle
  • 9. Leseorte für E-Books
    Auf PC oder Laptop: = „etablierte Leseform“
    • Zugriff auf ein Angebot im Web (online lesen)
    • 10. Datei auf eigenen PC oder Laptop laden
    Auf einem E-Book-Reader (E-Ink-Technologie)
    Auf einem Multifunktionsgerät:
    PDA, iPhone/iPod Touch/iPad
  • 11. synchronisieren
    Amazon Kindle Store: Nutzeraccount
    „Typ Kindle“
    iTunes
    Store
    „Wireless-Land“
    „E-Ink“
    „Typ Apple“
    „Typ Sony“
    Download von verschiedenen Händlern, auf PC/Laptop
    synchronisieren
    synchronisieren
    Reader
    Library
  • 12. Beispiele
    Projekt Gutenberg (www.gutenberg.org)
    Google Books (http://books.google.com)
    Digitale Bibliothek Ostschweiz (www.dibiost.ch)
    ciando (www.ciando.com)
    Amazon Kindle (www.amazon.com)
  • 13. Beschaffung
    Gratis E-Books (gemeinfrei, Open Access, Raubkopien)
    Privateinkauf / Leihe
    Zugriff über die Lizenz einer Bibliothek / Institution
     Verlagsangebote (z.B. Springer E-Books)
     Aggregatoren (z.B. Safari, Tumblebooks)
     auf der Plattform des Verkäufers oder des Käufers
    Lizenzierter Zugriff über Log-in/IP-Range/VPN/AAI
    Nutzungsrechte je nachdem (z.B. drucken, Download)
  • 14. PDF dominiert im wissenschaftlichen Markt, EPUB/MobiPocket im Publikumsmarkt
    DRM – Digital Rights Management - beschränkt die Nutzungsrechte:
    z. B. Drucken, Kopieren, Anzahl Nutzungskopien, Kompatibilität mit anderen Geräten, Formatkonversion, …
  • 15. (……)
    ?
  • 16. (Quelle:
    http://www.onleihe.de/opencms/opencms/divibib-customer/common/de/eBookReaderKompatibilitaetsliste_Onleihe.pdf)
  • 17. Der Einsatz mehrerer Geräte/Plattformen ist kompliziert…Die Folgen:
  • 18. Die gute Nachricht:
    Via iTunes lassen sich EPUBs und PDFs auf iPhone, iPod und iPad in iBooks laden.
    Die schlechte Nachricht:
    Sind die Dateien DRM-geschützt, geht es nicht. 
    Transfer via Apps!
  • 19. Raubkopien
  • 20. Gewinnspiel bei ciando…
  • 21. Fragen?
    Seite 18
  • 22. Diskussion: Argumente für E-Books
    Kinder und Jugendliche sind mit digitalen Geräten vertraut (Musik und Filme online / auf Geräten wie Handys oder iPods etc.)  E-Books sind attraktiver
    einfach aktualisierbar
    interaktiv & direkt
    unterstützen den Erwerb von Schlüsselkompetenzen für die Informationsgesellschaft
    sind billiger als konventionelle Lehrbücher (Herstellung und Preis)
    sind ökologischer (papiersparend)
    sind gesünder (weniger Gewicht schleppen)

×