Neuste Planungsinstrumente für Architekten und Planer

1,027 views
969 views

Published on

Marco von Wyl, Energie & Holz GmbH

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,027
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Neuste Planungsinstrumente für Architekten und Planer

  1. 1. MINERGIE-ModulHolzfeuerstätten/ HolzheizungBroschüre „Holzfeuerstätten fürWohnbauten“Marco von Wyl, Energie & Holz GmbH Wyl www.energieundholz.ch
  2. 2. • Das MINERGIE-Modul Konzept• MINERGIE-Modul Holzfeuerstätten• MINERGIE-Modul Holzheizungen• Broschüre „Holzfeuerstätten für Wohnbauten“
  3. 3. Das MINERGIE-Modul Konzept
  4. 4. Warum MINERGIE-Module? Welche Fenster soll ich bei meinem MINERGIE-Gebäude einsetzen? Wie können wir aufzeigen, welche unsere Produkte speziell für MINERGIE-Gebäude geeignet sind?
  5. 5. Einsatz von MINERGIE-Modulen Modernisierung in Etappen Dieses Jahr: Fenster und SonnenschutzIn fünf Jahren: Wand,Dach und Solaranlage In zwei Jahren: Holzheizung Mit dem konsequenten Einsatz von Modulen kann der MINERGIE-Standard meistens erreicht werden. Bild: AG-335 Setz Architektur
  6. 6. Die Holzfeuerstätte im MINERGIE-ZeitalterDie Holzfeuerstätte heizt das MINERGIE-EFHeinheimisch CO2-neutral günstig bequem gemütlich Zu beachten sind…
  7. 7. Veränderte Rahmenbedingungen am BauKomfortlüftung: Wärmedämmung: Dichte Gebäudehülle:Einfluss auf di DEi fl f die Druck- k Sinkender Si k d Versorgung mit V iverhältnisse im Gebäude Heizleistungsbedarf Verbrennungsluft
  8. 8. MINERGIE-Modul Holzfeuerstätten (2009)Seit 2009 auf dem Markt
  9. 9. Feuerstätte sorgfältig auf das Gebäude abstimmenFeuerstätte mitQ-SiegelLeistung / BedarfdirekteVerbrennungsluftzufuhrAbgasanlageOfenbauer / Installateur
  10. 10. Sind alle Komponenten der Feuerstätte ideal auf dasMINERGIE-Gebäude abgestimmt und werden von einemausgebildeten Ofenbauer eingebaut, so kann das Paketals MINERGIE Modul Holzfeuerstätte angeboten werden MINERGIE-Modul werden.
  11. 11. Fachpartner Ofen- und Cheminéebau 66 Fachpartner (Stand 25.02.2013) 25 02 2013)
  12. 12. MINERGIE-Modul Holzheizungen (2012)
  13. 13. Abgasanlage Schnittstelle zu therm Solaranlage therm. Hydraulische Einbindung T15 T01 HW V3 T24 T12 gen P3 E1 V2 T23 T31 st em T11 P1 T22 P2 V1 T21 Instruktion CW Nachbetreuung Kessel mit Q-SiegelBrennstofflagerBrennstoffaustragung Speicherdimensionierung
  14. 14. T15 T01 HW V3 T24 T12 gen P3 E1 V2 T23 T31 st em T11 P1 T22 P2 V1 T21 CWSorgfältige Planung und Dimensionierung & hochwertigeSystemkomponenten & umfangreiche Qualitätssicherung& intensive Nachbetreuung= Mi Minergie-Modul H l h i i M d l Holzheizungen
  15. 15. Trägerorganisationen der ModuleHolzfeuerstätten / HolzheizungenDetaillierte Informationen zum Reglement und zurZertifizierung unter www holzenergie ch www.holzenergie.chZertifizierungsstelle:Holzenergie Schweiz, Neugasse 6, 8005 Zürich
  16. 16. Planungsinstrument für Architekten und PlanerBroschüre Holzfeuerstätten in Wohnbauten• Was ist beim Einbau von Holzfeuerstätten zu beachten?• Welche Systeme eignen sich in modernen, gut gedämmten Gebäuden?• Beeinflusst die Komfortlüftung die Feuerung? Oder umgekehrt?• Welche Abgasanlage braucht es für welchen Feuerungstypen?• Wie stark ist die Verbrennungsluftleitung zu dämmen?• Kann die Holzfeuerstätte im MINERGIE-Nachweis angerechnet werden? Antworten auf diese Fragen finden Sie in der Edition MINERGIE Broschüre MINERGIE-Broschüre „Holzfeuerstätten in Wohnbauten“ Wohnbauten
  17. 17. Erhältlich unter www.minergie.ch
  18. 18. FAZITEffiziente Holzheizungen / Holzfeuerstätten inbester Qualität und mit hoher Planungssicherheitdank MINERGIE-ModulenHolzfeuerstätten / Holzheizungenund MINERGIE-Gebäude sindeine ideale Kombination.
  19. 19. Besten Dank für die A fme ksamkeit! fü Aufmerksamkeit! www.energieundholz.ch

×