• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
7 gdz nm_b_2012_u
 

7 gdz nm_b_2012_u

on

  • 3,278 views

 

Statistics

Views

Total Views
3,278
Views on SlideShare
901
Embed Views
2,377

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

9 Embeds 2,377

http://4book.org 2262
http://bookgdz.ru 82
http://www.google.com.ua 10
https://www.google.com.ua 6
http://91.200.42.139 6
http://shpor.ru 5
http://youdz.at.ua 3
http://mail.4book.org 2
http://monetizator.automoyka67.ru 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    7 gdz nm_b_2012_u 7 gdz nm_b_2012_u Document Transcript

    • г bo ok . or g п до підручника w w w .4 Н. П. Басай
    • Stunde 2. Урок 2 Ü 9. Fragt euch gegenseitig. (Запитайте b. w w w .4 bo ok . Stunde 1. Урок 1 Ü 8. Bilde Sätze. Gebrauch die Substantive b. in der richtigen Form. (Склади речення. Використай іменники у правильній формі). Der Vater stellt das Auto vor die Polizei (die Post, den Zirkus, das Postamt, den Bahnhof). Das Auto steht vor der Bäckerei (der Apotheke, dem Hotel, dem Theater, dem Zoo). Ü 11. Ersetze die ukrainischen Wörter b. und W ortverbindungen in Klammern durch die deutschen. (Замініть українсь­ к і слова і словосполучення в дуж ках німецькими). Hier ist eine Kirche. Sie ist alt und schön. Neben der Kirche ist ein Rathaus-. Es ist auch alt und schön. Zwischen dem Rathaus und der Kirche ist ein Museum. Vor dem Museum stehen viele Autos. Dort ist eine Post. Sie ist klein und gemütlich. Neben der Metzgerei ist eine Bäckerei. Dort sind viele Leute. Wo ist hier eine Apotheke? — Sie ist zwischen dem Hotel und der Bank. Ist der Bahnhof neben der Polizei? — Nein, er ist zwischen der Post und dem Wahrenhaus. Sind viele Cafes in der Stadt? — J a . Es gibt hier auch viele Kinos und Diskos. In dieser Stadt sind auch ein Zoo und ein Zirkus. Ü 12. Sprecht zu zweit über eine Stadt. b. Einer stellt Fragen, der andere beantwortet sie. (Поговоріть парами про якесь місто. Один запитує, інший відповідає). — Wie heißt die Stadt? — Die Stadt heißt Charkov (Kiev, Sumy). — Was gibt es in dieser Stadt? — In dieser Stadt gibt es einen Bahnhof, viele Museen und Kirchen. — Gibt es ein Museum/ einen Bahnhof/ eine Kirche in dieser Stadt? — Ja . In dieser Stadt gibt es einen Bahnhof und ein Museum. — Nein. In dieser Stadt gibt es keinen Bahnhof, es gibt eine Station. — Wo ist das Museum/ der Bahnhof/ die Kirche in dieser Stadt? — Das Museum/ der Bahnhof/ die Kirche ist im Stadtzentrum. — Gibt es viele Bäckereien/ Metzgereien/ Apotheken/ Kirchen/ Museen in dieser Stadt? — In dieser Stadt gibt es viele Bäckereien/ Metzgereien/ Apotheken/ Kirchen/ Museen. — Nein in dieser Stadt gibt es nicht viele Bäckereien/ Metzgereien/ Apotheken/ Kirchen/ Museen. — Wie findest du die Stadt? — Die Stadt ist alt und schön. — Die Stadt ist modern und schön. Ü 13. Erzähl den Mitschülern über eine b. Stad t. (Р озкаж и однокласникам про місто). Ich wohne in Charkov. Die Stadt ist groß, alt und schön. Hier wohnen mehr als eine Million Menschen. In Charkov gibt es viele Museen, Kirchen, Cafes und Diskos. Hier ist auch ein Zoo. Im Zoo gibt es viele Tiere. In Charkov gibt es auch viele Apotheken, Bäckereien und Warenhäuser. or g MEIN WOHNORT (MO€ МІСЦЕ ПРОЖИВАННЯ) один у одного). — Wo lebt Lisa und Ihre Familie? — Sie lebt in der Ukraine. — Wie ist ihre Adresse? — Sie wohnt in Charkiw in der Artemstaße 27. — Ist Lisas Familie groß? — Lisas Familie ist nicht groß. — Wo arbeitet Lisas Vater? — Lisas Vater arbeitet in einem Kran­ kenhaus, er ist Arzt. — Wie ist die Adresse des Kranken­ hauses? — Der Krankenhaus ist in der Dmitriwskastraße 17. — Was ist Lisas Mutter von Beruf? — Lisas Mutter ist Lehrerin von Beruf. — Wo ist ihre Schule? — Ihre Schule ist in der Kyjiwskastraße. — Wo studiert Lisas Schwester? — Sie studiert an der Taras-Schewtschenko-Universität in Kyjiw. — Wo ist die Taras-SchewtschenkoUniversität? — Die Taras-Schewtschenko-Universität ist in Kijew in der Wolodymyrskastraße 54.
    • г ok .o rg heute in den neuen Zirkus. In dem neuen Zirkus ist das interessante Programm. Ich stelle den bequemen Sessel vor das breite Fenster. Meien Eltern sind jetzt in dem gemütlichen Cafe neben dem alten Rathaus. In diesem vierstöckigen Kaufhaus kaufe ich gewöhnlich die neue Kleidung. Ü 9. Beschreib deine Stadt / dein Dorf. b. Die Fragen aus der Übung 4 helfen dir. (Опиши твоє місто/село. Питання із вправи 4 допоможуть тобі). Ich wohne in Charkiw. Charkiw ist eine große und schöne Stadt. In Charkiw sind viele neue Gebäude. Hier sind auch viele Theater und Museen. W ir besuchen manchmal den Schewtschenko-Theater oder den Opernhaus. Sehr schön ist der Schewtschenko-Park. Hier sind viele Blumen im Frühling und im Sommer. Im Herbst sind die Bäume im SchewtschenkoPark wunderschön. In Charkiw können Sie auch in den Zirkus gehen. Dort sind viele interessante Tiere. Die Tiere können Sie auch im Zoo sehen. Alle Kinder gehen in den Zoo gern. In Charkiw gibt es auch viele Cafes und Restaurants. Meine Stadt gefällt mir sehr. w w w .4 bo — Wo leben Lisas Großeltern? — Sie wohnen im Dorf Barwy. — Wo ist Ihr Bauerhof? — Ihr Bauerhof ist in der Luhowastraße 19. — Wo wohnen Lisas Onkel Mychajlo und seine Familie? — Lisas Onkel Mychajlo und seine Familie wohnen in Riwne. — Was sind sie von Beruf? — Onkel Mychajlo ist Bäcker, seine Frau Kateryna ist Näherin. — Wo ist Onkel Mychailos Bäckerei? — Seine Bäckerei ist in der Polskastraße 32. — Was sind ihre Kinder? — Ihre Kinder sind Schüler. Ü 10. Erzähl über deine Familie nach b. den Punkten (Розкажіть про Свою сім’ю по пунктах). Ich heiße LudaGluschak. Ich bin 12 Jahre alt. Ich bin Schülerin. Meine Familie ist groß. Ich habe noch meine Eltern und zwei Schwester. Meine Familie lebt in der Ukraine. W ir wohnen in der Puschkinskaja-Straße 52. Mein Vater heißt Jegor Grigorjewitsch. Er ist 45 Jahre alt. Er ist Ingenieur von Beruf. Er arbeitet im Betrieb. Meine Mutter heißt W asilisa Jurjew na. Sie ist auch Ingenieur von Beruf. Sie arbeitet als Managerin in einer Firma. Sie ist 42 Jah re alt. Meine Schwestern heißen Olja und Oksana. Olja ist 9 Jahre alt und Oksana ist 15 Jahre alt. Sie sind Schülerinnen. Meine Oma Kateryna wohnt im Dorf Oleschnja. Sie ist 70 Jahre alt. Sie ist Rentnerin. Stunde 3. Урок 3 d ie S ä tz e d u rch die Wortverbindungen in Klammern in der richtigen Form. (Доповніть речення за допомогою словосполучень у д уж к ах в правильній формі). In der alten Stadt besuchen wir oft den schönen Park. W ir gehen in das neue Gebäude. In diesem modernen Gebäude sind die gemütlichen Wohnungen. Der Mann stellt sein Auto zwischen die zweistöckige Polizei und das neunstöckige Wohnhaus. W ir gehen Üb. 8. E rg än z e Stunde 4. Урок 4 Ü 7. Erzähl den Mitschülern übe deinen b. Schulweg. (Розкажи однокласникам про свою дорогу до школи). Ich wohne in Charkiw in der AkademikPawlow-Strasse 146. Meine Schule ist nicht weit von meinem Haus. Ich gehe die Akademik-Pawlow-Strasse entlang bis den nächsten Haus, dann biege ich in den Park ein, gehe durch den Park geradeaus bis zum Rand. Hier beginnt der Schulhof. Stunde 5. Урок 5 Ü .1 b Beschreib eine stadt. . Welche Gebäude gibt es in einer Stadt? (Опиши місто. Які будівлі є в місті?) In einer Stadt gibt es viele verschiedene Gebäude. Das sind Hochhäuser, Privat­ häuser, Altbauen, historische Gebäude, Warenhäuser. Es gibt auch viele Betrie-
    • (Розкажи твоєму сусіду про твоє село/ село твоїх дідуся і бабусі). Ich wohne in einem Dorf nicht weit von Charkiw. Das Dorf heißt Pokrovka. Es ist nicht sehr groß, aber auch nicht klein. Hier gibt es viele Wiesen und Felder. Es gibt auch einen schönen Wald. Hier sind auch viele Obst- und Gemüsegärten. Dort sind viel Obst und Gemüse. Im Dorf ist auch eine Kirche. Die Kirche ist sehr schön. Mein Dorf gefällt mir sehr. Stunde 7. Урок 7 Ü 6. Fragt euch gegenseitig auf Deutsch. b. or g (Запитайте один у одного німецькою мовою). Wohnst du in einer Stadt oder in einem Dorf? Wie heißt deine Stadt/ dein Dorf? Was gibt es in deiner Stadt / in deinem Dorf? Wie ist diene Adresse? Was gibt es in deiner Strasse? Gefällt dir deine Stadt / dein Dorf? w w w .4 bo ok . bon unci Fabriken. Hier sind auch Univer­ sitäten und Hochschulen. Üb. 4c. Ergänze die Sätze durch gefallen und fahren in der richtigen P ’orni. (Допов­ ніть речення за допомогою слів gefallen і fahren в правильній формі). Unsere Parks gefallen allen sehr. Wir fahren am Wochenende in unseren Park. Der II auptstadt in deiner Stadt gefällt mir sehr. Fährst du oft ins Stadtzentrum? Das Bild dieses Malers gefällt meiner Mutter sehr. Sie fährt jetzt zu seiner Ausstellung. Mir gefallen diese alte Kirchen im Stadtzentrum. Ich fahre heute ins Stadtzentrum und besuche sie. Uns gefallen die spannenden Abenteuer­ bücher sehr. W ir fahren heute in die Bibliothek. Gefällt ihm dieses alte Museumsgebäude? — Ja , er fährt jetzt ins Stadtzentrum und fotografiert dieses Gebäude. Ü 6b. Bilde Sätze mit den fettgedruckten b. Wörtern. (Склади речення з виділеними чорним словами). Die Hauptstadt der Ukraine ist Kyjiw. Die Hauptstraße von Kyjiw ist Chrestschatyk. Ü 8. Beschreib den M itschülern die b. Hauptstadt der Ukraine. (Опиши учням столицы України). Die Hauptstadt der Ukraine ist Kyjiw. Das ist eine große, alte und schöne Stadt. Kijiw liegt am größten Fluss der Ukraine. Der Fluss heißt der Dnipro. Die Hauptstraße von Kijiw ist Chrestschatyk. Die Straße ist breit und schön. Hier gibt es viele Knstanienbäume. In Kijew gibt es viele Gärten und Parks. Die Stadt ist grün. Hier gibt es auch viele Hochschulen, Universitäten, Theater, Kinos, Museen, Kaufhäuser und Banken. In der Stadt sind auch zahlreiche wunderschöne Kirchen und Kathedralen. Viele Menschen be­ suchen die Kievo-Petscherskaja-Lavra. Kiew gefällt mir sehr. Stunde 6. Урок 6 U . Erzähl deinem Banknachbarn über b.11 dein Dorf / das Dorf deiner Großeltern. UNSER NEUES HAUS (НАШ НОВІЙ ДІМ) Stunde 1. Урок 1 Ü 5. Lest die Dialoge zu zweit und mach b. ähnliche. Gebraucht die W örter unten. (Прочитайте вдвох діалоги і складіть схожі. Використайте слова, подані, внизу). — Wohin zieht die Familie Linde um? — Die Familie Linde zieht aus dem Holzhaus in das Ziegelhaus um. — Wohin zieht ihr um? — W ir ziehen aus dem Dorf in die Stadt um. — Wohin ziehen Peters Großeltern um? — Sie ziehen von Köln nach Berlin um. — Was sucht er da? — Er sucht seinen Malkasten. — Was sucht sie da? — Sie sucht ihre Schultasche? — Was sucht ihr? — Unsere Schulsachen. — Was suchen Sie? — Ich suche meinen Kugelschreiber. — Wo wohnt sie? — Sie wohnt in dem Mehrfamilienhaus.
    • — Mir gefallen Privathäuser und meinen Eltern auch. — Möchtet ihr einen großen Garten haben? — Ja , wir möchten einen Garten haben. Stunde 2. Урок 2 Ub. 6b. Ergänze die Sätze. rg (Продовж речення). Das Haus hat eine grüne Tür und grüne Fenster. Es hat gelbe Wände und ein schwarzes Dach. Die Garage hat eine blaue Tür und der Keller hat eine braune Tür. Am Haus ist eine weiße Terrasse. Ü 12. Erzähl deinen Mitschülern: W ir b. haben ein neues Haus gekauft. (Розка­ жи однокласникам: ми купили новій будинок). W ir ziehen nächste Woche um. Meine Familie hat ein neues Haus gekauft. Das Haus ist schön. Das Dach ist dunkelrot und die Wände sind hellgelb. Hier gibt es vier Zimmer. W ir haben auch eine bequeme Küche. Mein Zimmer ist hell, nicht sehr groß und gemütlich. Ich habe hier mein Bett und meinen Tisch und Stuhl. W ir haben auch einen kleinen Garten. Hier wachsen Obstbäume. Die Landschaft ist wunderschön. Unser Haus gefällt mir sehr. Ü 3. Schreib 7 Sätze im Perfekt. (Напиши b. 7 речень у минулому часі перфекті). 1. W ir haben ein neues Haus gekauft. 2. Ich habe das Buch gelesen. 3. Er hat die Hausaufgaben gemacht. 4. Ich habe ein Geschenk bekommen. 5. Sie hat mich nicht verstanden. 6. W ir sind in ein neues Haus umge­ zogen. 7 . Ich habe in dem Garten viel gear­ beitet. w w .4 bo ok .o — Wo wohnt ihr? — Ihr wohnt in dem Fachwerkhaus. — Wo wohnen Sie? — Ich wohne in dem Einfamilienhaus. — Wo wohnt er? — Er wohnt in dem Holzhaus. Ü 13. Ersetze die ukrainischen Wörter b. in Klammern durch die deutschen in der richtigen Form. (Заміни українські сло­ ва в дуж ках німецькими в правильній формі). Natalkas Familie wohnt ln einer großen Stadt in einem neuen Hochhaus. Sie hat dort eine große bequeme Wohnung. In der Wohnung gibt es vier helle Zimmer, eine geräumige Küche, einen langen ї'іиг und ein kleines Bad. Die Wohnung hat auch einen breiten Balkon. Natalka hat ein gemütliches Zimmer. In ihrem Zimmer sind zwei breite Fenster. Natalka gefällt ihr helles Zimmer und ihre schöne Wohnung. Vor Natalkas Haus gibt es einen geräumigen Hof. Dort wachsen hohe Bäume und bunte Blumen auf den großen Blumenbeeten. Ü 16. A rbeitet zu zw eit. Die Fam ilie b. deines M itschülers zieht um. Stell ihm Fragen. (Працюйте в парах. Сім’я одно­ класника переїжджає. Поставте йому запитання). — Zieht deine Familie in eien neue Wohnung oder in eine andere Stadt umi? — Meine Familie zieht in eine neue Wohnung um. — Wohin zieht deine Familie um? — Meine Familie zieht in Charkov um. — Wann zieht ihr um? — W ir ziehen in einer Woche um. — Was gibt es in euerem neuen Wohnort? — In unserer neuen Wohnung gibt es eine Küche und zwei Zimmern. — Wie ist die Landschaft dort? — Die Landschaft ist dort schön. Es gibt viele Bäume. — Gibt es dort einen Fluss, einen Wald, Berge? — Dort gibt es keine Berge, es gibt aber einen Wald und einen Fluss. — Welche Häuser gefallen deinen Eltern/ dir? w г Stunde 3. Урок 3 Ü 9. A rbeitet zu zw eit. B ildet Sätze b. und prüft euch gegenseitig. (Працюйте в парах. Складіть речення і перевірте один одного). Gabis Mutter wäscht die Wäsche im Badezimmer.
    • or g Eine schöne Leuchte hängt an der Wand. Ein ovaler Spiegel hängt im Wohnraum. Kleine Kissen liegen auf dem Sofa. Eine bunte Tischdecke liegt auf dem Tisch. Ein großes Lastauto steht neben dem Möbelladen. Eine neue Kommode steht im Schlaf­ zimmer. U 8. Schreib die Sätze wie im Beispiel. b. (Напиши речення як у прикладі). Die Männer stellen das Sofa ins Wohnzimmer. — Das Sofa steht in dem Wohnzimmer. Die Männer stellen die Kommode in den Flur. — Die Kommode steht im Flur. Die Männer stellen das Bett ins Gästezimmer. — das Bett steht im Gästezimmer. Der Vater hängt die Leuchte an die Decke. — Die Leuchte hängt an der Decke. Die Eltern hängen das Bild ins Wohnzimmer. — Das Bild hängt im Wohnzimmer. Der Bruder hängt den Spiegel an die Wand. — Der Spiegel hängt an der Wand. Die Mutter legt die Tischdecke in die Kommode. — Die Tischdecke liegt in der Kommode. Oma legt die Bettdecke auf das Bett. — Die Bettdecke liegt auf dem Bett. Gabi legt Kissen auf das Sofa. — Die Kissen liegen auf dem Sofa. Ü 10. Welche Möbel gibt es in deiner b. Wohnung/ in deinem Haus? Erzähl deinen Mitschülern. (Які меблі у тебе в квартирі /в твоєму домі? Розкажи твоїм одно­ класникам.) Meine Familie hat eine Dreizimmer­ wohnung. In meinem Zimmer steht ein Bett, einen Tisch, einen Stuhl. Auf dem Tisch gibt es eine Lampe. An der Wand hängt ein schönes Bild. In dem Flur steht ein Kleiderschrank und hängt ein Spiegel. Auf dem Boden liegen Teppiche. In dem Flur hängt auch an der Wand ein ovaler Spiegel. In der Küche stehen einen Kühlschrank, einen E.sstisch und Stühle. Auf dem Esstisch liegt eine weiße Tischdecke. w .4 bo ok . Die Kinder basteln im Dachgeschoss. Der Vater liest auf der Terrasse. Die Gäste schlafen im Schlafzimmer. Gabis Mutter kocht in der Küche. Die Kinder spielen im Kinderzimmer. Die Gäste essen im Esszimmer. Der Vater stellt das Auto in die Garage. Die Kinder spielen Computer im Hobby­ raum. W ir ernten Obst im Garten. Der Vater sieht fern im Wohnzimmer. Gabis Mutter saugt Staub im Flur. Ü 12. Erzähl den Mitschülern überdeine b. Wohnung / dein Haus. ( Розкажи своїм учням про твою квартиру / твій дім). Ich wohne in einem Einfamilienhaus. Unser Haus ist nicht sehr groß, aber schön und sauber. Es gibt hier vier Zimmer und eine Küche. Das sind Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer und Hobby­ raum. Ich wohne im Kinderzimmer mit meiner Schwester zusammen. Das Zimmer ist sehr gemütlich. Hier haben wir unsere Bette und Tische. Hier sind auch unsere Spielzeuge. W ir machen hier unsere Hausaufgaben, spielen und schlafen. In der Küche kocht Mutti und wir essen hier. Neben dem Haus haben wir einen kleinen Garten. Hier wachsen Apfelbäume und Gemüse. Mein Haus gefällt mir sehr. w Stunde 4, Урок 4 Ü 7э. Lies die Sätze und ergänze sie durch b. w die Wörter in Klammern wie im Beispiel. (Прочитай речення і доповни їх словами в дужках я к у прикладі). Er hängt eine Leuchte an die Decke, die Leuchte ist schön. Er hängt einen Spiegel an die Wand. Der Spiegel ist oval. Frau Linde legt einen Teppich auf den Fußboden. Der Teppich ist nicht groß. Sie legt zwei Kissen auf das Bett. Die Kissen sind klein. Sie legt eine Tischdecke auf den Tisch. Die Tischdecke ist bunt. Ü 7b. Sag deinen Mitschülern wie im b. Beispiel.(Скажи своїм однокласникам як у прикладі.)
    • FREIZEIT (ВІЛЬНИЙ ЧАС) Stunde 1. Урок 1 Üb. 12. E rzähl den M itsch ülern über Hobbys in deiner Familie. (Розкажи своїм однокласникам про хобі в твоїй сім ’ї. Починай так:). Meine Familie hat viele Hobbys. Das Hobby meines Vaters ist Lesen und Fernsehen. Er sieht jeden Abend fern und liest Zeitungen. Am liebsten sieht mein Vater Fußballspiele fern. Das Hobby meiner Mutter ist auch Lesen. Sie liest Romane gern. Meines Bruders Hobby ist Computerspielen, er macht das immer gern. Meiner Oma Hobby ist Stricken. Am liebsten strickt sie im W inter. Meine Hobbys sind Malen und Lesen. Am liebsten male ich die Natur. w .4 bo ok . stell sie deinem Banknachbarn. Gebrauch die Verben in der richtigen Form. (Скла­ ди речення про кім нату Габбі і постав їх твоєму сусіду по парті. Використай дієслова у правильній формі.) Wo liegen die Bücher? Wo steht der Fernseher? Wo liegt der Teppich? Wo hängt der Spiegel? Wo hängt der Poster? Wo steht das Bett? Wo steht der Sessel? Wo hängen Gardinen? Wo ist der CD-Recorder? U 7. Beschreib dein Zimmer. (Опиши b. твою кімнату). Ich habe in unserer Wohnung mein eigenes Zimmer. Mein Zimmer ist nicht groß, aber hell und gemütlich. Hier habe ich meinen kleinen Kleiderschrank. Er steht rechts. Das Bett steht links. Das Bett ist nicht groß. Auf dem Bett liegt eine Decke. Die Decke ist blau. Neben dem Fenster steht ein Schreibtisch. Auf dem Schreibtisch steht eine Lampe. Am Tisch steht ein Stuhl. In der Ecke hängt ein Bücherregal. Hier liegen meine Schulbücher. Mein Zimmer gefällt mir sehr. Schlafzimmer schlafen unsere Eltern. Im Wohnzimmer stehen ein Sofa rechts und ein Fernseher links. An der Wand hängen ein schönes Bild und ein ovaler Spiegel. Hier sehen wir fern. Unsere Wohnung gefällt mir sehr. Komm zu uns und schreib mir. Deine Lena. or g stunde 5. Урок 5 U 5. Bilde PVagen über Gabis Zimmer und b. Stunde 6. Урок 6 w U 8. Schreib deinem deutschen Freund b. w einen Brief über deine WohnungS/ dein Haus. (Напиши твоєму німецькому другу про твою квартиру / твій дім). Hallo, liebe Freundin! Vielen Dank für deinen Brief. Mir geht es auch gut. W ir sind in eine neue Wohnung umgezogen. Diese Wohnung ist in der Schewtschenko —Strasse. Die Wohnung liegt im zweiten Stock. Hier gibt es drei Zimmer. Das sind ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, und ein Kinderzimmer. Ich und meine Schwester wohnen im Kinderzimmer. Hier stehen unsere Betten, am Fenster ist unser Schreibtisch und am Tisch stehen unsere Stühle. Auf dem Schreibtisch steht auch eine Lampe. In der Ecke steht Ein Bücherschrank. Im Stunde 2. Урок 2 Ü 10. Erzähl deinen Mitschülern: „Was b. habe ich in der vorigen Woche gemacht?“ (Розкажи твоїм однокласникам «Що я робив на минулому тижні»). In der vorigen Woche bin ich auch in die Schule gegangen. Ich habe Hausaufgaben gemacht, neue Regeln und Vokabeln gelernt, Texte gelesen. Ich habe auch zu Hause ferngesehen. Am Montag habe ich ein Buch gelesen. Am Dienstag habe ich mit meinen Freunden Fußball gespielt. Am Mittwoch habe ich nach der Schule viele Hausaufgaben gemacht und nur wenig ferngesehen. Am Freitag habe ich eine Kontrollarbeit in der Geschichte geschrieben. Am Wochenende war ich bei meinen Großeltern.
    • Ü 10. Was möchtest du am Wochenende b. am liebsten machen? (Що б ти хотів робити на вихідних)? Freitagabend möchte ich im Park spa­ zieren gehen. Am Samstag möchte ich lange schlafen, bis 10 Uhr. Dann möchte ich fernsehen und Computer spielen. Am Samstagabend möchte ich ins Kino gehen. Am Sonntag möchte ich auch lange schlafen. Dann möchte ich meinen Lieblingsfilm sehen. Daun möchte ich Fußball spielen. Am Abend möchte ich auch fernsehen. rg Stunde 4. Урок 4 Ü 10b. Ergänze die Sätze durch zahlen b. und bezahlen. (Доповни речення за допо­ могою zahlen і bezahlen). Entschuldigung, wo kann ich meine Einkäufe bezahlen? Sie können für Ihre Einkäufe an der Kasse zahlen. Ina, hast du schon diese Schreibwahren bezahlt? — Ja , ich habe das bei dieser Kassiererin bezahlt. W ir haben neue Möbel im Möbelgeschäft gekauft und sie schon bezahlt. Habt ihre eure neuen Möbel bei der Bank bezahlt? — nein, wir haben für unsere Möbel an der Kasse gezahlt. Üb. 12. E rzähl den M itsch ülern über das Kaufhaus in einer Stadt/ in einem Dorf. (Розкажи учням про універмаг у місті/селі). Ich helfe meiner Mutter beim Einkäufen. Manchmal gehen wir in den Kaufhaus zusammen einkaufen. Hier gibt es viele Abteilungen. Im Erdgeschoss sind Lebensmittel und wir kaufen hier Brot, Butter, Obst, Kaffee und Tee ein. Meine Mutti zahlt an der Kasse und ich warte auf sie. Heute gehe ich in den Supermarkt allein. Ich möchte Geschenke für meine Familie zum Neujahr kaufen. Für meinen Vater nehme ich ein Buch in der Buchabteilung. Die Buchabteilung ist in dem zweiten Stock. Für meine Mutter nehme ich einen Lippenstift in der Kosmetikabteilung. Die Kosmetikabteilung ist in dem ersten Stock. Dem Bruder möchte ich ein .4 bo ok .o Ü 2. Schreib deinem deutschen Freund: b. „Das mache ich in der Freizeit“. (Напиши твоєму німецькому другові: «Чим я зай­ маюсь на канікулах*). Hallo, liebe Uta! Vielen Dank für deinen Brief. Du schreibst, du magst Winterferien. Alle Kinder haben Ferien gern. Am liebsten habe ich aber Sommerferien. Die Sommer­ ferien sind lang. In den Sommerferien schlafe ich mehr und habe viel Freizeit. Ich gehe spazieren, lese Bücher, sehe fern, spiele Computer. Ich spiele viel mit meinen Freunden. Ich bin auf oft bei meiner Oma. Meine Oma wohnt in einem Dorf. Dort helfe ich Obst und Gemüse zu ernten, gehe zum Fluss. Ich sonne mich und schwimme. W ir fahren manchmal im Sommer auch zum Meer. Uta, und was machst du in den Sommerferien. Du kannst mich besuchen und wir können unsere Sommerferien auch zusammen verbringen. Stunde 3. Урок 3 Ü 4b. Macht einen ähnlichen Dialog. b. w w w Sprecht über eure Hobbys. ( Складіть схожий діалог. Поговоріть про ваші хобі). — Hallo, Luda! Wohin gehst du? — Hallo, Alla! Ich gehe in die Bibliothek. Mein Hobby ist Lesen.Und du? — Ich gehe in die Sporthalle. Was willst du in der Bibliothek nehmen? — Ich will einen Liebesroman lesen. Das lese ich am liebsten. — Hast du auch ein anderes Hobby? — Ja , ich male auch gern. — Was malst du am liebsten? — Am liebsten male ich Blumen. Und was willst du in der Sporthalle machen. — Mein Hobby ist Aerobic. Heute will ich zwei Stunden Sport treiben. — Kannst du vielleicht auch schwimmen. — J a schwimme ich auch gern. — Können wir vielleicht am Wochenende zusammen in den Schwimmbad gehen? — Ja , gerne. — Dann rufe ich dich am Abend an. Tschüs. — Tschüs.
    • Stunde 5. Урок 5 Ü 9. Sag die fehlenden Sätze. (Скажи b. w w w .4 bo ok .o відсутні речення). — Wo kann ich in Ihrem Kaufhaus einen Anzug kaufen? — Sie können einen Anzug in der Konfektionsabteilung kaufen. — In welchem stock ist die Konfek­ tionsabteilung? — Die Konfektionsabteilung ist im ersten Stock. — Oh, hier ist diese Abteilung. Ich brauche einen Anzug. — Was für einen Anzug möchten Sie? — Einen grauen Sommeranzug. — Wie finden Sie diesen Anzug? — Der Anzug gefällt mir. Wo kann ich den Anzug bezahlen? — An der Kasse hier. — Danke schön! Ü 10. Inszenieren Sie den Dialog „In der b. Konfektionsabteilung“. (Інсценуйте діалог «У відділі готового одягу*). — Guten Tag! Was möchten Sie kaufen? — Guten Tag! Ich möchte mir ein Sommerkleid kaufen. — Was für ein Sommerkleid möchten Sie? — Ich möchte ein buntes Sommerkleid. — W ir finden Sie dieses? — Das Kleid gefällt mir. Welche Größe ist das? — Das ist 48. Und welche brauche Sie? — Ich brauche 44. — Das ist 44. — Danke schön. — Bitte sehr. Das Kleid bezahlen Sie bitte an der Kasse hier. — Danke. — Wo kann man Obst/ Gemüse kaufen? — Man kann Obst und Gemüse auf dem Markt kaufen. — Gehst du oft auf den Mark? — Nein, ich gehe nicht oft auf den Mark. — Mit wem gehst du gewöhnlich auf den Mark? — Ich gehe gewöhnlich mit meiner Mutter auf den Mark. — Was kann man auf dem Markt kaufen? — Man kann auf dem Markt Lebensmittel kaufen. — Welches Obst/ Gemüse kaufst du gewöhnlich auf dem Markt? — Ich kaufe gewöhnlich Apfelsinen, Bananen und Äpfel auf dem Markt. — Welche Farbe haben Paprikas/ Zitronen/ Trauben? — Paprikas sind rot, Zitronen sind orange, und Trauben sind grün, gelb, rot oder blau. — Wie sind Äpfel, Birnen und Bananen? — Äpfel sind grün oder rot, Birnen sind gelb, Bananen sind auch gelb. — Isst du gern Ananasse, Apfelsinen, Mandarinen? — Ich esse Ananasse, Apfelsinen, und Mandarinen gern. — Kaufst du oft Nüsse auf dem Markt? — Ich kaufe Nüsse auf dem Markt nicht oft. Ü 9. Lest den Dialog zu zweit und macht b. einen ähnlichen. (Прочитайте діалог удвох і зробіть схожий). — Guten Tagl — Guten Tag! Was möchtest du? — Ich möchte ein Kilo Bananen, eine Birne und ein Kilo Trauben. Was kostet das? — Die Bananen kosten 4 Hrivnja, die Birne kostet 2,50 Hrivnja, die Trauben kosten 10 Hrivnja. Das macht zusammen 16,50 Hrivnja. — Bitte, hier sind 20 Hrivnja. — Hier bitte der Rest. — Danke! — Brauchen Sie noch etwas? — Nein, danke. Auf Wiedersehen! — Auf Wiedersehen! rg kleines Auto kaufen. Große Autos sind aber teuer. Das Auto nehme ich in der Spielzeugenabteilung. Diese Abteilung ist auch in dem ersten Stock. Das alles bezahle ich an der Kasse. Ich zahle 40 Hryvnja und bekomme 3 Hrivnja den Rest. Dann gehe ich nach Hause. Stunde 6. Урок 6 Ü 4. Fragt euch gegenseitig. (Запитайте b. один в одного).
    • DIE WELT 1ST SCHÖN (СВІТ ПРЕКРАСНИЙ) Stunde 1. Урок 1 Ü 8. Wie ist die Natur in eurem Gebiet? b. Sprecht in Gruppen. (Яка природа у вашій області? Поговоріть у групах.) W ir leben in der Ostukraine. In unserem Gebiet gibt es Wälder und Wiesen. Hier gibt es kleine Flüsse und Seen. In den Flüssen gibt es viele Fische. In den Wäldern gibt es viele Tiere und Vögel. W ir haben keine Berge. Die Temperatur ist im W inter unter 0 Grad. Es ist kalt. Im Sommer es ist heiß. Ü 9. Erzähl deinen Mitschülern: Was ist b. die Umwelt? Was ist die Natur? Wie sind sie? (Розкажи твоїм однокласникам: Що таке навколишнє середовище? Що таке природа? Які вони?). Die Umwelt ist die ganze Erde, unser Land und auch unser Gebiet. Die Umwelt ist auch unsere Natur, Luft und Gewässer. Die Natur ist ein Haus für alle Tiere, Vögel, Pflanzen und Leute auf der Erde oder in unserer Region. Zu Gewässer gehören Flüsse, Seen und Meeren und auch kleine Quellen. Die Umwelt ist jetzt sehr schmutzig und braucht unsere Hilfe. Die Menschen sollen nicht vergessen, daß sie auch zu der Umwelt gehören. w w w .4 bo ok .o діалоги). — Entschuldigung, wo kann ich in Ihrer Stadt Obst kaufen? — Sie können Obst auf dem Markt kaufen. — Wie komme ich zum Markt? — Gehen Sie bitte diese Strasse entlang und dann nach links. — Danke schön! Das ist nicht weit vom Hotel. — Was kosten diese roten Äpfel? — Diese Äpfel kosten 4 Hrivnja ein Kilo. — Sind die Äpfel reif? — Ja , die Äpfel sind reif und süß. — Haben Sie auch süße Birnen? — J a , diese Birnen sind süß. Was nehmen Sie? — Ich nehme diese Äpfel und Birnen. Was kostet das? — Ein Kilo Birnen und ein Kilo Äpfel kosten 9, 50 Hrivnja. Ub.5. Du bist ein Käufer und möchtest auf dem Markt Gemüse für eine Gemüsesuppe kaufen. Dein Mitschüler ist ein Verkäufer. Macht einen Dialog. ( Ти покупець і хочеш на ринку купити овочі для овочевого супу. Твій однокласник продавець. Складіть діалог). — Guten Tag! Was möchtest du kaufen? — Guten Tag! Ich brauche Gemüse für eine Gemüsesuppe. — Welche Gemüse brauchst du? — Ich brauche ein Kilo Kartoffeln, zwei Mohrüben, zwei Zwiebeln, ein Kilo Paprikas. — Danke. Was möchtest du noch kaufen? — Noch ein Kilo Gurken. — Das alles zusammen kostet 9,70 Hryvnja. — Bitte, hier sind 10 Hryvnja. — Hier ist der Rest. — Danke. Auf Wiedersehen. — Auf Wiedersehen. Ub.6. Schreib einen Aufsatz zu einem der folgenden Themen (Напишіть твір з однієї з наступних тем). Auf dem Markt (На ринку) Heute gehe ich mit meiner M utti und mit meinem Vati einkaufen. W ir gehen auf den Markt. Hier gibt es viele Obst und Gemüse. W ir kaufen zwei Kilos Kartoffeln, ein Kilo Gurken, ein Kilo Mohrüben, ein Kilo Zwiebeln, Petersilie. Das alles kostet zusammen 20 Hryvnja. Dann gehen wir weiter. Hier sehen wir Obst. Das Obst ist frisch und reif, hier ist das aber teurer. W eiter sehen w ir auch Obst. Hier ist das billiger und auch frisch und reif. W ir kaufen hier ein Kilo Äpfel, ein Kilo Bananen und ein Kilo Birnen. Das alles kostet 15 Hryvnja. Die Mutter zahlt und der Vater nimmt Obst. Jetzt können w ir nach Hause gehen. Unterwegs kaufen wir auch in der Metzgerei W urst und in der Bäckerei Pralinen. rg s tu n d e 8. У рок 8 Ü 4. E rgänze die Dialoge. (Доповни b. Stunde 2. Урок 2 Ü 3. Ergänze die Sätze durch brennen, b. machen, werfen, schaden, schneiden in
    • rg W ir sammeln Altpapier und helfen damit der Natur und der Umwelt. Altpapier verarbeitet man und dann macht man wieder Hefte, Bücher und Zeitungen. Dann braucht man weniger Holz für Papiermachen und man schadet weniger der Natur. Ü 2. Schreib Antworten auf die Fragen der b, Übung 7. (Напиши відповіді на питання вправи 7). — Wohin kann man Blechdosen bringen? — Man kann Blechdosen zum Altnietall­ container bringen. — Wohin kann man Essensreste brin­ gen? — Man kann Essensreste zum Biomüll­ container bringen. — Wohin kann man Pltistiktüten brin­ gen? — Man kann Plastiktüten zum Plastik­ container bringen. — Wohin kann man Medikamente brin­ gen — Man kann Medikamente zum Müllcon­ tainer für Medikamente bringen. — Wohin kann man Altpapier bringen? — Man kann Altpapier zum Altpapier­ container bringen. — Wohin kann man Flaschen bringen? —Man kann Flaschen zum Glasscontainer bringen. — Wohin kann man Joghurtbecher brin­ gen? — Joghurtbecher kann man zum Plastik­ container bringen. w w .4 bo ok .o der richtigen Form. (Доповни речення за допомогою durch brennen, machen, werfen, schaden, schneiden у правильній формі). Im Stadion brennt das olympische Feuer. Am Wochenende hat es dort auch ge­ brannt. Man kann nicht im Unterricht Lärm machen. Wer hat in der vorigen Deutsch­ stunde Lärm gemacht. ' Müll, Feuer und lärm schaden sehr den Tieren, den Vögeln und den Pflanzen. Wer hat Müll unter die Sträucher geworfen? Das kann den Sträuchern schaden. Wer hat das Wort in die Rinde des Baumes geschnitten? Das schadet dem Baum. Die Blumen auf dem Blumenbeet sind so schön! Ich möchte einige Blumen für unsere Gäste schneiden. Wer hat diese schönen Blumen geschnitten? Ü 3. Schreib 6 Fragen zum Text „Deis b. Bäumchen“. (Напиши 6 запитань до тексту „Das Bäumchen“). 1. Wer hat das Bäumchen gepflanzt? 2. Wo haben die Kinder das Bäumchen gepflanzt? 3. Wer schadet der Rinde? 4. Wer knabbert an den Zweigen? 5. W er trennt die Krone des Baumes ab? 6. Wer hat das Bäumchen kaputt­ gemacht? w Stunde 3. Урок 3 Ü 2. Wozu brauchst du Wasser? Schreib b. diene Antwort ins Heft. (Для чого тобі потрібна вода? Напиши відповідь у зошит). Ohne Wasser können Menschen nicht leben. Ich brauche Wasser zum Trinken, Kochen, Baden. Wasser brauche ich auch zum Putzen und Waschen, zum Pflanzengießen. Ohne Wasser wird alles in der W elt trocken. Ohne Wasser gibt es kein Leben auf der Erde. Stunde 4. Урок 4 Ü 10. Sprecht in Gruppe: Wozu sammeln b. wir Altpapier? (Поговоріть у групах: На­ віщо ми збираємо макулатуру?). Stunde 5. Урок 5 Ü 7. Fragt euch gegenseitig auf Deutsch. b. (Запитайте один в одного німецькою мовою). Wie spät ist es? Ist es zehn Uhr? Ist es halb drei? Hast du eine Uhr? Um wie viel Uhr beginnt der Unterricht? Wie viel Stunden siehst du fern? Hast du sechs Stunden am Freitag? Um wie viel Uhr kommst du nach Hause? Ub.Sb. Macht ähnliche Dialoge. (Складіть схожі діалоги).
    • Stunde 6. Урок 6 Ü 10. ste llt euch gegenseitig 6 Fragen b. S tu n d e 8. У рок 8 Ü 4. Spricht zu einem der folgenden b. Themen. (Поговоріть на одну із наступ­ них тем). Die Erde ist unser Haus (Земля наш дім) Unsere Umwelt ist die ganze Erde. Die Erde ist das Haus für Tiere, Vögel, Fische, Pflanzen und für Leute. In unse­ rem Land gibt es viele Flüsse und Seen. Der größte Fluss der Ukraine ist der Dnipro. W ir haben auch Berge. Das sind die Karpaten. Leute sollen der Natur nicht schaden. Viele Schüler schützen die Natur. W ir machen unsere Häuser sauber. Die Leute sollen auch die Natur in Ordnung behalten. W ir pflanzen Bäume und Blumen. Das hilft der Natur. Die Erde ist unser Haus und wir dürfen unser Haus nicht verschmutzigen. ok .o zum Brief. (Поставте один одному 6 пи­ тань до листа). 1. Welche AGs gibt es in Gabis Schule? 2. Wer nimmt an der Tierpflege-AG teil? 3. Was machen die Teilnehmer der Garten-AG? 4. Wer macht interessante Abenteuer­ spiele? 5. Welche AG ist Gabis Lieblingsarbeits­ gemeinschaft? Tschüs! Deine Katja. rg — Hallo, Katja! — Hallo, Inna! — Wie geht es dir? — Danke, super! Und dir? — Danke, auch gut! Wohin gehst du? — Ich gehe ins Kino. Heute um 17 Uhr ist ein neuer Abenteuerfilm. — Ich gehe auch ins Kino. Ich möchte auch diesen Film sehen. Gehen wir zusammen? — Ja , gerne. Wie spät ist es? — Es ist halb fünf abends. w w w .4 bo Stunde 7. Урок 7 U 2. Schreib deinem deutschen Freund b. einen Brief über eine Umweltschutzak­ tion in deiner Schule. (Напиши твоєму німецькому другові листа про акцію захи сту навколиш нього середовища у твоїй школі). Hallo, liebe Gabi! Wie geht es dir? Danke für deinen Brief. Du schreibst viel über AGs in deiner Schule. Ich besuche auch eine Umweltschutz-AG in meiner Schule. Das ist sehr interessant und wichtig. Die Leiterin ist Irina Wladimirovna. W ir lesen viel über die Natur und malen Poster. Neben der Schule haben wir einen Garten. Gestern haben wir hier Bäumchen gepflanzt. W ir gießen die Bäumchen jeden Tag. Jeder Teilnehmer unserer AG kann auch viel zu Hause machen. W ir helfen Gärten und Parks sauber zu machen. In der Umweltschutz-AG habe ich viele Freunde. Komm zu mir zu Besuch und ich zeige dir unsere Schule. Ich warte auf deinen Brief. OIE REISE (ПОДОРОЖ ) Stunde 1. Урок 1 Ü 2. Schreib deinem deutschen Brieffreund b. über deine Reisepläne. (Напиши твоему німецькому другу про твої плани для подорожі). Hallo, Uta! Ich möchte die über meine Reisepläne schreiben. Meine Familie reist gern. W ir reisen in die Karpaten, zum Meer, in den Wald oder aufs Land. Das nächste Wochenende möchten wir aufs Land reisen. W ir fahren am Samstag um 8 Uhr morgens mit dem Autobus weg. W ir nehmen Lebensmittel und noch was zum Essen mit. Um 9 Uhr sind w ir da. Dann gehen wir noch 15 Minuten und wir sind am Fluss. Hier können wir Ball spielen und kochen. Ich mache solche Ausfluge gerne, und du? Schreib mir! Tschüs! Deine Ira.
    • Stunde 3. Урок 3 Ub. 9. M acht einen ähnlichen Dialog. Gebraucht dabei die Wortverbindungen: (Складіть схожий діалог. Використайте при цьому ці словосполі'чення). — Hallo, Ira! Wohin gehst du? — Hallo! Ich gehe nach Hause. Meine Familie reist nach Kyjiw. Ich muss meinen Koffer selbst packen. — Und was möchtest du packen? — Ich möchte viele Sachen packen. Ich möchte Ш Fotos machen und nehme ЄІЄ unbedingt meinen Fotoapparat mit. — Ich mache auch Fotos gern. — Was möchtest du noch machen? — Ich habe fantastische Pläne. W ir möchten viele interessante Sehens-würdigkeiten besuchen. Es ist viel zu erzäh­ len und ich muss schon gehen, ich erzähle dir alle nach der Reise und zeige dir Fotos. — Das wäre super! Dann Tschüs! — Tschüs! Ü 13. Erzähl deinen Mitschülern: Was b. brauchst du fü r eine R eise? W as kann man in einen Koffer packen? (Розкажи твоїм однокласникам: Що тобі потрібно для подорожі? Що можна упакувати у валізу?). Ich reise immer gern und ich packe meinen Koffer auch gern. Das mache ich selbst oder mit meiner Mutter. In einer Reise brauche ich immer meine Sachen: meine Zahnpasta, meine Seife, meinen Handtuch. Ich brauche auch meine Kleidung: bequeme Hosen und Pullovers, T-Shirts. Im Sommer brauche ich auch meine Sonnenbrille, meinen Regenschirm brauche ich immer. Ich kann noch was zum Essen mitnehmen. Das alles, und noch viele andere Sachen kann man in einen Koffer packen. w w w .4 bo ok .o Verben im Perfekt. (Доповни речення. Використай дієслова у перфекті), и іі ist im Sommer mit dem Schiff auf die Insel Mainau gefahren. Gabi ist in die Schweiz mit dem Flugzeug geflogen. Lisa ist in den Ferien oft Rad gefahren. In den W interferien sind wir in den Karpaten Schi gelaufen. Bennos Eltern sind ins Gebirge mit dem Auto gefahren. Die Katze ist auf den hohen Baum geklettert. Meine Großeltern sind zu uns mit dem Zug gekommen. W ir sind in diesem Sommer nach Deutschland gereist. Am Wochenende sind sie gern im Park spazieren gegangen. Benno ist auf dem Bauernhof seiner Eltern geritten. Unsere Weihnachtsferien sind prima gewiesen! Ü b . 1 1 . Erzähl deinen Mitschülern: Womit reist deine Familie am liebsten? (Розкажи своїм однокласникам: На чому твоя сім’я подорожує найохочіше?) Meine Familie reist gern. W ir reisen oft zu meinen Großeltern. Meine Großeltern wohnen auf der Krim in der Stadt Feodosia. W ir reisen am liebsten mit dem Zug. In dem Zug kann man schlafen und lesen. Man kann auch ins Fenster sehen. Ich reise immer gern. Ü b . 2 . Schreib diese Sätze auf Deutssch. Gebrauch Perfekt. (Напиши ці речення ні­ мецькою мовою. Використай перфект). Im Sommer ist unsere Familie in der Ukraine gereist. Aus Ghitomyr zu Kyjiw sind wir mit dem Bus gefahren, von Kyjiw nach Odessa sind wir mit dem Schiff geschwommen. Nach Simferopol sind wir mit dem Zug gefahren. Aus den Fenstern haben wir viel Interessantes gesehen. Nach Hause sind wir mit dem Flugzeug geflogen. Ich möchte auch mit dem Auto reisen. Mein Bruder ist im vorigen Sommer in die Bergen gereist, und seine Freunde sind mit den Fahrrädern durch unser Land gereist. Im vorigen W inter hnt unsere Klasse eine Reise in die Karpaten gemacht. W ir sind dort Schi gern gelaufen. rg stunde 2. Урок 2 Ü 2. Ergänze die Sätze. Gebrauch die b. Stunde 4. Урок 4 Ü 8b. Ergänzt die Dialoge und spielt sie b. zu zweit. (Продовж діалоги і зіграйте їх удвох).
    • Stunde 6 Урок 6 U 9b. Mach ähnlich Dialoge. (Складіть b. схожі діалоги). — Guten Tag! Passkontrolle. Ihren Pass, bitte. — Guten Tag! Hier ist mein Pass, bitte. — Wohin reisen Sie? — Nach Köln, Deutschland. — Haben Sie zollpflichtige Sachen? — Nein, nur meine persönlichen Sachen. — Dann alles ist in Ordnung. Die Zollkontrolle ist zu Ende. Auf Wieder­ sehen. — Auf Wiedersehen. Stunde 7. Урок 7 U 5. Wie ist eine ukrainische Schüler­ b. rg gruppe nach Weimar gekommen? Erzähl nach dem Schema. Gebrauch die Wörter unten. ( Як група українських школярів прибуло до Веймара? Розкажи за схемою. Використай слова внизу). Zuerst sind die Schüler von Poltava nach Kyjiw mit dem Bus gefahren. Dort haben sie einen Tag im Hotel „Dnipro“ gewohnt, dann sind sie mit dem Flugzeug nach Frankfurt am Main geflogen. Dann sind die Schüler mit dem Zug nach Dresden gefahren. Dort haben sie eine Nacht im Hotel „Am See“ verbracht. Am nächsten Tag sind sie mit dem Eilzug nach Weimar angekommen. U 2. Schreib einen Aufsatz zum Thema b. „Eine Reise nach ...“ (Напиши твір на тему «Подорож до ...*). Eine Reise nach Berlin (Подорож до Берліна) Im Sommer ist meine Familie nach Berlin gereist. W ir wohnen in der Stadt Charkiv. W ir haben unsere Koffer gepackt und um 23 Uhre mit dem Zug nach Kyjiw gefahren. Im Zug haben w ir geschlafen. Dann haben wir einen Tag bei meiner Tante in Kyjiw verbracht. Am Abend um 21.00 sind wir mit dem Eilzug nach Berlin abgefahren. W ir haben schöne Natur aus dem Fenster gesehen. Dann ist die Passkontrolle gewesen und wir sind weiter gefahren. Ich habe auch viel in dem Zug geschlafen. Um 20.00 am nächsten Tag sind wir in Berlin angekommen. w w w .4 bo ok .o — Entschuldigung! Von welchem Bahn­ steig fährt der Zug nach Röhndorf ab? — Der Zug nach Röhndorf fährt vom zweiten Bahnsteig, Gleis 3 ab. — Welche Nummer hat der Zug? — Der Zug hat die Nummer 15. — Wann kommt er in Röhndorf an? — Er kommt in Röhndorf um 15 Uhr an. — Danke. — Um wie viel Uhr fährt der Zug nach Berlin ab? — Der Zug nach Berlin fährt um 18.00 Uhr ab. — Von welchem Bahnsteig fährt der Zug nach Berlin ab? — Der Zug nach Berlin fährt vom Bahnsteig 4, Gleis 7 ab. — Um wie viel Uhr kommt der Zug in Berlin an? — Der Zug kommt morgen um 9.00 Uhr in Berlin an. — Danke. — Bitte. Stunde 5. Урок 5 Ü 3. Schau dir das Bild (S. 115) an und b. beschreib die Reise der Schüler von Shytomyr nach Heidelberg. (Подивись на малюнок на ст. 115 і опиши подорож учнів з Жи­ томира на Гейдельберг). Von Shytomyr sind die Schüler nach Kyjiw mit dem Bus gefahren. Von Kyjiw sind die Schüler nach Boryspil mit dem Bus gefahren. Von Boryspil sind sie nach Odessa mit dem Flugzeug geflogen. Von Odessa nach Hamburg sind die Schüler mit dem Schief geschwommen. Von Hamburg nach Heidelberg sind die Schüler mit dem Zug gefahren. Ü 2. Schreib je einen Satz mit den Verben b. ankommen, abfahren, einsteigen, umstei­ gen, aussteigen. (Напиши по одному ре­ ченню з дієсловами ankommen, abfahren, einsteigen, umsteigen, aussteigen). Der Zug aus Berlin kommt um 12:30 zum Bahnsteig 2 an. Der Zug nach Chrkiv fährt um 21:30 von Kyjiw ab. W ir steigen in den Bus schnell ein. W ir steigen in Simferopol um und fahren weiter mit dem Bus nach Jalta. Das ist meine Station, ich steige aus.
    • oo k. o Stunde 1. Урок 1 Üb. 7b. Macht ähnliche Dialoge. (Складіть схожі діалоги). — Kannst du Schlitten fahren? — Ja , ich kann. Und du? — Ich kann auch, ich darf aber nicht. Ich bin krank. Üb. 10. Erzähl deinen Mitschülern über deine W interferien. (Розкажи твоїм одноклас­ никам про твої зимові канікули). Alle Kinder haben Ferien gern. Im Winter haben wir nicht sehr lange, aber auch interessante Ferien. Meine Winterferien verbringe ich oft bei meiner Oma auf dem Lande. Hier fahre ich mit meinen Freunden Schlitten. Abends sehe ich fern und lese Bücher. W ir machen auch einen Schneemann. Das ist sehr lustig. — Was feiert man am 2. Maisonntag? — Am 2. Maisonntag feiert man in Deutschland den M uttertag. — Was feiert man am 9. Mai? — Am 9. Mai feiert man in der Ukraine den Tag des Sieges. — Was feiert man am 3. Oktober? — Am 3. Oktober feiert man in Deutsch­ land den Verfassungstag. — Was feiert man am 24. August? — Am 24. August feiert man in der Ukraine den Tag der Unabhängigkeit. — Was feiert man am 6. Dezember? —Am 6. Dezember feiert man in Deutsch­ land den Nikolaustag. — Was feiert man am 19. Dezember? — Am 19. Dezember feiert man in der Ukraine den Nikolaustag. — Was feiert man am 25. und 26. Dezem­ ber? — Am 25. und 26. Dezember feiert man in Deutschland die Weihnachten. — Was feiert man am 31. Dezember? — Am 31. Dezember feiert man in Deutschland Silvester. rg FESTE UND TRADITIONEN (СВЯТА I ТРАДИЦіО Stunde 3. Урок 3 U 8. Erzähl deinen M itschülern über b. dein Lieblingsfest im W inter. (Розкажи твоїм однокласникам про твоє улюблене свято взимку). Im W inter haben wir viele schöne Feste. Mein Lieblingsfest ist Weihnachten. In der Ukraine feiert man Weihnachten am 7. Januar. Das ist auch ein großes religiöses Fest. Ich bekomme immer viele Geschenke zum Weihnachten und zum Heiligen Abend. Die ganze Familie sitzt am Tisch. Am Abend kommen auch Kinder und erzählen Weihnachtsgedichte, dann bekommen sie Süßigkeiten oder Geld. w w w .4 b Stunde 2. Урок 2 Ub. 10. Erzähl deinen Mitschülern über die Feste in Deutschland. (Розкажи твоїм однокласникам про свята в Німеччині). In Deutschland feiern Kinder am 6. Dezember der Nikolaustag. Dieses Fest ist für Kinder sehr interessant. Gute Kinder bekommen zum Nikolaustag immer Geschenke. In Deutschland feiern Kinder auch der Heilige Abend, die Weihnachten, der Silvester. Im Frühling feiert man auch das Ostern und den Frauentag. Üb. 2. B ild e S ä tz e nach d er T abelle (Übung 6) und schreib sie in dein Heft. (Склади речення за таблицею (вправа 6) і запиши їх у твій зошит. — Was feiert man am 7. Januar? —Am 7. Januar feiert man in der Ukraine die Weihnachten. — Was feiert man am 14. Februar? — Am 14. Februar feiert man in Deutschland und in der Ukraine den Tag der Verliebten. — Was feiert man am 8. März? — Am 8. März feiert man in Deutschland und in der Ukraine den Frauentag. Stunde 4. Урок 4 Üb. 11. E rgän ze die S ätz e d urch die Informationen aus dem T ext. (Допов­ ни речення за допомогою інформації з тексту). Die fröhliche Festzeit vom 11. November bis 11. Februar nennt man Fasching. Fasching ist ein Fest des W interaus­ treibens.
    • Stunde 5. Урок 5 es deinem M itsch ü ler au f Deutsch. (Скажи це твоєму однокласнику німецькою мовою). Heute ist Karneval. Ich gehe zum Karneval als Prinzessin. Gehst du zum Karneval als Pirat? — Nein, ich gehe als Musketier. Ein Mädchen kommt als Fee. Im Karneval sind die Kinder lustig. Sie lachen und tanzen. Mein Freund kommt zum Karneval als Harlekin. Er tanzt mit der Indianerin. Kannst du mit der Hexe tanzen? — Nein, ich möchte mit dem Gespenst tanzen. Ub. 4. S p rech t zu z w eit zum Them a „Fasching“ (Поговоріть у парах на тему „Fasching“). — Hallo! Wie geht es dir? — Hallo, Ira! Danke, gut, und dir? — Danke, auch gut. Morgen beginnt Fasching, das Fest gefällt mir sehr, und dir? — Mir auch. Was möchtest du machen? — Ich möchte zum Karneval gehen. — Ich auch. Als was gehst du? — Ich gehe als Fee. Und du? — Ich gehe als Нее. Das ist lustig. — Dann können wir Z u s a m m e n g e h e n . — Gut, ich rufe dich an. — Gut. Tschüß! — Tschüß! SCHULE (ШКОЛА) w .4 bo ok .o Üb. 9. S a g S tu n d e 7. У рок 7 rg Besonders viele Faschingstraditionen kennt man im Süden Deutschlands. Die Menschen nähen oder kaufen tolle Kostüme und verkleiden sich. Die Kinder gehen von Haus zu Haus und singen Lieder. Zum Fasching gehören auch Krapfen. Die Kinder singen schön und bekommen Fastnachtskrapfen. Am Faschingssonntag leuchten die Fast­ nachtsräder weit. Große Räder rollen ins Tal. Das sieht besonders schön in der Dun­ kelheit aus. Die Faschingszeit ist prima! w w Stunde 6. Урок 6 Deine Familie hat am Wochenende Masnyzja gefeiert. Beschreib dieses Fest deinen M itschülern. Beginne so: (Твоя сім’я на вихідних святкувала Масницю. Опиши це свято твоїм однокласникам. Починай так). Am Wochenende haben wir Masnyzja gefeiert. W ir haben uns auf dieses Fest gut vorbereitet. Meine Mutter hat Mlynzi gebacken. W ir haben Gäste eingeladen, und meine Muter hat viel gekocht und den Tisch gedeckt. W ir haben dann Mlynzi gegessen und Tee getrunken. Die Mlynzi waren sehr lecker mit Honig. Ich und mein Vater haben eine Strohpuppe gebastelt, dann haben wir zusammen diese Puppe verbrannt und den Winter ausgetrieben. Ü b . 8. Stunde 1. Урок 1 Ub.3. Arbeitet in Gruppen. Einer liest die Sätze, der zweite sagt sie auf Deutsch. Die anderen prüfen und korrigieren. (Працюйте в групах. Один читає речення, другий говорить їх німецькою мовою інші провіряють і виправляють). In diesem Studienjahr haben wir einen neuen Stundenplan. Meine Lieblings­ fächer sind Mathematik und Sportstunde. Heute fehlen im Unterricht zwei Schüler. Sie sind krank. Ist Anna schon gesund? W ir schreiben einen Aufsatz. Meiüe Deutschlehrerin heißt Natalja Petrivna. Bist du im Ukrainischen stark? — Ja , ich habe eine gute Note in der Muttersprache. Was macht ihr in den Deutschstunden? — wir lernen neue Wörter und Wortverbindungen, lesen, übersetzen und erzählen die Texte nach, bilde Dialoge, beschreiben Bilder, schreiben Diktate. Gehst du in die Schule gern? — Ja , ich habe hier viele Freunde. Stunde 2. Урок 2 U. 2. Bilde Sätze mit den Verben entstehen, b berichten, stattfinden im Präsens und Perfekt. (Складіть речення з entstehen, berichten, stattfinden у презенті і перфекті).
    • In der Bibliothek sind nur 2 Zimmer. Hier sind viele interessante Bücher. In der Bibliothek kann man Lehrbücher, Zeitschriften, Zeitungen und schönOgeistige Literatur ausleihen. Hier kann ich auch in einem Lesesaal arbeiten. Unsere Bibliothekarin heißt Nina Petrivna, sie ist sehr nett. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Schulbibliothek. Ich kann auch Bücher ausleihen und nach Hause mitnehmen. Gewöhnlich lese ich Abenteuerbücher. Unsere Schulbibliothek gefällt mir sehr. Stunde 5. Урок 5 U Macht zu zweit einen ähnlichen Dialog. b.3. rg (Складіть удвох схожий діалог). — Guten Tag, Nina Petrivna! — Guten Tag, Luda! — Ich möchte ein Buch über Blumen ausleihen. Ist es da? — Ja , das Buch ist da. Du kannst es für zwei Wochen ausleihen. — Ist das Buch über Vögel auch da? — Nein, das Buch ist, leider, aus­ geliehen. — Dann nehme ich nur das Buch über die Blumen, bitte. — Hier, bitte. — Danke schön. Auf Wiedersehen! — Auf Wiedersehen! Ub.10. Du bist ein Schulzeitungsredakteur. Erzähl den deutschen Freunden über eure Schulzeitung. (Ти редактор ш кільної газети. Розкажи німецьким друзям про вашу шкільну газету). .4 bo ok .o Heute entstehen viele neue Privatschulen. — Privatschulen sind vor vielen Jahren entstanden. Die Frau berichtet über ein wichtiges Problem. — Er hat mit alles gestern berichtet. Die Ausstellung findet morgen statt. — Die Bücherausstellung hat gestern stattgefunden. Ü 6. Erzähl über Schulen in der Ukraine. b. (Розкажи про школи в Україні). In der Ukraine gibt es Grundschulen, Mittelschulen, Oberschulen, Gymnasien und Lyzeen. Die Kinder gehen in die Shcule mit 6 Jahren. In die Grundshcule gehen sie 4 Jahre lang. Nach der Grundschule gehen die Kinder in die Mittelschule oder in ein Gymnasium oder in ein Lyzeum. In die Mittelschule gehen die Kinder 5 Jahre. Ein Gymnasium oder ein Lyzeum besuchen die Schüler 8 Jahre. Dann gehen sie in die Oberschule. In die Oberschule gehen sie 3 Jahre. Nach dem Schulabschluss können die Kinder Vireiter in Hochschulen, Universitäten, technischen Schulen studieren. Stunde 3. Урок 3 Ü 6. Was musst/sollst du nach der Schule b. w w w machen? Erzähl deinen Mitschülern. ( Що ти повинен/мусиш робити вдома після шко­ ли? Розкажи твоїм однокласникам). Nach der Schule gehe ich nach Hause. Zu Hause helfe ich meiner Mutti gern. Zuerst esse ich zu M ittag, dann muss ich meine Hausaufgaben machen. Dann gehe ich ein bisschen spazieren. Dann muss ich meinen Eltern helfen. Ich muss Brot kaufen, ich muss mein Zimmer sauber machen. Manchmal muss ich das Geschirr abwaschen. Meine Mutti sagt, ich soll auch nicht spät ins Bett gehen. Stunde 4. Урок 4 Ü 8. Erzähl deinen M itschülern über b. die Schulbibliothek. (Розкажи учням про шкільну бібліотеку). In unserer Schule gibt es eine Schul­ bibliothek. Die Schulbibliothek liegt im Erdgeschoss. Sie ist nicht sehr groß. 23 Vci І’ДЧ. 7 клас Hallo, Freunde! Ich bin Inna, ich bin Redakteurin unserer Schulzeitung „Stern“. Meine Freunde helfen mir und wir machen unsere Zeitung interessant. W ir haben 4 Rubriken. Das sind Witze, Sport, Anzeigen und Spiele. Alle Schüler und Lehrer lesen unsere Zeitung gern. In der Sportrubrik schreiben wir über unsere Ereignisse im Sport. In den Anzeigen schreiben wir verschieden Neuigkeiten von unseren Schülern. In der Zeitung gibt es auch viele Witze über unser Schulleben. Unsere
    • Stunde 7. Урок 7 U 5. Bilde Sätze. Gebrauche die Verben b. Stunde 9. Урок 9 U 7. Sprich zum Thema: „Deutsch ist b. mein L ieb lin g sfach “. (П оговоріть на тему «Німецька мова — мій улюблений предмет*). Ich lerne in der 7. Klasse. W ir haben viele Fächer. Mein Lieblingsfach ist Deutsch. In den Deutschstunden lernen wir neue Wörter und Wortverbindungen, lesen und übersetzen Texte,beantwortendieFragen, bilden Dialoge. Meine Deutschlehrerin ist sehr gut. Sie heißt Irina Ivanivna. Sie erzählt uns die Regeln und auch viel Interessantes über Deutschland und über Deutsche. U 9. Spricht zu einem der folgenden b. Themen. (Поговоріть на одну з наступ­ них тем) w w w .4 bo ok .o rich tig. (Склади речення. Правильно використай дієслова). Der Schüler öffnet die Fenster und macht die Tafel sauber. Die Kinder spielen in der Pause im Hof. Die Deutschlehrerin zeigt den Schülern ein Bild. In der Deutschstunde beschreiben die Schüler das Bild gern. Das Bild ist schön und interessant. In der Deutschstunde machen wir Dia­ loge, lesen und übersetzen den Text und beantworten die Fragen. Die stunde ist zu Ende. Die Pause beginnt, U 14. Erzähl deinen Mitschülern über dein b. Schulleben. (Розкажи твоїм однокласникам про твоє шкільне життя). Ich heiße Oxana. Ich gehe in die Schule in die Klasse 7. Meine Schule liegt nicht weit von meinem Haus. Sie ist weiß und schön. In meiner Schule gibt es viele Klassenzimmer, einen Sportsaal, eine Bibliothek, einen Essensaal. Mein Klassenzimmer ist im ersten Stock. Ich habe viele Freunde in meiner Klasse. Das sind Olja, Luda, Lilja. In der 7. Klasse haben wir viele neue Fächer. Meine Lieblingsfächer sind Deutsch und Geschichte. Ich gehe in die Schule gern, ich habe aber viele Hausaufgaben. Ich möchte viel schlafen, viel spazieren gehen und viel baden. Ich freue mich schon auf meine Sommerferien. Ich will auch zu meiner Oma aufs Land fahren. Ich kann ihr auch helfen. Ich möchte auch viel mit meinen Freunden spielen. Die Sommerferien sind immer super! rg Zeitung gefällt mir sehr. Berichtet uns über Ihre Zeitung, wir warten auf Ihre Briefe! Euere Inna. Stunde 8. Урок 8 U 8. Erzähl den Mitschülern über deine b. Pläne fü r die Sommerferien. (Розкажи твоїм однокласникам про твої плани на літні канікули). Alle Kinder haben die Ferien gern. Beson­ ders gefallen mir meine Sommerferien. Deutschstunde in meiner Schule (Урок німецької мови у моїй школі) Ich lerne in der 7. Klasse. W ir haben viele Fächer. Mein Lieblingsfach ist Deutsch. Deutsch lerne ich seit der 5. Klasse. In den Deutschstunden lernen wir neue Wörter und Wortverbindungen, lesen und übersetzen Texte, beantworten die Fragen, bilden Dialoge. W ir mahlen auch Bilder und beschreiben sie. W ir spielen auch viel und erraten Rätsel. Meine Deutschlehrerin ist sehr gut. Sie heißt Irina Ivanivna. Sie erzählt uns die Regeln und auch viel Interessantes über Deutschland und über Deutsche. Ich mache Hausaufgaben im Deutschen immer gern. Ich möchte Dolmetscher werden.