w

w

w

.4

bo
ok

go п і д р у ч н и к а
С.І. С о т н и к о в о ї .
Г.В. Гого лБ о о ї

.o
rg

НІМЕЦЬКА М О ВА

І

І

ww...
L e k t i o n 1.

M an kann im Sommer im M eer baden.

Stunde 1. W ie o e r in der Schule.

M an kann im Sommer in der Son...
d e n Tag vier bis fü n f Stunden. In die­

Stunde 2; W en nenne ich Freund?

sem Schuljahr haben w ir einige neue

Übung ...
keit und Ehrlichkeit. Ich mag, wenn

Ich habe viele Freunde und fr«“ue

man m ir die W ahrheit sagt und ich

mich darüber....
E in richtiger Freund ist treu und ehr­

mit einer Sparbüchse. Nim mt man im­

lich. — Max

mer nur das Geld heraus und tu...
Spaßverderber. Alles macht er dabei

oder Den Freund erkennt man in der

genau, mit Fleiß? und Ausdauer.

Not. Und es ist ...
trifft, dem man zu hundert Prozent

Zeit, um zu Reifen und um Vertrauen

vertrauen kann und den man seinen

zu erlangen. E...
Z.B. ein guter Charakter, Ehrlichkeit,

Freunde kann man überall finden,

Vertrauen, etc.

z.B. in der Schule, Diskothek, ...
Augen, eine gerade Nase und dünne

Stunde 6: M eine liebe Fam ilie

Lippen. E r ist ein Brillenträger. Paul

Übung 1

ist ...
Meine M utter ist 40Jahre alt. Sie
ist Zahnärztin und arbeitet an einer

Übung3
Der M aler — die M alerin

Kinderklinik. S...
Mein Vater ist Programmierer. E r

Der Tischler arbeitet in der Werkstatt.

schreibt Computerprogramme.

Der Manager arbei...
wichtigsten

gute

Karrierechancen

T

Tiertu^t

zu haben, fü r andere ist es wichtig,

Manager

viel Geld zu verdienen, e...
8 Jahre alt. Siebesucht die Schule und

ist blond. W ie gesagt, habe ich eine

lernt m den 3. Klassen. Ihr Hobby ist

Schw...
M ai 1982 geboren. Ich lebe in Char­

ist schön, m it den Eltern zusammen

kow. Das ist meine Heimatstadt.

zu sein. Ich h...
sehen schöneres und wunderbares

Stunde 15: Zieh dich warm an!

aus. Ich bin eine typische Frau und
meine Lieblings-Kleidu...
aus. Ich bin eine typische Frau und

sind blau, und das Kleid steht ih r sehr

meine Lieblings-Kleidung hängt oft

gut. Di...
V: Welches Kleid kann ich Ihnen an­

T: Oh, es passt super!

bieten? In welcher Farbe? Unsere

V: Dieses Kleid steht Ihnen...
stunde 20: W as ist heute in?

In diesem Kleid sieht deine Schwester
sehr elegant aus.

Übung6
Unter Modewellen oder Modes...
polnische Küche und die russische

Kompott aus getrockneten Früchten

Küche. Durch die ukrainischen E in ­

und Honig) und...
da wurde die ukrainische Küche auch

beliebt, obwohl der Verbrauch in den

in Nordamerika bekannt. Die ukra­

letzten Jahr...
pflaumen

polnische Küche und die russische

Möhre

Küche. Durch die ukrainischen E in ­

Cola

wanderer in die U S A und ...
Kompott aus getrockneten Früchten

ren sollte Borschtsch mit Schmand

und Honig) und Kwas.

(oder auch saurer Sahne) und f...
ist ebenfalls eine Rote-Bete-Suppe,
wird aber völlig anders zubereitet
und vor allem im Sommer gegessen.
Sie enthält weder...
z. в . Kartoffeln, Sauerkraut, Quark,

Speck (Salo) wird in der ukrainischen

und

Küche traditionell sehr häufig einge­

...
(Uswar, Kompott aus getrockneten

Im Supermarkt gibt es verschiedene

Früchten und Honig) und Kwas.

Abteilungen, z. B. fü...
zu einer K u r in einem K u rort. Viele

Lektion 4:

Deutsche aber reisen ins Ausland, in

Stunde 40: In der Freizeit
Übun...
vorziehen. Aber auch den Autofahr­

Peter kann nicht Trickfilm e sehen,

ern wird das Land erschlossen. Ver­

denn er muss...
Ich kann die Menschen nicht verste­

Freizeit kann man sich erholen, sich

hen, die keine M usik hören. Ich mei­

entspann...
«sucht, gegangen
•
^

Stunde 46; A u f dem Sportplatz.

verstanden, gelesen

Übung 1

geblieben, spazieren geg£ingen

Gela...
stunde 47: Im Ferienlager

nen in allen Schulen am SO.sten De­

Übung4

zember und dauern 2 Wochen. Im

Bekommen, verbring...
Der fünfte Monat ist der Mai.

Nachdem Ende des Diensts, begrü­

Der sechste Monat ist der Juni.

ßen die Gläubigen einand...
tereier wählen und sie ein auf einem

UdSSR, gab ihre Leute als Symbol fü r

anderen schlagen. Wessen gebrochen

das Neue ...
Ja h r weiter fort gefeiert, aber wird

gehören heute: Kutja (gekochter W ei­

es Altes Neujahr genannt. Altes Neu­

zen, ...
Kinder), m it Taschen fü r Geschenke.

Stunde 59: Frauentag

Koljadowat (Folk rituelle Lieder sin­

und M uttertag
Übung 3...
Ukraine. A n diesem Tag geht man

im 9. Jahrhundert ab. Nach dem Nie­

nicht zur Arbeit. In vielen Städten

dergang dieser...
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
5 gdz nm_s2_2013
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

5 gdz nm_s2_2013

1,913

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,913
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

5 gdz nm_s2_2013

  1. 1. w w w .4 bo ok go п і д р у ч н и к а С.І. С о т н и к о в о ї . Г.В. Гого лБ о о ї .o rg НІМЕЦЬКА М О ВА І І www.testosvit.com
  2. 2. L e k t i o n 1. M an kann im Sommer im M eer baden. Stunde 1. W ie o e r in der Schule. M an kann im Sommer in der Sonne liegen. Übung 1 Rechnen — рахувати M an kann im Sommer V erw andte be­ Lesen — читати suchen. Schw er — важкий M an kann im Som m er nach Deutsch­ H o ffe n — сподіватися land fahren. G efallen — подобатися Übung 3 Schreiben — писати In den Ferien: Singen — співати Gehe ich spazieren Sollen — мусити Spiele ich mit Freunden B rin gen — приносити Liege ich in ae r Sonne Sehe ich fern Übung 2 Im Fluss baden — m an kann im Som ­ Lese ich Bücher m er im Fluss baden. Fahre ich Rad M an kann im Som m er Großeltern be­ Tanze ich und singe .o rg Fahre ich ans M eer suchen. M an kann im Som m er in die B erge gehen. Bade ich und schwimme In der Schule: Schreibe ich Diktate bo ok M an kann im Som m er in den W a ld gehen. Lerne ich Vokabeln M an kann im Som m er Tennis spielen. K ontrolliere ich H au sau fgaben Spiele ich D ialoge spielen. Übersetze ich Texte .4 M an kann im Som m er Badm inton Lerne ich Gedichte M an kann im Som m er B ücher lesen. Schreibe ich Übungen w M an kann im Sommer Fußball spielen. M an kann im Som m er fernsehen. Übung 4 H allo, len. w ie geh t’s? M ir geht es gut. w w M an kann im Som m er Com puter spie­ M an kann im Som m er R ad fahren. Die Ferien w aren toll. M an kann im Sommer Rollschuhe Stell d ir vor: Ich habe viel Freizeit und laufen. mache nu r interessante Dinge. Jeden M an kann im Som m er mit freunden T ag gehe ich an den Fluss. D a bade treffen . und schwimme ich toll. Ich liege in der M an kann im Som m er in den P ark Sonne. Ich angle sehr gern und fahre gehen. Boot. Abends spiele ich mit Freunden M an кгтп im Sommer ins Kino gehen. a u f dem H o f. W i r spielen B all und M an kann im Som m er ins Theater fahren R oller oder R ad. D ie Jungs gehen. erzählen komische Geschichten, und M an kann im Som m er ins M useum w ir lachen viel. Im Sommer besuche gehen. ich natürlich meine Großeltern. Sie M an kann im Sommer ans M eer fa ­ leben a u f dem Lande. hren. A b e r der Som m er ist vorbei, und ich M an kann im Som m er Eis essen. bin w ieder in der Schule. Ich habe je- www.testosvit.com
  3. 3. d e n Tag vier bis fü n f Stunden. In die­ Stunde 2; W en nenne ich Freund? sem Schuljahr haben w ir einige neue Übung 2 Fächer. Sie sind sehr interessant. Be­ Ich habe viele Freunde. Sie heißen sonders gut gefällt m ir Geschichte. Gleb, Anton und Eva. W ir gehen zu­ Hast du neue Fächer in diesem Jahr? sammen spazieren, ins K ino , ins M u ­ Schreibe m ir über deine Ferien. seum. W ir fahren zusammen Rad, W arte schon auf deine Antwort. spielen Ball. W ir feiern zusammen Tschüs! unsere Geburtstage. W ir erzählen Dein Max. Geschichten und lachen viel. E r hat viele Freunde. Sie heißen Gleb, Übung 5 Hallo Maxi Anton und Eva. Sie gehen zusammen Danke fü r den B rief. D u hast sehr in ­ spazieren, ins K ino, ins Museum. Sie teressante Ferien. fahren zusammen Rad, spielen Ball. Meine Ferien habe ich auch gut ver­ Sie feiern zusammen ihre Geburts­ bracht. Im J u n i war ich zu Hause. tage. Sie erzählen Geschichten und Ich spaziere viel und treffe m it den lachen viel. Freunden. Ich fahre Rad und Roller. .o rg Übung 5 Es gibt viele Diskussionen, ob es eine den Eltern. W ir besuchen viele inte­ echte Freundschaft gibt oder nicht. ressante Plätze. W ir waren im Muse­ Manche Leute behaupten, dass sie bo ok A m Wochenende erhole ich mich m it um und im Theater. A m Abend gehen überhaupt keine Freunde brauchen. Ich bin der Meinung, dass die Freund­ w ir ins K ino oder ins Cafe. Im J u li besuche ich meine Großeltern. schaft in unserem Leben eine wichtige Rolle spielt. Die Freundschaft bildet N a tu r sehr schön. W ir gehen in den sich auf gleichen Interessen, auf ge­ .4 Sie leben auf dem Lande. Dort ist die genseitiger Sympathie und auf ge­ Fluss. Meine Großeltern sind schon genseitigem Vertrauen. Die Freunde w W ald, sammeln Beeren, baden im unterstützen einander, lassen einan­ der nicht im Stich, helfen in der Not. w Rentner und w ir waren immer zu­ sammen. Die richtigen Freunde teilen Freude und Sorgen. Sie sind aufmerksam und es ist sehr heiß. W ir schwimmen und rücksichtvoll zu einander. baden viel. W ir essen E is und trinken N icht jeder Mensch ist zur richtigen Cola. W ir spielen Badminton und Freundschaft fähig. Manche stellen Ball. Ich und meine Eltern gehen in sehr Hohe Anforderungen an seine die Berge. Freunde und keine an sich selbst. Die Ferien sind cool und jetzt bin ich E in echter Freund ist im B ild deiner wieder in der Schule. Ich habe viele Probleme, h ilft d ir m it Rat und Tat, neue Fächer. Sie sind alle sehr inte­ akzeptiert deine Meinung und wird ressant. Komm zu m ir nächste Woche dich nie verraten. und ich erzähle dir viel Interessantes. W as b etrifft mich selbst, verbringe W arte auf deine Antwortl ich am liebsten Freizeit im Freun­ Bis bald, deskreis. F ü r mich spielt eine große deine Veronika. Rolle in den Beziehungen Gerechtig- w Im August fahren w ir ans Meer. Das jWetter ist schön, die Sonne scheint, www.testosvit.com
  4. 4. keit und Ehrlichkeit. Ich mag, wenn Ich habe viele Freunde und fr«“ue man m ir die W ahrheit sagt und ich mich darüber. Manche Freunde sehe bemühe mich, den Leuten nicht zu ich fast jeden Tag im College, weil lügen. M ir gefällt sehr m it allen M it­ wir in einer Gruppe studieren. Es schülern umgehen, aber ich bin nur gibt auch liebe Freunde, die ich nur m it einigen befreundet. Zusammen ein paar Male im Ja h r sehe, manche gehen w ir ins K ino, gehen spazieren, sehe ich noch seltener, besonders sitzen im Cafe. ist es mit meinen alten Freunden so, Ich denke, dass im Leben von jeden die ich noch aus dem Kindergarten Menschen muss eine echte Freund­ kenne. Ich bin aber sicher, dass mei­ schaft sein. Aber heute gibt es eine ne Gefühle fü r die Freunde dadurch Problem ,weil nicht alle verstehen, nicht beeinträchtigt werden. Das sind wie die echte Freundschaft aussehen meine besten Freunde, weil w ir uns muss. Manche denken, dass sie ganz praktisch das ganze Leben kennen genau gute Freunde haben. Nicht und alles über einander wissen. Wenn immer sind sie recht. Du könntest ich Geburtstag habe, versammeln sich bei m ir £dle meine Freunde (das sind ja ungefähr 20 Menschen), und ich freue Freizeit verbringt, sondern den, der mich unheimlich. Nicht alle kennen in den schwierigen Situationen h ilft. einander, es ist aber immer lustig und Wenn du z.B. dich schlecht füllst, interessant. Aber ich mochte gern hast irgendwelche Probleme, kommt über meinen besten Freund erzählen. bo ok .o rg “Der Freund” nicht diesen Mensch nennen, der zusammen m it d ir sein der echte Freund und macht alles, um Mein Freund heißt Sergej. d ir zu helfen. sportliche F ig u r fä llt auf, denn er .4 Übung 6 w Freundschaft ist die persönliche Zu­ Seine ist groß, breitschultrig und schlank. E r hat schönes braunes und dichtes Haar, dunkle leuchtende Augen, eine henden Menschen hegt. Grundlagen gerade Nase, eine hohe Stirn, und er jeder echten Freundschaft sind ge­ sieht einen freundlich an. w w neigung, die man zu einem nachste­ meinsame Interessen und Anschau­ ungen, Ehrlichkeit, Offenheit, Ver­ trauen. Freunde helfen einander, wo sie nur können, sie fühlen sich fü r einander verantwortlich. Eine echte Freundschaft hat nichts m it Geld zu tun. Freunde kann man nicht kau­ fen. Freundschaft fällt nicht vom Himmel wie Regen oder Schnee. Man muss sie suchen, finden und festhal- Stunde 3: Richtige Freundschaft. Übung 2 E in richtiger Freund: gutherzig, treu, ehrlich, freundlich, fleißig, komisch, hilfsbereit, lustig, interessant, klug, aktiv, nett, in der Not helfen, verste­ hen, Zeit füreinander haben, vertrau­ en, Ratschläge geben, nie streiten, Humor haben. ten. Und man muss etwas dazu tun. Übung3 Ä hnlich wie m it einer Sparbüchse. Richtige Freunde geben gute R at­ Nim m t man immer nur das Geld he­ schläge — Tina raus und tut keines hinein, dann ist Ein richtiger Freund hat Humor. — sie bald leer. Tina www.testosvit.com
  5. 5. E in richtiger Freund ist treu und ehr­ mit einer Sparbüchse. Nim mt man im­ lich. — Max mer nur das Geld heraus und tut keines fUchtige Freunde haben miteinander hinein, dann ist sie bald leer. Spaß. — Helena Ich habe viele Freunde und freue Ein richtiger Freund h ilft in der mich darüber. Manche Freunde sehe Not. — Tina ich fast jeden Tag im College, weil Richtige Freunde streiten nie. — Max w ir in einer Gruppe studieren. Es Richtige Freunde sprechen über al­ gibt auch liebe Freunde, die ich nur les. — Helena ein paar Male im Ja h r sehe, manche Ein richtiger Freund ist hilfsbereit. — sehe ich noch seltener, besonders Tina ist es mit meinen alten Freunden so, Übung 4 die ich noch aus dem Kindergarten Man kann sich das Leben ohne Freunde kenne. Ich bin aber sicher, dass mei­ gar nicht vorstellen. Jeder braucht ne Gefühle fü r die Freunde dadurch mitmenschliche Zuwendung und A n ­ nicht beeinträchtigt werden. Das sind meine besten Freunde, weil w ir uns um sein Herz auszuschütteln. Wenn praktisch das ganze Leben kennen rg teilnahme. Man braucht jemanden, und alles über einander wissen. Wenn ich Geburtstag habe, versammeln sich de vergrößert, und der Schmerz ist bei m ir alle meine Freunde (das sind ja leichter zu ertragen. W ie das Sprich­ ungefähr 20 Menschen), und ich freue bo ok .o man Freude und Schmerz mit anderen Menschen teilt, wird sich die Freu­ wort sagt; geteilte Freude ist doppelte mich unheimlich. N icht alle kennen Freude, geteilter Schmerz ist halber einander, es ist aber immer lustig und Schmerz. interessant. Aber ich mochte gern über meinen besten Freund erzählen. schen ist eine gute Beziehung zu Mein .4 Das beste Medikament fü r den Men­ Freund heißt Sergej. Seine sportliche Fig u r fallt auf, denn er bereichernde und beglückende Bezie­ ist groß, breitschultrig und schlank. hung ist die Freundschaft. E r hat schönes braunes und dichtes w w w einem anderen Menschen. Solch eine Freundschaft ist die persönliche Zu­ Heiar, dunkle leuchtende Augen, eine neigung, die man zu einem nachste­ gerade Nase, eine hohe Stirn, und er henden Menschen hegt. Grundlagen sieht einen freundlich an. jeder echten Freundschaft sind ge­ Seine Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft meinsame Interessen und Anschau­ und Gutmütigkeit imponierten m ir ungen, Ehrlichkeit, Offenheit, Ver­ schon immer, aber im Besonderen sei­ trauen. Freunde helfen einander, wo ne Zuverlässigkeit. Jedem fällt gleich sie nur können, sie fühlen sich fü r seine Ordnungsliebe auf. Seine K le i­ einander verantwortlich. Eine echte dung ist stets sauber und in Ordnung. Freundschaft hat nichts mit Geld zu Im Unterricht ist er stets aufmerksam tun. Freunde kann man nicht kaufen. und lasst sich durch nichts ablenken. Freundschaft fällt nicht vom Himmel Kein W ort des Lehrers, besonders bei wie Regen oder Schnee. Man muss sie der Erklärung des neuen Lehrstoffes, suchen, finden und festhedten. Und geht ihm verloren. Sergej sind noch man muss etwas dazu tun. Ähnlich wie dazu sehr lustig, www.testosvit.com lebendig, keine
  6. 6. Spaßverderber. Alles macht er dabei oder Den Freund erkennt man in der genau, mit Fleiß? und Ausdauer. Not. Und es ist tatsächlich so. Die Da Sergej eine Vorliebe fü r Mathe­ Freundschaft spielt von unserer Ge­ matik hat, ist sie auch sein Hobby in burt eine große Rolle in unserem Leben der Freizeit. Mein Freund ist auch ein und wird diese auch bis ins hohe Alter vielseitiger Helfer im Haus und im behalten. Garten. E r kann Rosen und Obstbau­ Freundschaft bezeichnet eine positive me beschneiden, Türschlösser in Ord­ Beziehung und Empfindung zwischen nung bringen, elektrische Leitungen zwei Menschen, die sich als Sympa­ und Gerate reparieren, Türen und thie und Vertrauen zwischen ihnen Fensterrahmen lackieren, Fenster­ zeigt. Die in einer freundschaftlichen scheiben einsetzen und v.a.m. F ü r sei­ Beziehung ne Handwerksarbeiten hat er sich im Menschen bezeichnet man als Freun­ Keller eine A r t W erkstatt eingerich­ din bzw. Freund. zueinander stehenden In der Soziologie hat Ferdinand Tön- m it verschiedenen Instrumenten. nies Freundschaft als „Gemeinschaft W ie verstehen uns auch gut, unter­ des Geistes“ kategorisiert. nehmen viel Gemeinsames. E r ist fast W er in das Leben tritt der lernt be­ reits während bo ok .o immer gut gelaunt imd voller Phanta­ rg tet. Da hat er einen Werkzeugschrank der ICindergarten-, sie. Wissbegierig ist er auch, er liest und viel und gern, man kann sich mit ihm Freunde kennen und diese Freund­ Grundschulzeit seiner ersten schaften können lebenslang halten terhalten. Sergej findet fü r jeden ein vorausgesetzt sie werden gepflegt. Da gutes W ort. F ü r viele ist er ein V or­ die Freunde wichtig sind sollten die bild, viele Mädchen sind in ihn ver­ Freundschaften immer gut gepflegt liebt. Sergej ist w irklich mein bester werden denn wird dies nicht gemacht, Freund. Ich bin sehr froh, dass ich dann könnte es passieren dass sie ein- Sergej kennen gelernt habe. E r ist wie schlafen. In der Schulzeit aber auch mein älterer Bruder. Ich weiß, dass am eigenen Ort bietet sich die beste er mich immer versteht und hilft, Möglichkeit um Freunde und damit falls ich Probleme habe. Meine Freun­ Freundschaften aufzubauen. Sind die dinnen beneiden m ir sehr, dass ich Freunde erst mal gewonnen sollte al­ w w w .4 gut über die gelesenen Bücher un­ so einen guten Freund habe. Und ich les daran gesetzt werden die Freund­ kann m it vollem Recht sagen, dass ich schaften zu pflegen. glücklich bin. M it Sergej gehen wir Im Laufe der Zeit kann es passieren oft spazieren, treffen uns mit unseren dass Freunde verlorengehen aber dies Freunden und sprechen sehr viel. Da­ geschieht nur dann wenn man sich aus bei verlauft die Zeit sehr schnell und den Augen verliert, nicht mehr ver­ interessant. H ier kann man sagen: steht oder es zu keinen gemeinsamen Freundschaft ist das halbe Leben. Es Aktivitäten kommt. ist wirklich so. N icht wahr? Man sollte wahre Freundschaften Übung 6 pflegen und fü r ihre Erhaltung, wenn Der Volksmund sagt: Ein guter Freund nötig, kämpfen. Es lohnt sich den es ist mehr wert, als hundert Verwandte ist selten, dass man einen Menschen www.testosvit.com
  7. 7. trifft, dem man zu hundert Prozent Zeit, um zu Reifen und um Vertrauen vertrauen kann und den man seinen zu erlangen. Es ist sehr wichtig, ih r Besten Freund nennen kann. diese Zeit zu geben. Russland bezeichnet man je­ manden als seinen Freund, den man meistens schon etwas länger kennt und eine spezielle tiefer gehende Be­ ziehung zueinander aufgebaut hat. In anderen Kulturkreisen werden schon gute Bekannte als Freunde benannt. Überall gehört aber mit dazu, dass man regelmäßigen Kontakt hat, sei es per Telefon, schriftlich oder durch ein persönliches Treffen. Freunde erle­ ben einiges zusammen und teilen viele Momente miteinander, an die sich bei­ de gern zurück erinnern. Stunde 4: Das ist mein Freund. Übung l.b Hast du einen Freund? — Ja, ich habe eine Freundin. W ie heißt dein Freund? — Meine Freundin heißt Natascha. W ie alt ist dein Freund? — Meine Freundin ist 11 Jahre alt. W o wohnt er? — Sie wohnt in Charkiw W ie lange seid ih r befreundet? — W ir sind drei Jahre befreundet. W ie ist dein Freund? — Meine Freun­ din ist nett, gutherzig, hilfsbereit, rg In lustig und treu. Sie hat lange blonde Doch was zeichnet einen wahren Haare. bo ok .o Freund eigentlich aus? Es gibt viele Antworten auf diese Frage und letzt­ W as macht dein Freund gern? — Mei­ ne Freundin spielt gern Klavier. endlich muss jeder Mensch fü r sich selbst die richtige Antw ort finden. Es I gibt nur ein paar allgemeine Dinge, die wohl die meisten Menschen befür­ .4 worten können. E in guter Freund ist $ Immer fü r einen da, egal, in welcher w Situation man sich auch befindet. Loyalität und Treue gehören also zu w w a. einer wahren Freundschaft. Übung 2 Meine Freundin Natascha. wohnt in Charkiw. W ir sind drei Ja h ­ re befreundet. Meine Freundin ist nett, gutherzig, hilfsbereit, lustig und treu. Sie hat lange blonde Haare. Meine Freundin spielt gern Klavier. Übung 4 Ein weiterer wichtiger Punkt der Fre­ undschaft ist gegenseitiges Vertrau­ heißt Meine Freundin ist 11 Jahre alt. Sie B ild s en, denn nur dann kann sich wahre Übung 5 Freundschaft entwickeln, in der man „W er einen Freund hat, braucht kei­ einander alles erzählen kann, ohne nen Spiegel.“ Hemmungen, Scham oder gar Angst, Freundschaft ist fü r mich etwas ganz in der man keine Geheimnisse vorei­ Besonderes und sehr Wichtiges. Ich nander hat. Der wahre Freund verrät habe mich m it diesem afrikanischen seinen Partner nie und lässt ihn nie­ Sprichwort auseinandergesetzt und mals im Stich. bin zu diesem Entschluss gekommen. Das W ort „Entschuldigung“ spielt in F ü r mich sagt dieses Sprichwort aus, jeder Freundschaft eine große Rolle, dass man fü r einen guten Freund denn man muss immer aufeinander nicht schön sein muss. Das Aussehen zugehen. Eine Freundschaft entwi­ spielt fü r mich keine Rolle. Ich finde, ckelt sich langsam und braucht viel dass nur die inneren Werte zählen wie www.testosvit.com
  8. 8. Z.B. ein guter Charakter, Ehrlichkeit, Freunde kann man überall finden, Vertrauen, etc. z.B. in der Schule, Diskothek, in Ver­ Doch es gibt auch leider Menschen, einen, Nachbarn, usw. die Andere wegen ihres Aussehens Zum Schluss noch eine Redensart, verstoßen. die m ir persönlich am besten gefällt: Die Basis f ü r eine gute Freundschaft „Gute Freunde sind wie Steme. Auch besteht aus Ehrlichkeit und Vertrau­ wenn man sie nicht immer sehen kann, en, meiner Meinung nach. Ich finde weiß man, dass sie immer da sindl“ es sehr wichtig, dass man einem gu­ Stunde 5: W elche ten Freund Dinge anvertrauen und Interessen hast du? über Probleme sprechen kann, ohne dass er es weitererzählt. Gute Freunde sind fü r mich wichtiger als ein Freund. Ich würde niemals we­ gen eines Geliebten meine Freunde vernachlässigen. Ich kenne sehr viele fallen lassen und den Kontakt ab­ gebrochen haben. F ü r mich können weibliche, Einen Film sehen E in Buch lesen Ins K ino gehen Sport treiben .o rg Mädchen, die ihre Freunde deswegen Übung 1 M usik hören sowohl auch männliche M it Freunden telefonieren Im Park spazieren gehen bo ok Freunde, gute Freunde sein. Jedoch Rad fahren Computerspiele spielen finde ich, kann man mit Freunden na­ türlich nicht über alles reden als mit Freundinnen. Gitarre spielen Briefe schreiben Die Großeltern besuchen. Übung 3 schaft m it meiner besten Freundin A u f Bild 2 singen zwei Mädchen K a ­ .4 Sehr stolz bin ich auf die Freund­ raoke. A u f Bild 3 skaten zwei Jungen. w w und Nachbarin. W ir sind jetzt seit 12 Jahren befreundet und obwohl w ir uns fast jeden Tag sehen, streiten w ir A u f Bild 4 sind zwei Jungen. Sie schwimmen im Schwimmbad. A u f B ild 5 sind zwei Mädchen. Sie w kaum. Ich weiß, dass ich immer mit meine Probleme oder m it Dingen, die mich belasten, zu ih r kommen kann üben das Ballett. und natürlich auch umgekehrt. Sie A u f Bild 6 sind ein Junge und ein hätte mich noch nie wegen einem Mädchen. Sie legen Puzzles, Freund vernachlässigt. Sie gibt m ir b) Gespräch 1 — B ild 5 einfach das Gefühl der Geborgenheit. Gespräch 2 — Bild 3 Streit gehört natürlich auch zu jeder Übung 6 guten Freundschaft dazu, aber ich Mein bester Freund heißt Paul. W ir denke, dass man eine gute Freund­ haben uns vor zehn Jahren befreun­ schaft wegen eines blöden Streites det. W ir sind Altersgenossen. Paul nicht so schnell zerstören kann. wohnt in der Nähe von meinem Haus, Ich würde auf alle Fälle um meine und w ir sehen uns sehr oft. Freunde kämpfen, wenn es einmal zu Paul ist hoch von Wuchs und schlank. solch einer Situation käme. E r ist blondhaarig. E r hat große blaue www.testosvit.com
  9. 9. Augen, eine gerade Nase und dünne Stunde 6: M eine liebe Fam ilie Lippen. E r ist ein Brillenträger. Paul Übung 1 ist ein prächtiger Junge. E r ist ehr­ u— ü lich und gerecht, feinfühlig und gut­ o— ö 0— ö mütig. Ich bin sicher, dass man sich u— ü e— e auf ihn in jeder Situation verlassen a— a e— e kann. E r lässt keinen im Stich. Paul e— e u— u ist 20 Jahre alt, aber er ist verantwor­ fängt, führt er immer zu Ende. E r ist wortkarg und das gefällt m ir an ihm nicht. Aber trotzdem ist es m ir ange­ nehm, mit ihm befreundet zu sein. Paul hat einen Bruder, der die ach­ te Klasse besucht und ein bekannter Sportfreund ist. Pauls Vater ist ein berühmter A rz t. E r wird von vielen Menschen hochgeachtet, weil er ein großer Fachmann und ein großar­ Schule. Sie besucht die 5.Klasse. Sie hat große Fam ilie. Ihr Vater heißt Sven und ist 38 Jahre alt. Ihre M u t­ ter heißt Irene und ist 36 Jahre alt. Ihre Großeltern heißen Ben und Marlena. Sie sind Rentner. Tinas Oma ist 60 und Tinas Opa ist 62 Jahre alt. Tina hat auch Geschwister. Ihre ältere Schwester heißt Ina d ist 15 Jahre alt. Ihr jüngerer Bruder heißt Jan und ist 8 Jahre alt. Tinas Onkel bo ok tiger Mensch ist. E r begeistert sich Übung 2 Das ist Tina. Sie ist 10 und geht zur .o rg tungsbewusst. Jede Sache, die er an­ a— ä fü r Sport und Musik. Pauls M utter ist Geschichtslehrerin. Sie erteilt die Geschichtsstunden in der Schule. Paul begeistert sich fü r Kunst, Lite­ .4 ratur und Geschichte. Viel Zeit ver­ heißt Victor und ist 34. E r ist verhei­ ratet. Seine Frau heißt Greta und ist 32 Jahre alt. Sie haben zwei Kinder. Ihr Vetter Christian ist 4 und ihre Kusine ist 7 Monate alt. w bringen wir zusammen. W ir besuchen m it ihm Museen, Ausstellungen und w Kinos. W ir besprechen mit ihm Filme, w Kunstwerke, Bücher. W ir sprechen auch über Fernsehprogramme und über die Politik. W ir vertragen uns m it Paul sehr gut. I W ir streiten nicht. Und wenn zwi­ schen uns manchmal ein M issver­ ständnis entsteht, so bemühen w ir uns, es zu beseitigen. Paul ist immer hilfsbereit und bescheiden. D afür achte ich ihn sehr. Wenn wir uns manchmal eine Zeitwei­ le nicht sehen, so sehne ich mich nach ihm. Unsere Freundschaft h ilft mir, dass ich mich stark und sicher fühle. Übung 6 Ich heiße Ju lia . Ich bin 12 Jahre alt und gehe zur Schule. Ich bin am 16. M ai 1982 geboren. Ich lebe in Char­ kow. Das ist meine Heimatstadt. Meine Fam ilie ist nicht groß. Ich habe Eltern und einen Bruder. Ich habe auch Großeltern, aber sie le­ ben nicht mit uns. Die Eltern meiner Mutter leben im Vorort Petersburg, und die Eltern meines Vaters leben im Stadtzentrum. Sie sind Rentner und arbeiten nicht. Mein Vater ist 44 Jahre alt. E r ist Ma­ nager in einer Bauflrma. E r arbeitet viel und verdient gut. Leider hat er sehr wenig Freizeit. W ir sehen uns nur spät abends und tun Wochenende. www.testosvit.com
  10. 10. Meine M utter ist 40Jahre alt. Sie ist Zahnärztin und arbeitet an einer Übung3 Der M aler — die M alerin Kinderklinik. Sie ist nur halbtags be­ Der Apotheker — die Apothekerin. schäftigt. Die M utter füh rt den Haus­ Der A r z t — die Ä rztin . halt, was auch viel Zeit in Anspruch Der Lehrer — die Lehrerin nimmt. Ihr Hobby ist Lesen. W ir ha­ Der Landwirt — die Landwirtin ben zu Hause eine große Bibliothek. Der A rch itekt — die Architektin M ein Bruder heißt Maxim . E r ist 14 Der Koch — die Köchin Jahre alt. E r geht in die 8. Klasse. Der Sportler — die Sportlerin Sein Hobby ist Sport, und zwar F u ß­ Der Bauarbeiter — die Bauarbeiterin ball. Maxim ist ein Zenit-Fan und Der Programmierer — die Program­ spielt selbst Fußball. W ir verstehen miererin uns gut, obwohl w ir verschiedene In­ D er Schauspieler — die Schauspiele­ teressen haben. rin M ein Haupthobbyist M usik. Ich mag M usik aller A r t: sowie klassische als sieben Jahre lang eine Musikschule besucht. Ich spiele K lavier. O ft gehe ich m it meiner M utter in die P hilhar­ monie oder in die Kapella ins K o n ­ Der Mechaniker — die Mechanikerin Der Tierarzt — die Tierärztin Der Bauer — die Bäuerin Der Bäcker — die Bäckerin bo o zert. Das macht m ir Spaß. D er Verkäufer — die Verkäuferin k. or g auch moderne Pop-Musik. Ich habe D er M usiker — die M usikerin De Bibliothekar — die Bibliothekarin Ich verbringe meine Freizeit gern m it den Eltern. A m Wochenende be­ .4 suchen w ir gewöhnlich unsere Groß­ Der Schneide — die Schneiderin Der Wissenschaftler — die Wissensch£tftlerin Übung4 Datscha. Im W in ter kann man dort Meine M utter ist Krankenschwester. Schi laufen und im Sommer baden. Es Sie pflegt Kranke. w eltern oder fahren aufs Land, auf die Mein Vater ist Programmierer. E r zu sein. Ich habe meine Fam ilie gern. schreibt Computerprogramme. w w ist schön, m it den Eltern zusammen Stunde 7: Berufe der Verwandten Übung 2 b) Der Schneider näht die Kleidung. Der Automechaniker Autos. Der Koch kocht das Essen. Der Bauarbeiter baut Häuser. Der M aler malt Bilder. Der Verkäufer verkauft Waren. Der Sportler treibt Sport. Meine Oma ist Verkäuferin. Sie V er­ kauft Waren. Mein Opa ist Automechaniker. E r re­ pariert Autos. Meine Tante ist Lehrerin. Sie lehrt Kinder. Mein Onkel ist M usiker. E r spielt G i­ tarre. Mein Vetter ist Student. Im Sommer arbeitet er aber als Bauarbeiter. E r Der Bäcker bäckt Brot. Der Tierarzt behandelt Tiere. baut Häuser. Übung 6 Der Programmierer schreibt Compu­ terprogramme. Meine M utter ist Krankenschwester Die Krankenschwester pflegt Kranke. von Beruf. Sie pflegt Kranke. www.testosvit.com
  11. 11. Mein Vater ist Programmierer. E r Der Tischler arbeitet in der Werkstatt. schreibt Computerprogramme. Der Manager arbeitet in einer Firm a. Meine Oma arbeitet als Verkäuferin. Der A rchitekt arbeitet in einem A r ­ Sie Verkauft W aren. chitektenbüro. M ein Opa ist als Automechaniker tä­ Die Apothekerin arbeitet in einer tig. E r repariert Autos. Apotheke. Meine Tante ist Lehrerin. Sie lehrt Der A rz t arbeitet in einem Kranken­ Kinder. haus. Mein Onkel ist M usiker von Beruf. Die Verkäuferin arbeitet in einem E r spielt Gitarre. Supermarkt. Mein Vetter ist Student. Im Sommer Der Polizist arbeitet in der Polizei. arbeitet er aber als Bauarbeiter. E r Der Schauspieler arbeitet in einem baut Häuser. Theater. Die Putzfrau arbeitet in einem Re­ Stunde 8: A lle Berufe sind wichtig. staurant oder einem Cafe. Übung 1 Der Mechaniker arbeitet in einer W erkstatt. Der Tierarzt — die Tierärzte Die Lehrerin arbeitet in einer Schule. Der Bäcker — die Bäcker Das Fotomodell arbeitet in einem Fo­ Der Verkäufer — die Verkäufer tostudio. Der Landwirt — die Landwirte der Mechaniker — de Mechaniker w der Krankenschwester — die K ra n ­ w w die Schauspielerin — die Schauspie­ lerinnen Bibliothek. bo .4 Der Lehrer — die Lehrer kenschwestern Der Bäcker arbeitet in einer Bäckerei. Die Bibliothekarin arbeitet in einer Der Apotheker — die Apotheker der Bauer — die Bauern ok Der A rchitekt — die Architekten .o rg Der Koch — die Köche die Schneiderin — die Schneiderinnen der Maler — die M aler Übung6 Das Bild 3 Übung 7 Es ist sehr wichtig, den richtigen Beruf zu wählen. Unser Beruf beein­ flusst unser ganzes Leben. Von un­ serer beruflichen Tätigkeit hängen unser Selbstvertrauen, unsere Stim ­ mung, unser Lebensniveau ab. Aber Übung 2 es ist nicht immer leicht, eine E n t­ 1 — die Putzfrau scheidung zu treffen. Viele Jugendli­ 2 — der Clown che wissen nicht, womit sie sich in der 3 — der Metzger Zukunft beschäftigen möchten. Oft 4 — der Tischler bestimmt der Zufall den künftigen 5 — der Busfahrer Beruf, manchmal spielen dabei Fam i­ 6 — das Fotomodell lientraditionen eine große Rolle, auch Übung 5 das Hobby kann zum Beruf werden.* Der Koch arbeitet in einem Restau­ Jeder Beruf hat seine Vor- und Nach­ rant oder einem Cafe. teile. Entscheidend bei der Berufs­ Der Metzger arbeitet in der Metzgerei. wahl sind Neigungen, Fähigkeiten, Der Clown arbeitet im Zirkus. Leistungen. F ü r einige ist es am www.testosvit.com
  12. 12. wichtigsten gute Karrierechancen T Tiertu^t zu haben, fü r andere ist es wichtig, Manager viel Geld zu verdienen, es gibt Leute, Landw irt fü r die es wichtig ist, viel Freizeit zu Übung 2 haben. Jeder entscheidet fü r sich, Meine M utter ist Krankenschwester welche Faktoren fü r ihn die größte von Beruf. Sie pflegt Kranke. Bedeutung haben. Und es ist gut, M ein Vater ist Programmierer. E r wenn es uns gelingt, in unserem Be­ schreibt Computerprogramme. ru f Enttäuschungen zu vermeiden. Meine Oma arbeitet als Verkäuferin. Manche Berufe erlernt man an der Sie Verkauft Waren. Hochschule oder U niversität, andere Mein Opa ist als Automechaniker tä­ tig. E r repariert Autos. Berufe braucht man überhaupt keine Meine Tante ist Lehrerin. Sie lehrt spezielle Ausbildung. Kinder. Ich möchte im Tourismusbereich ar­ Mein Onkel ist M usiker von Beruf. beiten: in einem Reisebüro oder als E r spielt Gitarre. Reiseleiterin. In diesem Beruf lernt Mein Vetter ist Student. Im Sommer rg an einer Fachschule. Und fü r viele arbeitet er aber als Bauarbeiter. E r nen. Ich träume davon, interessante baut Häuser. Reisen fü r Kunden bo ok .o man die W elt und die Menschen ken­ zusammenzu­ stellen und selbst Reiseangebote zu testen. E in Reiseleiter braucht eine gute Gesundheit, Menschenkenntnis, Geduld, Unternehmungslust, Organi­ .4 sationstalent, natürlich gute Fremd­ sprachenkenntnisse und Verantwor­ w tungsgefühl. w w N icht alle Wünsche gehen in E r fü l­ lung. Aber man muss sich bemühen, seine wichtigsten Pläne zu verwirkli­ chen. Man muss zuerst viel studieren. Und wenn man sich in seinem Beruf gut auskennt, dann wird der Beruf Freude machen. Übung 5 Ich heiße Oleg Paschkanjan. Ich mochte Ihnen meine Familie vorstel­ len. Sie besteht aus fü n f Personen. Das sind mein Vater, meine Mutter, Geschwister und ich. Mein Vater ist in einem Dorf bei Kischinjew geboren. E r heißt Fjodor Wladimirowitsch. E r ist 43 Jahre alt. E r lebte bei Kischin­ jew so lange, bis er meine M utter ken­ nenlernte. Meine M utter arbeitete in diesem Dorf damals. Sie heißt Tatjana Tichonowna. Sie ist jetzt 37 alt. Zur­ zeit wohnen w ir im Dorf Kiewskoje bei Mosdok. Mein Vater ist Fahrer Stunde 9: Eine Fam ilie von Beruf. E r arbeitet im Kolchos. stellt sich vor. E r ist groß von Wuchs. Mein Vater Übung 1 hat braune Augen und schwarzes Fotomodell Haar. Meine M utter arbeitet in der Putzfrau Schule. Sie ist Lehrerin Von Beruf. Schauspieler Meine Mutter ist Lehrer schlank. Ihre Augen sind blau und sie Metzger ist blond. W ie gesagt, habe ich eine Koch Schwester und einen Bruder. Meine Maler kleinere Schwester heißt Olga. Sie ist www.testosvit.com mittelgroß und
  13. 13. 8 Jahre alt. Siebesucht die Schule und ist blond. W ie gesagt, habe ich eine lernt m den 3. Klassen. Ihr Hobby ist Schwester und einen Bruder. Meine das Nähen. Olga ist dem Vater wie aus kleinere Schwester heißt Olga. Sie ist dem Gesicht geschnitten. Mein B ru ­ 8 Jahre alt. Sie besucht die Schule und der heißt Andrej. E r ist 10 Jahre alt lernt in den 3. Klassen. Ihr Hobby ist und lernt in der 5. Klasse. E r spielt das Nähen. Olga ist dem Vater wie aus Fußball und Hockey gern. Ich bin am dem Gesicht geschnitten. Mein Bru­ 10. Februar geboren. Ich interessiere der heißt Andrej. E r ist 10 Jahre alt mich fü r Deutsch und Autos. Ich will und lernt in der 5. Klasse. E r spielt Dolmetscher Fußball und Hockey gern. Ich bin am werden. In unserem Dorf leben die Verwandten mütter­ 10. Februar geboren. Ich interessiere licherseits. Das sind meine Onkel, mich f ü r Deutsch und Autos. Ich will Tanten und Cousinen. W ir besuchen Dolmetscher sie oft. Unsere Familie geht oft in den Dorf leben die Verwandten mütter­ werden. In unserem licherseits. Das sind meine Onkel, Ball, braten Fleisch mit Kartoffeln. Tanten und Cousinen. W ir besuchen Abends ist die ganze Familie gewöhn­ sie oft. Unsere Fam ilie geht oft in den lich zu Hause. W ir sehen fern, lesen W ald. Dort erholen w ir uns, spielen rg W ald. Dort erholen wir uns, spielen Ball, braten Fleisch mit Kartoffeln. 10 gehen wir alle schlafen. W ir ver­ Abends ist die ganze Fam ilie gewöhn­ tragen uns gut. lich zu Hause. W ir sehen fern, lesen Zeitungen und Zeitschriften. Gegen Stunden 10-12 10 gehen w ir alle schlafen. W ir ver­ Übung 1 Ich heiße Oleg bo ok .o Zeitungen und Zeitschriften. Gegen Paschkanjan. Ich tragen uns gut. Übung 2 len. Sie besteht aus fü n f Personen. Fam ilie M ü ller lebt in Deutschland in w .4 mochte Ihnen meine Familie vorstel­ der Stadt Düsseldorf. Der Vater heißt Geschwister und ich. Mein Vater ist Gerd M üller. E r ist 37 und arbeitet in einem D orf bei Kischinjew geboren. als Architekt. E r legt gern Puzzles. E r heißt Fjodor Wladimirowitsch. E r Die M utter heißt M artha M üller und ist 43 Jahre alt. E r lebte bei Kischin­ ist 35 Jahre alt. Sie ist Hausfrau und jew so lange, bis er meine M utter ken­ sie kocht gem . Die Tochter heißt nenlernte. Meine M utter arbeitete in K ira M üller. Sie ist 9-järige Schüle­ diesem D orf damals. Sie heißt Tatjana rin . Ihr Hobby ist Karaoke singen. Tichonowna. Sie ist jetzt 37 alt. Zur­ Der Sohn heißt Philipi^Müller. E r ist w w Das sind mein Vater, meine Mutter, zeit wohnen w ir im Dorf Kiewskoje erst 2 und spielt immer. Der Name bei Mosdok. Mein Vater ist Fahrer von Opa ist O laf M üller. E r ist 64 von Beruf. E r arbeitet im Kolchos. Jahre alt und ist als Lehrer tätig. E r E r ist groß von Wuchs. Mein Vater liest gern Zeitungen. Die Oma heißt hat braune Augen und schwarzes Helga M üller. Sie ist 63-järige Rent­ Haar. Meine M utter arbeitet in der nerin. Ihr Hobby ist femsehen. Schule. Sie ist Lehrerin Von Beruf. Meine M utter ist Übung 3 mittelgroß und Ich heiße Ju lia . Ich bin 12 Jahre alt schlank. Ihre Augen sind blau und sie und gehe zur Schule. Ich bin am 16. www.testosvit.com
  14. 14. M ai 1982 geboren. Ich lebe in Char­ ist schön, m it den Eltern zusammen kow. Das ist meine Heimatstadt. zu sein. Ich habe meine Fam ilie gern. Meine Fam ilie ist nicht groß. Ich habe Eltern und einen Bruder. Lektion 2: Ich habe auch Großeltern, aber sie le­ Stunde 13: Meine Garderobe Übung 1 ben nicht mit uns. Die Eltern meiner M utter leben im Vorort Petersburg, 1 — der Pullover und die Eltern meines Vaters leben 2 — die Jeans im Stadtzentrum. Sie sind Rentner 3 — die Bluse 4 — das Kleid und arbeiten nicht. 5 — der Mantel Mein Vater ist 44 Jahre alt. E r ist Ma­ 6 — das T-Shirt nager in einer Bauflrma. E r arbeitet 7 — die Hose viel und verdient gut. Leider hat er 8 — die Jacke sehr wenig Freizeit. W ir sehen uns 9 — der Rock nur spät abends und am Wochenende. 10 — das Hemd ist Zahnärztin und arbeitet an einer Kinderklinik. Sie ist nur halbtags be­ schäftigt. Die M utter führt den Haus­ 1) K a rin hat zwei hübsche Kleider. 2 ) Ich habe einige Blusen. 3) Hast du viele Jeans. ok halt, was auch viel Zeit in Anspruch Übung3 .o rg Meine M utter ist 40Jahre alt. Sie nimmt. Ihr Hobby ist Lesen. W ir ha­ bo ben zu Hause eine große Bibliothek. M ein Bruder heißt M axim . E r ist 14 .4 Jahre alt. E r geht in die 8. Klasse. Sein Hobby ist Sport, und zwar Fuß­ w ball. Мгіхіш ist ein Zenit-Fan und w spielt selbst Fußball. W ir verstehen uns gut, obwohl w ir verschiedene In­ w teressen haben. Mein Haupthobbyist M usik. Ich mag M usik aller A rt: sowie klassische als auch moderne Pop-Musik. Ich habe sieben Jahre lang eine Musikschule besucht. Ich spiele K lavier. O ft gehe 4) Meine Röcke sind modisch. 5) W o sind alle deine T-Shirts? 7) Sebastian hat nur weiße Hemden und schwarze Hosen. 8) Diese Pullover sind sehr warm. Übung6 Was ist es meine Lieblings-Kleidung? Ich habe keine Ahnung. Ich mag an­ dere Kleidung: Sommer Sarafan, Kleider m it Erbsen, Spitzenkleider oder baumwollene Kleider, elegantes Abendkleider, schönen Blusen m it Röcken, bequeme Hose und Jeans. Ich habe einige warmer Pullover und Jacken fü r den W inter. W as ziehe ich m it meiner M utter in die Philhar­ ich heute an? Lieber bequeme Jeans monie oder in die Kapella ins K o n ­ m it einem T-Shirt oder ein elegantes zert. D eis macht m ir Spaß. Ich verbringe meine Freizeit gern Kleid? Brauche ich einen Mantel oder ist es warm genug f ü r einen Pullover m it den Eltern. A m Wochenende be­ über der Bluse? W as steht m ir bes­ suchen w ir gewöhnlich unsere Groß­ ser: das karierte oder das gestreifte eltern oder fahren aufs Land, auf die Halstuch? Ich weiß nicht. Ich weiß, Datscha. Im W in ter kann man dort dass Jeans m it einem T-Shirt viel be­ Schi laufen und im Sommer baden. Es quemer zu tragen sind, aber Kleider www.testosvit.com
  15. 15. sehen schöneres und wunderbares Stunde 15: Zieh dich warm an! aus. Ich bin eine typische Frau und meine Lieblings-Kleidung hängt oft Übung 2 W interkleidung: Pelzmantel, Hand­ von meiner Laune ab. schuhe, Stiefel, Schuhe, Mütze, Schal. Übung 2: Tinas K le id ist geblümt Sommerkleidung: Rock, Shorts, TShirt, Kleid, Sandalen, Hemd, Bimse, Hut. Maxe Hemd ist kariert. Tonis Hose sind gestreift. Übung 3 Katjas Rock ist gepunktet. Zieh dich doch warm an! Inges Bluse ist gemustert. Svens Jacke ist einfarbig. Übung 5 b) im Park spazieren Übung 3 Frau Bauer trag t gern einfarbige — H allo Lena! Kleider. — H allo Vital Gehen w ir heute spa­ Markus trägt gern gemusterte T- zieren! Shirts und blaue Jeans. — W ohin denn? — Das W etter ist schön heute, gehen Btreifte Hemden. w ir in den Park! Lea trägt gern kurze Röcke — W£is ziehst du an? bo ok .o rg H err G raf trägt gern karierte und ge- — Ich ziehe einen gestreiften Rock Übung6 W as ist es meine Lieblings-Kleidung? Ich habe keine Ahnung. Ich mag an­ dere Kleidung: Sommer Sarafan, Kleider m it Erbsen, Spitzenkleider — Ich ziehe ein Kleid an. Das Kleid ist rot und passt m ir sehr gut. — B is bald! — B is dann! .4 oder baumwollene Kleider, elegantes und rosa Bluse an. Und du? Übnnge Röcken, bequeme Hose und Jeans. W as ist es meine Lieblings-Kleidung? w Abendkleider, schönen Blusen m it Ich habe keine Ahnung. Ich mag an­ dere ich heute an? Lieber bequeme Jeftns Kleider m it Erbsen, Spitzenkleider w w Ich habe einige warmer Pullover und Jacken fü r den W inter. W as ziehe Kleidung: Sommer Sarafan, m it einem T-Shirt oder ein elegantes oder baumwollene Kleider, elegantes Kleid? Brauche ich einen Mantel oder Abendkleider, schönen Blusen mit i s t es warm genug fü r einen Pullover Röcken, bequeme Hose und Jeans. über der Bluse? W as steht m ir bes­ Ich habe einige W£U-mer Pullover und ser: das karierte oder das gestreifte Jacken fü r den W inter. W as ziehe Halstuch? Ich weiß nicht. Ich weiß, ich heute an? Lieber bequeme Jeans dass Jeans m it einem T-Shirt viel be­ m it einem T-Shirt oder ein elegantes quemer zu tragen sind, aber Kleider Kleid? Brauche ich einen Mantel oder sehen schöneres und wunderbares ist es warm genug fü r einen Pullover Äus. Ich bin eine typische Frau und über der Bluse? W as steht m ir bes­ meine Lieblings-Kleidung hängt oft ser: das karierte oder das gestreifte von meiner Laune ab. Halstuch? Ich weiß nicht. Ich weiß, dass Jeans m it einem T-Shirt viel be­ quemer zu tragen sind, aber Kleider sehen schöneres und wunderbares 22 ГД3 5КЛ www.testosvit.com
  16. 16. aus. Ich bin eine typische Frau und sind blau, und das Kleid steht ih r sehr meine Lieblings-Kleidung hängt oft gut. Die blaue Farbe macht sie jung von meiner Laune ab. und anziehend. W ir bewundern M ut­ ti. Der Vater zahlt an der Kasse, und Stunde 16: Im Kaufhaus w ir bekommen das Kleid an der W a­ Übung 2 renausgabe. Das Kleid ist nicht teuer. 1 — die Spielwarenabteilung Meine Eltern machen die Mode mit, 2 — die Schuhabteilung darum muss man auch fü r den V a­ 3 — die Herrenabteilung ter etwas Modernes 4 — die Möbelabteilung kaufen. Un­ ser nächstes Ziel ist die Abteilung 5 — die Damenabteilung „Hemden“ . Dem Vater gefallen helle 6 — die Schreibwarenabteilung Oberhemden m it modernen Kragen. Übung 3 E r kauft eins. Das gestreifte seidene 1 — Möbelabteilung Hemd steht ihm gut. Der Vater freut 2 — Herrenabteilung sich über den Einkauf. 3 — Spielwarenabteilung Ich will auch modern sein. Ich habe k. or g 4 — Damenabteilung schon lange von einem schicken Man­ 5 — Schuhabteilung 6 — Schreibwarenabteilung Übung 4 dass mein alter Mantel noch nicht aus der Mode ist. Man muss den Eltern gehorchen! W ir kommen in die Abtei­ bo o Die Frau ist in der Damenabteilung tel geträumt, aber die M utter sagt, Die Leute sind in der Möbelabteilung Die Kinder sind in der Spielwarenab­ teilung. lung, wo man Pullover verkauft. Da gibt es viele gestrickte Sachen. Etwas davon gefällt mir. Ich probiere einen weißen Pullover an, aber er ist m ir zu In der Hauptstraße unserer Stadt be­ lang. Die Verkäuferin h ilft mir. Sie w .4 Übung 6 findet sich ein großes Warenhaus mit zeigt uns noch einen P u lli in Weiß. E r breiten SchaufensternI ist wunderbar und ganz meine Größe. Dort gibt es so schöne Sachen! Man W ir zahlen an der Kasse und die Ver­ w w herrlichen sieht da Kleider, Wäsche, Stoffe, käuferin gibt uns den Pullover. Ich Schuhe, Mäntel fü r jeden möglichen bin zufrieden. E r ist modern. Geschmack. Manchmal besuche ich das W aren­ Stunde 17: Kleidung kaufen Übung 1 haus m it den Eltern oder mit meiner besten Freundin. Gut: schön, super, fantastisch, echt Heute bin ich hier m it meinen Eltern, hübsch, elegant, toll, cool, spitze, weil w ir etwas zum Neujahr kaufen klasse müssen. Schlecht: schrecklich, doof, komisch, Zuerst gehen wir in die Abteilung hässlich, dumm, total furchtbar, id i­ „Damenkonfektion“ . Meine Mutter otisch will sich ein Kleid kaufen. Sie wählt Übung 5 ein blaues modernes Kleid aus Wolle. Verkäuferin: Guten Tag! Was wün­ Die M utter probiert das Kleid an, es schen Sie? passt ihr. Die Äugen meiner Mutter Kundin: Ich suche ein Kleid. www.testosvit.com
  17. 17. V: Welches Kleid kann ich Ihnen an­ T: Oh, es passt super! bieten? In welcher Farbe? Unsere V: Dieses Kleid steht Ihnen w irklich Auswahl ist recht groß. Diese Kleider gut! hier sind einfarbig. Jene dort sind ka­ T: Dann nehme ich das. riert, gepunktet und gemustert. Stunde 18: W as kostet diese Hose? K : Zeigen Sie m ir bitte dieses Kleid. Übung 3 V; Welches meinen Sie? Dieses in Grau? 2) Dieses Kleid ist lang. Jenes Kleid ist K : Nein, ich meine jenes in Blau. länger. Dieses Kleid ist am längsten. V: Welche Gröi3e haben Sie? 3) Dieser Mantel ist warm. Jener K : 38 Mantel ist wärmer. Dieser Mantel ist V: Bitte. Probieren Sie mal das Kleid am wärmsten. anl K : Oh, es passt super! Shirt ist billiger. Dieses T-Shirt ist V: Dieses Kleid steht Ihnen w irklich am billigsten. 4) Dieses T-Shirt ist billig. Jenes T- 5) Dieses Hemd ist gut. Jenes Hemd K : Dann nehme ich das. ist besser. Dieses Hemd ist am besten. .o rg gut! Übung 6 6) Dieser Rock ist kurz. Jener Rock ist Verkäuferin: Guten Tag! Was wün­ kürzer. Dieser Rock ist am kürzesten. 7) Diese Hose ist groß. Jene Hose ist Tina: Ich suche ein Kleid. größer. Diese Hose ist am größten bo ok schen Sie? V: Welches Kleid kann ich Ihnen Stunde 19: R ichtige Kleidung anbieten? In welcher Farbe? Unsere Auswahl ist recht groß. Diese Kleider .4 hier sind einfarbig. Jene dort sind Übung 2 A u f dem B ild 1 ist ein Abendkleid. kariert, gepunktet und gemustert. w T: Zeigen Sie m ir bitte dieses Kleid. V: Welches meinen Sie? Dieses in Grau? A u f dem B ild 2 sind Ohrringe. A u f dem B ild 3 ist ein Ring. A u f dem B ild 4 ist ein Hut. A u f dem B ild 5 ist ein Badeanzug. V: Welche Größe haben Sie? A u f dem Bild 6 ist ein Hemd. T; 38 A u f dem Bild 7 sind Sportschuhe. w w T : Nein, ich meine jenes in Blau. V: Bitte. Probieren Sie mal das Kleid A u f dem Bild 8 ist ein Herrenanzug. an! Übung 3 Ein Mann Eine Frau Ins Theater Ein Abendkleid Einen Anzug Ins Schwimmbad Einen Badeanzug Eine Badehose Zum Picknick Eine Jeans Eine Jeans Ins Konzert Ein Kleid Eine Hose und ein Hemd Zum Training Einen Sportanzug einen Sportanzug Ins Restaurant Ein Kleid Einen Anzug Zur Arbeit Eine Bluse Ein Hemd www.testosvit.com
  18. 18. stunde 20: W as ist heute in? In diesem Kleid sieht deine Schwester sehr elegant aus. Übung6 Unter Modewellen oder Modeströ­ Der Ring ist so schön und sieht teuer mungen versteht man Erscheinungen aus. verschiedener „Moden“ , die eher Stunde 22-24: W iederholung kurzfristigen oder periodischen Cha­ Übung 3 rakter haben. Das W ort hat einen In der Damenabteilung Verkäuferin: Guten Tag! W as wün­ schen Sie? Beeinflussbeirkeit und Anhängigkeit Tina: Ich suche ein Kleid. vieler Zeitgenossen anspielt. Durch V: Welches Kleid kann ich Ihnen an­ kritische Stimmen können Modewel­ bieten? In welcher Farbe? Unsere len rascher vergehen, sich aber auch Auswahl ist recht groß. Diese Kleider verstärken. 2Veranstaltungen „gebo­ hier sind einfarbig. Jene dort sind ka­ ren“, doch können sie auch spontan riert, gepunktet und gemustert. entstehen. Typische Beispiele sind T: Zeigen Sie m ir bitte dieses Kleid. bei der Bekleidung die Hut-oder Schuhmode, die oft in JahrzehnteWellen wiederkehrende typische V: Welches meinen Sie? Diese in Grau? T: Nein, ich meine jenes in Blau. V: Welche Größe haben Sie? bo ok Rocklänge oder die geschlechtsspe­ .o rg leicht abschätzigen bis humorvollen Beigeschmack — was auf die leichte zifische Zuordnung der Feinstrum pf­ T: 38 hose als Kleidungsstück fü r Frauen, V: Bitte. Probieren Sie mal das Kleid im privaten Bereich die bevorzugten an! Urlaubsorte oder die gerade beson­ T: Oh, es passt super! V; Dieses Kleid steht Ihnen w irklich in gut! .4 ders beliebten Vornamen langperiodische w der Erziehung Änderungen der Wertvorstellungen T: Dann nehme ich das. w und Ziele — z. B. seit etwa 10 Jahren Lektion 3: tät w die VC rher vielfach verpönte A u to ri­ Stunde 25: W as essen w ir zum Frühstück? in der Kunst etwa die Janitscharen- Ü bung 4 musik nach den Türkenkriegen, der Wechsel in der A r t des Tanzes oder Mein Frühstück die Neugotik. Die ukrainische Küche ist sehr viel­ in der Hundehaltung die Beliebtheit fältig und hat die Elemente unter­ schiedlicher von Modehunden. europäischer Küchen aufgenommen (vor allem russische, Stunde 21: Du siehst super ausl deutsche, türkische, polnische und Übung 2 ungarische Küche). Der A nteil der In diesem H ut siehst du modisch aus. altslawischen Traditionen ist aber Diese Stiefel sehen komisch aus. der bedeutendste. In dieser Jacke sieht Markus altmo­ Die ukrainische Küche hat auch die disch aus. Nationalküchen Dieser Mantel sieht sehr alt aus. dern beeinflusst, unter anderem die www.testosvit.com von Nachbarlän­
  19. 19. polnische Küche und die russische Kompott aus getrockneten Früchten Küche. Durch die ukrainischen E in ­ und Honig) und Kwas. wanderer in die U S A und nach K ana­ A n alkoholischen Getränken ist Wod­ da wurde die ukrainische Küche auch ka (ukrainisch: Horilka) traditionell in Nordamerika bekannt. Die ukrai­ beliebt, obwohl der Verbrauch in den nische Kochtradition wird in zahl­ letzten Jahren geringer geworden reichen Restaurants in der Ukraine, ist. Hausbranntweine (Samogon) sind in Russland und mittlerweile auch in sehr verbreitet. Bier und Weine ein­ ganz Europa und Nordamerika wei­ heimischer und europäischer Sorten tergepflegt. Besonderheit der ukrai­ gewinnen immer mehr an Bedeutung. nischen Küche ist die g r o ß e Vielfalt Viele Fam ilien, die in den ländlichen mischen Lebensmittel, wie K a rto f­ feln, Fleisch, Früchte, Pilze, Beeren und Kräuter. Die bekanntesten Ge­ richte sind Borschtsch, Soljanka und W areniki. Die ukrainische Küche wird meist in großen Mengen gerei­ Regionen der U kraine leben, pressen ihren eigenen Fruchtsaft fü r den E i­ gengebrauch aus dem Obst, das in ih ­ ren Gärten wächst. Teilweise werden auch Spirituosen selber gebrannt. Stunde 26: Unser M ittag k. or g der benutzten, überwiegend einhei­ und unser Abendbrot! Übung3 cht und soll satt machen. A lle Mahlzeiten sind eher deftig. Das Fisch m it Reis und trin kt Wasser. bo o Hauptgericht des Tages ist warm und H err Schmidt isst zu M ittag einen Frau M iller isst zu M ittag Fleisch mit gel gegen 14:00 U h r gereicht. Es be­ Gemüse und trin k t Tee m it Obstku­ steht im allgemeinen aus einer Suppe, chen. .4 wird zur Mittagszeit, d. h. in der Re­ dem Hauptgericht und dem Dessert. w In der Sommerzeit werden sehr ger­ ne verschiedene Fleischsorten wie w Schweinefleisch (Schaschlik), Lamm w oder Huhn, aber auch einheimische Gemüsesorten je nach Saison gegrillt und bevorzugt im Freien z. B. auf der Terrasse oder im Garten verspeist. Getrunken wird in der Ukraine viel M ax ist zu M ittag Nudeln m it W ü rst­ chen und einen Kuchen und trinkt M ilch. Tina isst Brote m it W urst und Käse tmd Fleisch m it Kartoffeln und trinkt Saft. Ü bung 5 Die ukrainische Küche ist sehr vielfäl­ tig und hat die Elemente unterschied­ licher europäischer Küchen auf genom­ mehr Tee als Kaffee, nicht nur ziun men (vor allem russische, deutsche, Frühstück, sondern auch am Nach­ türkische, polnische und ungarische mittag und am Abend. Eine Ausnah­ Küche). Der Anteil der altslawischen me bilden hier die größeren Städte Traditionen ist aber der bedeutendste. in der Westukraine, wo es vereinzelt Die ukrainische Küche hat auch die noch W iener Kaffeehäuser gibt. Ne­ Nationalküchen ben Mineralwasser (aus den zahl­ dern beeinflusst, unter anderem die reichen Quellen etwa aus Transkarpa- polnische Küche and die russische tien) gibt es zu den Mahlzeiten häufig Küche. Durch die ukrainischen E in ­ Kompottgetränke aus Obst (Uswar, wanderer in die U S A und nach Kana­ www.testosvit.com von Nachbarlän­
  20. 20. da wurde die ukrainische Küche auch beliebt, obwohl der Verbrauch in den in Nordamerika bekannt. Die ukra­ letzten Jahren geringer geworden inische Kochtradition wird in zahl­ ist. Hausbranntweine (Samogon) sind reichen Restaurants in der Ukraine, sehr verbreitet. Bier und Weine ein­ in Russland und mittlerweile auch in heimischer und europäischer Sorten ganz Europa und Nordamerika wei­ gewinnen immer mehr an Bedeutung. tergepflegt. Besonderheit der ukrai­ Viele Familien, die in den ländlichen nischen Küche ist die große Vielfalt Regionen der Ukraine leben, pressen der benutzten, überwiegend einheimi­ ihren eigenen Fruchtsaft fü r den E i­ schen Lebensmittel, wie Kartoffeln, gengebrauch aus dem Obst, das in ih ­ Fleisch, Früchte, Pilze, Beeren und ren Gärten wächst. Teilweise werden Kräuter. Die bekanntesten Gerichte auch Spirituosen selber gebrannt. sind Borschtsch, Soljanka und W a­ Stunde 27: Obst und Gemüse reniki. Die ukrainische Küche wird meist in großen Mengen gereicht und soll satt machen. Übung 1 Äpfel, Kartoffeln, Gurken, Orangen, Hauptgericht des Tages ist warm und Stunde 28: A u f dem M arkt bo ok .o wird zur Mittagszeit, d. h. in der Re­ rg Tomaten A lle Mahlzeiten sind eher deftig. Das Übung 4 gel gegen 14:00 U h r gereicht. Es be­ In einem Cafe nehme ich oft einen steht im allgemeinen aus einer Suppe, Stück Kuchen und einen Tee m it Zu­ dem Hauptgericht und dem Dessert. cker. In der Sommerzeit werden sehr ger­ Magst du Kohl? — Nein, ich mag G u r­ ken und Tomaten. Schweinefleisch (Schaschlik), Lamm Deis Brot ist nicht frisch und der Reis oder Huhn, aber auch einheimische ist kalt. Gemüsesorten je nach Saison gegrillt K a u f im und bevorzugt im Freien z. B. auf der Eier, Mineralwasser und eine Scho­ w w w .4 ne verschiedene Fleischsorten wie Supermarkt Würstchen, Terrasse oder im Garten verspeist. kolade. Getrunken wird in der Ukraine viel A u f dem Markt kauft die Mutter drei mehr Tee als Kaffee, nicht nur zum Kilo Kartoffeln, ein K ilo Fleisch, zwei Frühstück, sondern auch am Nach­ mittag und am Abend. Eine Ausnah­ me bilden hier die größeren Städte in der Westukraine, wo es vereinzelt noch Wiener Kaffeehäuser gibt. Ne­ ben Mineralwasser (aus den zahl­ reichen Quellen etwa aus Transkarpatien) gibt es zu den Mahlzeiten häufig Kompottgetränke aus Obst (Uswar, Kilo Äpfel, Fisch und zwei Liter Milch. W as kostet eine Flasche Saft? Bring bitte die W u rst aus dem K ü h l­ schrank. Frau Kühn trin kt gern einen Kaffee mit M ilch und Zucker. Steffi mag Pflaumen und Birnen. 10) Die Nudeln schmecken nicht. Stunde 29: W ir gehen einkaufen Kompott aus getrockneten Früchten und Honig) und Kwas. Übung 1 Kartoffeln A n alkoholischen Getränken ist W od­ Käse ka (ukrainisch: Horilka) traditionell M ilch www.testosvit.com
  21. 21. pflaumen polnische Küche und die russische Möhre Küche. Durch die ukrainischen E in ­ Cola wanderer in die U S A und nach K ana­ W urst da wurde die ukrainische Küche auch Zucker in Nordamerika bekannt. Die ukrai­ nische Kochtradition wird in zahl­ Stunde 30: W ir gehen reichen Restaurants in der Ukraine, in den Superm arkt in Russland und mittlerweile auch in Übung 2 ganz Europa und Nordamerika wei­ Getränke tergepflegt. Besonderheit der ukrai­ Obst und Gemüse nischen Küche ist die große Vielfalt Fleischwaren der benutzten, überwiegend einhei­ Süßwaren mischen Lebensmittel, wie K a rto f­ Milchprodukte feln, Fleisch, Früchte, Pilze, Beeren Backwaren und Kräuter. Die bekanntesten Ge­ Heute muss Tina in den Supermarkt gehen. Sie schreibt einen Einkaufzettel. Sie braucht Mehl, Äpfel und eine Tafel Schokolade. wird meist in großen Mengen gerei­ cht und soll satt machen. A lle Mahlzeiten sind eher deftig. Das Sie nimmt einen Einkaufskorb. bo ok Hauptgericht des Tages ist warm Tina geht in den Supermarkt. Tina nimmt Ä pfel und wiegt sie. Dann nimmt sie aus dem Regal Mehl. .4 Dann geht sie in die Süßwarenabtei­ w lung und nimmt eine Tafel Schoko­ lade. richte sind Borschtsch, Soljanka und W areniki. Die ukrainische Küche .o rg Übung 3 w Tina zählt an der Kasse und legt die w W aren in die Tasche. Fröhlich geht sie nach Hause. Stunde 33: In einem Cafe. Übung 2 und wird zur Mittagszeit, d. h. in der Regel gegen 14:00 U h r gereicht. Es besteht im Allgemeinen aus einer Suppe, dem Hauptgericht und dem Dessert. In der Sommerzeit werden sehr gerne verschiedene Fleischsor­ ten wie Schweinefleisch (Schaschlik), Lamm oder Huhn, aber auch einhei­ mische Gemüsesorten je nach Saison gegrillt und bevorzugt im Freien z. B. auf der Terrasse oder im Garten verspeist. Die ukrainische Küche ist sehr viel­ Getrunken wird in der Ukraine viel fältig und hat die Elemente unter­ mehr Tee als Kaffee, nicht nur zum schiedlicher Küchen Frühstück, sondern auch am Nach­ aufgenommen (vor allem russische, mittag und am Abend. Eine Ausnah­ europäischer deutsche, türkische, polnische und me bilden hier die größeren Städte ungarische Küche). Der A nteil der in der Westukraine, wo es vereinzelt altslawischen Traditionen ist aber noch Wiener Kaffeehäuser gibt. Ne­ der bedeutendste. ben Mineralwasser (aus den zahl­ Die ukrainische Küche hat auch die reichen Quellen etwa aus Transkarpa- Nationalküchen Nachbarlän­ tien) gibt es zu den Mahlzeiten häufig dern beeinflusst, unter anderem die Kompottgetränke aus Obst (Uswfir, von www.testosvit.com
  22. 22. Kompott aus getrockneten Früchten ren sollte Borschtsch mit Schmand und Honig) und Kwas. (oder auch saurer Sahne) und frischen A n alkoholischen Getränken ist W od­ Küchenkräutern ka (ukrainisch: Horilka) traditionell Knoblauchblättern beliebt, obwohl der Verbrauch in den verfeinert werden. Zum ukrainischen letzten Jahren Borschtsch wird gern auch ein (ge­ geringer geworden (meist D ill, oder auch Petersilie) ist. Hausbranntweine (Samogon) sind salzener) Knoblauch-Öl-Dip sowie in sehr verbreitet. Bier und Weine ein­ jedem Fall frisches Brot gereicht. Die heimischer und europäischer Sorten ostpreußische Version Beetenbartsch gewinnen immer mehr an Bedeutung. wird zusammen m it Schmand und Viele Familien, die in den ländlichen Rindfleisch serviert. Regionen der Ukraine leben, pressen Die Zusammensetzung ist regional ihren eigenen Fruchtsaft fü r den E i­ unterschiedlich, fast immer gehören gengebrauch aus dem Obst, das in ih ­ jedoch Fleisch, (unvergorene oder ren Gärten wächst. Teilweise werden vergorene) Rote Bete und Weißkohl auch Spirituosen selber gebrannt. dazu. Ukrainischer oder russischer Borsch­ Borschtsch ist eine Suppe, die tra­ tsch besteht aus unvergorener Rote rg Übung 5 Bete, Zwiebeln, Weißkohl, Karotten, wird und in Ost- und Ostmitteleuropa Kartoffeln, Tomaten und Rindfleisch. sehr verbreitet ist. Die H erkunft des E r sollte so viel Gemüse enthfdten, W ortes „Borschtsch“ beziehungswei­ dass ein Holzlöffel im Suppentopf ste­ se “Barszcz“ liegt höchstwahrschein­ hen bleibt. lich im slawischen Namen fü r das Polnischer Barszcz wird dagegen mit bo ok .o ditionell mit Roter Bete zubereitet natursauer vergorener im Mittelalter die ungiftigen Spros­ (oder Rote-Bete-Saft), Zwiebeln und .4 K rau t Bärenklau. Von diesem waren Rote Bete eventuell Karotten angesetzt. Die Suppe wird meist klar, seltener pü­ Der sogenannte Borschtsch-Gürtel riert angerichtet. A ls Einlage kom­ w w w sen und jungen Blätter ein fester Be­ standteil der Suppe. zieht sich von Polen über Galizien, men oft Uszka (Teigtaschen mit Pilz- die Ukraine, Weißrussland bis in das Kraut- oder Fleischfüllung) hinzu; Wolga/Don. In Russland und in der als Beilage dienen oft Krokiet (eine Ukraine wird Borschtsch allerdings A r t Krokette) oder Kolaczyk (ge­ nicht unbedingt als eigenständige fülltes Hefebrötchen). Mahlzeit, sondern oft als Vorsuppe Daneben gibt es noch viele andere oder Zwischengericht zum M ittag­ Spezialrezepte, wie Fisch-Borschtsch oder Abendessen gereicht. In Upstate oderWiesen-Sauerampfer-Borschtsch New York existierte analog der von (grünen Borschtsch). russischen Emigranten begründete K alter Borschtsch Borscht Belt. K alter Borschtsch — russ. свеколь- Charakteristisch fü r die Zubereitung НИК (als Oberbegriff fü r kalte Süp- ist (wie bei vielen osteuropäischen pen od. Eintöpfe benutzt man russ. Suppengerichten) die lange Garzeit холодник, holodnik; poln. chlodnik; bei geringer Hitze. Vor dem Servie­ lit. saltibarsliai; lett. aukstt zupa) www.testosvit.com
  23. 23. ist ebenfalls eine Rote-Bete-Suppe, wird aber völlig anders zubereitet und vor allem im Sommer gegessen. Sie enthält weder Fleisch noch Kohl; Grundlage ist K efir oder saure Sah­ ne. Die Suppe wird nicht gekocht, sondern kalt zubereitet — die Rote Bete separat gekocht. A uch hier gibt es regionale Varianten. Vielfalt der benutzten, überwiegend einheimischen Lebensmittel, wie K a r­ toffeln und Schweinefleisch. Die be­ kanntesten Gerichte sind Borschtsch, Soljanka und Warenyky. Gemüse, Früchte, Pilze, Beeren und K rä u ­ ter spielen auch eine wichtige Rolle. Die ukrainische Küche wird meist in großen Mengen gereicht und soll satt Stunde 34:Was essen machen. Essen und Trinken spielt in die Deutschen? der Ukraine grundsätzlich eine sehr Übung 4 wichtige Rolle. Je mehr auf den Tisch Frühstück: verschiedene Brotsorten kommt wenn ein Gast zu Besuch ist, und Brötchen, Butter, Marmelade, desto höher ist der Gesellschaftliche Status. Borschtsch — Gemüsesuppe (am be­ Mittagessen: Fisch und Fleischge­ liebtesten mit Rote Bete), obwohl richten, Suppen, Salaten. Borschtsch ein Bestandteil der pol­ Abendessen: kaltes Essen, Suppe, k. or g Käse, W urst, M ü sli und Joghurt, Saft, Kaffee oder Tee. nischen und russischen Küche gewor­ den ist, stammt er aus der Ukraine. Fleisch oder Fischgerichten. Der Name stammt vom ukrainischen bo o Spezialitäten: Eisbein mit Sauerkraut, Kartoffelsalat und Knödelsuppe. bzw. altrussischen Burjak — Rote Beete. Es gibt mehr als 30 lokale Sor­ Übung 5 Die ukrainische Küche ist sehr viel­ ten von Borschtsch m it recht unter­ schiedlichen Rezepturen. Okroschka — eine kalte Suppe m it .4 fältig und hat die Elemente unter­ schiedlicher europäischer Küchen Kwas. türkische, polnische und ungarische Soljanka — dickflüssige, würzige und Küche). Der A nteil der altslawischen säuerliche Suppe, die aus 7 verschie­ w w w aufgenommen (vor allem deutsche, Traditionen ist aber der bedeutendste. denen Fleischsorten gekocht wird. Die ukrainische Küche hat auch die Der Name stammt vom russischen Sol Nationalküchen von Nachbarländern = Salz. Ä hnlich zur Soljanka sind Ka- beeinflusst, unter anderem die Pol­ pustnjak = Kohlsuppe und Rasaolnik. nische Küche, Russische Küche und Juschka — Fischsuppe aus Süßwasser­ die deutsche Küche. Durch die ukra­ fischen, üblicherweise mit Karpfen. inischen Einwanderer in die U S A und Haluschky — „Kleine Ohren“, eine nach Kanada wurde die ukrainische Suppe mit gefüllten Teigtaschen. Küche auch in Nordamerika bekannt. • Pelmeni gefüllte, gekochte Teigta­ Die ukrainische Kochtradition wird schen. in zahlreichen Restaurants in der ' Ukraine, in Russland und m ittler­ gebackene Teigtaschen weile auch in Europa und Nordame­ fleischfüllung. rika W arenyky weitergepflegt. Besonderheit der ukrainischen Küche ist die große Tschebureki — — In heißem Fett mit Hack­ gekochte Teigta­ schen m it verschiedenen Füllungen www.testosvit.com
  24. 24. z. в . Kartoffeln, Sauerkraut, Quark, Speck (Salo) wird in der ukrainischen und Küche traditionell sehr häufig einge­ Früchte. W arenyky sind ein altes sla­ setzt. Schon im 16. bis 18. Jahrhun­ Fleisch, Pilze, Mohn, Obst wisches Gericht im Gegensatz zu den dert kochten ukrainische Kosaken von türkischen Nomaden aus Nord­ m it Speck, um sich von den „anders­ china raitgebrachten Pelmeni. Durch gläubigen Muslim en“ abzugrenzen. die Erzählung von Nikolaj Gogol Die Speck wurde in verschiedenen V a ri­ Nacht vor Weihnachten sind W are­ anten eingesetzt: roh, gesalzen, ge­ nyky zum Symbol der Völlerei und kocht, geräuchert oder gebraten. Faulheit geworden. Dort waren die Beliebtester Fisch (Rioa) in aer Ukra­ W arenyky durch Zauberei von ganz ine ist der Karpfen. Die Zubereitungs­ allein aus der Schüssel gesprungen, arten sind grenzenlos von gebraten in den Schmand eingetaucht und in über gekocht, in A spik usw. Weitere den Mund geflogen. beliebte Fische sind Dorsch, Hering • Piroggen (Pyrohy) — angebratene und Lachs, aber auch die gesamte Teigtaschen m it verschiedenen F ü l­ Breite der Süßwasserfische von Forel­ lungen. k. or g le, Wels, Zander, Hecht, A a l usw. • weitere zahlreiche Teigwaren wie Besonders beliebt sind auch sehr Pampuschka, salzige, in Buchenholz geräucherte Galuschka, Knödel, B liny (Mlynzi) oder W ergun. Salzwasserflsche welche es m ittler­ weile auch schon in Deutschland in fü llt m it Marmelade und m it Puder­ Zeitungspapier umwickelt, in Rus­ zucker bestäubt. sischen Shops (Russkij Magazin) zu bo o • Pampuschky — Süße Krapfen ge­ kaufen gibt. Es wird am liebsten zu und Kartoffeln W odka gegessen. Dank des hohen .4 • Kulesch — Brei aus Getreide, Mehl Fettgehalts des Fischs verträgt man wird vor allem Schweinefleisch be­ den Alkohol viel besser. nutzt, aber auch Rinder- und Ham ­ Neben Kartoffeln bildet Weißkohl w w Fleisch spielt eine wichtige Rolle. Es Hühner-, Gans- und das Hauptgemüse, gegessen werden Entenfleisch sind ebenfalls beliebt. jedoch auch viele weitere Gemüsesor­ w melfleisch. Kaninchen werden eher auf dem ten. Unterschiedlichste Salate sind Lande verzehrt. Unter anderem sind sehr beliebt. Pilze werden auch viel die Ukrainer fü r ihre Liebe zum verwendet. Schweinespeck (Salo) bekannt. Die­ Getrunken wird in der Ukraine viel ser Speck entspricht nicht dem in mehr Tee als Kaffee, nicht nur zum Deutschland bekannten Speck mit Frühstück, sondern auch am Nach­ Fleischanteilen, mittag und am Abend. Eine Ausnah­ sondern besteht ausschließlich aus der weißen Fett­ me bilden hier die größeren Städte schicht. O ft wird Salo auch kräftig in der Westukraine, wo es verein­ gewürzt und normalerweise zu W od­ zelt ka genossen. Spezialität ist auch eine gibt. Neben Mineralwasser (aus den sehr rohe Blutwurst (Krov’janka), zahlreichen Quellen etwa aus Trans- die am Tag karpatien) gibt es zu den Mahlzeiten nach der Schweine­ schlachtung zubereitet wird. noch W iener Kaffeehäuser häufig Kompottgetränke aus Obst www.testosvit.com
  25. 25. (Uswar, Kompott aus getrockneten Im Supermarkt gibt es verschiedene Früchten und Honig) und Kwas. Abteilungen, z. B. fü r Fleisch und A n alkoholischen Getränken ist W od­ W urst, fü r Milchprodukte, Gemüse, ka, (ukrainisch Horilka) traditionell Obst und Getränke. Da ist Selbstbe­ beliebt, obwohl der Verbrauch in den dienung und w ir nehmen einen Korb. letzten Jahren geringer geworden Zuerst kaufen w ir zwei K ilo Toma­ ist. Hausbranntweine (Samogon) sind ten. W ir essen Tomatensalat gern. Ich sehr verbreitet. Bier und Weine ein­ lege ein K ilo Äpfel in unseren Korb. heimischer und europäischer Sorten Der Vater hat uns gebeten noch Kohl gewinnen immer mehr an Bedeutung. zu kaufen. Heute macht er Kohlrou­ Viele Fam ilien, die in den ländlichen laden. Der Vater sagt, dass der Kohl Regionen der Ukraine leben, pressen billig ist. ihren eigenen Fruchtsaft fü r den E i ­ W ir nehmen 10 Eier. O ft essen wir gengebrauch etwa aus dem Obst in morgens Spiegelei. Würstchen brau­ ihren Gärten. Teilweise werden auch chen w ir auch. Manchmal ist es sehr Spirituosen selber gebrannt. gut W ürstchen zum Frühstück zu es­ sen. W urst brauchen w ir nicht. W ir .o rg Stunde 35: W as isst du gern? haben genug zu Hause. Übung 2 Taras mag Pizza m it Tomaten, er isst gern Hamburger und Pommes Frites. Ich habe gezuckerte Kondensmilch gern. Die M utter weiß das und nimmt bo ok fü r mich eine Büchse. E r trinkt gern Cola. Da erinnern w ir uns an das Fleisch. Koteletts und W aren ik i mit Frü ch ­ Natürlich brauchen wir Schweine­ ten. Sie trin kt gern Limo. fleisch. A m Sonntag haben wir Besuch .4 Olena mag Borschtsch. Sie isst gern und die M utter will Schweinebraten zubereiten. Fisch brauchen w ir nicht, Übung 5 aber eine Ente müssen wir kaufen. w Stunde 36: Ich koche gern w Man muss Kartoffeln und Möhren ko­ chen. Man muss Zwiebel schälen und Bald habe ich Geburtstag. Zum Ge­ burtstag wird meine Mutter eine Ente mit Äpfeln braten. W ürfel schneiden. Man muss Fleisch In der Abteilung fü r Milchprodukte w waschen. Man muss die Gemüse in in W ürfel schneiden und dazu geben. Man muss alles gut vermischen. Man muss Salz P feffer und Majonäse dazu geben. kaufen w ir ein Stück Butter, hollän­ dischen Käse, eine Packung Quark und Joghurt. F ü r unsere Katze kau­ fen wir eine Packung M ilch. Stunde 37-39: Wiederholung: Mein Vater trin kt gewöhnlich M i­ Übung 2 neralwasser vor dem Essen, darum B ild 2: kaufen w ir eine Flasche. F ü r M utter Heute ist Samstag. Gewöhnlich geht kaufen w ir Apfelsaft. meine M utter an diesem Tag einkau­ Endlich ist unser Korb voll. W ir haben fen. alles gekauft, was wir brauchen. Die Der Supermarkt liegt nicht weit von Waren sind frisch. Die Mutter zahlt an unserem Haus. Ich will auch mitge­ der Kasse und wir gehen nach Hause. hen, das macht m ir Spaß. www.testosvit.com
  26. 26. zu einer K u r in einem K u rort. Viele Lektion 4: Deutsche aber reisen ins Ausland, in Stunde 40: In der Freizeit Übung 2 wärmere Gegenden. A u f dem Bild 1 liest ein Junge ein Buch. Leider sind die Sommererholungs­ A u f dem B ild 2 tanzt ein Mädchen. möglichkeiten in unserem Land be­ A u f dem B ild 3 strickt ein Mädchen. schrankt, im Vergleich m it denen in A u f dem B ild 4 t r if ft ein Junge Deutschland. Freunde. W ie Perlen einer Kette liegen traum­ A u f dem Bild 5 sieht ein Mädchen fern. haft schöne Ferienorte, die zu ver­ A u f dem B ild 6 treibt ein Junge Sport. wunschenen Spaziergängen locken. Burgen und Schlössern laden zum Übung 3 Besuch ein. Die N atur spielt noch im ­ b) Helga — B ild 3 mer die Hauptrolle im Ausflugspro­ Klaus — 1 gramm. Faszinierend ist der Wechsel Maja — 2 zwischen Berg und Tal, W äldern und Renate — 5 Feldern. W er hier Ferien macht, ste­ Florian — 4 het m it der N atur auf du und du. Das .o rg Sebastian — B ild 6 ist gesunder Urlaub, — gesund fü r Übung6 Nach dem Unterricht hat der Schuler frei. Nach der Arbeit beginnt fü r den Leib und Seele. Verwunschene Fach­ werkhäuser, Brunnen, Denkmäler Freizeit kann man sich erholen, sich gehört zum Urlaubskaleidoskop. entspannen. Viele Menschen gehen ih ­ W er rer Lieblingsbeschäftigung nach, sie Schwimmbäder und Freibadestellen, betreiben ein Hobby. Die Geschickten Spazierwege .4 bo ok Berufstätigen der Feierabend. In der und prächtige Kirchen — das alles sich austoben und w ill, findet Kletterm öglich­ pier u. a., andere treiben Sport, wie­ Felder, Heide und Moor verraten den der andere lesen Romane, hören M u ­ Stadtkindern ihre Geheimnisse. A m w w unter ihnen basteln m it Holz und Pa­ keiten. Bäche und Seen, W älder und Lagerfeuer werden spannende Ge­ des Fernsehapparates sitzen. schichten erzählt. A m Wochenende kann man die Stra­ Glückliche Kinder machen auch den pazen (Sorgen, Anstrengungen) des Eltern Freude: sie können ihren U r ­ w sik oder bleiben vor dem Bildschirm Alltag s vergessen. Bei schönem W et­ laub doppelt genießen. Gemeinsam ter fahren viele Städter ins Grüne, gehen Eltern und Kinder auf Entde­ sie machen einen Aiisflug, eine klei­ ckungsreise. Ausfluge mit Bus, Bahn, ne Tour, ein Picknick im Freien. Im Kutsche oder Fahrrad werden zum W inter macht man sich zu Hause Spaß fü r die ganze Familie. Auch ro­ gemütlich oder lädt Freunde zu einer mantische Schiffsfahrten sind U rlau­ Party ein. berlebnisse, von denen man zu Hause Im Sommer haben Schuler etwa sechs noch lange erzänlt. Bei diesem Ange­ Wochen Ferien, Berufstätige dürfen bot kommt auch dann keine Langwei­ ihren bezahlten Urlaub nehmen und le auf, wenn die Sonne einmal nicht haben dann den schönsten Beruf: U r ­ scheint. Reiterhofe laden diejemge lauber. Manche benutzen den Urlaub zum Urlaub ein, die den Pferdesattel www.testosvit.com
  27. 27. vorziehen. Aber auch den Autofahr­ Peter kann nicht Trickfilm e sehen, ern wird das Land erschlossen. Ver­ denn er muss schlafen gehen. schiedene Autowanderrouten stehen Ich möchte Leon im Krankenhaus be­ den Urlaubern zur Verfügung. suchen. Kannst du mitgehen? Noch reicher ist das Angebot an Spor­ Ich muss heute zu Hause bleiben du tarten, zu denen das Wasser gehört. der M utter helfen. Und wer sich dem Ruder — oder dem Kannst du morgen zu m ir kommen? Paddelsport verschrieben hat, findet Ich zeige dir mein neues Spiel. und Surfern und Wasserskiläufern werden Reviere geboten, die wie maß­ geschneidert sind. Geselligkeit steht bei manchem A r ­ rangement im Vordergrund. Doch auch spontane Wünsche nach Spiel, Spaß und Sport werden erfüllt. Ob beim Barbecue oder beim Kegelwett­ kampf ist fü r Stimmung gesorgt. Leider habe ich nicht sehr viel F re i­ zeit. Aber wenn ich die doch habe, bemühe ich mich, sie interessant und Übung 2 b) Franz Wagners Interesse ist W an­ dern. E r wandert gern in den Bergen und im W ald. K a rin Blumers Interesse ist Kochen. Sie backt Kuchen und Torten gern. Kochen macht ih r Spaß. Christian hat Interesse an M usik. E r spielt Gitarre. E r lernt K lavier spie­ len. E r singt auch gern. Übung? Heutzutage bin ich Schülerin der 5. bo o nützlich zu verbringen. Mein Hobby Stunde 42: M eine Interessen: k. or g noch mehr Möglichkeiten. Seglern ist M usik, deshalb spiele ich oft K la ­ vier. A uch singe ich und höre M usik .4 gern. Manchmal gehe ich mit meinen Freunden spazieren oder mit meiner w M utter ins Kino. Aber Freizeit ist w immer zu wenig, deshalb träume ich dass ich jeden Tag alle Hände voll zu tun habe. Deshalb finde ich nicht im ­ mer freie Zeit, um etwas Interessantes fü r mich, fü r meine Seele zu machen. N u r am Wochenende habe ich genug Zeit fü r meine Hobbys. Die habe ich recht viele. Ich stricke, nähe, backe w oft davon, mehr Freizeit zu haben. Klasse. Und es ist selbstverständlich, Stunde 41: Ich habe heute frei und lese gern. Aber das schönste in Übung3 meinem Leben war und bleibt die ich muss zuerst meine Hausaufgaben M usik. Wenn ich beim Stricken oder machen, dann kann ich fernsehen. Backen gute M usik höre, macht das W ir können heute nicht spielen, w ir richtig viel Spaß. Das nenne ich ohne müssen im Garten arbeiten. Übertreibung mein Elementl Tina hat am Abend nicht frei, sie muss Die Musik ist die beste Unterhaltung einen Text übersetzen. fü r mich. Sie h ilft Alltagsprobleme A m Wochenende haben die Freunde vergessen und die Schönheit der W elt viel Freizeit, sie können picknicken genießen. Ich würde die Musik mit der gehen. Wiedergeburt vergleichen, denn sie Ich kann nicht mitgehen, denn ich beruhigt und gibt viel K ra ft gleich­ muss Dialoge üben. zeitig. Die K ra ft fü r neue Ideen, fü r Hast du heute Abend Zeit? Kannst du neue Bestrebungen, fü r optimistische mit uns ins K ino gehen? Wahrnehmung der Umwelt. www.testosvit.com
  28. 28. Ich kann die Menschen nicht verste­ Freizeit kann man sich erholen, sich hen, die keine M usik hören. Ich mei­ entspannen. Viele Menschen gehen ne, diese Menschen haben viel verlo­ ihrer Lieblingsbeschäftigung nach, ren. Sie erregen nur M itleid bei mir. sie betreiben ein Hobby. A m Wochen­ Von Kindheit an lerne ich Musikin­ ende kann man die Strapazen (Sorgen, strumente spielen. So, weiß ich schon Anstrengungen) des Alltags verges­ längst, was ich in der Zukunft sein sen. Bei schönem W etter fahren viele werde. Natürlich ist mein zukünftiger Städter ins Grüne, sie machen einen Beruf mit der Musik verbunden. In der Ausflug, eine kleine Tour, ein Pick­ Zukunft will ich Komponist werden nick im Freien. Im W inter macht man und eigene Musik komponieren. sich zu Hause gemütlich oder lädt Einen besonderen Platz nimmt in Freunde zu einer Party ein, spielt am meinem Leben Sport. Man sagt: in Computer oder sieht fern. Mein Hob­ einem gesunden Körper wohnt ein by ist Klavier spielen. Manchmal gehe gesunder Geist. Ohne Sport ist kein ich m it meinen Freunden spazieren Mensch fähig, verschiedene Schwie­ oder ins Kino. Aber Freizeit ist im ­ mer zu wenig, deshalb träume ich oft ben der M usik bringt m ir Sport viel davon, mehr Freizeit zu haben. Am Freude. Ich bin der Meinung, wenn Sonntag wache ich ziemlich spät auf. bo ok .o rg rigkeiten und Probleme zu lösen. Ne­ der Mensch immer beweglich ist, dann Der Sonntag ist der einzige Tag in der findet er sich im Leben gut zurecht. Woche, an dem man sich entspannen Jedenfalls besser, als die Menschen, kann. F ü r den Nachmittag verabrede die keinen Finger berühren, um etwas ich mich gern m it meinen Freunden. Vorher erledige ich Hausaufgaben oder übe fü r die nächste Klassen­ .4 zu machen. Und Sport macht die Men­ schen beweglicher und erfolgreicher. Stunde 43: A m Wochenende. w Übung 5 w w Haben besucht; hat gewohnt; ha­ ben besucht, haben gemacht; haben gespielt; haben mitgespielt; hat ge­ arbeit. Bei gutem W etter treffe ich mich zum Fußballspielen mit meinen Freunden im Park. Abends spiele ich am Computer, sehe fern oder lese das Buch. kocht; haben geschmeckt; sind ge­ Stunde 44: W as hast du wandert; haben gesammelt; haben in den Ferien gemacht? picknickt; haben telefoniert, haben Übung2 erzählt; hat bewirtet; haben faulen­ W interferien: skaten, Schi laufen, zt; haben gearbeitet; hat eingekauft, rodeln, einen Schneemann bauen, hat gekocht; hat gemacht; hat ge­ Schlittschuh laufen, eine Schneeball­ strickt und genäht; haben geguckt schlacht machen, E-M ails schreiben und gemalt; haben abgeholt; sind Sommerferien: Rad fahren, im Park zurückgekehrt; haben gefühlt und spazieren gehen, surfen, im Fluss ba­ gehofft; sind wiedergekommen. den, um die Wette schwimmen, Pilze sammeln, im Garten arbeiten, E-Mails Übung 6: Nach dem Unterricht hat der Schüler schreiben, Roller fahren. frei. Sonntag ist eben ein Tag, an dem man richtig ausschlafen kann. In der Übung 5 gefahren, geschwommen www.testosvit.com
  29. 29. «sucht, gegangen • ^ Stunde 46; A u f dem Sportplatz. verstanden, gelesen Übung 1 geblieben, spazieren geg£ingen Gelaufen, gespielt, gesprungen, ge­ t getroffen, gespielt turnt, gefahren, getrieben, geskatet, Ї gelaufen gejoggt, gegangen, getroffen geflogen, gewesen Übung 2 lurückgekommen * Tina ist mit dem Springseil gesprun­ aufgestanden, gesehen gen. Tina ist gelaufen. Tina ist Roller Übung 7 gefahren. Tina hat Tischtennis ge­ Die Kinder können ihre Sommerferi­ Max hat Fußball gespielt. Max ist ge­ Meer, zu Hause, im Ausland, in einer laufen. Max hat Tischtennis gespielt. fremden Stadt verbringen. A u f dem ; spielt. en auf der Datscha, auf dem Land, am Max hat geturnt. Land oder auf der Datscha können sie Übung 3 in den W ald gehen, eine Wanderung Von Kindheit an treibe ich Sport gem. machen, Schaschlik und Würstchen Ich grillen, zum Schluss schwimmen ge­ gern: ich fahre Rad mit den Freunden, hen. A m Meer können sie Muscheln spiele Basketball, Tischtennis, manch­ verschiedene Sportarten bo ok .o rg habe sammeln, sich Sonnen, auf der L u ft­ mal besuche ich auch Schwimmhalle. matratze schwimmen. Im W inter laufe ich Ski und Schlitt­ Im J u n i war ich m it meinen Großel­ schuh. Besonders interessant finde tern auf der Datscha. Im J u li war ich ich verschiedene Wettkämpfe, die in m it meinen Eltern im Ausland. Im unserer Schule stattfinden. Sehr oft nehme ich an solchen Wettbewerben Ferienheim. teil, in erster Linie an der Leichtath­ .4 A ugust war ich m it meinen Eltern im w A u f der Datscha habe ich viel gebadet und m it Großvater gespielt. Im A u s­ w w land habe ich viele Sehenswürdig­ keiten gesehen und sich gesonnt. Im Ferienheim habe ich viel gelesen und m it meinen Freund Pascha gespielt. ^ Die Ferien waren toll! Es ist gesund, jeden Tag mit der M or­ gengymnastik zu beginnen und den Tag mit einem Spaziergang zu been­ den. Jeden Morgen mache ich M or­ gengymnastik und wasche mich mit kaltem Wasser. Dann fühle ich mich den ganzen Tag frisch und munter. Stunde 45: A m Meer. Übung 2 letik: Laufen, Weit- und Hochsprung. Ich bin natürlich fü r den Sport und freue mich schon immer auf die Turn­ (Vasserski fahren stunden. Je mehr ich Sport treibe, de­ in der Sonne liegen sto mehr gefällt er mir. Boot fahren Volleyball spielen Übung 4 Treffen, jeden Abend trainieren, Sport surfen und segeln treiben, einen A pfe l essen, einen schwimmen und tauchen Sportanzug tragen, am Reck turnen Sein: im Park joggen, mit dem Spring­ seil springen, Rad fahren, schnell lau­ fen, auf den Sportplatz gehen, skaten. www.testosvit.com
  30. 30. stunde 47: Im Ferienlager nen in allen Schulen am SO.sten De­ Übung4 zember und dauern 2 Wochen. Im Bekommen, verbringen, sein, kennen­ W in ter ist die N atur sehr schon. Be­ lernen, sprechen, zelten, zubereiten, sonders schon ist die N atur auf dem klettern, wandern, denken, treiben, Lande. Meine letzten W interferien spielen, sitzen, singen, mitbringen,, verbrachte ich bei meiner Großmut­ lernen, kennen, verlaufen, zurück­ ter auf dem Lande. Das D orf, wo mei­ kehren, gefallen, machen, fahren. ne Großmutter wohnt, liegt am U fer eines Flusses. Dort gibt es auch einen Übung 5 H allo Max! großen W ald. Im D orf treibe ich viel Ich habe meine Sommerferien sehr Sport. Ich laufe gern Schlittschuh, aber noch lieber laufe ich Ski. A lle Die Kinder ln der Ukraine können Jungen und Mädchen des Dorfes, die ihre Sommerferien auf der Datscha, Ski laufen können, nehmen ihre Schi­ auf dem Land, am Meer, zu Hause, er und gehen in den W ald. A lle sind im Ausland, in einer fremden Stadt leicht gekleidet. W ir haben Sportan- verbringen. A u f dem Land oder auf zuge an. Die L u ft im W ald ist frisch rg gut verbracht. der Datscha können sie in den W ald und rein. Überall liegt tiefer Schnee. gehen, machen, E in weißer Teppich bedeckt die Erde. Schaschlik und W ürstchen grillen, W ir spielen im Schnee, wie kleine W anderung bo ok .o eine zum Schluss schwimmen gehen. A m Kinder. Nach dem Schiläufen sind Meer können sie Muscheln sammeln, w ir erschöpft (müde). W ir gehen aber sich Sonnen, auf der Luftm atratze zufrieden nach Hause. Abends kann man einen neuen Film sehen, Schach schwimmen. .4 Im Ju n i war ich m it meinen Großel­ spielen oder Bücher lesen. Die Zeit vergeht im Nu. (sehr schnell). M it m it meinen Eltern im Ausland. Im frischen Kräften kehre ich von mei­ A ugust war ich m it meinen Eltern im ner Großmutter nach Hause zurück. w w w tern auf der Datscha. Im J u li war ich Ferienheim. Stunde 49: Meine Pläne A u f der Datscha habe ich viel gebadet fü r die Ferien. und m it Großvater gespielt. Im A u s­ land habe ich viele Sehenswürdig­ keiten gesehen und sich gesonnt. Im Ferienheim habe ich viel gelesen und m it meinen Freund Pascha gespielt. Die Ferien waren tolll Übung2 1 — В 2 — F 3— А 4 -е W ie geht es n der Schule? Ich warte auf deine Antwort. Dein Alex! Lektion 5. Stunde 53: W ann feiert man die Feste? Stunde 48: Bald kommen W interferienl Übung 5 Übung 2 Der erste Monat ist der Januar. Der zweite Monat ist der Februar. Die Schüler haben vierm al im Jahre Der dritte Monat ist der M ärz. die Ferien. Die W interferien begin­ Der vierte Monat ist der A p ril. www.testosvit.com
  31. 31. Der fünfte Monat ist der Mai. Nachdem Ende des Diensts, begrü­ Der sechste Monat ist der Juni. ßen die Gläubigen einander m it den Der siebte Monat ist der J u li. Worten „Christus ist auferstandeni“ D er achte Monat ist der August. und dann gehen nach Hause, um zu Der neunte Monat ist der September. „razgoveetsya“ — Ostereier zu essen. Der zehnte Monat ist der Oktober. Traditionsgemäß saßen die Ortho­ , Der elfte Monat ist der November. doxen am Tisch, wenn sie nach Hause Der zwölfte Monat ist der Dezember. kamen. Und trotz der kulinarischen Vielfalt auf den Tisch, fingen sie Stunde 54: W interfeste aber immer m it Paskha an zu essen. Übung? Ostem ist das wichtigste orthodoxe Paskha hatte den Hauptplatz auf Fest der Ukraine. Dies ist eine Fei­ dem festlichen Tisch. Osterbrot — er der Auferstehung — Velykden in Paskha — ist ein Symbol des Götter Ukrainisch, wird jeden ersten Woche Leibs, und das in rot gefärbtes E i nach der Frühlingstagundnachtglei­ symbolisierte die Erneuerung des che und Vollmond gefeiert. Gerade Lebens fü r die Slawen und anderen Völkern. Gefärbte E ie r sind noch ein Bedeutung des Glau­ verbindliche festliche Ostertischde­ bens — Gott selbst Mensch geworden koration, die sind „Krashanky“ (in wurde, starb fü r uns und erlöste die einer oder mehreren Farben gefärbte bo ok orthodoxen .o rg dieses Fest enthält die grundlegende Leute von der Macht des Todes und Eier), und „Pysanky“ (mit Ornament der Sünde nach der Auferstehung. gefärbte Dieses orthodoxe Fest schloss m it der (Eier, an denen das Muster m it einem Eier), und volkstümlichen Bräuche und Fam ili­ scharfen entraditionen zusammen. V or Ostem wird). Das Hauptthema der Malerei angewandt fastet man in der Ukraine, sogar wurde immer die Pflanzenomamente .4 Instrument „Skrobanky“ in Verbindung m it Bildern von Hahn, ist es besser in der Ostemacht nicht Sonne, K irchen usw. zu schlafen. A m Abend gehen Leute Das Osterfest in der Ukraine dauert w w w nicht sehr streng. Traditionsgemäß in die Kirche zum Abendgottesdienst, 40 Tage — genau so viel wie Christus tragend eine Vielzahl von Lebensmit­ zu seinen Jüngern nach seiner A u fe r­ teln in die K irche in der wunderschö­ stehung kam. W ährend der 40 Tage nen Körbe — Paskha (traditioneller soll jeder Orthodox m it einer anderen Osterbrot), bunte Eier, Fleisch und m it den W orten „Christus ist aufer­ Lebensmittel, alles außer Wodka. In standen!“ begrüßen und ein Antwort orthodoxen Kirchen, in der Regel, au f diese W orte bekommen: ,^}r ist beginnt Ostergottesdienst um M itter­ wahrhaftig auferstanden!“ Während nacht. Die feierliche Prozession mit dieser Zeit, vor allem aber in der er­ dem Chor und dem Pfarrer segnet und sten Woche gehen die Menschen m it­ weiht alle Gerichte ein. Hunderte und einander zu Hause, geben gefärbte Tausenden der Lichter von Kerzen Ostereier und Kuchen, spielen in Os- der Gläubigen beleuchten jede Kirche temspiele. Es gibt viele Osternspiele. und Tempel in dieser Nacht. Es ist Das berühmteste Spiel ist Klopfen, unbeschreiblicher schöner Anblick. wenn Kinder und Erwachsene Os- www.testosvit.com
  32. 32. tereier wählen und sie ein auf einem UdSSR, gab ihre Leute als Symbol fü r anderen schlagen. Wessen gebrochen das Neue Jahr — Ded Moroz — U k ­ ist, der verlor. Interessant ist, dass rainischer Weihnachtsmann oder N i­ während der ersten Osternwoche in kolaus und seine Enkelin, das Schnee allen Kirchen, in der Regel, kann je­ Mädchen. Weihnachtsmann ist in der mand der Glockeläuten. Tradition der Neujahrsfeier in der U k ­ raine tief verwurzelt und ist allseits Stunde 55: Das Neujahr beliebte Großvater, von denen jedes Übung 3 Silvester Millionen von Kindern im Am elie geht m it den Eltern zu ihren ganzen Land die Geschenke w£u4en. Freunden. F ü r das neue Ja h r wird es im Voraus Gerd geht mit Freunden ins Cafe. vorbereitet. Man bereitet einen fest­ Daniel feiert mit den Kltern zu Hause. lichen Tisch, schmückt den W eih­ Übung 5 nachtsbaum m it Spielzeugen. Neues Neues Jahr — ist das einzige slawi­ Ja h r ist ein Fam ilienfest, weil alle sche Fest, das auf staatlicher Ebene Ja h r feiern in der Ukraine vereinigt die freudigen Gefühle, die mit Frie­ meln, mit dem alten Ja h r verabschie­ den, wünschend alles schlecht im al­ ten Ja h r zu verlassen, und das neue Ja h r nur gute Dinge zu bringen und ok den, Liebe und Verständnis verbun­ Verwandten um den Tisch versam­ .o rg in der Ukraine gefeiert wird. Neues den sind. Dieser Feiertag wird in der Ukraine m it neuen Anfängen, viele bo Geschenke, die Umsetzung der sehn­ lichsten Wünsche im neuen Ja h r ver­ .4 bunden. Neues Jahr hat seine W u r­ zeln in der Antike, wie viele andere warten auf Mitternacht. Um M it­ ternacht kommt das neue Ja h r und alle beglückwünschen sich gegen­ seitig nach seiner A n k u n ft, und auf Straßen der Stadt kann man Lachen hören und das Feuerwerk sehen. Die Es gibt viele Traditionen des Neujahrs Ukraine hat ihre eigene Besonderheit w Feste in der Ukraine. der Neujahrsfeiern. Es besteht in der veränderten. Tatsache, dass die Bewohner, vor Die meisten von ihnen stammen aus allem in zentralen und östlichen Tei­ der westlichen K u ltu r. Dies liegt an len des Landes, noch sein Kommen dem Aufkommen des Christentums zweimal feiern — am Moskauer Zeit, w in der Ukraine, sie veränderten sich, so die w Jahrhunderte in den slawischen Land und Inno­ und Kiewer, d.h. um 23.00 U h r und vationsfähigkeit von Kaiser Peter Mitternacht. Dies ist aufgrund der I., Tatsache, dass das Land seit langem der das offizielle Datum des Neu- jahrsfests vom 13. Januar bis zum 1. Januar verschob. A us der Zeit der den Teil der UdSSR war und viele Menschen wurden einfach daran ge­ slawischen Heidentum in der Tradi­ wöhnt, das neue Ja h r m it dem Schla­ tion des Feierns dieses Tages wurden gen der Moskau Turm uhr zu feiern. fest Märtel eingetreten (Menschen in Es gibt noch ein weiteres interessantes verschiedenen Kostümen und Masken Merkmal der Neujahrsfeier in der U k ­ gekleidet), und die Ä ra von Peter dem raine, die mit der Tatsache verbunden Großen brachte einen Weihnachtsbaum ist, dass Peter I sein Datum verschob. mit So weit, 13. Januar wird das Neue Spielzeugen und Feuerwerk. www.testosvit.com
  33. 33. Ja h r weiter fort gefeiert, aber wird gehören heute: Kutja (gekochter W ei­ es Altes Neujahr genannt. Altes Neu­ zen, mit Honig, walachische Nüssen, jahr ist ein seltenes historisches Phä­ Mohn und Rosinen), Uswar (Brühe nomen und ein zusätzliches Fest fü r aus getrockneten Früchten gemacht: das ukrainische Volk. Es ist aber mit Birnen, Äpfel, Pflaumen, Kirschen), kleineren Feiern, aber mit den alten Buchweizen oder Hirse, Bohnen, ge­ slawischen Traditionen gefeiert. Es kochte Erbsen-, Gemüse-Pasteten mit ist bezeichnend, dass an diesem Tag, Kraut oder Obst, Knödel, Pilze, Kohl­ nach alter Tradition, Mädchen und rouladen (gekochten Reis in Kohlblät­ Jungen in Häuser gehen und schedro- ter gewickelt) und Kuchen (gebackene wat müssen — in verschiedene K o­ Teig Brot) mit Mohn u.a. Kutja hat stüme und Masken umkleiden, fest­ die besondere Aufmerksamkeit. Sie lich Lieder singen und den W irten ein und Uswar werden ersten vorbereitet, freigebiges Jahr wünschen. Die W irte am Heiligabend — 6. Januar in der sollen ihnen Geschenke geben. Am Morgendämmerung, die Weizen Brei Abend nach dem Abendessen muss soll aus dem Ofen bei Sonnenaufgang herausgenommen werden, nach denen sie auf den Tisch neben dem Fenster fü r die mögliche Schuld entschuldi­ eingesetzt wird. Kutja soll in dem E h ­ gen, um das Neue Jahr in Frieden und renplatz in dem Haus stehen. Harmonie zu treffen. W ie üblich, jedes Mitglied der Fami­ bo o Stunde 56: W eihnachten k. or g man notwendigerweise auf die Nach­ barn gehen und sich um eine an einem lie am Heiligabend zu Hause sein soll. F ü r die Verwandten und vermissten und Adventszeit. Familienangehörigen werden auf dem Tisch speziell zwei Teller und Gläser .4 Übung 6 6 Januau-. A ber die Ukrainer begin­ gestellt. Man glaubt, dass an diesem 2. Abend in dem Haus nicht nur M it­ w nen die Weihnachtsferien schon seit Januar. Die Menschen enden fast glieder der Familie sind, sondern auch vor Weihnachten. W ie üblich, zu die Verwandten der Verstorbenen. w w vollständig alle wichtigen Arbeiten Feste reinigen die Gastgeberinnen Zuvor laut der Tradition aß man aus das Haus, verdecken die neuen Tisch­ gemeinsamer Schüssel. Jetzt wird decken, versuchen die neuen Kleider diese Tradition fast nicht getroffen. zu machen. Seit 4. Januar vorberei­ Nach dem Abendessen, das in der Re­ ten die Ukrainer alles fü r künftigen gel 3-) Stunden dauert, wurden K u t­ festlichen Weihnachtsessen. T ra d iti­ ja und einige andere Gerichte fü r die onell, wird es 12 Speisen zum Swjat- Geister der verstorbenen Verwandten wetscher (Weihnachten) vorbereitet. auf dem Tisch gelassen. F ü r sie wur­ A lle Speisen sollen Fast sein. den auch ein Glas Wasser und ein sau­ Traditionell werden 12 Speisen vorbe­ beres Handtuch verlassen. reitet, weil es glaubt, dass der Monat Nach dem Abendessen begann man die Erde 12-mal während des Jahres Weihnachtslieder umlauft. Daher wird es zu jedem Mo­ Brauch, tragen Kinder ein Abend­ nat eine Speise gewidmet. Zu den 12 essen zu seinem Paten. Am Abend traditionellen kommen die ersten Koljadnyky (meist Weihnachts-Gerichte www.testosvit.com singen. Nach
  34. 34. Kinder), m it Taschen fü r Geschenke. Stunde 59: Frauentag Koljadowat (Folk rituelle Lieder sin­ und M uttertag Übung 3 gen) und ins Haus des W irts einzutre­ Ich, dir, sie, dich, dich, ich, dir. ten am Weihnachtstag können nur die Männer, die im Einklang mit Sitte, Übung 4 Friedens, Ruhe und Wohlstand brin­ Ich — m ir, mich gen. Deshalb schenkten die W irte den Du — dir, dich Kindern Geld und Süßigkeiten (Bon­ Sie — ihr, sie bons, Äpfel, Nüsse, etc.). Nach dem E r — ihm, ihn Abendessen, irgendwo in 2-3 oder so­ Es — ihm, es gar 4 U hr, fangen die Erwachsene an W ir — uns, uns Ihr — euch, euch zu koljadowat. In W olyn, Podolje und Galizien wird Wahrsagen nach Abend­ Sie — Ihnen, Sie Übung e essen gehellten. A m nächsten Tag, ge­ Liebe M uttil hen Ukraine Familie in die Kirche zu Ich gratuliere dich zum Frauentag! Weihnachten geweiht. Dann beginnt Ich wünsche d ir viel Glück und alles k. or g einem feierlichen Gottesdienst, zu das eigentliche Fest. A n diesem Tag erwartet man die Gäste und behan­ W elt. Ich liebe dich! Dein Sohn Michael. bo o delt sie großzügig, und auch besucht Liebe. Du bist die beste M utter in der man alte Freunde, Nachbarn, gute Freunde. .4 Stunde 57: D er Fasching Übung 4 w Prinzessin w Pirat Hexe unter dem Sessel auf dem Tisch über das Bild auf dem Schrank H in ter dem Stuhl Stunde 58: W ir machen ein Kostümfest Übung 4 Kostümfest Übung 5 vor dem Fernseher in der Vase w Clown Stunde 60: Ostern am Fenster zwischen den Büchern neben dem Computer Stunde 61: Nationale Feiertage Übung4 Kostüme, Masken Prinzessin Das ist ein Nationaler Feiertag in der singen Ukraine. Diesen Feiertag feiert man Kuchen am 24. August. E r heißt der Tag der Clown, Nase Unabhängigkeit. Diesen Tag feiert Hexe Tiere, Tiger Fotos man seit 1991. Bis 1991 war das Land ein Teil der Sowjetunion. Das ukra­ inische Parlament hat das Land fü r unabhängig proklamiert. A n diesem Tag gibt es viele Feierlichkeiten і der www.testosvit.com
  35. 35. Ukraine. A n diesem Tag geht man im 9. Jahrhundert ab. Nach dem Nie­ nicht zur Arbeit. In vielen Städten dergang dieser Staatlichen Formation und Dörfern gibt es Paraden und Stra­ und dem ihn begleitete Zerfall auf ßenfeste. kleine Fürstentümer wurde im 17. Das ist ein nationaler Feiertag in Jahrhundert Deutschland. Diesen Feiertag feiert Staat gegründet, der bis ende 18. man am 3. Oktober. E r heißt der Tag Jahrhundert existierte, nachdem bis Kosaken-Hetmanske der deutschen Einheit. Diesen Tag fei­ zum 20. Jahrhundert war es keinen ert man seit 1990. Von 1949 bis 1990 unabhängigen Ukrainischen Staat. hat es zwei Staaten gegeben. In Berlin Nach der Revolution 1917 bezeich- hat man 1961 eine Mauer gebaut, sie nete es in der Ukraine der Aufstieg hat die Stadt in zwei Teile geteilt. Im der nationalen Bewegungen, der in Jahre 1989 sind viele Menschen zu der „D ritten Universal“ von Central Demonstrationen gegangen. Im No­ Rada am 20. November 1917 über­ vember 1989 ist die Berliner Mauer ging, der die Ukrainische Nationale gefallen. Seitdem ist es ein Staat. A n Republik — diesem Tag gibt es heute viele offizi­ diesem Universal wurde es über M ei­ elle Veranstaltungen in deutschen nungsfreiheit, Pressefreiheit, R e li­ Städten. gionsfreiheit, Streiks, Abschaffung erklärte. In bo ok .o rg UNR — der Todesstrafe u.s.w. erklärt. Ü bung 6 24. August 1991 verkündete die U k ­ Nach der W eigerung der ukraini­ raine ihre Unabhängigkeit (bis dahin schen Regierung das Ultim atum der tritt sie £ds Ukrainische Sozialistische bolschewistischen Sowjet der Volks­ kommissare zu akzeptieren, in dem A k t der Verkündung der Unabhän­ forderten sie ihre Truppen in die gigkeit der Ukraine vom 24. August Ukraine hineinzuführen, sowie die 1991 wurde am 1. Dezember 1991 Weiße Offiziere und Kosaken nicht durch die Volksabstimmung geneh­ auf Don zu erlassen, begann der uk­ migt. w w w .4 Sowjetrepublik der UdSSR ein). Der rainische bolschewistische Krieg. A ls Feiertag wurde dieses Ereignis Die m ilitärischen Erfolge der Bol- n ur seit J u n i 1992 geworden, als schewiki zwangen die U N R Leitung Werchowna Rada der 24. August den um H ilfe Deutschland zu rufen. Tag der Unabhängigkeit der Ukraine Seit Mitte Februar 1918 begann es erklärt. In der Tat, wurde der erste den A n g riff der deutschen und ukra­ Tag der Unabhängigkeit am 16. J u li inischen Truppen auf dem von Bol- 1991 gefeiert, in Erinnerung an je­ schewiki eroberten Territorium . Im nen 16. J u li 1990 der Oberste Sowjet A p ril wurde die gesamte Ukraine aus der Ukrainischen SSR die Erklärung der bolschewistischen Okkupation be­ über die staatliche Souveränität der freiten, aber in W irklichkeit erschien Ukraine verkündete. sie in Deutschland Okkupation — Geschichte der Unabhängigkeit der Deutschland brachte seinen Protege Ukraine zur Macht m it Waffengewalt. Die Die Geschichte der Ukraine zählt man anschließenden Bürgerkrieg und die seit dem Schaffen des Kiewer Staates Reihe von Interventionen endeten www.testosvit.com

×