Your SlideShare is downloading. ×
Ampeltool Präsentation 2013
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Ampeltool Präsentation 2013

208

Published on

ampeltool.net - Integriertes Online-System für ein erfolgreiches Change Management …

ampeltool.net - Integriertes Online-System für ein erfolgreiches Change Management

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
208
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Ampeltool ® Integriertes Online-Systemfür ein erfolgreiches Change Management
  • 2. Was ist das Ampeltool? §  Ausbau des Unternehmenserfolges bei Change Projekten durch integriertes, webbasiertes System mit Analysen, Seminarbuchung, E-Learning und Maßnahmenmanagement §  Messbare und nachhaltigere Erfolge von (Qualifizierungs-) Projekten durch eine geringe Investition, die sich mehrfach bezahlt macht §  Höherer ROI der (Weiterbildungs-) Maßnahmen durch Sensibilisierung der Mitarbeiter, Selektion nur der notwendigen Aktivitäten und Vorinformation des Trainers und Coachs sowie langfristige Nachverfolgung §  Hohe Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten in Mitarbeiterentwicklung, (Kunden-) Potenzialanalyse, Zufriedenheitsbefragung, Assessment Center, Mystery Shopping §  Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern z.B. Agentur für Neurowissenschaftliche Bildung sowie Erfüllung von DIN und ISO-Normen §  Hervorragende Erfahrungen seit 2005 bereits in 10 Ländern & 5 Sprachen mit dem patentierten Ampeltool® mit Deutsche Bank, Porsche u.v.m. (über 10.000 Bewertungen)www.ampeltool.net 2
  • 3. Time to change – notwendige neue Wege 6 Sünden des Klassischen Trainings Erfolgreicher Change mit dem Ampeltool® 1 - „0815 Standard Entertrainment“ 1 - „Wirklich maßgeschneiderte Analyse“ (Lieblingsthemen der Trainer) (Projektspezifischer Fragebogen) 2 - „Lasse mich mal überraschen“ 2 - „Frühe Involvierung“ (Keine Vorsensibilisierung) (360° Vorab-Analyse der Teilnehmer) 3 - „Vom Chef geschickt“ 3 – „Analyse Verbesserungspotenziale“ (Keine Mitbestimmung / Motivation) (Individuelle Prioritäten und Buchungen) 4 - „Einmal hin und weg“ 4 - „Erfolgreiche Umsetzung“ (Keine Begleitmaßnahmen / Follow-up) (Online Maßnahmenverfolgung & eLearn) 5 - „Keiner unterstützt mich“ 5 - „Systematische Unterstützung“ (Keine Einbindung Manager & Kollegen) (Integration Führungskraft & Mitarbeiter) 6 - „Erfolge nicht messbar“ 6 - „Kann meine Verbesserungen sehen“ (Keine Verbesserungsergebnisse) (Vergleich Kompetenzen vorher-nachher)www.ampeltool.net 3
  • 4. Begleitung des gesamten Change Prozesses Die Integration des Ampeltool® in den 4H-Phasen des Change Prozesses (Hirn, Herz, Hand und Halten) macht Veränderungen effizient und nachhaltig. Veränderungserfolg Halten 4 Hand Hirn Vernachlässigen Herz im Alltag 3 1 2 Hürden in der Umsetzung Kein Verständnis Emotionale der Veränderung Abwehr Zeitablaufwww.ampeltool.net 4
  • 5. Messbare und nachhaltige Erfolge In diesem konkreten Kundenbeispiel hat sich ca. 14 Monate nach Beendigung des Projektes der Stärkenanteil der Kundenberater um 56 Prozent verbessert. Trainingsbedarfsanalyse Kompetenzanalyse vor Projekt Kompetenzanalyse nach Projekt 3% 2% 5% 14% 21% 46% 37% 72% Erfolgscontrolling Nutzbare Stärke Mittelfristiges Potenzial Dringender Handlungsbedarf Keine Antwortwww.ampeltool.net 5
  • 6. Benchmarking der einzelnen ErgebnisseTeilnehmer und Unternehmen können sich mit Tausenden von Ergebnissen aus anderenAmpeltool® Projekten vergleichen, auch branchen- und themenspezifisch. Eigenbewertung Fremdbewertung Gesamtergebnis 1% 9% 17% Beispiel 1: Verkäufer 23% Branche: Automobil 40% 47% Thema: Verhandlung 52% 51% 60% 8% Beispiel 2: Führungskraft 11% 6% Branche: Übergreifend 27% 29% Thema: Übergreifend 56% 33% 63% 67%www.ampeltool.net 6
  • 7. Anwendungsmöglichkeiten Der Einsatz des Ampeltool® ist universell, bezogen sowohl auf den Inhalt der Analyse als auch auf die Branche. Führungskräfte-Training/Coaching Automobilindustrie Mitarbeiter- Change Projekte Mystery Shopping Analyse Finanzdienstleistung Kunden-Potenzialanalyse Handel Händler-Trainingsbedarf-Analyse 360°- Feedback Industrie & Dienstleistung Assessment Center Mitarbeiter- / Kundenbefragungen Premium Konsumgüter Weitere bedarfsorientierte Analysenwww.ampeltool.net 7
  • 8. Vergleich mit anderen Analysen/Persönlichkeitstests Das Ampeltool® bietet im Vergleich zu anderen Analyseinstrumenten eine flexible, preiswerte und messbar auf Verhaltensänderung ausgerichtete Vorgehensweise an. Konkrete Wissen- Analyse Kompetenz- Messung Flexible Lang- Integriertes Pragmatisches Bench- schaftliche Vergleich der Ein- analyse (Geschäfts-) Anpassungs- jährige online mark Vorgehen / Fun- stellung (tatsächl. Erfolg möglichkeit Erfahrung System Visualisierung dierung Arbeit) Vorher- Nach- Neben her- Vergleich - Tests (vor & Einstellung von: nach) auch konkrete - qualitativen - Branche - Aktionsplan - Vergleich Motivation, Analyse des 7 Jahre und Rot / Gelb / Grün Kompetenz- - Firma Controlling mit anderen Universität Ampeltool® Erfahrung, Verhaltens verbess- - Bereich über 5.000 - eLearning Ampeltool® für jeden St. Gallen Ängste (z.B. wie geht Bewertungen nachvoll-ziehbar erungen & - Teilnehmer - Seminar- Projekten Ver-käufer mit - quantitativen buchung Kundenein- KPIs wie wänden um) Nachlassquote Persönlich- Kein direkter keitstests Bezug zu dem tatsäch- (Value Typen, lichen Ver- Meist einmalig Tw. Skala Werte, und kein Bezug Sehr unter- Nur einmalig Diverse 1-10(0) – was ist V.a. psycho- Manage-ment, halten und Nur Standard Motivatoren zu quantitativen schiedlich Status- Daten- Unterschied logische DISC, den not- (1 for all) , Stärken & Unternehmens- (neu bis alt) Abfrage banken zwischen 78 und Modelle wendigen Insights, MSA, Schwächen Kompetenz- kennzahlen 83? MBTI, Golden en im Arbeits- Profiler) alltagwww.ampeltool.net 8 8
  • 9. Projekteffizienz mit einem einzigen integrierten System Das webbasierte Ampeltool® bietet ganzheitliches Change Management in einem einzigen One-Stop- “Changing / Training“ mit einem Login pro Teilnehmer. Basis Optional Erstanalyse 2 E-Learning 4 Feedback 6 1 Seminar- buchung 3 Maßnahmen- management 5 Folge- analyse Fragebogen Buchungen E-Learning Maßnahmen Feedback Nachbefragung Kompetenzen, Termine Workshops, Verschiedenartige Individuelle Teilnehmer- Erfolgsmessung Prozesse, etc. in Coaching inkl. Dateiformate zu Aktionspläne, zufriedenheit & (Scorecard), Eigenbild sowie Locations, Links, Kompetenzen mit automatischer Email- Feedback (NPS – Motivation Fremdbild (bis zu Infos Texten, Bildern, Reminder an Net Promotor 360° Feedback) Präsentationen, mehrere Personen Score), mp3s, Videos & Links 1 Projekt = 1 System = 1 Loginwww.ampeltool.net 9
  • 10. Ausgewählte Kundenzitate „Mit dem Ampeltool® gelangten wir tief in die Einstellung und Verhaltensweisen sowie Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten der Mitarbeiter. In Verbindung mit den „harten“ Kennzahlen wie durchschnittliche Nachlassquote konnten wir die beteiligten Mitarbeiter vollständig öffnen sowie wirkungsvolle Veränderungen und konkrete Aktivitäten im relevanten Aufgabenbereich zielführend ableiten und festlegen.“ Markus Hermes, Hausleiter, Möbel Ostermann „Dieses stabile webbasierte System ist durch seine jahrelang erprobte Methodik intuitiv verständlich und ermöglicht eine jederzeit verfügbare Einsicht in den Status quo mit aktueller Ausfüllquote und auf Wunsch anonymisierten Ergebnissen. Unsere Geschäftsführung war von den Resultaten und Ableitungen begeistert.“ Martina Maletz, Händler-Kompetenzentwicklung, Volvo Car Germany „Diese neuartige, strukturierte Herangehensweise hat unsere Mitarbeiter von Anfang an begeistert, da sie frühzeitig einbezogen wurden und die Richtung dieses Qualifizierungsprojekts nach ihren Bedürfnissen selbst mitbestimmen konnten. Dadurch waren sie sensibilisiert und gleichzeitig motiviert. Wir empfehlen daher das Programm und das Team gerne weiter und freuen uns schon auf das Folgeprojekt.“ Martin Wittler, Director Major Accounts Deutschland , Office Depot GmbH „Ein Werkzeug sollte nicht nur zur Aufgabe passen sondern auch vom Anwender effektiv eingesetzt werden können. Wie schnell und effizient unsere Bankmitarbeiter mit der online Ampeltool-Analyse ein schlüssiges Bild der Ist-Situation erarbeitet haben, war beeindruckend.“ Armin Herla, Leiter Stakeholder & Service Intelligence, First Vice President, HypoVereinsbank - Member of UniCreditwww.ampeltool.net 10
  • 11. Effiziente Vorgehensweise Die drei Schritte eines Ampeltool® -Projektes sind effektiv und effizient und binden nur wenig Ressourcen der Beteiligten. Vorbereitung §  Zielsetzung §  Auswahl der Teilnehmer §  Definition des spezifischen Ergebnisnutzung 1. Fragebogens §  Festlegung Maßnahmen für §  Setup online System Teilnehmer §  Involvierung der Führungskräfte sowie Trainer & Coach 3. §  Erfolgskontrolle (vorher- nachher) §  Benchmarking Durchführung 2. §  Eigenbild der Teilnehmer §  Fremdbild durch Coach, Führungskraft etc.www.ampeltool.net 11
  • 12. Unterschiedliche Bewertungsmöglichkeiten Neben dem Eigenbild im Ampeltool® ist eine zweite oder dritte Einschätzung beispielsweise durch die Führungskraft oder den Coach möglich und zielführend. Eigenbild: Einschätzung der eigenen individuellen Leistung Optionales Fremdbild 1: Optionales Fremdbild 3: Einschätzung durch die Einschätzung durch Kollegen Führungskraft u./o. 360° u./o. Kunden (Mystery Mitarbeiter (top-down bzw. Shopping) buttom-up) Optionales Fremdbild 2: Einschätzung durch Trainer u./o. Personal Coachwww.ampeltool.net 12
  • 13. Beispielhafte Fragen und Antworten Folgende zwei Beispiele aus unterschiedlichen Projekten zeigen, wie vorgegebene, klare Aussagen (Prozentgrenzen oder Ausformulierungen) die Objektivität erhöhen. Inwieweit nimmt sich die Führungskraft Zeit für den Mitarbeiter (Mitarbeitergespräche)? < Einmal pro Monat 2-3 mal pro Monat > Einmal pro Woche Der Verkäufer/ Service-Mitarbeiter stellt zielgerichtete, offene und weiterführende Fragen durch das Gespräch mit dem Kunden. Selten (< 25 % der Fälle) Teilweise (25-75 %) Häufig (> 75 % der Fälle)www.ampeltool.net 13
  • 14. Beispiele der Ergebnisdarstellung Das Ampeltool® bietet eine große Vielfalt an in der Praxis bewährten graphischen Auswertungsmöglichkeiten. 70 60 50 40 30 20 10 0 -­‐10 -­‐20 -­‐30 2008 2009 Veränderung Mosaikbild Ranking Verteilung - - Haus Regionaler Vergleich Scorecard Weitere Darstellungsformen wie z.B. das Kuchendiagramm sind möglich.www.ampeltool.net 14
  • 15. Beispielhaftes Change Programm Design Kick-off Online Workshopmodule Umsetzungs- Online Workshop Vorabanalyse begleitung/ Folgeanalyse Ampeltool® Einzelcoaching Ampeltool® Umsetzung KICK-OFF WS WS C §  Informationen zu §  Online Bewertung §  Mehrere Module mit §  Umsetzung des §  Gleiche Programm, §  Eigen- dazwischen liegenden individualisierten Bewertungen wie Design und einschätzung der Implementierungs- Workshop-Programms zu Beginn des Qualifikation Teilnehmer phasen §  Halbtägige Projektes §  Involvierung der §  3-4 anonyme §  Inhalt je nach Einzelcoachings u/o §  Erkennen der Führungskraft Fremd- Gruppenergebnissen der Ganztägige Tandem- Verbesserung und §  Motivation bewertungen aus Kompetenzanalyse Coachings nachhaltige §  Vorstellung des Team Ampeltool ® §  Inhalt individuell je Motivation der Ampeltool® (für §  Auswertung auf nach einzelnen Teilnehmer Führung und Gruppenbasis und Ampeltool ® Mitarbeiter) einzeln Ergebnissen Online Maßnahmenmanagement im Ampeltool® System Maßnahmenmanagement Ampeltool® Online Feedback / eLearning / Buchungen im Ampeltool® Systemwww.ampeltool.net 15
  • 16. Auszug Referenzkunden Viele internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen haben mit dem Ampeltool® ihren Erfolg gesteigert.www.ampeltool.net 16
  • 17. Mehrwert für alle BeteiligtenDie intuitiv verständliche und pragmatische Methodik des Ampeltool® stiftet einen hohen Nutzen füralle Beteiligten. Nutzen für Unternehmen & HR-Abteilung: §  Höhere Nachhaltigkeit der Maßnahmen §  Bessere Messbarkeit der Umsetzungserfolge §  Effiziente Ressourcenschonung Dringender Handlungsbedarf Nutzen für Teilnehmer: §  Gezielte Kompetenzanalyse mit Eigenbild & ggf. Fremdbild §  Stärkere Sensibilisierung zu Veränderungsbedarfen §  Spezifische Unterstützung in der Umsetzungen der Maßnahmen Mittelfristiges Potenzial Nutzen für Führungskraft: §  Systematisches Feedback an die Mitarbeiter §  Strukturiertes Bild über Mitarbeiterpotenziale §  Individuelle Steuerung des Change Prozesses Nutzbare Stärke Nutzen für Trainer und Coach: §  Innovatives Konzept im Change Management §  Zielgerichtete systemgestützte Maßnahmenumsetzungen §  Verbessertes Feedback zum Erfolg des Projekteswww.ampeltool.net 17
  • 18. Demo Zugang Online Ampeltool® Unter www.ampeltool.net finden Sie einen Einblick in die pragmatische und leicht handhabbare Funktionsweise und die Auswertungsmöglichkeiten des Online-Tools. Ihr Demo-Zugang: demode www.ampeltool.net tlt Benutzer-ID: demode Passwort: tltwww.ampeltool.net 18
  • 19. So erreichen Sie uns ampeltool.net ist ein CloudService der Michael Raich Unternehmensberatung Eulenmühle 55218 Ingelheim Tel: 0163 6518029 info@ampeltool.net www.ampeltool.net in Kooperation mit Arndt Schmidtmayer, Urheber und Patentinhaber Ampeltool®www.ampeltool.net 19

×