WJAX 2008 - Grails Plug-ins verwenden und selbst entwickeln
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

WJAX 2008 - Grails Plug-ins verwenden und selbst entwickeln

on

  • 2,703 views

 

Statistics

Views

Total Views
2,703
Views on SlideShare
2,217
Embed Views
486

Actions

Likes
1
Downloads
11
Comments
0

5 Embeds 486

http://mguillem.wordpress.com 481
https://mguillem.wordpress.com 2
http://www.netvibes.com 1
http://74.125.113.132 1
http://www.slideshare.net 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

WJAX 2008 - Grails Plug-ins verwenden und selbst entwickeln WJAX 2008 - Grails Plug-ins verwenden und selbst entwickeln Presentation Transcript

  • Grails Plugins verwenden und selber entwickeln Marc Guillemot | Freelancer
  • Herzlich Willkommen! Marc Guillemot  Freiberuflicher Softwareentwickler  Java / Groovy / Grails  Open Source: – Hauptentwickler von HtmlUnit & WebTest – Groovy Committer  http://www.efficient-webtesting.com  Blog: http://mguillem.wordpress.com
  • Agenda  Grails Plugins verwenden – Plugins Quelle – Plugins installieren und verwenden – Kurze Plugins Vorstellung  Grails Plugins selber entwickeln – Warum? – Was kann man machen? – Wie: Live Beispiel
  • Grails  Web Framework  Groovy  Open Source  Konvention statt Konfiguration  DRY (quot;Don't Repeat Yourselfquot;).  ... Plugins
  • Grails Plugin  Grails kann nicht alles enthalten  Ein Plugin fügt neue Funktionalitäten ein  Idealerweise: – nicht intrusiv – folgt Grails Prinzipien • Konvention statt Konfiguration • DRY
  • Grails Plugin Befehle  grails list-plugins  grails plugin-info pluginName  grails install-plugin pluginName [version]  grails create-plugin [pluginName]  grails package-plugin  grails release-plugin
  • Plugins Quelle http://www.grails.org/Plugins
  • http://www.grails.org/Plugins
  • Immer mehr Plugins 140 120 Letzte Woche: 124 Plugins 100 80 Start von 60 http://www.grails.org/Plugins 40 20 0 10.10.06 18.01.07 28.04.07 06.08.07 14.11.07 22.02.08 01.06.08 09.09.08 18.12.08
  • Immer mehr Plugins 140 120 Letzte Woche: 124 Plugins 100 80 Start von 60 http://www.grails.org/Plugins 40 Als Vergleich: über 1200 Ruby on Rails Plugins 20 auf http://agilewebdevelopment.com 0 10.10.06 18.01.07 28.04.07 06.08.07 14.11.07 22.02.08 01.06.08 09.09.08 18.12.08
  • Grosse Unterschiede in der Qualität  Veraltete Plugins – ex: Radeox plugin „requires grails 0.5.5”  Verdoppelungen – ex: FCK editor plugin <> FCKeditor plugin  “Brutkasten” für Grails – ex: Testing Plugin wird integriert in Grails 1.1
  • Zu viele Plugins für diese Präsentation!  Über 120 Plugins  30 Minuten
  • Zu viele Plugins für diese Präsentation!  Über 120 Plugins  30 Minuten => 15 Sek. / Plugin!!!
  • Eine kleine Plugins Auswahl  XFire Plugin  Mail Plugin  Quartz Plugin  (natürlich) ClamAV Plugin  FCKeditor plugin  (natürlich) WebTest Plugin
  • Xfire Plugin (demo)
  • Xfire Plugin (demo) aber auch: ● Remoting Plugin ● XML-RPC Plugin ● Apache Axis2 Plugin ● Metro Plugin
  • Mail Plugin
  • Mail Plugin Methode addiert beim Plugin zu allen Controllers
  • Quartz Plugin
  • Quartz Plugin ● Neue Artefakten: ● Jobs in grails-app/jobs ● Neue Befehle: ● grails create-job ● grails install-quartz-config
  • ClamAV Plugin
  • ClamAV Plugin Neue Constraint
  • FCKeditor Plugin 
  • FCKeditor Plugin 
  • FCKeditor Plugin  Tag vom Plugin
  • FCKeditor Plugin 
  • Canoo WebTest Plugin 
  • Persönliche Empfehlungen  Immer prüfen, ob ein Plugin für das aktuelle Vorhaben existiert  Wenn ja: – experimentieren – Plugin erweitern wenn nötig – oder Plugin als Basis für die eigene Entwicklung verwenden  Kontributionen sind immer Willkommen
  • Plugins selber entwickeln
  • Plugins selber entwickeln: warum?  Wiederverwendung vom Code – Beispiele: • Anbindung an ein internes System • Einfache Verwendung von einem existierendem Tool  Trennung von Applikationsteilen => reduziert Kompilationabhängikeiten => einfachere & wartbarere Code
  • Was kann ein Plugin tun?  Alles oder fast alles  Typischerweise: – neue Services, Views, Taglibs, .. – neue dynamische Methoden – eigene Artifakte – neue Skripte – ...
  • Plugin Idee „Grails Log4J Output verbessern”
  •  Log Level
  • Klassen Namen  Log Level
  • Klassen Namen  die Meldungen Log Level
  • Klassen Namen  Ziemlich unlesbar! die Meldungen Log Level
  • Die Plugin Idee  ?
  • (demo)
  • Plugin Struktur (demo)
  •  (erste Ergebnisse)
  • Persönliche Wunschliste  Support für Plugins Entwicklung innerhalb eines anderen Projekts  Besserer Testing Support  Mehr Helfermethoden für die Installation (source & lib Path erweitern, i18n Dateien kopieren, ...)
  • Fragen?