Software craftsmanship Pecha Kucha

1,055 views
1,040 views

Published on

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,055
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
15
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Software Craftsmanship steht für Verantwortungsbewußtsein, Üben, Lernen und Weitergeben des Wissens. Damit ist Ihr Unternehmen auch in Krisenzeiten in der Lage, langfristig zu überleben.
  • Einleitung Das ist Erwin, Erwin Entwickler. Erwin ist ein Software Craftsman. Erwin hat viele Jahre lang gelernt, was es heißt, Software zu entwickeln. Sein Chef ist auch ein Software Craftsman. Erwins Chef setzt in seiner Firma Software Craftsmanship ein, um seine Mitarbeiter auszubilden.
  • Verantwortungsbewußtsein Erwin geht mit seinen Programmen sehr verantwortungsbewußt um. Erwin nimmt die Probleme seiner Kunden so ernst wie seine eigenen. Erwin schreibt deshalb lesbare und anpassfähige Programme. Erwin versteht, dass die Software, die er schreibt, das Kapital von seinem Chef ist. Die Firma in der Erwin arbeitet hat eine hohe Reputation auf ihren Programmen aufgebaut.
  • Üben Erwin übt regelmäßig seine Fähigkeiten. Erwins Chef nennt dieses "Code Katas" und "Coding Dojos". Erwin trainiert hierbei auch unter Stress seinen Code Test-getrieben zu entwickeln und dadurch sein Technical Debt gering zu halten. Erwin und seine Kollegen sind in der Lage, nicht nur ihre Software ständig zum Vorteil ihrer Kunden zu erweitern, sondern auch die Erwartungen der Kunden zu übertreffen.
  • Lernen Darüber hinaus arbeitet sich Erwin selbständig kontinuierlich in neue Themen der Software-Entwicklung ein und teilt seine Erkenntnisse mit seinen Kollegen. Erwin und seine Kollegen treffen sich in regelmäßigen Abständen, um von einander zu lernen und neue Anregungen und Ideen für ihre täglich Arbeit zu bekommen. Erwins Chef nennt diese Treffen "Lunch & Learn" oder “Brown Bags".
  • Weitergabe von Wissen Erfahrene Entwickler wie Erwin arbeiten in seiner Firma tagein-tagaus mit Lehrlingen zusammen. Dabei geben sie ihr Wissen an die Lehrlinge weiter. Mit der Zeit sind die Lehrlinge dann in der Lage, selbst einen Lehrling zu unterrichten. Erwin war auch einmal ein Lehrling. Über die Jahre hat Erwin mit vielen Kollegen in vielen Projekten mitgearbeitet und dabei täglich neue Dinge über Software-Entwicklung kennengelernt.
  • Fazit Somit macht Software Craftsmanship Erwins Chef zufrieden, Erwin und seine Kollegen zufrieden und auch Erwins Kunden zufrieden. Erwins Firma kann damit langfristig auch Krisenzeiten überstehen.
  • Software craftsmanship Pecha Kucha

    1. 1. Software Craftsmanship Markus Gärtner Orga Systems GmbH http://blog.shino.de Twitter: @mgaertne

    ×