• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Vortrag Klingberg-Adler - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE 2013
 

Vortrag Klingberg-Adler - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE 2013

on

  • 455 views

 

Statistics

Views

Total Views
455
Views on SlideShare
417
Embed Views
38

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 38

http://blog.metropolsolar.de 38

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Vortrag Klingberg-Adler - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE 2013 Vortrag Klingberg-Adler - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE 2013 Presentation Transcript

    • Unterstützt durch: und Energie Büro für Umwelt www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 1
    • Büro für Umwelt und Energie Themen - Motivation/Ziel - System: Klimaschutzkonzept - Der Grüne Gockel als Kerninstrument des Klimaschutzkonzeptes der Ev. Landeskirche in Badenwww.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 2
    • Büro für Umwelt und Energie Oberstes Ziel - die Bewahrung der Schöpfung - Zitat: „Die Bewahrung der Schöpfung ist eine Kernaufgabe der Kirchen.“ (Landesbischof Dr. Ulrich Fischer)www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 3
    • Büro für Umwelt und Energie %-Einsparungen nach KSK „Hardware“: Bauliche Optimierung „Software“: Befähigen vor Ort! „Kunden- macht“www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 4
    • Büro für Umwelt und Energie Management-Kreislaufwww.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 5
    • Büro für Umwelt und Energie Umwelt- betriebsprüfung konsolidierte Umweltmanagement- Umwelt- system erklärung Alle 4 aktualisierte Jahre Jedes Umwelt- Umweltprogramm Jahr erklärung Validierung Bestandsaufnahme Zertifizierung Umweltleitlinien Dauer bis zum Auftaktveranstaltung 1. GG: Einmalig am 18 Monate Anfangwww.ekiba.de/bue Beschluss © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 6
    • Büro für Umwelt und Energie Das Umweltteam ist die treibende Kraft…•  wird „GELEITET“ durch Umweltbeauftragten aus der Gemeinde•  baut GEMEINSAM mit dem/n Umweltauditoren den Grünen Gockel auf•  Ist „BERUFEN“ durch den Ältestenkreis/ Kirchengemeinderatwww.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 7
    • Büro für Umwelt und Energie Bestandsanalyse… m2 und große Verbraucher Hilfe:www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 8
    • Büro für Umwelt und Energie Daten pflegen…www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 9
    • Büro für Umwelt und EnergieErfassung der Zählerstände:www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 10
    • Büro für Umwelt und Energie Durch die monatliche Erfassung der Zählerstände fallen Unregelmäßigkeiten schnell auf Kosten 250€ Monatlicher Heizenergieverbrauch DBH (witterungsbereinigt, in kWh) 14000 12000 10000 8000 2011 6000 2012 4000 2000 0 Oktober November Dezemberwww.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 11
    • Büro für Umwelt und Energie Auswertung Standort- Welches Gebäude trägt in welchem Maße zur Umweltbelastung bei? -www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 12
    • Büro für Umwelt und EnergieDie Umwelterklärung – endlich strukturiert handeln können… … u. A. mit dem Umweltprogramm -www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 13
    • Büro für Umwelt und Energie Sommer 5 m3Die Umwelterklärung und das Umweltprogramm angepasst an die Gemeinde!www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 14
    • Büro für Umwelt und EnergieEinsparung Heizenergie in 14 GG-Gemeinden nach 2-3 J. 40% 35% ∅: - 18% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Johannisgem. Neulußheim Markusgemeinde Wilhelmsfeld Denzlingen Meersburg Erlösergemeinde Gnadengemeinde Luthergemeinde Kürnbach Diersburg Pfingstberg Ehrenkirchen Aglasterhausen Weinheim KA HDwww.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 15
    • Büro für Umwelt und Energie Johannisgemeinde Weinheim: Kosten für Wasser, Strom and Heizung (alle Gebäude) Einsparungen 2005-2011: 36 861 €www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 16
    • Büro für Umwelt und Energie Energiemanagement im Grünen Gockel zusammengefasst »  Unregelmäßigkeiten fallen auf. »  Die tatsächliche Wirkung von Investitionen kann überprüft werden. »  Die Aufmerksamtkeit von Gebäudeverant- wortlichen und Nutzern steigt. »  Einsparpotentiale jenseits von Investitionen werden realisiert. »  Das Wissen um die Schwachstellen steigt. »  In der Folge kann gezielter investiert werden. »  Geringere Betriebskosten schaffen Spielräume für die Finanzierung der Kernaufgaben. »  Die Gemeinde ist glaubwürdig Vorbild und leistet einen Beitrag zum Klimaschutzkonzept.www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 17
    • Büro für Umwelt und Energie Fördermittel Grüner Gockel Grüner Gockel Neu: Gemeinden können • 3 Jahre nach erster auch weiterhin zur Zertifizierung (max. Umsetzung ihres 1/3 schon vorher) Umweltprogramms bis • Budgetierung zu 15.000 Fördermittel beantragen (max. 50% • … des Eigenanteils)www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 18
    • Büro für Umwelt und Energie CO2-Ausstoß der badischen Kirchengemeinden (100% = Durchschnitt 2003-2007, witterungsbereinigt) 110% 100% 90% -16% 80% 70% 60% 50% 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011www.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden |Metropolsolar, 16.03.2013 | Seite 19
    • Büro für Umwelt und Energie Das BUE ist der Ansprechpartner für Klimaschutz in der Ekiba – wir kommen gerne in die Kirchengemeinde! Sie erreichen uns über: 0721/9175-824/825/826/840 Viele Informationen zu unseren Angeboten finden Sie auch auf www.ekiba.de/buewww.ekiba.de/bue © Ev. Landeskirche in Baden | | Seite 20