1. Schreibe das Problem auf.

2. Denke scharf nach.

3. Schreibe die Lösung auf.


  Wer war nochmal Richard Feynman?



 ...
Enterprise 1.0                        Enterprise 2.0

                                                       Vernetzte, pr...
Steigerung der                             Dynamische IT
      Wertschöpfung                                           Red...
Clients vor Ort




    Server vor Ort            Server beim Hoster       Software in der Cloud
 Unternehmens-          ...
Bereitgestellte
                                      IT-Kapazitäten
                                       Bereitgestellt...
• „Zugriff nur über Browser“
   Microsoft Cloud Services ermöglichen unterschiedliche Endgeräte
  und Clients, z.B. Zugri...
Niederlande                        China
                      Illinois                 Irland
                           ...
Software-as-a-
                                                                               Service (SaaS)



          ...
Web Anwendungen                    Web & Clouds                      3rd Party Clouds


                                  ...
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl

2,187 views
2,093 views

Published on

Günther Igel präsentiert die neuen Möglichkeiten mit Office 2010 und der Microsoft Business Productivity Online Suite. Erfahren Sie im Detail wie die Office Server in der Cloud mit PC, Web und Mobil-Geräten zusammenspielen und Sie diese Dienste anpassen und anprogrammieren können.

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
2,187
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
15
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Microsoft Cloud services und Ihr Nutzen für Organisationen by Günther Igl

  1. 1. 1. Schreibe das Problem auf. 2. Denke scharf nach. 3. Schreibe die Lösung auf. Wer war nochmal Richard Feynman? (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Feynman)
  2. 2. Enterprise 1.0 Enterprise 2.0 Vernetzte, projektbasierte Hierarchische Organisationsstruktur Zusammenarbeit Festgelegte Architektur der Partizipation Kommunikationswege Organisatorische Weiter- Statisches Wissen entwicklung von Wissen Offenheit und Isolierte Wissensinseln Vernetzung von Wissen Individualisierung Information Overflow von Information Zentral gesteuerte Innovation durch Innovationsprozesse Kombination (Mashup) Software in Kombination mit Software als Produkt webbasierten Services Präsenz vor Ort Mobilität
  3. 3. Steigerung der Dynamische IT Wertschöpfung Reduzierung Komplexität und Neue Geschäftsmodelle, Kosten über z.B. neue Positionen in der Wertschöpfungs- Start Standardisierug kette Konsolidierung Optimierung strukturierter Virtualisierung und unstrukturierter Cloud Services als Geschäftsprozesse für mehr neue Bezugsform Flexibilität und/oder Produktivität Weiterentwicklung der Unternehmenskultur Consumerization of IT: neue Technologien aus dem privaten Bereich führen zu Umwälzungen in der IT-Nutzung Digital Natives: Junge Mitarbeiter sind permanente Kommunikation gewohnt und erwarten moderne IT
  4. 4. Clients vor Ort Server vor Ort Server beim Hoster Software in der Cloud  Unternehmens-  Einfluss auf Server-  Massive Skalierbarkeit kritische Anwendungen konfiguration möglich  Self-Service  Regularien und  Individuelle Verwaltung gesetzliche Vorgaben Anforderungen  Automatisiertes  Vertrauen, Kontrolle möglich Anwendungs- (Besitz von Daten und  Kurze Time-to-Market management Security)  Vereinbarung von  Kürzeste Time-to-  Offline-Szenarien Service Leveln Market  Eigene Hard- und  Nutzungsabhängige Software Abrechnung (OpEx) (flexible Konfiguration,  Auswahl von Service aber Admin-Kosten) Leveln  Vorab-Kosten für eigene Infrastruktur (CapEx)
  5. 5. Bereitgestellte IT-Kapazitäten Bereitgestellte Prognose IT-Kapazitäten der Last „Unterversorgung“ an Kapazitäten Vermeidung von „Unterversorgung“ „Verschwendung“ Reduzierung der Fixe Kosten für von Kapazitäten Kapazitäten bei IT Kapazitäten sinkender Last Reduzierung der „Überversorgung“ Absenkung der Anfangs- Hürde für Investitionen Investitionen Tatsächliche Last Zeit
  6. 6. • „Zugriff nur über Browser“  Microsoft Cloud Services ermöglichen unterschiedliche Endgeräte und Clients, z.B. Zugriff auf Mail über Outlook (Rich Client), Outlook Web Access (Browser) und Mobiltelefone • „Kein Offline-Betrieb möglich“  Mit geeigneten Clients kann der Benutzer durchaus Offline arbeiten, z.B. Outlook oder SharePoint Workspace (Groove) • „Alles-oder-Nichts“  Microsoft Cloud Services können je nach Szenario beliebig mit selbst betriebenen Systemen (On-Premise) gemischt werden, z.B. Exchange Server und Exchange Online für unterschiedliche Unternehmensbereiche • „Einmal Cloud, immer Cloud“  Kunden können bei Bedarf zwischen den Betriebsformen wechseln und werden durch Tools & Anleitungen dabei unterstützt
  7. 7. Niederlande China Illinois Irland Japan Washington Indien Hong Kong Virginia California Singapur Texas Puerto Rico Netzanbindung ausreichend dimensioniert? • Performance Test (Browser-basiertes Tool) • Anforderungen an das Netzwerk (TechNet-Artikel) • Typische Bandbreiten-Bedarfe (TechNet-Artikel)
  8. 8. Software-as-a- Service (SaaS) Platform/ Infrastructure- as-a-Service (PaaS/IaaS) „Microsoft zählt zu den wenigen Anbietern, die den kompletten Cloud-Stack von IaaS, PaaS und SaaS abdecken und die Services auch kundenindividuell über die verschiedenen Delivery-Modelle als Private-, Public- oder Hybrid Cloud Services liefern können.“ Dr. Carlo Velten, Senior Advisor, Experton Group
  9. 9. Web Anwendungen Web & Clouds 3rd Party Clouds platform AppFabric Compute Storage Management Relationale Daten Management Connectivity Access control Bestehende Entwicklerwerkzeuge und -technologien Composite Applications Vor Ort LOB Anwendungen

×