Informationswissenschaft
Master of Science

	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	
	•	•	•	•	•	•	•	•...
Max-Planck-Straße 2, Gebäude F 01
D-64807 Dieburg
Tel +49.6151.16-9411 oder 9414
Fax +49.6151.16-9413
marion.keller@h-da.d...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Studieninformation Master Informationswissenschaft

27,297 views

Published on

Information zum Studiengang Informationswissenschaft (Master of Science). Website: http://iw.fbmd.h-da.de/master/

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
27,297
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
26,560
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Studieninformation Master Informationswissenschaft

  1. 1. Informationswissenschaft Master of Science • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • Module. Wie ist das Studium aufgebaut? Qualifikationen und Kompetenzen für diese Tätigkeitsfelder vermitteln die Studiengangs-Module. Diese Studiums­ einheiten können Lehrveranstaltungen, Projektarbeit oder Laborphasen einschließen. Der Übersicht dazu dient die Illustration rechts. Sie nennt auch Zugangsmöglichkeiten zum Studiengang. oder oder Fachmodul 6, 5 CP Fachmodul 5, 5 CP Fachmodul 4, 5 CP Fachmodul 3, 5 CP Fachmodul 2, 5 CP Fachmodul 1, 5 CP . . . Projektmodul 3, 10 CP Projektmodul 2, 10 CP Projektmodul 1, 10 CP Informationswissenschaft 7. Semester 8. Semester . . . . . Forschungs- und Praxisphase, 30 CP 9. Semester . . . Masterarbeit, 30 CP Master of Science 10. Semester . . . . . Beispielhafte Tätigkeiten: - Informationsmanagement - Informationsarchitektur: Planung, Entwurf und Einführung von Informationssystemen auf Internet-/ Intranet- und Multimedia-Basis - Elektronische Archivierungs- und DMS-Systeme, E-Shop-Lösungen - Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation - Leitung von Bibliotheken oder Informationsabtei- lungen - Technische oder organisatorische Leitung von Bibliotheken oder Bibliotheks abteilungen - Technische oder organisatorische Leitung von Medienarchiven - Gestaltung interaktiver Medien bei Fernseh-, Hör- funk- und Verlagsredaktionen - Gestaltung von E-Government, elektronischen Bürgerservices, kommunalen Portalen • qualifiziert u.a. für folgende berufliche Positionen: Fach- und Führungsaufgaben in Wirtschaft, Medien, Bibliotheken, Non-Profit-Organisationen und öffentlicher Verwaltung. • befähigt zur Promotion, • qualifiziert für die Laufbahn im Höheren Dienst, Der Masterabschluss Perspektiven Informationswissenschaft Master of Science CP: Die Größe der Modulblöcke entspricht dem durchschnittlichen Studien- und Lernaufwand, für bestandene Module werden Credit Points (CP) verliehen – in der Regel 60 CP pro Jahr. Farblegende: Standardmodule    Abschlussarbeiten    Praxisphase    Wahlpflicht, Vertiefungen    überfachliche Qualifizierung • ein anderer hinführender Hochschulabschluss; in diesem Fall wird individuell vom Prüfungsausschuss geprüft, ob eine Zulassung erfolgen kann. • ein Bachelor- oder Diplomabschluss auf dem Gebiet der angewandten Informations- oder Bibliothekswissenschaften oder ein vergleichbarer Abschluss, • ein qualifizierter Diplomabschluss im Studiengang Information und Dokumentation sowie Informationsund Wissensmanagement, - Leistungen des Diplomstudiengangs, die über die 180 CP des Bachelorniveaus hinausgehen, können anhand von Einzelfallprüfung auf das Masterstudium angerechnet werden, • Ein qualifizierter Bachelor- oder Diplomabschluss im Studiengang Information Science & Engineering / Informationswissenschaft oder Informationswissenschaft . . . . . Praxisfeld. Welche beruflichen Chancen eröffnen sich? Der Master-Studiengang bildet Informationsexpertinnen und -experten für Gestaltungs- und Leitungsfunktionen für alle privatwirtschaftlichen Branchen, öffentliche Betriebe, Non-Profit-Organisationen, Bibliotheken und Verwaltungen aus. In folgenden exemplarischen Bereichen nehmen die Absolventinnen und Absolventen höhere fachliche, informatorische und informationstechnische und organisatorische Verantwortungsbereiche wahr: Informationsmanagement, Online & Performance Marketing, Informationsarchitektur, Informations- und Wissensmanagement, Unternehmenskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Erstellung komplexer Informations­ rodukte, Leitung von Bibliotheken/ p Bibliotheksabteilungen und Medienarchiven, Gestaltung interaktiver Medien bei Fernseh-, Hörfunk- und Verlagsredaktionen. Der Abschluss qualifiziert für eine höhere Laufbahn im öffentlichen Dienst in Deutschland sowie für das Promotionsstudium. Zulassungsvoraussetzungen Studieninformation Das Studium. Wie ist der Master fachlich ausgerichtet? Der anwendungsorientierte und konsekutive Master-Studien­ gang Informationswissen­ chaft vermittelt Inhalte aus den s Gebieten Informationswissenschaft, Informationstechnologie, Medienwissenschaft, Bibliothekswesen, Informationswirtschaft und Management. Die Studierenden stellen sich ein individuelles Qualifikationsprofil zusammen, indem sie Veranstaltungen aus folgenden Fachkatalogen wählen und frei zusammenstellen: • Business Information Engenieering / Online-Marketing • Information Architecture • Wissensrepräsentation • Library Science • Redaktionswesen • Fachübergreifendes & Management
  2. 2. Max-Planck-Straße 2, Gebäude F 01 D-64807 Dieburg Tel +49.6151.16-9411 oder 9414 Fax +49.6151.16-9413 marion.keller@h-da.de www.iuw.h-da.de fb  md FACHBEREICH Media HOCHSCHULE DARMSTADT UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Rahmen. Wie ist das Studium organisiert? Der Master-Studiengang Informationswissenschaft wird als Vollzeitstudium über vier Semester am Mediencampus der h_da in Dieburg angeboten und schließt mit einem Master of Science (M.Sc.) ab. Im ersten Studienjahr wählt man insgesamt neun Module (sechs Fachmodule und drei Projektmodule) aus dem Studienangebot. Das zweite Studienjahr besteht aus einer Praxis- bzw. Forschungsphase von mindestens 18 Wochen (auch in Teilzeit möglich, dann aber mindestens 36 Wochen) und der viermonatigen Masterarbeit mit begleitender wissenschaftlicher Lehrveranstaltung sowie einem abschließenden öffentlichen Kolloquium . Neben den hessenweit üblichen Semesterbeiträgen werden keine Gebühren von der h_da erhoben. bu hte Fic E 41 e inb Ste Fic hte s tra ße SSC g we F 01eg rgw rlin lde ich inr tra ße He ö ßd ss B 14 C 12 A 13 B 13 A A 12 ard trin g Ha A 11 A 10 Darmstadt B r( ge rin ub nz ah b uto f ho tba up Ha w as hn n ll Pa D 11 D 19 D 13 B 12 A 14 2) 67 /A 26 ße a str e ies C 16/C 15/C 14 ss h lo z Sc E 11 sin SSC C 10 Ka ar ten rrn g E 10 p en lat ale gd Ma He ) B3 C 13 ße t ra ns ne e Str aß er eim inh E 24 E 23 Schloßgartenstr. e( Str aß rte r kfu Fra n C 11 La bu Die He E 21 E 20 os is de tra Lu Nie Wil ße e he Sa aß lm alb str ine au rck ns str S 4 /11 ma tra aß e ße Bis F e aß eld str e be ng rgs raß elu Ne lst tra ck Ad ge ars ße Hü r tr. D 17 Bir ate he ke nw tst ße D 15 D 12 D 16 aa eg tra St C 10 ße ins D 10 he tra D 14 s R He B 10 ree ide Sp lbe rge Hin Havelstraße rS de tra B 11 nb ße Be Sc ur rlin (B hö gs 3) f fe tra er rst ße Alle e ra lle e ße o fa zh l Ho r-R am au hh rafndg rge rS E 40 Eu ß tra e ge Geo n-B rac rg-S htWe e traß g Te ic (B ch ba Er eg hw bric öhe h en ild th Ma Ol 2 er 6) . Str m k 15 rg, bu Die ch na E 31 E 30 Alexanderstraße Rhönring Herausgeber Hochschule Darmstadt Haardtring 100 D-64295 Darmstadt Stand Januar 2012 ße a str Ro Nie tr. de r-R r-S (B 4 am 49 dte ) st stä r fe rS tr. äd ter -S Ja tr. hn aß str e Campus Dieburg Hö ns rse Pe te rg Media F 01 ße tra ah sp E 50 itt hn Sc Al t Da er r Fr mst ied ä ho dter f ns tr. na ch Die B2 6 bu rg ,1 8k m h_da Schöfferstraße 3, Gebäude C 10 D-64295 Darmstadt Tel +49.6151.16-7979 info@h-da.de www.h-da.de/ssc www.h-da.de/studium Akkreditierung. Wie wird die Qualität nachgewiesen? Der konsekutive Master-Studiengang Informationswissenschaft wurde durch die Agentur AQAS akkreditiert. Vorbildung. Was wird vorausgesetzt? Zulassungsvoraussetzung ist ein qualifizierter Bacheloroder Diplomab­ chluss mit einer Gesamtnote 2,5 oder bess ser auf dem Gebiet der angewandten Informationswissen­ schaften oder ein verwandter Abschluss. Bewerberinnen und Bewerber aus verwandten Fachrichtungen (z.B. Medien, Wirtschaft, Informatik) haben adäquate Kenntnisse bei der Bewerbung nachzuweisen. Bewerbung. Welcher Weg führt an die h_da? Das Master-Studium kann sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester begonnen werden. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie im Internet unter www.h-da.de/bewerbung. Beratung. Wo erhalte ich mehr Informationen? Neben dem Fachbereich Media ist das Student Service Center (SSC) Anlaufstelle für die meisten Fragen zum Studium. Details zum Studiengang finden Sie unter www.iuw.h-da.de. Hochschule Darmstadt. Was kann ich erwarten? Wer eine praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Hochschul­ bildung und Erfolg im Beruf anstrebt, sollte an der Hochschule Darmstadt (h_da) studieren. Denn laut „Wirtschaftswoche“ belegt die h_da seit Jahren einen Spitzenplatz im Ansehen deutscher Personalchefs. Die Hochschule Darmstadt steht für: • effektive Studienorganisation und kurze Studienzeiten • Praxisphasen in Wirtschaft und öffentlichem Sektor als Teil des Studiums • internationale und fachübergreifende Studiengänge • optimale Vorbereitung für das berufliche Fortkommen „Der Master bot mir die Möglichkeit, für meine berufliche Ausrichtung im Zukunftsbereich Online und Performance Marketing qualifizierte Alleinstellungsmerkmale zu erlangen. In diesem Bereich ist der Darmstädter Master aus informationswissenschaftlicher Sicht absolut führend.“ David Richter, Master-Absolvent, Deutsche Telekom AG, P & I, Darmstadt. „In Projekten mit externen Kooperationspartnern wie der Unibibliothek Frankfurt arbeiteten wir selbstständig und trugen eigene Verantwortung. Das Verhältnis zu den Dozenten war dabei gut, wir standen in einem intensiven Austausch und lernten viel voneinander.“ Dipl.-Informationswirt Dirk Hey, Master-Absolvent.

×