Digital Natives auf dem Weg zum Livestream

1,239
-1

Published on

Vortrag im Rahmen der Vorlesung "Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie"

Published in: Technology, Art & Photos
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,239
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
19
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Digital Natives auf dem Weg zum Livestream

  1. 1. Digital Natives Table of Content:
  2. 2. Digital Natives Digital Natives auf dem Weg zum Livestream? Martin Ebner
  3. 3. A little Essay A Little Essay
  4. 4. Digital Immigrant and Digital Natives Digital Immigrant / Digital Natives http://www.flickr.com/photos/ergonomic/3363073562
  5. 5. As digital immigrants learn quot;As Digital Immigrants learn - like all immigrants, some better than others - to adapt to their environment, they always retain, to some degree, their quot;accentquot;, that is, their foot in the past.quot; Marc Prensky quot;Digital Natvies, Digital Immigrantsquot;, 2001 http://www.flickr.com/photos/oso/2343596768
  6. 6. Understanding Net Generation - Read visual images - visual spatial skills - inductive discovery - attentional deployment - fast response time Oblinger, J. L., 2005, Is it age for IT: First Steps Toward Understanding the Net Generation http://www.flickr.com/photos/43331433@N00/314937044
  7. 7. Digital Gap Digital gap http://www.chrisharrison.net/projects/InternetMap/medium/worldWhite.jpg
  8. 8. Digital divide Digital divide - Economic divide - Usability divide - Empowerment divide Jacon Nielsen Digital Divide, The Three stages http://www.useit.com/alertbox/digital-divide.html http://www.flickr.com/photos/icecream/22316672
  9. 9. Digital Identity and Digital Dossier Digital Identity / Digital Dossier http://www.flickr.com/photos/menlophoto/3257818499
  10. 10. Digital Wisdom Digital Wisdom is a twofold concept, referring both: - access cognitive power - enhance our capabilites through the use of technology Marc Prensky quot;From Digital Immigrants and Digital Natvies to Digital Wisdomquot;, 2009 http://www.flickr.com/photos/dem_christoph/2445477785
  11. 11. Gibt es eine Netgeneration? Gibt es eine Net@generation? Rolf Schulmeister Gibt es eine Netgeneration? www.zhw.uni-hamburg.de/pdfs/Schulmeister_Netzgeneration.pdf http://www.flickr.com/photos/menlophoto/2826598720
  12. 12. Freundschaften quot;Die Beschäftigung der Kinder und Jugendlichen mit Medien ist nur ein integrierter Teil ihrer gesamten Freizeitaktivitäten, deren primäres Ziel das Gewinnen von Freundschaften und das Zusammensein mit Freunden ist.quot; Rolf Schulmeister quot;Gibt es Netgeneration?quot;, 2008 http://flickr.com/photos/louveciennes/2155673014/
  13. 13. Unterhaltung quot;... nur die Mediennutzung betrachten, müssen wir feststellen, dass die klassischen Medien wie Fernsehen und Film (Video) bei den Jugendlichen Priorität heben und die reine Unterhaltungsfunktion der Medien noch nicht obsolet geworden ist.quot; Rolf Schulmeister quot;Gibt es Netgeneration?quot;, 2008 http://flickr.com/photos/louveciennes/2155673014/
  14. 14. Funktionsarten quot;Schlüsselt man den Umgang mit Computer und Internet nach Funktionsarten auf, so wird erstens deutlich, dass die klassischen Medien Musik und Film erneut mit substanziellen Anteilen vorkommen, und dass zweitens die dominanten Funktionen Email, Chat, Internet-Telefonie sowie das Aufsuchen von Community-Websites deutlich machen.quot; Rolf Schulmeister quot;Gibt es Netgeneration?quot;, 2008 http://flickr.com/photos/louveciennes/2155673014/
  15. 15. Sozialisationsziele quot;Freundschaften pflegen und mit Peers kommunizieren sind seit jeher die wichtigsten Sozialisationsziele gewesen.quot; Rolf Schulmeister quot;Gibt es Netgeneration?quot;, 2008 http://flickr.com/photos/louveciennes/2155673014/
  16. 16. Ubiquitaere Verfuegbarkeit quot;Der digital Divide wird nicht aufgehoben durch die ubiquitäre Verfügbarkeit der Medien.quot; Rolf Schulmeister quot;Gibt es Netgeneration?quot;, 2008 http://flickr.com/photos/louveciennes/2155673014/
  17. 17. Mystifizierung quot;Die Tatsache, dass heute andere Medien genutzt werden als in früheren Zeiten rechtfertigt es nicht, eine ganze Generation als andersartig zu mystifizieren.quot; Rolf Schulmeister quot;Gibt es Netgeneration?quot;, 2008 http://flickr.com/photos/louveciennes/2155673014/
  18. 18. Studie TU Graz und Universitaet Zuerich Studie TU Graz / Universität Zürich quot;Die oftmals gepriesene Net- Generation lässt noch auf sich warten bzw. spiegelt eher eine technisch besser ausgerüstete wieder.quot; Martin Ebner, Mandy Schiener, Walther Nagler quot;Has the Netgeneration arrived at the University?quot;, 2008
  19. 19. JIM Studie Computer JIM Studie quot;Erstmals in der zehnjährigen Geschichte der JIM- Studie zeigt sich, dass Jugendliche eher einen Computer als einen Fernseher besitzen.quot; JIM Studie 2008 http://www.mpfs.de/index.php?id=117 http://www.flickr.com/photos/nouddegreef/2607346777
  20. 20. JIM Studie Internet JIM Studie quot;Vor die Wahl gestellt, auf welches Medium sie am wenigsten verzichten könnten, würden sich die meisten Jugendlichen für das Internet entscheiden.quot; JIM Studie 2008 http://www.mpfs.de/index.php?id=117 http://www.flickr.com/photos/nouddegreef/2607346777
  21. 21. Internet und Zeitung Internet und Zeitung http://pewresearch.org/pubs/1066/internet-overtakes-newspapers-as-news-source
  22. 22. Kids are active online Majority of Kids Are Computer Savvy http://www.marketingcharts.com/interactive/vast-majority-of-todays-kids-are-online-6837/? camp=newsletter&src=mc&type=textlink
  23. 23. Handynutzung bei Kindern Handy in Kinderhand http://www.focus.de/digital/handy/mobilfunk-handy-in-kinderhand_aid_313166.html
  24. 24. OLPC Projekt PH Graz und TU Graz OLPC Projekt PH Graz / TU Graz
  25. 25. AdMob Mobile Metrics quot;Traffic from Western Europe increased 132% in the last 12 months to 550 million requests in January 2009. ... Over the last year, Apple devices have shown strong growth throughout Western Europe with the iPhone becoming the number one device by usage. However, Nokia still dominates the smartphone category with 11 of the top 15 devices.quot; AdMob Mobile Metrics, 2009 http://de.admob.com/s/solutions/metrics?_cd=1 http://www.flickr.com/photos/pleasewait/2272096624
  26. 26. Twitters Tweet Smell Of Success Fastest Growing Member Community Destinations in February 2009 Twitter's Tweet Smell Of Success http://blog.nielsen.com/nielsenwire/online_mobile/twitters-tweet-smell-of-success/
  27. 27. MicroSociology of Networks The Micro-Sociology of Networks
  28. 28. Totally Wired Digitales Leben ist für Jugendliche normal, selbstverständlich und nicht mehr wegzudenken Es ist zu beobachten, dass das Leben der Jugendlichen immer mehr öffentlich wird, zum Teil ist es bewusst und gewollt, zum anderen mangelt es an Erziehung Anstasia Godstein Totally Wired: What Teens and Tweens Are Really Doing Online
  29. 29. Early Moral Panics Early Moral Panics um 1900: Reading as a disease um 1910: Movie houses blast quot;maidenhoodquot; um 1920: dancing to jazz music will lead to sex um 1930: comic books lead to crime Anstasia Godstein Totally Wired: What Teens and Tweens Are Really Doing Online http://www.flickr.com/photos/haniamir/540711607
  30. 30. Think before you post Think before you post
  31. 31. Dawn of the Digital Natives Dawn of the Digital Natives Less than one-third of 13-year-olds are daily readers Reading scores for 12th-grade readers fell significantly from 1992 to 2005 On average, Americans ages 15 to 24 spend almost two hours a day watching TV, and only seven minutes of their daily leisure time on reading National Endowment for the Arts Announces New Reading Study http://www.nea.gov/news/news07/TRNR.html http://www.flickr.com/photos/newtonfreelibrary/544152508/
  32. 32. Die Rolle der Digital Identity Die Rolle der Digital Identity
  33. 33. Infrastruktur Die Infrastruktur unserer Dörfer und Städte wird sich ändern. .... Der Mensch wird wieder zu einer Lebensform wie bis ins 19. Jahrhundert hinein zurückkommen, wo Arbeitsplatz und Wohnung beisammen waren [...] Die Arbeitszeit wird flexibler und individueller Johann Günther Digital Natives & Digital Immigrants
  34. 34. Konsumverhalten Natives konsumieren intensiver, prägnanter und kürzer Johann Günther Digital Natives & Digital Immigrants
  35. 35. Chip and Child A small chip and a child
  36. 36. The MicroSociology of Networks The Micro-Sociology of Networks
  37. 37. Medium Verstehen wir das Medium Internet als Kommunikationsmittel .... http://www.flickr.com/photos/leejordan/1240844343
  38. 38. Mobiltelefon ... und kombinieren es mit dem Mobiletelefon http://www.flickr.com/photos/mcbeth/260694160

×