BPRG PR im Social Web

2,706 views

Published on

Referat bei der Berner Public Relations Gesellschaft BPRG in der Universitätsbibliothek Bern mit gut 100 Gästen zu Veränderung der PR und Herausforderung für PR-Schaffende. #BPRG

2 Comments
9 Likes
Statistics
Notes
No Downloads
Views
Total views
2,706
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
85
Comments
2
Likes
9
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

BPRG PR im Social Web

  1. 1. PR im Social Web 21. März 2012, Universitätsbibliothek BernTwitter: @mcschindlerHashtag: #BPRG 1
  2. 2.  27 Jahre PR-Beraterin:  Trimedia Communications,  Schweizerisches Public Relations Institut SPRI  Schweizerische Text Akademie Inhaberin von mcschindler.com Co-Autorin: PR im Social Web Das Handbuch für Kommunikationsprofis, O‘Reilly, April 2011, Mai 2012 Twitter: @mcschindler 2
  3. 3. Alle sprechen davon, doch … 3
  4. 4. bei der 4.Sitzung der Enquete Kommission "Internet und digitale Gesellschaft", im Deutschen Bundestag. 4http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=sboGELOPuKE
  5. 5. Selbst- Kreisende Aufschaukelung Erregungen Spontane AktivitätDichte Wahrnehmen: Was istVernetzung Resonanzfähig? Empathie Herausfinden: Wo finden 5 Aufschaukelungen statt?
  6. 6. 6http://www.youtube.com/watch?v=j_sv8nPLtnU
  7. 7. Fish where the fish are 7Bildquelle: http://www.puredesignmarketing.com/corporate-communication.htm
  8. 8. Interner Raum vormedialer Raum medialer RaumOrganisation Stakeholder MassenmedienMedienarbeit PrintIntranet TVWebsite RadioKundenmagazine TeilöffentlichkeitVeranstaltungenFace-to-Face-Kommunikationetc.Themen ÖffentlichkeitBroadcast
  9. 9. Interner Raum vormedialer Raum medialer RaumOrganisation Stakeholder MassenmedienMedienarbeit Foren PrintIntranet Private Weblogs TVWebsite Social Networks RadioKundenmagazine Videoplattformenetc. Podcasts Hubs = stark vernetzte etc. Links, Social Media Platt- Suchm aschin formen en Online-Journalismus ThemenblogsThemen Teilöffentlichkeit Öffentlichkeit Themen Themen
  10. 10. Interner Raum vormedialer Raum medialer Raum Organisation Stakeholder MassenmedienKnoten Konnektoren
  11. 11. «Buzz» • Vormedialer Raum Tweets, Posts usw. • Knoten: Gute Networker Sascha Lobo • Hub: Knoten mit Aufmerksamkeitssteuerung Rivva, Carta • Massenmedien Spiegel OnlineQuelle: Handbuch Online-PR, Prof. Thomas Pleil, 2012 eigene 11Darstellung
  12. 12. “… elevate other employees and technical experts from within their own ranks to the position of trusted spokesperson.” 12http://trust.edelman.com/slides/trust-in-media-digital-and-otherwise/
  13. 13. Edelman: no matter what its business or activity 13
  14. 14. Monitoring ContentWas läuft da draussen? Was bereiten wir auf? MitWorüber wird gesprochen? welchen Mitteln? Für welcheWo und wie finden wir statt? Plattformen?Koordination DistributionWas kommt von innen? Wie Wie verbreiten wir denwollen wir uns positionieren? Content? Auf welchenWas gehört auf die Agenda? Plattformen? Wer teilt ihn? 14 http://www.storytellersmediagroup.com/DORIS_SERIES_PUBLICITY/1955DorisNewsroom.jpg
  15. 15. Kapitalmärkte Absatzmärkte Aktionäre, Kunden, Banken, Händler Börsen Medien Arbeitsmärkte Print, Mitarbeiter, Radio TV Belegschaft, Gewerkschaft Organisation Branchen- verbände/ Nachbarn, Standes-Org. Vereine, Wettbewerb Konkurrenz Kirchen Gesellschafts- Politiker, politischer Behörden, Lieferanten Raum Parlament, Regierung Politischer Beschaffungs- Raum, Wähler märkte 15Quelle: http://corporate-issues.net/akteure.htm
  16. 16. Wer trägt zumThema bei? Standorte Abteilungen Mitarbeiter Funktionen Wie muss es ab- gestimmt werden?  zeitlich  inhaltlich  formal  sprachlich 16
  17. 17. Welche klassischenMedien setzen wirein? Print Radio TV Events Wo bauen wir auf Online-Medien?  (Micro)Blog  Podcast  Video  Netzwerke 17
  18. 18. Wie vernetzen wiruns mit Menschen? Freunde Fans Follower Abonnenten Wie verbinden wir uns auf Textebene?  Hyperlinks  Kommentare  Blogroll  «gefällt mir» 18
  19. 19. 19
  20. 20. 20Bildquelle: http://www.nibis.de/~niff/material/bild/tiere/original/schwein.jpg
  21. 21. Das Filet ist das beste, Aber das Schwein hat noch zarteste Stück am Schwein. mehr zu bieten.http://www.inform24.de/warenkunde/schw_filet.html 21http://img.eatsmarter.de/images/14/cache/Schweinefilet-Roellchen-ScRo_zutaten_7704_533_400.jpg
  22. 22. integriert crossmedial vernetzt Stakeholder Eigene Website (Kommentare) Fremde Blogs Eigener Blog (Link, Embed) Netzwerke Newsroom (mention, RT) Newsletter Medien 22
  23. 23.  Ressourcen schonen und Synergien nutzen! Leerläufe und Widersprüche vermeiden Dramaturgie aufbauen Multi Touch Points schaffen Reputation online und offline pflegen Goodwill schaffen, Fürsprecher gewinnen Vertrauen aufbauen Share of Voice Word of Mouth (WOM) Kontextorientiert kommunizieren Zielgruppe abholen, wo sie steht 23
  24. 24. PR im Social Web: Wie packt man das an? 24
  25. 25. 25
  26. 26. 26
  27. 27. Die Frage ist nicht mehr, … die Frage ist vielmehr,wie Sie Ihre Zielgruppen was alles Ihre Zielgruppeerreichen … erreicht Herausforderung: Atomisierung der Kontaktpunkte = Viele Touchpoints Lösung: Multi-Channel-Strategie: Botschaften crossmedial aufbereiten. Pointcasting statt Broadcasting 27
  28. 28. 28
  29. 29. 1 Person 90 von 100 von 100 hören zu, spricht … schweigen … … und machen Hm.. sich ihr Bild! tja So, so aha grummel 9 von 100 reagieren, kritisieren, interagieren. 29Bildquelle: mcschindler.com
  30. 30. Mit Zuhören! 30http://aschauerte.files.wordpress.com/2010/12/dell-social-media-listening-command-center-3.jpg?w=640
  31. 31. Digital Native Digital Immigrant Digital Visitor Digital Resident 31http://www.mcschindler.com/2010/04/20/nicht-jeder-digital-native-ist-auch-ein-resident/
  32. 32. Do what youdo best. Linkto the rest!Jeff Jarvis Distribution Aggregation 32
  33. 33. 33http://thomaspleil.wordpress.com/category/lesetipps/
  34. 34. PUSH: Publikation & Tag Distribution der Meldung TagTag PULL: Recherche, Suchmaschinen Tag = Keyword/Schlagwort 34 Tag
  35. 35. Zwischen Mitte Dezember2011 und Januar 2012wurde anhand von 10.000ausgewählten Top-Keywords sowie 300.000Webseiten und mehrerenMillionen Backlinks, Sharesund Tweets ausgewertet,inwiefern diese das GoogleRanking beeinflussen. 35http://t3n.de/news/diese-faktoren-beeinflussen-365580/
  36. 36. 36
  37. 37. 37
  38. 38. Mal ganz ehrlich … 38
  39. 39. https://twitter.com/#!/evag_de/status/169692328624271360 39https://twitter.com/#!/evag_de/status/169495569448964096
  40. 40. 40
  41. 41. 41
  42. 42. http://themenblog.de/2011/09/29/nikon-first-know-your- 42product-then-post/ 42
  43. 43. Die australische Airline Qantas fragt:Wie stellen Sie sich Luxus bei Quantas vor? Start: Dienstag der 22.11.2011  Knapp ein Monat nach einem Streik, der 70.000 Kunden der Airline im Stich gelassen hat.  Einen Tag, nachdem man die Verhandlungen mit den Gewerkschaften abgebrochen hat. Gewinn: 50 Pyjama-Sets. 43
  44. 44. https://twitter.com/#!/QantasAirways/status/138777009366114306 44https://twitter.com/#!/QantasAirways/status/138777262895009792
  45. 45. 45
  46. 46. 46
  47. 47. 47
  48. 48. 48
  49. 49. 49
  50. 50. Das gebe ich Ihnen mit 50
  51. 51. 1. Kommunikationswürfel: integriert + crossmedial + vernetzt = Synergien nutzen und Ressourcen schonen.2. Beantworten Sie vor dem Start die wichtigen Fragen.3. Arbeiten Sie mit Konzept, planen Sie sauber und dann … lassen Sie los und agieren flexibel.4. Hören Sie zu! Monitoring ist «die halbe Miete». 51
  52. 52. 52
  53. 53.  Thomas Pleil: http://thomaspleil.wordpress.com/ Daniel Rehn: http://danielrehn.wordpress.com/ Marcel Bernet: http://bernetblog.ch/ Mirko Lange: http://blog.talkabout.de/ PR-Blogger: http://www.pr-blogger.de/ Tapio Liller: http://www.opensourcepr.de/ Kerstin Hoffmann PR-Doktor: http://pr-doktor.de/ Ed Wohlfahrt: http://edrelations.com/ Tim Krischak: http://kommunikation-zweinull.de/ Bernadette Bisculm: http://www.bisculm.com Online Investor Relations: http://www.online-investorrelations.de/ Marie-Christine Schindler: http://www.mcschindler.com 53
  54. 54. … dann bin ich gerne für Sie da.Präsentation zum Download:http://www.slideshare.net/mcschindlerwww.mcschindler.com (Blog)welcome@mcschindler.comTelefon: +41 44 342 53 63Twitter: @mcschindlerwww.facebook.com/mcschindlercomDer Weg zum Buch: bit.ly/PRimSocialWeb 54

×